Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Bayer (DE000BAY0017)


17.06.2021:

53.470 ( 0.39 %)
2,393,429 Stück
(30.12.2020: 48.155)
52.75 / 52.83
 
-1.27%
12:55:22


» ytd | » Eine Woche» Ein Monat» Drei Monate» 12 Monate» 2013» 2014» 2015» 2016» 2017» 2018» 2019» 2020

Periode 
Start-/Enddatum
der Periode wählen

Handelstage
Am Rad drehen und
Anzahl Handelstage einstellen
Performance Periode

11.04 %

Umsatz '21/'20 %
79 %


Das ist der 45. beste von 116 Handelstagen (%-Perf.)

Das ist der 48. beste von 116 Handelstagen (Preis)

Tage Steigend/Fallend
↑ 54    → 1    ↓ 61   
48.16  
  57.3

Periodenhoch am 12.05.21 (Kurs: 57.3 Δ% -6.68)


Periodentief am 30.12.20 (Kurs: 48.155 Δ% -6.68)

Volumen (Stück)

Ø Periode: 3,329,337

Durchschnittsperformance Wochentag

Mitglied in der BSN Peer-Group Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit
Show latest Report (19.06.2021)



Best/Worst Volumen (Stück)
25.02.2021 9,199,074
27.05.2021 9,042,176
12.05.2021 8,277,621
26.05.2021 1,639,710
15.06.2021 1,703,725
14.06.2021 1,776,133
Best/Worst Days
12.05.2021 7.24%
04.02.2021 5.32%
13.01.2021 4.49%
25.02.2021 -6.39%
27.05.2021 -5.04%
11.03.2021 -3.73%
Pics



finanzmarktmashup.at News

26.10.2020

Bayer: Milliardenübernahme und wieder ein neuer Rückschlag Bei Bayer gibt es wieder einmal spannende Nachrichten zu ...

02.10.2020

Bayer – Aktie rutscht auf 9-Jahres-Tief Bayer hatte sich gerade erst vom Glyphosat-Debakel in den...

02.10.2020

Neue Hiobsbotschaft für Bayer Der DAX-Konzern Bayer hat seine Aktionäre mit trüben Gesc...

25.09.2020

Bayer-Aktie // Schmerzen vom Kopf her Bayer macht – so heißt es – Fortschritte den Rechtsstreit...

11.09.2020

Bayer – Mögliche Einigung beflügelt! Die Aktie des Life-Science-Unternehmens Bayer zählt heute...



