Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





BSN Spitouts: Im ATX sind ytd nur RBI und Do&Co im Minus

21.03.2019

Gestoppte bzw. gedrehte Serien: Deutsche Post -1,47% auf 29,43, davor 9 Tage im Plus (10,22% Zuwachs von 27,1 auf 29,87),  Microsoft -0,11% auf 117,52, davor 8 Tage im Plus (6,58% Zuwachs von 110,39 auf 117,65), Fraport -7,98% auf 67,1, davor 7 Tage im Plus (3,43% Zuwachs von 70,5 auf 72,92), Fuchs Petrolub -6,34% auf 38,12, davor 7 Tage im Plus (3,19% Zuwachs von 39,44 auf 40,7), Royal Dutch Shell -0,06% auf 2423,5, davor 7 Tage im Plus (4,23% Zuwachs von 2326,5 auf 2425), freenet -1,15% auf 19,85, davor 7 Tage im Plus (5,05% Zuwachs von 19,11 auf 20,08), CAC 40 -0,8% auf 5382,66, davor 7 Tage im Plus (3,72% Zuwachs von 5231,22 auf 5425,9), Deutsche Telekom -0,16% auf 15,665, davor 7 Tage im Plus (5,55% Zuwachs von 14,87 auf 15,69), Baxter International -0,53% auf 77,18, davor 7 Tage im Plus (4,67% Zuwachs von 74,13 auf 77,59), ATX Prime -0,32% auf 1547,91, davor 7 Tage im Plus (4,47% Zuwachs von 1486,46 auf 1552,95), 

Folgende Titel haben den Moving Average 100 gekreuzt:
Singulus 10,46 (MA100: 10,24, xU, davor 128 Tage unter dem MA100), EUR/USD Spot 1,14 (MA100: 1,14, xU, davor 43 Tage unter dem MA100), Semperit 12,8 (MA100: 12,79, xU, davor 40 Tage unter dem MA100), Acuity Brands 123,02 (MA100: 123,3, xD, davor 37 Tage über dem MA100), Fraport 67,1 (MA100: 67,25, xD, davor 36 Tage über dem MA100), Biofrontera 5,65 (MA100: 5,6, xU, davor 30 Tage unter dem MA100), Twitter 32,57 (MA100: 31,94, xU, davor 22 Tage unter dem MA100), GlaxoSmithKline 1524,6 (MA100: 1517,5, xU, davor 22 Tage unter dem MA100), Bayer63 (MA100: 66,14, xD, davor 21 Tage über dem MA100).

Folgende Titel haben den Moving Average 200 gekreuzt:
Telekom Austria 6,93 (MA200: 6,86, xU, davor 301 Tage unter dem MA200), General Motors Company 37 (MA200: 37,03, xD, davor 68 Tage über dem MA200).

