14.02.2018

Gestoppte bzw. gedrehte Serien: United Parcel Service +1,18% auf 107,56, davor 11 Tage im Minus (-19,9% Verlust von 132,72 auf 106,31),  Strabag 0% auf 32,6, davor 7 Tage im Minus (-7,65% Verlust von 35,3 auf 32,6), Sanochemia -0,86% auf 2,3, davor 5 Tage im Plus (29,61% Zuwachs von 1,79 auf 2,32), Hannover Rück -1,35% auf 109,9, davor 4 Tage im Plus (4,8% Zuwachs von 106,3 auf 111,4), Phoenix Solar -1,46% auf 0,27, davor 4 Tage im Plus (6,2% Zuwachs von 0,26 auf 0,27), Swiss Re -0,17% auf 93,4, davor 4 Tage im Plus (5,6% Zuwachs von 88,6 auf 93,56), Fuchs Petrolub -1,41% auf 43,24, davor 4 Tage im Plus (4,38% Zuwachs von 42,02 auf 43,86), GoPro +0,57% auf 5,29, davor 4 Tage im Minus (-6,57% Verlust von 5,63 auf 5,26), Vossloh +4,05% auf 39,8, davor 3 Tage im Minus (-5,79% Verlust von 40,6 auf 38,25), Airbus Group +0,39% auf 83,25, davor 3 Tage im Minus (-6,28% Verlust von 88,49 auf 82,93), 

Folgende Titel haben den Moving Average 100 gekreuzt:
Carl Zeiss Meditec 48,88 (MA100: 48,92, xD, davor 134 Tage über dem MA100), Ibiden Co.Ltd 13,17 (MA100: 13,06, xU, davor 104 Tage unter dem MA100), Aurubis 73,88 (MA100: 74,14, xD, davor 57 Tage über dem MA100), Mologen 2,65 (MA100: 2,6, xU, davor 34 Tage unter dem MA100), Under Armour 16,7 (MA100: 14,61, xU, davor 32 Tage unter dem MA100).

Folgende Titel haben den Moving Average 200 gekreuzt:
Generali Assicuraz. 15,18 (MA200: 15,25, xD, davor 39 Tage über dem MA200), Hanwha Q Cells 7,61 (MA200: 7,51, xU, davor 33 Tage unter dem MA200).

Folgende Titel hatten einen Top3 ytd Platz bezogen auf die eigene Performance: Buwog (bester mit 0,56%), Cree (bester mit 3,37%), EVN (bester mit 4,3%), Hypoport (bester mit 4,85%), Mologen (bester mit 25,3%), Aurubis (schlechtester mit -8%), Rheinmetall (schlechtester mit -3,14%), Telecom Italia (schlechtester mit -2,65%), Toyota Motor Corp. (schlechtester mit -2,27%), Under Armour (bester mit 17,36%), Wells Fargo (bester mit 2,65%), DO&CO (2.bester mit 4,98%), Constantin Medien (2.bester mit 0,46%), Generali Assicuraz. (2.schlechtester mit -1,75%), Glencore (2.bester mit 2,48%), Heidelberger Druckmaschinen (2.bester mit 4,95%), Ibu-Tec (2.bester mit 3,13%), Lenzing (2.schlechtester mit -3,12%), Manz (2.bester mit 6,52%), Mytilineos Holdings (2.schlechtester mit -2,79%), Rocket Internet (2.bester mit 3,42%), SolarEdge (2.bester mit 4,35%), Silberbarren (1000g) (2.bester mit 0,59%), Talanx(2.schlechtester mit -1,98%), TUI AG (2.bester mit 2,23%), Uniqa (2.schlechtester mit -1,97%), Verbio (2.schlechtester mit -7,53%), Vossloh (2.bester mit 4,05%), Wacker Neuson(2.schlechtester mit -2,79%), Ambarella (3.schlechtester mit -5,33%), Beghelli (3.bester mit 1,93%), Celesio (3.schlechtester mit -0,74%), Epigenomics (3.bester mit 3,83%), First Solar(3.bester mit 2,72%), Gurktaler AG Stamm (3.schlechtester mit 1,27%), Hannover Rück (3.schlechtester mit -1,35%), Immofinanz (3.bester mit 1,58%), Lukoil (3.bester mit 2,93%), Manchester United (3.bester mit 3,05%), NetEase (3.bester mit 1,77%), Shinko Electric Industries (3.bester mit 2,83%), Silber Philharmoniker 1/1 (3.bester mit 0,6%), Twitter (3.bester mit 8,05%), Uniper (3.bester mit 2,01%), Vapiano (3.schlechtester mit -3,24%), Wiener Privatbank (3.schlechtester mit -2,75%), Warimpex (3.schlechtester mit -1,35%), 