Social Trading Kommentare
11.06.2021
DanielLimper | DLWIAUST
DaLi_UmkehrTREND ohne Hebel
11.06.2021: 20 ST. Teilausstieg per SL
08.06.2021
DanielLimper | DLWIAUST
DaLi_UmkehrTREND ohne Hebel
07.06.2021: 72 ST. Absicherung gg. droh. Verluste
03.06.2021
PuKInvestment | KP1958K
PuK Muster long konti Wachstum
Leider ist mein Bericht von Q2 2020 heute genauso aktuell wie damals. Auch wenn wir kürzlich den Bericht von Q1 2021 lesen konnten, gibt dieser keine Entwarnung. Die grundsätzliche fundamentale Lage von Bayer hat sich innerhalb eines Jahres nicht verändert. Fassen Wir zusammen: Die Rechtsrisiken sind unverändert und nicht gelöst. Auch in Q2 2021 musste Bayer 2,2 Mrd. Euro für Rechtsstreitigkeiten (in erster Linie wegen Glyphosat) ausgeben. Ein Vergleich mit den Klägern in Glyphosatrechtsstreit und eine mögliche Einigung zukünftiger Klagen ist endgültig gescheitert. Es gibt einen 5- Punkteplan vom Management für die Eindämmung zukünftiger Klagen. Dieser ist publiziert und im Internet zu lesen. Die Punkte hier aufzuführen wäre Platzverschwendung, denn dieser Plan ist nichtssagend. Außerdem, den Aktionären weis zu machen, man könnte zukünftige Klagen mit einem „5- Punkteplan“ ohne Deckung eines Gerichts abwenden, der ist entweder absolut von sich überzeugt, nahezu abgehoben oder eben weltfremd. Das wäre auch die nächste große Baustelle, die Führung des Konzerns. Der Vorstand ist unfähig. Dabei geht es nicht nur um das „Roundup- Debakel“ sondern auch um das Debakel mit Curevac. Kürzlich berichtete Curevac über das neu entwickelte Vakzin für/gegen Covid- 19. Der Bericht war beschämend und alle wichtigen Daten haben in diesem Bericht gefehlt. Keine Wirksamkeit, keine Verträglichkeit, keine Daten, die für eine Zulassung notwendig wären. Viele Fragen stellen sich da bei mir. Ist der Vorstand von Bayer überhaupt noch aktiv am Markt? Pfizer hat eine erfolgreiche Kooperation mit Biontech gestartet. Warum nicht Bayer? Warum begnügt sich Bayer mit Curevac? Warum wird mit Impfstoffen experimentiert, wo der Zug doch schon längst die volle Fahrt aufgenommen hat? Bayer ist ein globaler Player mit dem Anspruch, zur Weltspitze zu gehören. Warum begnügt man sich hier mit den Kuchenkrümeln, anstatt sich frühzeitig am Markt umzuschauen und sich ein großes Stück vom Kuchen abzuschneiden? Als globaler Player hat Bayer die gesamte Jahrhundertpandemie verschlafen. Man hätte hier in vielen Bereichen schnell und agil sowie zielgerichtet Geschäfte machen können. Die Pandemie ist ein Free- Lunch gewesen, gestützt und finanziert von den Zentralbanken. Man hätte sich ebenso Kooperationen mit Schnelltest- Herstellern suchen können. Das alles ist nicht möglich denn das Management erkennt das nicht und wenn, dann viel zu spät mit den falschen Partnern. Trotzdem gibt Q1 2021 wieder ein besseres Bild ab. Die Bilanz ist wieder aufgehübscht, es fließen wieder Gewinne, die Marge ist deutlich gestiegen, das Eigenkapital wieder gewachsen. Zudem sind die Aussichten nicht so schlecht. Die Preise von Soja sind stark gestiegen. Bauern bauen wieder deutlich mehr an. Zudem belastet noch der schwache Dollar, wo die Chance gutsteht, mittelfristig eine Erholung des Dollars zu sehen. Die Inflation steigt, die FED wird sich äußern müssen, im laufenden Jahr. Gut möglich, dass der Dollar gestützt wird. Zudem ist der Starke Euro nicht im Interesse der EZB. Vielleicht wird von dieser Seite auch noch Interviniert. Durch die Rechtsrisiken ist der aktuelle Aktienkurs leicht überbewertet. Ich errechne anhand vom Cashflow und einem Risikoabschlag von 40% des errechneten Kurses den fairen Wert von Bayer aktuell bei 42,- €. Mit der Aktuellen Dividende von 2 € pro Aktie wäre das eine Dividendenrendite von 4,8 %. Daher sehe ich bei 42,- € auch die Untergrenze. Die Chance, dass das Papier von Bayer unter 42,- € fällt ist bei dieser Dividendenrendite sehr gering. Dafür müssten Anleihen etwa dieselbe Verzinsung liefern, um Bayer weiter unter Druck zu setzen. Der Kurs wäre weiterhin gefährdet, wenn eine weitere Kapitalerhöhung anstünde oder weitere milliardenschwere Zahlungen für Rechtstreitigkeiten auf den Tisch gelegt werden müssen, sodass die Wahrscheinlichkeit steigt, dass die Dividende für 2021 weiter gekürzt werden würde. Viele Analysten sehen ein Kursziel von 70 – 80 €. So viel Optimismus kann ich gar nicht haben – und ich bin kein Pessimist. Wer überlegt, einzusteigen sollte weiter überlegen, wer drin ist muss weiter informiert bleiben. Bayer ist in einem Dilemma gefangen und hat sich selbst an die Wand gestellt. Egal wie tief der Kurs fällt, Bayer findet keinen „weißen Ritter“ – dafür sind die Rechtsrisiken zu hoch. Den Konzern zerschlagen geht auch nicht, das Glyphosat kann nicht ausgegliedert werden, auch dafür gibt es keine Käufer. Was bleibt noch übrig? Hätte das Management einen klaren Blick und wäre realistisch, dann würde der erste Punkt vom 5- Punkteplan lauten: Wir stellen den Verkauf von Glyphosathaltigen Produkten ein! Denn nur dieser Schritt kann ohne Deckung eines Gerichts vor zukünftigen Klagen schützen. Ein teurer Schritt, aber man muss wissen, wann man verloren hat – und wisst ihr was: Wäre das Punkt 1 vom "5- Punkteplan", dann wäre das Papier heute schon über 70,- € wert. Denn eines wurde bisher noch gar nicht erwähnt: Zu den Rechtsrisiken kommt noch der globale- zivile Aufstand gegen das Produkt mit politischen Diskussionen zum Verbot von Glyphosat. Auch wenn das tatsächlich ein Witz wäre, denn alle Behörden weltweit stufen Glyphosat als unbedenklich ein. Trotzdem herrscht bei diesem Thema allgemeine Unsicherheit – Unsicherheit mag der Markt nicht gerne. Lieber einen sicheren Taler als unsichere zwei. So ist es nun einmal.
28.05.2021
Investmentsohn | MOOONDAY
Immer1Prozentmehralsdu
Habe Bayer etwas reduziert. Jetzt sind wir irgendwo im Nirgendwo mit dieser Aktie. Da Bayer weiterhin allerdings spottbillig bleibt, behalte ich sie im Depot. Die negative Entscheidung von VC hat daran nichts geändert.
27.05.2021
AlphaKollektor | DD2018CF
Deep Bonus Werte und ETF-Werte
Bayer verliert vor einem US-Gericht im Streit um das Monsanto Produkt Roundup. Damit zieht die Aktie den Dax um 35 Punkte nach unten und trägt dazu bei, daß der Index weiterhin seitwärts tendiert. Wir sehen keinen Handlungsbedarf, das Portfolio profitiert weiterhin von Zeitwertgewinnen und von der Erholung in der Vonovia Aktie.