Folgende Titel hatten einen Top3 ytd Platz bezogen auf die eigene Performance: Acuity Brands (schlechtester mit -4,28%), Bayer (schlechtester mit -9,61%), Betbull Holding (schlechtester mit 4,35%), Bawag (schlechtester mit -2,95%), BMW (schlechtester mit -4,94%), BPG Class A (bester mit 21,58%), Cornelia Capital (bester mit 5,33%), Cornelia Capital (schlechtester mit 5,33%), EUR/GBP Spot (bester mit 1,09%), Fraport (schlechtester mit -7,98%), Goldman Sachs (schlechtester mit -3,38%), Hannover Rück (schlechtester mit -4,08%), Hutter & Schrantz Stahlbau(bester mit 3,15%), Hutter & Schrantz (bester mit -5,29%), Hutter & Schrantz (schlechtester mit -5,29%), Management Trust Holding (schlechtester mit -5,45%), Münchener Rück(schlechtester mit -2,76%), European Lithium (schlechtester mit -19,63%), Resaphene Suisse (bester mit 3,69%), Swiss Re (schlechtester mit -1,77%), Technogym (schlechtester mit -5,09%), Under Armour (schlechtester mit -3,43%), VIG (schlechtester mit -2,31%), Zurich Insurance (schlechtester mit -1,48%), American Express (2.schlechtester mit -1,69%), BPG Class A(2.schlechtester mit 21,58%), Continental (2.schlechtester mit -2,89%), DAX (2.schlechtester mit -1,57%), CTS Eventim (2.schlechtester mit -3,43%), FedEx Corp (2.schlechtester mit -3,49%), Fuchs Petrolub (2.schlechtester mit -6,34%), General Motors Company (2.schlechtester mit -3,32%), JP Morgan Chase (2.schlechtester mit -2,13%), Philips Lighting (2.schlechtester mit -3,12%), Management Trust Holding (2.bester mit -5,45%), Porsche Automobil Holding (2.schlechtester mit -2,21%), Österreichische Post (2.schlechtester mit -2,87%), Rheinmetall(2.schlechtester mit -3,59%), Rio Tinto (2.schlechtester mit -2,35%), Stada Arzneimittel (2.bester mit 2,03%), Sony (2.schlechtester mit -5,2%), Telekom Austria (2.bester mit 3,59%), United Parcel Service (2.schlechtester mit -2,2%), Volkswagen (2.schlechtester mit -2,55%), Volkswagen Vz. (2.schlechtester mit -2,69%), Carl Zeiss Meditec (3.schlechtester mit -2,08%), B-A-L Germany AG Vz (3.schlechtester mit 12,12%), Cleantech Building Materials (3.schlechtester mit -10,71%), Cargotec (3.schlechtester mit -2,77%), Credit Suisse (3.schlechtester mit -3,29%), DJ EURO STOXX 50 (3.schlechtester mit -1,07%), Hella Hueck & Co (3.schlechtester mit -3,1%), Nike (3.schlechtester mit -1,14%), Nintendo (3.schlechtester mit -3,98%), Axel Springer(3.schlechtester mit -3,44%), Talanx (3.schlechtester mit -1,21%), Twitter (3.bester mit 4,16%), Wells Fargo (3.schlechtester mit -1,96%), 

Folgende Titel hatten ihr bestes Ergebnis ytd beim Geld-Umsatz: Biofrontera (bester), Bayer (bester), Betbull Holding (bester), BMW (bester), FedEx Corp (bester), Fraport (bester), Porr (bester), Singulus (bester), 

ATX

Folgende Veränderungen im ytd-Ranking: VIG (3 Plätze verloren, von 10 auf 13) ; dazu, Bawag (-2, von 5 auf 7), Wienerberger (+2, von 12 auf 10), Lenzing (+2, von 13 auf 11), Telekom Austria (+2, von 18 auf 16), Andritz (-2, von 16 auf 18), S Immo (+1, von 3 auf 2), OMV (-1, von 2 auf 3), CA Immo (+1, von 6 auf 5), Uniqa (+1, von 7 auf 6), 
Beim Umsatz ytd-Ranking ergaben sich diese Positionsveränderungen: Aufsteiger des Tages war Bawag (1 Platz gutgemacht, von 13 auf 12) , weiters SBO (-1, von 12 auf 13)

 

1. SBO ( 29,29%)
2. S Immo ( 26,41%)
3. OMV ( 24,71%)
4. Österreichische Post ( 21,65%)
5. CA Immo ( 16,73%)
6. Uniqa ( 14,31%)
7. Bawag ( 13,90%)
8. Erste Group ( 13,70%)
9. Verbund ( 12,08%)
10. Wienerberger ( 10,89%)
11. Lenzing ( 9,50%)
12. voestalpine ( 8,39%)
13. VIG ( 8,38%)
14. AT&S ( 8,31%)
15. Immofinanz ( 7,66%)
16. Telekom Austria ( 4,37%)
17. FACC ( 1,36%)
18. Andritz ( 1,05%)
19. RBI ( -7,25%)
20. DO&CO ( -7,92%)

Diese Vorfälle in den Umsatz Top 20: Porr liegt mit dem Umsatz von 3.112.536 ytd auf Platz 12.