Folgende Titel hatten ihr bestes Ergebnis ytd beim Geld-Umsatz: Vipshop (bester), BKS Bank Stamm (bester), Cancom (bester), Scout24 (bester), Mologen (bester), Aurubis (bester), TUI AG (bester), Under Armour (bester), UBM (bester), Verbio (bester), 

ATX

Folgende Veränderungen im ytd-Ranking: Immofinanz (3 Plätze gutgemacht, von 20 auf 17) ; dazu, Verbund (+2, von 5 auf 3), VIG (-2, von 3 auf 5), Lenzing (-2, von 13 auf 15), Zumtobel (-2, von 18 auf 20), Österreichische Post (+1, von 7 auf 6), Wienerberger (-1, von 6 auf 7), Buwog (+1, von 10 auf 9), Telekom Austria (-1, von 9 auf 10), SBO (+1, von 14 auf 13), 
Beim Umsatz ytd-Ranking ergaben sich diese Positionsveränderungen: Aufsteiger des Tages war Agrana (1 Platz gutgemacht, von 19 auf 18) , weiters Telekom Austria (-1, von 18 auf 19)

Diese Vorfälle in den Umsatz Top 20: Erste Group liegt mit dem Umsatz von 60.235.004 ytd auf Platz 16. 
Bei den Top-Performances 2018 gab es neue Top 20 Einträge: Verbund mit 3,24% (Platz 19).

1. Erste Group ( 10,10%)
2. Uniqa ( 7,43%)
3. Verbund ( 7,42%)
4. RBI ( 6,13%)
5. VIG ( 4,17%)
6. Österreichische Post ( 0,59%)
7. Wienerberger ( 0,45%)
8. Bawag Group ( -0,13%)
9. Buwog ( -0,52%)
10. Telekom Austria ( -2,45%)
11. Andritz ( -2,69%)
12. voestalpine ( -5,51%)
13. SBO ( -7,76%)
14. Agrana ( -8,21%)
15. Lenzing ( -8,97%)
16. CA Immo ( -10,25%)
17. Immofinanz ( -10,39%)
18. OMV ( -11,17%)
19. S Immo ( -11,70%)
20. Zumtobel ( -12,52%)

 

1. Sanochemia ( 61,06%)
2. S&T ( 39,97%)
3. Valneva ( 27,09%)
4. AMS ( 19,39%)
5. RHI Magnesita ( 16,98%)
6. Cleen Energy ( 13,33%)
7. DO&CO ( 11,61%)
8. FACC ( 10,49%)
9. Dr. Bock Industries ( 9,47%)
10. SW Umwelttechnik ( 6,67%)
11. Flughafen Wien ( 5,20%)
12. Linz Textil Holding ( 5,00%)
13. Wolford ( 4,81%)
14. Fabasoft ( 4,47%)
15. Gurktaler AG Stamm ( 3,23%)
16. Oberbank AG Stamm ( 2,26%)
17. BKS Bank Stamm ( 2,25%)
18. Oberbank AG VZ ( 2,24%)
19. Warimpex ( 2,10%)
20. Mayr-Melnhof ( 1,39%)
21. Rosenbauer ( 0,78%)
22. Amag ( 0,02%)
23. EVN ( -1,20%)
24. Porr ( -1,58%)
25. Frauenthal ( -1,70%)
26. AT&S ( -1,87%)
27. Palfinger ( -2,34%)
28. Petro Welt Technologies ( -3,44%)
29. UBM ( -4,17%)
30. Strabag ( -4,20%)
31. Athos Immobilien ( -5,73%)
32. KTM Industries ( -6,77%)
33. Polytec ( -8,65%)
34. bet-at-home.com ( -8,99%)
35. Gurktaler AG VZ ( -9,86%)
36. BWT ( -11,04%)
37. Wiener Privatbank ( -11,63%)
38. Kapsch TrafficCom ( -12,41%)
39. Semperit ( -19,82%)