Social Trades
18.06.2021 Tiberius
Victoria Long Term II
5 Stück zu 52.75 (sell - Gain: -0.47% )
18.06.2021 EuroTrade
Strategie Aktienmärkte €uro...
15 Stück zu 52.75 (sell - Gain: -30.72% )
18.06.2021 overperforming
Antizyklisch Aktien
62 Stück zu 52.96 (buy)
18.06.2021 GRANDLINE
Biotech-Healthy
45 Stück zu 52.64 (sell - Gain: 1.09% )

Die letzten 20 Tage der Periode
Chart
Peergroup Vergleich

Bayer auf Facebook


Goldpartner
Infrastrukturpartner

BS-Hitparaden 2021
Indizes:

ATX TR:

AT:

DAX:

Dow Jones:

bankdirekt.at trending

BSN Watchlist:


Indizes
ATX TR 6838 -0.51% 23:44:44 (6872 -2.11% 18.06.)
DAX 15375 -0.48% 23:44:44 (15448 -1.78% 18.06.)
Dow 33210 -0.24% 23:44:44 (33290 -1.58% 18.06.)
Nikkei 28545 -1.45% 23:44:44 (28964 -0.19% 18.06.)
Gold 1764 -0.51% 22:59:55 (1773 -0.55% 18.06.)
Bitcoin 35474 -1.91% 09:41:45 (36165 -3.83% 18.06.)

Serien 2021

Serien:
Alle aktuellen




Längste:
ATX TR | ATX Prime | DAX | DOW | bankdirekt.at trending | BSN Watchlist




Performance:
ATX TR | ATX Prime | DAX | DOW | bankdirekt.at trending | BSN Watchlist




ATX TR



Österreich

Magazine aktuell

Geschäftsberichte