1. SW Umwelttechnik ( 85,29%)
2. S&T ( 41,82%)
3. Fabasoft ( 36,55%)
4. bet-at-home.com ( 31,11%)
5. Semperit ( 28,51%)
6. RHI Magnesita ( 26,33%)
7. Rosenbauer ( 25,83%)
8. AMS ( 24,27%)
9. Sanochemia ( 23,49%)
10. Porr ( 20,41%)
11. Palfinger ( 19,37%)
12. Warimpex ( 17,50%)
13. Strabag ( 16,37%)
14. Agrana ( 15,69%)
15. Valneva ( 15,50%)
16. Flughafen Wien ( 10,87%)
17. UBM ( 9,88%)
18. Mayr-Melnhof ( 8,73%)
19. EVN ( 5,41%)
20. Cleen Energy ( 4,43%)
21. Polytec ( 3,82%)
22. Marinomed Biotech ( 2,63%)
23. Amag ( 2,56%)
24. BKS Bank Stamm ( 1,19%)
25. Petro Welt Technologies ( 1,17%)
26. Frauenthal ( 0,00%)
27. KTM Industries ( -0,75%)
28. Kapsch TrafficCom ( -3,76%)
29. Wiener Privatbank ( -5,56%)
30. Wolford ( -9,09%)
31. Zumtobel ( -12,38%)
32. startup300 ( -28,00%)

DAX

Folgende Veränderungen im ytd-Ranking: Bayer (10 Plätze verloren, von 12 auf 22) ; dazu, E.ON (+6, von 16 auf 10), Fresenius (+4, von 9 auf 5), BASF (+4, von 17 auf 13), Merck KGaA (+4, von 18 auf 14), Deutsche Bank (-4, von 11 auf 15), Münchener Rück (-3, von 14 auf 17), Deutsche Telekom (+3, von 24 auf 21), BMW (-3, von 22 auf 25), Deutsche Post (-2, von 1 auf 3), 
Beim Umsatz ytd-Ranking ergaben sich diese Positionsveränderungen: Aufsteiger des Tages war Bayer (2 Plätze gutgemacht, von 5 auf 3) , weiters SAP (-1, von 3 auf 4) Allianz (-1, von 4 auf 5), 

Diese Vorfälle in den Umsatz Top 20: Bayer liegt mit dem Umsatz von 1.922.569.740 ytd auf Platz 2. 
Bei den Flop-Performances 2019 gab es neue Top 20 Einträge: Bayer mit -9,61% (Platz 7), BMW mit -4,94% (Platz 17), 

1. Fresenius Medical Care ( 24,89%)
2. HeidelbergCement ( 23,19%)
3. Deutsche Post ( 23,09%)
4. RWE ( 17,43%)
5. Fresenius ( 16,82%)
6. Continental ( 16,69%)
7. Vonovia SE ( 15,91%)
8. SAP ( 15,15%)
9. adidas ( 15,02%)
10. E.ON ( 13,88%)
11. Allianz ( 13,58%)
12. Daimler ( 12,66%)
13. BASF ( 11,75%)
14. Merck KGaA ( 11,41%)
15. Deutsche Bank ( 11,30%)
16. Infineon ( 10,74%)
17. Münchener Rück ( 10,73%)
18. Deutsche Boerse ( 9,10%)
19. Covestro ( 8,36%)
20. LINDE ( 7,63%)
21. Deutsche Telekom ( 5,70%)
22. Bayer ( 4,03%)
23. Lufthansa ( 3,76%)
24. Volkswagen Vz. ( 3,60%)
25. BMW ( 1,81%)
26. Siemens ( -0,03%)
27. Beiersdorf ( -2,85%)
28. Henkel ( -6,94%)
29. ThyssenKrupp ( -13,58%)
30. Wirecard ( -19,35%)