DAX

Folgende Veränderungen im ytd-Ranking: BASF (2 Plätze gutgemacht, von 19 auf 17) ; dazu, HeidelbergCement (-2, von 21 auf 23), Daimler (+1, von 6 auf 5), Münchener Rück (-1, von 5 auf 6), Continental (+1, von 8 auf 7), Volkswagen Vz. (-1, von 7 auf 8), Commerzbank (+1, von 10 auf 9), Allianz (-1, von 9 auf 10), ThyssenKrupp (+1, von 14 auf 13), LINDE Z.UMT. (-1, von 13 auf 14), 
Beim Umsatz ytd-Ranking ergaben sich diese Positionsveränderungen: Aufsteiger des Tages war Allianz (1 Platz gutgemacht, von 5 auf 4) , weiters Deutsche Bank (-1, von 4 auf 5)

 

1. Deutsche Boerse ( 6,51%)
2. adidas ( 5,17%)
3. ProSiebenSat1 ( 2,67%)
4. BMW ( -0,13%)
5. Daimler ( -0,25%)
6. Münchener Rück ( -0,28%)
7. Continental ( -0,64%)
8. Volkswagen Vz. ( -1,64%)
9. Commerzbank ( -2,25%)
10. Allianz ( -2,59%)
11. Fresenius Medical Care ( -3,12%)
12. Fresenius ( -4,29%)
13. ThyssenKrupp ( -4,60%)
14. LINDE Z.UMT. ( -4,65%)
15. Infineon ( -5,71%)
16. Henkel ( -5,80%)
17. BASF ( -6,67%)
18. Bayer ( -6,78%)
19. Beiersdorf ( -7,01%)
20. Siemens ( -7,05%)
21. RWE ( -7,79%)
22. Deutsche Post ( -8,25%)
23. HeidelbergCement ( -8,70%)
24. Merck KGaA ( -8,77%)
25. SAP ( -11,40%)
26. Deutsche Telekom ( -12,03%)
27. Vonovia SE ( -12,54%)
28. Lufthansa ( -12,89%)
29. E.ON ( -12,98%)
30. Deutsche Bank ( -19,24%)

Dow Jones

Folgende Veränderungen im ytd-Ranking: Intel (5 Plätze verloren, von 16 auf 21) ; dazu, Caterpillar (+3, von 18 auf 15), Apple (+3, von 20 auf 17), Wal-Mart (+2, von 10 auf 8), Goldman Sachs (+2, von 12 auf 10), DowDuPont Inc. (-2, von 9 auf 11), 3M (+2, von 15 auf 13), Merck Co. (-2, von 14 auf 16), Pfizer (+2, von 22 auf 20), Travelers Companies (-1, von 8 auf 9), 
Beim Umsatz ytd-Ranking ergaben sich diese Positionsveränderungen: Aufsteiger des Tages war Walt Disney (1 Platz gutgemacht, von 17 auf 16) , weiters Verizon (-1, von 16 auf 17)

Diese Vorfälle in den Umsatz Top 20: Apple liegt mit dem Umsatz von 10.357.102.300 ytd auf Platz 18.