Dow Jones

Folgende Veränderungen im ytd-Ranking: Goldman Sachs (6 Plätze verloren, von 3 auf 9) ; dazu, Apple (+4, von 7 auf 3), Boeing (+4, von 11 auf 7), Home Depot (+4, von 21 auf 17), UnitedHealth (-3, von 23 auf 26), American Express (-2, von 8 auf 10), JP Morgan Chase (-2, von 17 auf 19), Johnson & Johnson (-2, von 18 auf 20), Cisco (+1, von 2 auf 1), IBM (-1, von 1 auf 2), 
Beim Umsatz ytd-Ranking ergaben sich diese Positionsveränderungen: Aufsteiger des Tages war Walt Disney (1 Platz gutgemacht, von 10 auf 9) , weiters Cisco (-1, von 9 auf 10)

Diese Vorfälle in den Umsatz Top 20: Apple liegt mit dem Umsatz von 11.679.178.357 ytd auf Platz 20.

1. Cisco ( 22,92%)
2. IBM ( 22,81%)
3. Apple ( 19,28%)
4. Exxon ( 19,26%)
5. United Technologies ( 17,68%)
6. Nike ( 16,93%)
7. Boeing ( 16,64%)
8. VISA ( 16,53%)
9. Goldman Sachs ( 16,32%)
10. American Express ( 16,21%)
11. Microsoft ( 15,70%)
12. Intel ( 14,68%)
13. Chevron ( 14,62%)
14. Procter & Gamble ( 10,66%)
15. Travelers Companies ( 9,67%)
16. 3M ( 9,32%)
17. Home Depot ( 8,31%)
18. Merck Co. ( 7,42%)
19. JP Morgan Chase ( 7,07%)
20. Johnson & Johnson ( 6,39%)
21. Wal-Mart ( 5,89%)
22. Caterpillar ( 4,67%)
23. McDonalds ( 4,17%)
24. DowDuPont Inc. ( 2,86%)
25. Verizon ( 2,58%)
26. UnitedHealth ( 0,55%)
27. Walt Disney ( 0,31%)
28. Pfizer ( -3,39%)
29. Coca-Cola ( -3,84%)
30. Walgreens Boots Alliance ( -8,11%)


Live-Kursliste, BSNgine
 
 
 
 


Bildnachweis

1. Trading Kurse TeleTrader   >> Öffnen auf photaq.com

Aktien auf dem Radar: S Immo , Immofinanz , CA Immo , Semperit , Amag , Rosenbauer , Fabasoft , ATX Prime , ATX , Bawag , AMS , EVN , RBI , Zumtobel , Erste Group , Frauenthal , Gurktaler AG Stamm , startup300 , VIG , Warimpex .


Random Partner

DGWA
Die Deutsche Gesellschaft für Wertpapier-Analyse DGWA ist eine in Frankfurt ansässige Corporate Boutique für globale Small- und Mid-Caps und bietet ihren Kunden maßgeschneiderte Finanzierungslösungen. Das Managementteam der DGWA war bisher in über 250 IPOs, Finanzierungen, Anleiheemissionen, Dual-Listings und Corporate Finance-Transaktionen involviert.

>> Besuchen Sie 50 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Trading Kurse TeleTrader


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten




Meistgelesen
>> mehr


Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr

    Featured Partner Video

    DIRECT TALK: Was die Börse für KMU bringt

    Eduard Berger, Mitglied des Vorstandes der Wiener Privatbank SE, bringt die Vorteile des Börsengangs für kleiner und mittlere Unternehmen auf den Punkt. Der langjährige Kapitalmarkte...

    BSN Spitouts: Im ATX sind ytd nur RBI und Do&Co im Minus


    21.03.2019

    Gestoppte bzw. gedrehte Serien: Deutsche Post -1,47% auf 29,43, davor 9 Tage im Plus (10,22% Zuwachs von 27,1 auf 29,87),  Microsoft -0,11% auf 117,52, davor 8 Tage im Plus (6,58% Zuwachs von 110,39 auf 117,65), Fraport -7,98% auf 67,1, davor 7 Tage im Plus (3,43% Zuwachs von 70,5 auf 72,92), Fuchs Petrolub -6,34% auf 38,12, davor 7 Tage im Plus (3,19% Zuwachs von 39,44 auf 40,7), Royal Dutch Shell -0,06% auf 2423,5, davor 7 Tage im Plus (4,23% Zuwachs von 2326,5 auf 2425), freenet -1,15% auf 19,85, davor 7 Tage im Plus (5,05% Zuwachs von 19,11 auf 20,08), CAC 40 -0,8% auf 5382,66, davor 7 Tage im Plus (3,72% Zuwachs von 5231,22 auf 5425,9), Deutsche Telekom -0,16% auf 15,665, davor 7 Tage im Plus (5,55% Zuwachs von 14,87 auf 15,69), Baxter International -0,53% auf 77,18, davor 7 Tage im Plus (4,67% Zuwachs von 74,13 auf 77,59), ATX Prime -0,32% auf 1547,91, davor 7 Tage im Plus (4,47% Zuwachs von 1486,46 auf 1552,95), 

    Folgende Titel haben den Moving Average 100 gekreuzt:
    Singulus 10,46 (MA100: 10,24, xU, davor 128 Tage unter dem MA100), EUR/USD Spot 1,14 (MA100: 1,14, xU, davor 43 Tage unter dem MA100), Semperit 12,8 (MA100: 12,79, xU, davor 40 Tage unter dem MA100), Acuity Brands 123,02 (MA100: 123,3, xD, davor 37 Tage über dem MA100), Fraport 67,1 (MA100: 67,25, xD, davor 36 Tage über dem MA100), Biofrontera 5,65 (MA100: 5,6, xU, davor 30 Tage unter dem MA100), Twitter 32,57 (MA100: 31,94, xU, davor 22 Tage unter dem MA100), GlaxoSmithKline 1524,6 (MA100: 1517,5, xU, davor 22 Tage unter dem MA100), Bayer63 (MA100: 66,14, xD, davor 21 Tage über dem MA100).

    Folgende Titel haben den Moving Average 200 gekreuzt:
    Telekom Austria 6,93 (MA200: 6,86, xU, davor 301 Tage unter dem MA200), General Motors Company 37 (MA200: 37,03, xD, davor 68 Tage über dem MA200).