1. Boeing ( 16,36%)
2. Cisco ( 7,65%)
3. Nike ( 5,31%)
4. JP Morgan Chase ( 5,13%)
5. Microsoft ( 5,02%)
6. VISA ( 3,80%)
7. UnitedHealth ( 2,80%)
8. Wal-Mart ( 2,26%)
9. Travelers Companies ( 2,17%)
10. Goldman Sachs ( 0,30%)
11. DowDuPont Inc. ( -0,66%)
12. United Technologies ( -1,41%)
13. 3M ( -1,70%)
14. IBM ( -1,74%)
15. Caterpillar ( -2,29%)
16. Merck Co. ( -2,43%)
17. Apple ( -2,89%)
18. Home Depot ( -3,07%)
19. Walt Disney ( -3,15%)
20. Pfizer ( -3,53%)
21. Intel ( -3,68%)
22. Coca-Cola ( -3,68%)
23. American Express ( -4,78%)
24. Verizon ( -5,38%)
25. McDonalds ( -5,65%)
26. Johnson & Johnson ( -6,99%)
27. Exxon ( -8,78%)
28. Chevron ( -9,51%)
29. Procter & Gamble ( -11,30%)
30. General Electric ( -15,93%)



Random Partner

Immofinanz
Die Immofinanz ist ein börsenotierter gewerblicher Immobilienkonzern, der seine Aktivitäten auf die Segmente Einzelhandel und Büro in sieben Kernmärkten in Europa (Österreich, Deutschland, Tschechien, Slowakei, Ungarn, Rumänien und Polen) fokussiert. Zum Kerngeschäft zählen die Bewirtschaftung und die Entwicklung von Immobilien.

>> Besuchen Sie 60 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten




Indizes
ATX 3408 0.46% 3422 0.40% 07:01:00
DAX 12452 0.86% 12532 0.64% 07:03:47
Dow 25219 0.08% 25336 0.46% 07:03:43
Nikkei 21720 1.19% 21890 0.78% 22:52:05
Gold 1354 0.01% 1348 -0.47% 07:03:54
Bitcoin 10673 4.36% 10518 -1.47% 07:03:39


Magazine aktuell

Geschäftsberichte

BSN Spitouts: Generali fällt unter den MA200


14.02.2018

Gestoppte bzw. gedrehte Serien: United Parcel Service +1,18% auf 107,56, davor 11 Tage im Minus (-19,9% Verlust von 132,72 auf 106,31),  Strabag 0% auf 32,6, davor 7 Tage im Minus (-7,65% Verlust von 35,3 auf 32,6), Sanochemia -0,86% auf 2,3, davor 5 Tage im Plus (29,61% Zuwachs von 1,79 auf 2,32), Hannover Rück -1,35% auf 109,9, davor 4 Tage im Plus (4,8% Zuwachs von 106,3 auf 111,4), Phoenix Solar -1,46% auf 0,27, davor 4 Tage im Plus (6,2% Zuwachs von 0,26 auf 0,27), Swiss Re -0,17% auf 93,4, davor 4 Tage im Plus (5,6% Zuwachs von 88,6 auf 93,56), Fuchs Petrolub -1,41% auf 43,24, davor 4 Tage im Plus (4,38% Zuwachs von 42,02 auf 43,86), GoPro +0,57% auf 5,29, davor 4 Tage im Minus (-6,57% Verlust von 5,63 auf 5,26), Vossloh +4,05% auf 39,8, davor 3 Tage im Minus (-5,79% Verlust von 40,6 auf 38,25), Airbus Group +0,39% auf 83,25, davor 3 Tage im Minus (-6,28% Verlust von 88,49 auf 82,93), 

Folgende Titel haben den Moving Average 100 gekreuzt:
Carl Zeiss Meditec 48,88 (MA100: 48,92, xD, davor 134 Tage über dem MA100), Ibiden Co.Ltd 13,17 (MA100: 13,06, xU, davor 104 Tage unter dem MA100), Aurubis 73,88 (MA100: 74,14, xD, davor 57 Tage über dem MA100), Mologen 2,65 (MA100: 2,6, xU, davor 34 Tage unter dem MA100), Under Armour 16,7 (MA100: 14,61, xU, davor 32 Tage unter dem MA100).

Folgende Titel haben den Moving Average 200 gekreuzt:
Generali Assicuraz. 15,18 (MA200: 15,25, xD, davor 39 Tage über dem MA200), Hanwha Q Cells 7,61 (MA200: 7,51, xU, davor 33 Tage unter dem MA200).

Folgende Titel hatten einen Top3 ytd Platz bezogen auf die eigene Performance: Buwog (bester mit 0,56%), Cree (bester mit 3,37%), EVN (bester mit 4,3%), Hypoport (bester mit 4,85%), Mologen (bester mit 25,3%), Aurubis (schlechtester mit -8%), Rheinmetall (schlechtester mit -3,14%), Telecom Italia (schlechtester mit -2,65%), Toyota Motor Corp. (schlechtester mit -2,27%), Under Armour (bester mit 17,36%), Wells Fargo (bester mit 2,65%), DO&CO (2.bester mit 4,98%), Constantin Medien (2.bester mit 0,46%), Generali Assicuraz. (2.schlechtester mit -1,75%), Glencore (2.bester mit 2,48%), Heidelberger Druckmaschinen (2.bester mit 4,95%), Ibu-Tec (2.bester mit 3,13%), Lenzing (2.schlechtester mit -3,12%), Manz (2.bester mit 6,52%), Mytilineos Holdings (2.schlechtester mit -2,79%), Rocket Internet (2.bester mit 3,42%), SolarEdge (2.bester mit 4,35%), Silberbarren (1000g) (2.bester mit 0,59%), Talanx(2.schlechtester mit -1,98%), TUI AG (2.bester mit 2,23%), Uniqa (2.schlechtester mit -1,97%), Verbio (2.schlechtester mit -7,53%), Vossloh (2.bester mit 4,05%), Wacker Neuson(2.schlechtester mit -2,79%), Ambarella (3.schlechtester mit -5,33%), Beghelli (3.bester mit 1,93%), Celesio (3.schlechtester mit -0,74%), Epigenomics (3.bester mit 3,83%), First Solar(3.bester mit 2,72%), Gurktaler AG Stamm (3.schlechtester mit 1,27%), Hannover Rück (3.schlechtester mit -1,35%), Immofinanz (3.bester mit 1,58%), Lukoil (3.bester mit 2,93%), Manchester United (3.bester mit 3,05%), NetEase (3.bester mit 1,77%), Shinko Electric Industries (3.bester mit 2,83%), Silber Philharmoniker 1/1 (3.bester mit 0,6%), Twitter (3.bester mit 8,05%), Uniper (3.bester mit 2,01%), Vapiano (3.schlechtester mit -3,24%), Wiener Privatbank (3.schlechtester mit -2,75%), Warimpex (3.schlechtester mit -1,35%), 

Folgende Titel hatten ihr bestes Ergebnis ytd beim Geld-Umsatz: Vipshop (bester), BKS Bank Stamm (bester), Cancom (bester), Scout24 (bester), Mologen (bester), Aurubis (bester), TUI AG (bester), Under Armour (bester), UBM (bester), Verbio (bester), 

ATX

Folgende Veränderungen im ytd-Ranking: Immofinanz (3 Plätze gutgemacht, von 20 auf 17) ; dazu, Verbund (+2, von 5 auf 3), VIG (-2, von 3 auf 5), Lenzing (-2, von 13 auf 15), Zumtobel (-2, von 18 auf 20), Österreichische Post (+1, von 7 auf 6), Wienerberger (-1, von 6 auf 7), Buwog (+1, von 10 auf 9), Telekom Austria (-1, von 9 auf 10), SBO (+1, von 14 auf 13), 
Beim Umsatz ytd-Ranking ergaben sich diese Positionsveränderungen: Aufsteiger des Tages war Agrana (1 Platz gutgemacht, von 19 auf 18) , weiters Telekom Austria (-1, von 18 auf 19)

Diese Vorfälle in den Umsatz Top 20: Erste Group liegt mit dem Umsatz von 60.235.004 ytd auf Platz 16. 
Bei den Top-Performances 2018 gab es neue Top 20 Einträge: Verbund mit 3,24% (Platz 19).