    Folgende Titel hatten einen Top3 ytd Platz bezogen auf die eigene Performance: Acuity Brands (schlechtester mit -4,28%), Bayer (schlechtester mit -9,61%), Betbull Holding (schlechtester mit 4,35%), Bawag (schlechtester mit -2,95%), BMW (schlechtester mit -4,94%), BPG Class A (bester mit 21,58%), Cornelia Capital (bester mit 5,33%), Cornelia Capital (schlechtester mit 5,33%), EUR/GBP Spot (bester mit 1,09%), Fraport (schlechtester mit -7,98%), Goldman Sachs (schlechtester mit -3,38%), Hannover Rück (schlechtester mit -4,08%), Hutter & Schrantz Stahlbau(bester mit 3,15%), Hutter & Schrantz (bester mit -5,29%), Hutter & Schrantz (schlechtester mit -5,29%), Management Trust Holding (schlechtester mit -5,45%), Münchener Rück(schlechtester mit -2,76%), European Lithium (schlechtester mit -19,63%), Resaphene Suisse (bester mit 3,69%), Swiss Re (schlechtester mit -1,77%), Technogym (schlechtester mit -5,09%), Under Armour (schlechtester mit -3,43%), VIG (schlechtester mit -2,31%), Zurich Insurance (schlechtester mit -1,48%), American Express (2.schlechtester mit -1,69%), BPG Class A(2.schlechtester mit 21,58%), Continental (2.schlechtester mit -2,89%), DAX (2.schlechtester mit -1,57%), CTS Eventim (2.schlechtester mit -3,43%), FedEx Corp (2.schlechtester mit -3,49%), Fuchs Petrolub (2.schlechtester mit -6,34%), General Motors Company (2.schlechtester mit -3,32%), JP Morgan Chase (2.schlechtester mit -2,13%), Philips Lighting (2.schlechtester mit -3,12%), Management Trust Holding (2.bester mit -5,45%), Porsche Automobil Holding (2.schlechtester mit -2,21%), Österreichische Post (2.schlechtester mit -2,87%), Rheinmetall(2.schlechtester mit -3,59%), Rio Tinto (2.schlechtester mit -2,35%), Stada Arzneimittel (2.bester mit 2,03%), Sony (2.schlechtester mit -5,2%), Telekom Austria (2.bester mit 3,59%), United Parcel Service (2.schlechtester mit -2,2%), Volkswagen (2.schlechtester mit -2,55%), Volkswagen Vz. (2.schlechtester mit -2,69%), Carl Zeiss Meditec (3.schlechtester mit -2,08%), B-A-L Germany AG Vz (3.schlechtester mit 12,12%), Cleantech Building Materials (3.schlechtester mit -10,71%), Cargotec (3.schlechtester mit -2,77%), Credit Suisse (3.schlechtester mit -3,29%), DJ EURO STOXX 50 (3.schlechtester mit -1,07%), Hella Hueck & Co (3.schlechtester mit -3,1%), Nike (3.schlechtester mit -1,14%), Nintendo (3.schlechtester mit -3,98%), Axel Springer(3.schlechtester mit -3,44%), Talanx (3.schlechtester mit -1,21%), Twitter (3.bester mit 4,16%), Wells Fargo (3.schlechtester mit -1,96%), 

    Folgende Titel hatten ihr bestes Ergebnis ytd beim Geld-Umsatz: Biofrontera (bester), Bayer (bester), Betbull Holding (bester), BMW (bester), FedEx Corp (bester), Fraport (bester), Porr (bester), Singulus (bester), 

    ATX

    Folgende Veränderungen im ytd-Ranking: VIG (3 Plätze verloren, von 10 auf 13) ; dazu, Bawag (-2, von 5 auf 7), Wienerberger (+2, von 12 auf 10), Lenzing (+2, von 13 auf 11), Telekom Austria (+2, von 18 auf 16), Andritz (-2, von 16 auf 18), S Immo (+1, von 3 auf 2), OMV (-1, von 2 auf 3), CA Immo (+1, von 6 auf 5), Uniqa (+1, von 7 auf 6), 
    Beim Umsatz ytd-Ranking ergaben sich diese Positionsveränderungen: Aufsteiger des Tages war Bawag (1 Platz gutgemacht, von 13 auf 12) , weiters SBO (-1, von 12 auf 13)

     

    1. SBO ( 29,29%)
    2. S Immo ( 26,41%)
    3. OMV ( 24,71%)
    4. Österreichische Post ( 21,65%)
    5. CA Immo ( 16,73%)
    6. Uniqa ( 14,31%)
    7. Bawag ( 13,90%)
    8. Erste Group ( 13,70%)
    9. Verbund ( 12,08%)
    10. Wienerberger ( 10,89%)
    11. Lenzing ( 9,50%)
    12. voestalpine ( 8,39%)
    13. VIG ( 8,38%)
    14. AT&S ( 8,31%)
    15. Immofinanz ( 7,66%)
    16. Telekom Austria ( 4,37%)
    17. FACC ( 1,36%)
    18. Andritz ( 1,05%)
    19. RBI ( -7,25%)
    20. DO&CO ( -7,92%)

    Diese Vorfälle in den Umsatz Top 20: Porr liegt mit dem Umsatz von 3.112.536 ytd auf Platz 12.