1. Erste Group ( 10,10%)
2. Uniqa ( 7,43%)
3. Verbund ( 7,42%)
4. RBI ( 6,13%)
5. VIG ( 4,17%)
6. Österreichische Post ( 0,59%)
7. Wienerberger ( 0,45%)
8. Bawag Group ( -0,13%)
9. Buwog ( -0,52%)
10. Telekom Austria ( -2,45%)
11. Andritz ( -2,69%)
12. voestalpine ( -5,51%)
13. SBO ( -7,76%)
14. Agrana ( -8,21%)
15. Lenzing ( -8,97%)
16. CA Immo ( -10,25%)
17. Immofinanz ( -10,39%)
18. OMV ( -11,17%)
19. S Immo ( -11,70%)
20. Zumtobel ( -12,52%)

 

1. Sanochemia ( 61,06%)
2. S&T ( 39,97%)
3. Valneva ( 27,09%)
4. AMS ( 19,39%)
5. RHI Magnesita ( 16,98%)
6. Cleen Energy ( 13,33%)
7. DO&CO ( 11,61%)
8. FACC ( 10,49%)
9. Dr. Bock Industries ( 9,47%)
10. SW Umwelttechnik ( 6,67%)
11. Flughafen Wien ( 5,20%)
12. Linz Textil Holding ( 5,00%)
13. Wolford ( 4,81%)
14. Fabasoft ( 4,47%)
15. Gurktaler AG Stamm ( 3,23%)
16. Oberbank AG Stamm ( 2,26%)
17. BKS Bank Stamm ( 2,25%)
18. Oberbank AG VZ ( 2,24%)
19. Warimpex ( 2,10%)
20. Mayr-Melnhof ( 1,39%)
21. Rosenbauer ( 0,78%)
22. Amag ( 0,02%)
23. EVN ( -1,20%)
24. Porr ( -1,58%)
25. Frauenthal ( -1,70%)
26. AT&S ( -1,87%)
27. Palfinger ( -2,34%)
28. Petro Welt Technologies ( -3,44%)
29. UBM ( -4,17%)
30. Strabag ( -4,20%)
31. Athos Immobilien ( -5,73%)
32. KTM Industries ( -6,77%)
33. Polytec ( -8,65%)
34. bet-at-home.com ( -8,99%)
35. Gurktaler AG VZ ( -9,86%)
36. BWT ( -11,04%)
37. Wiener Privatbank ( -11,63%)
38. Kapsch TrafficCom ( -12,41%)
39. Semperit ( -19,82%)

DAX

Folgende Veränderungen im ytd-Ranking: BASF (2 Plätze gutgemacht, von 19 auf 17) ; dazu, HeidelbergCement (-2, von 21 auf 23), Daimler (+1, von 6 auf 5), Münchener Rück (-1, von 5 auf 6), Continental (+1, von 8 auf 7), Volkswagen Vz. (-1, von 7 auf 8), Commerzbank (+1, von 10 auf 9), Allianz (-1, von 9 auf 10), ThyssenKrupp (+1, von 14 auf 13), LINDE Z.UMT. (-1, von 13 auf 14), 
Beim Umsatz ytd-Ranking ergaben sich diese Positionsveränderungen: Aufsteiger des Tages war Allianz (1 Platz gutgemacht, von 5 auf 4) , weiters Deutsche Bank (-1, von 4 auf 5)

 