    1. SW Umwelttechnik ( 85,29%)
    2. S&T ( 41,82%)
    3. Fabasoft ( 36,55%)
    4. bet-at-home.com ( 31,11%)
    5. Semperit ( 28,51%)
    6. RHI Magnesita ( 26,33%)
    7. Rosenbauer ( 25,83%)
    8. AMS ( 24,27%)
    9. Sanochemia ( 23,49%)
    10. Porr ( 20,41%)
    11. Palfinger ( 19,37%)
    12. Warimpex ( 17,50%)
    13. Strabag ( 16,37%)
    14. Agrana ( 15,69%)
    15. Valneva ( 15,50%)
    16. Flughafen Wien ( 10,87%)
    17. UBM ( 9,88%)
    18. Mayr-Melnhof ( 8,73%)
    19. EVN ( 5,41%)
    20. Cleen Energy ( 4,43%)
    21. Polytec ( 3,82%)
    22. Marinomed Biotech ( 2,63%)
    23. Amag ( 2,56%)
    24. BKS Bank Stamm ( 1,19%)
    25. Petro Welt Technologies ( 1,17%)
    26. Frauenthal ( 0,00%)
    27. KTM Industries ( -0,75%)
    28. Kapsch TrafficCom ( -3,76%)
    29. Wiener Privatbank ( -5,56%)
    30. Wolford ( -9,09%)
    31. Zumtobel ( -12,38%)
    32. startup300 ( -28,00%)

    DAX

    Folgende Veränderungen im ytd-Ranking: Bayer (10 Plätze verloren, von 12 auf 22) ; dazu, E.ON (+6, von 16 auf 10), Fresenius (+4, von 9 auf 5), BASF (+4, von 17 auf 13), Merck KGaA (+4, von 18 auf 14), Deutsche Bank (-4, von 11 auf 15), Münchener Rück (-3, von 14 auf 17), Deutsche Telekom (+3, von 24 auf 21), BMW (-3, von 22 auf 25), Deutsche Post (-2, von 1 auf 3), 
    Beim Umsatz ytd-Ranking ergaben sich diese Positionsveränderungen: Aufsteiger des Tages war Bayer (2 Plätze gutgemacht, von 5 auf 3) , weiters SAP (-1, von 3 auf 4) Allianz (-1, von 4 auf 5), 

    Diese Vorfälle in den Umsatz Top 20: Bayer liegt mit dem Umsatz von 1.922.569.740 ytd auf Platz 2. 
    Bei den Flop-Performances 2019 gab es neue Top 20 Einträge: Bayer mit -9,61% (Platz 7), BMW mit -4,94% (Platz 17), 

    1. Fresenius Medical Care ( 24,89%)
    2. HeidelbergCement ( 23,19%)
    3. Deutsche Post ( 23,09%)
    4. RWE ( 17,43%)
    5. Fresenius ( 16,82%)
    6. Continental ( 16,69%)
    7. Vonovia SE ( 15,91%)
    8. SAP ( 15,15%)
    9. adidas ( 15,02%)
    10. E.ON ( 13,88%)
    11. Allianz ( 13,58%)
    12. Daimler ( 12,66%)
    13. BASF ( 11,75%)
    14. Merck KGaA ( 11,41%)
    15. Deutsche Bank ( 11,30%)
    16. Infineon ( 10,74%)
    17. Münchener Rück ( 10,73%)
    18. Deutsche Boerse ( 9,10%)
    19. Covestro ( 8,36%)
    20. LINDE ( 7,63%)
    21. Deutsche Telekom ( 5,70%)
    22. Bayer ( 4,03%)
    23. Lufthansa ( 3,76%)
    24. Volkswagen Vz. ( 3,60%)
    25. BMW ( 1,81%)
    26. Siemens ( -0,03%)
    27. Beiersdorf ( -2,85%)
    28. Henkel ( -6,94%)
    29. ThyssenKrupp ( -13,58%)
    30. Wirecard ( -19,35%)