1. Deutsche Boerse ( 6,51%)
2. adidas ( 5,17%)
3. ProSiebenSat1 ( 2,67%)
4. BMW ( -0,13%)
5. Daimler ( -0,25%)
6. Münchener Rück ( -0,28%)
7. Continental ( -0,64%)
8. Volkswagen Vz. ( -1,64%)
9. Commerzbank ( -2,25%)
10. Allianz ( -2,59%)
11. Fresenius Medical Care ( -3,12%)
12. Fresenius ( -4,29%)
13. ThyssenKrupp ( -4,60%)
14. LINDE Z.UMT. ( -4,65%)
15. Infineon ( -5,71%)
16. Henkel ( -5,80%)
17. BASF ( -6,67%)
18. Bayer ( -6,78%)
19. Beiersdorf ( -7,01%)
20. Siemens ( -7,05%)
21. RWE ( -7,79%)
22. Deutsche Post ( -8,25%)
23. HeidelbergCement ( -8,70%)
24. Merck KGaA ( -8,77%)
25. SAP ( -11,40%)
26. Deutsche Telekom ( -12,03%)
27. Vonovia SE ( -12,54%)
28. Lufthansa ( -12,89%)
29. E.ON ( -12,98%)
30. Deutsche Bank ( -19,24%)

Dow Jones

Folgende Veränderungen im ytd-Ranking: Intel (5 Plätze verloren, von 16 auf 21) ; dazu, Caterpillar (+3, von 18 auf 15), Apple (+3, von 20 auf 17), Wal-Mart (+2, von 10 auf 8), Goldman Sachs (+2, von 12 auf 10), DowDuPont Inc. (-2, von 9 auf 11), 3M (+2, von 15 auf 13), Merck Co. (-2, von 14 auf 16), Pfizer (+2, von 22 auf 20), Travelers Companies (-1, von 8 auf 9), 
Beim Umsatz ytd-Ranking ergaben sich diese Positionsveränderungen: Aufsteiger des Tages war Walt Disney (1 Platz gutgemacht, von 17 auf 16) , weiters Verizon (-1, von 16 auf 17)

Diese Vorfälle in den Umsatz Top 20: Apple liegt mit dem Umsatz von 10.357.102.300 ytd auf Platz 18.

1. Boeing ( 16,36%)
2. Cisco ( 7,65%)
3. Nike ( 5,31%)
4. JP Morgan Chase ( 5,13%)
5. Microsoft ( 5,02%)
6. VISA ( 3,80%)
7. UnitedHealth ( 2,80%)
8. Wal-Mart ( 2,26%)
9. Travelers Companies ( 2,17%)
10. Goldman Sachs ( 0,30%)
11. DowDuPont Inc. ( -0,66%)
12. United Technologies ( -1,41%)
13. 3M ( -1,70%)
14. IBM ( -1,74%)
15. Caterpillar ( -2,29%)
16. Merck Co. ( -2,43%)
17. Apple ( -2,89%)
18. Home Depot ( -3,07%)
19. Walt Disney ( -3,15%)
20. Pfizer ( -3,53%)
21. Intel ( -3,68%)
22. Coca-Cola ( -3,68%)
23. American Express ( -4,78%)
24. Verizon ( -5,38%)
25. McDonalds ( -5,65%)
26. Johnson & Johnson ( -6,99%)
27. Exxon ( -8,78%)
28. Chevron ( -9,51%)
29. Procter & Gamble ( -11,30%)
30. General Electric ( -15,93%)



Random Partner

Immofinanz
Die Immofinanz ist ein börsenotierter gewerblicher Immobilienkonzern, der seine Aktivitäten auf die Segmente Einzelhandel und Büro in sieben Kernmärkten in Europa (Österreich, Deutschland, Tschechien, Slowakei, Ungarn, Rumänien und Polen) fokussiert. Zum Kerngeschäft zählen die Bewirtschaftung und die Entwicklung von Immobilien.

>> Besuchen Sie 60 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten




Indizes
ATX 3408 0.46% 3422 0.40% 07:01:00
DAX 12452 0.86% 12532 0.64% 07:03:47
Dow 25219 0.08% 25336 0.46% 07:03:43
Nikkei 21720 1.19% 21890 0.78% 22:52:05
Gold 1354 0.01% 1348 -0.47% 07:03:54
Bitcoin 10673 4.36% 10518 -1.47% 07:03:39


Magazine aktuell

Geschäftsberichte