    Dow Jones

    Folgende Veränderungen im ytd-Ranking: Goldman Sachs (6 Plätze verloren, von 3 auf 9) ; dazu, Apple (+4, von 7 auf 3), Boeing (+4, von 11 auf 7), Home Depot (+4, von 21 auf 17), UnitedHealth (-3, von 23 auf 26), American Express (-2, von 8 auf 10), JP Morgan Chase (-2, von 17 auf 19), Johnson & Johnson (-2, von 18 auf 20), Cisco (+1, von 2 auf 1), IBM (-1, von 1 auf 2), 
    Beim Umsatz ytd-Ranking ergaben sich diese Positionsveränderungen: Aufsteiger des Tages war Walt Disney (1 Platz gutgemacht, von 10 auf 9) , weiters Cisco (-1, von 9 auf 10)

    Diese Vorfälle in den Umsatz Top 20: Apple liegt mit dem Umsatz von 11.679.178.357 ytd auf Platz 20.

    1. Cisco ( 22,92%)
    2. IBM ( 22,81%)
    3. Apple ( 19,28%)
    4. Exxon ( 19,26%)
    5. United Technologies ( 17,68%)
    6. Nike ( 16,93%)
    7. Boeing ( 16,64%)
    8. VISA ( 16,53%)
    9. Goldman Sachs ( 16,32%)
    10. American Express ( 16,21%)
    11. Microsoft ( 15,70%)
    12. Intel ( 14,68%)
    13. Chevron ( 14,62%)
    14. Procter & Gamble ( 10,66%)
    15. Travelers Companies ( 9,67%)
    16. 3M ( 9,32%)
    17. Home Depot ( 8,31%)
    18. Merck Co. ( 7,42%)
    19. JP Morgan Chase ( 7,07%)
    20. Johnson & Johnson ( 6,39%)
    21. Wal-Mart ( 5,89%)
    22. Caterpillar ( 4,67%)
    23. McDonalds ( 4,17%)
    24. DowDuPont Inc. ( 2,86%)
    25. Verizon ( 2,58%)
    26. UnitedHealth ( 0,55%)
    27. Walt Disney ( 0,31%)
    28. Pfizer ( -3,39%)
    29. Coca-Cola ( -3,84%)
    30. Walgreens Boots Alliance ( -8,11%)


    Live-Kursliste, BSNgine
     
     
     
     


    Bildnachweis

    1. Trading Kurse TeleTrader   >> Öffnen auf photaq.com

    Aktien auf dem Radar: S Immo , Immofinanz , CA Immo , Semperit , Amag , Rosenbauer , Fabasoft , ATX Prime , ATX , Bawag , AMS , EVN , RBI , Zumtobel , Erste Group , Frauenthal , Gurktaler AG Stamm , startup300 , VIG , Warimpex .


    Random Partner

    DGWA
    Die Deutsche Gesellschaft für Wertpapier-Analyse DGWA ist eine in Frankfurt ansässige Corporate Boutique für globale Small- und Mid-Caps und bietet ihren Kunden maßgeschneiderte Finanzierungslösungen. Das Managementteam der DGWA war bisher in über 250 IPOs, Finanzierungen, Anleiheemissionen, Dual-Listings und Corporate Finance-Transaktionen involviert.

    >> Besuchen Sie 50 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Trading Kurse TeleTrader


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten




    Meistgelesen
    >> mehr


    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr

      Featured Partner Video

      DIRECT TALK: Was die Börse für KMU bringt

      Eduard Berger, Mitglied des Vorstandes der Wiener Privatbank SE, bringt die Vorteile des Börsengangs für kleiner und mittlere Unternehmen auf den Punkt. Der langjährige Kapitalmarkte...