Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Porsche Automobil Holding (DE000PAH0038)


22.03.2019:

55.360 ( -2.12 %)
613,531 Stück
(28.12.2018: 51.640)
54.72 / 55.54
 
-0.42%
18:53:19


» ytd | » Eine Woche» Ein Monat» Drei Monate» 12 Monate» 2013» 2014» 2015» 2016» 2017» 2018

Periode 
Start-/Enddatum
der Periode wählen

Handelstage
Am Rad drehen und
Anzahl Handelstage einstellen
Performance Periode

7.2 %

Umsatz '19/'18 %
75 %


Das ist der 56. beste von 58 Handelstagen (%-Perf.)

Das ist der 42. beste von 58 Handelstagen (Preis)

Tage Steigend/Fallend
↑ 26    → 1    ↓ 31   
50.28  
  59.94

Periodenhoch am 01.03.19 (Kurs: 59.940 Δ% -7.64)


Periodentief am 03.01.19 (Kurs: 50.280 Δ% 10.1)

Volumen (Stück)

Ø Periode: 458,012

Durchschnittsperformance Wochentag

Mitglied in der BSN Peer-Group Auto, Motor und Zulieferer
Show latest Report (23.03.2019)



Best/Worst Volumen (Stück)
19.03.2019 959,776
15.03.2019 932,991
25.01.2019 853,338
11.03.2019 257,143
21.01.2019 259,165
14.02.2019 267,489
Best/Worst Days
25.01.2019 4.97%
04.01.2019 4.97%
19.03.2019 3.99%
07.02.2019 -4.41%
20.03.2019 -2.21%
22.03.2019 -2.12%
Pics



finanzmarktmashup.at News

05.03.2019

The head of a major auto auction house explains why the P... The auction headlines and record prices have been command...

29.01.2019

Porsche says its first electric car will charge faster th... The proposed maximum charging speed for Porsche's first f...

01.01.2019

We drove a $150,000 Porsche Panamera Turbo and an $86,000... The Porsche Panamera Turbo carries a hefty price tag.The ...

14.12.2018

I drove a $99,000 Porsche Boxster GTS to see if it's wort... We had tested the Porsche 718 Boxster S — and we en...

28.11.2018

Porsche just unveiled the all-new 911 sports car with 443... The 2020 Porsche 911 sports car made its world debut at t...

31.10.2018

Tesla is about to face-off with Porsche, BMW, and Mercede... During the next two years, Tesla will face a new wave of ...

10.10.2018

We drove an $81,000 Porsche Macan GTS to see if it's a sp... The Porsche Macan GTS is one of the six versions of the M...



Social Trading Kommentare
20.03.2019
GerritOtte | LIONDVSS
Rendite Europa Top20
Gestern bin ich bei Porsche Holding SE eingestiegen. Diese beinhaltet nicht nur die Marke Porsche, sondern eben die Holding, die 30,8% am Volkswagen-Konzern hält, zu dem neben den Marken VW und Audi auch Porsche gehört. Der 30,8% VW-Anteil ist aktuell 72€ je Aktie wert, die Aktie der Porsche Holding SE notiert aktuell aber nur bei 58€, ein Aufwärtspotential von 24%. Die anderen Anteile kann man vernachlässigen, führen aber zu einer noch stärkeren Unterbewertung der Porsche-Aktie. Die deutsche Autoindustrie wurde zurecht stark kritisiert, dass sie sich so lange gegen den Wind of Change in Richtung E-Mobi gesträubt hat. VW ist aber inzwischen massiv in diese Richtung unterwegs, so dass sich folgendes Bild ergibt: 1. VW investiert da, wo die Zukunft liegt (E-Mobi) und hält sich nicht länger mit halbherzigen Schritten (z.B. Hybrid-Autos) auf. Und löst damit im gleichen Zug auch das teilweise selbst verschuldete Verbrenner-Problem (das aber auch ohne Diesel-Schummelei nicht viel besser gewesen wäre). 2. E-Mobi kommt, weil sie praktisch keine ungelösten Probleme hat und dazu Vorteile, die kein Verbrenner aufweisen kann. Zunächst die Probleme, die keine sind: - Es gibt kein Reichweiten-Problem. Das Gerede ist das gleiche wie vor 10 Jahren, als man das iPhone noch täglich laden musste. Das hat niemanden auch nur im geringsten davon abgehalten, dieses Gerät zu kaufen. Solange die Autos 300km weit kommen, deckt das fast alles ab, was 90% der Bürger täglich brauchen. Abends an die Steckdose und man ist fit für den nächsten Tag. Mein VW Diesel hat bei moderater Fahrweise 1000km Reichweite. Wozu? Das führt nur dazu, dass ich wochenlang nicht tanken muss und 50 Liter Diesel zuviel durch die Gegend kutschiere. Bequem, aber überflüssig. Wird niemand vermissen. - Laden ist viel bequemer als Tanken, denn Laden geht bald an jeder Milchkanne, in jeder Tiefgarage, auf Parkplätzen etc. Die Vorstellung, eine Tankstelle suchen zu müssen, die es nur am Standrand und an Autobahnen nur alle 50km gibt, wird man bald als unglaublich unpraktisch empfinden. Man wird nicht mehr tanken fahren, sondern man wird einfach da laden, wo man ohnehin steht. Und da jedes Auto ohnehin die meiste Zeit steht, ist das Gerede von "da muss ich erstmal wieder 1h Laden" vollkommen praxisfern. Laden wird im Gegensatz zum Tanken Null Zeit kosten, weil es immer und überall nebenbei passiert, während man andere Dinge tut. - E-Mobi ist der einfachste und kostengünstigste Weg zu CO2-freiem Individualverkehr. Kein Auto wird je ein Windrad oder fließendes Wasser auf dem Dach haben (vielleicht ein paar Solarzellen). Die CO2-freie Stromerzeugung wird immer außerhalb des Autos stattfinden. Daher ist das Grundkonzept, das Auto mit fossilen Brennstoffen zu füttern, eine umweltpolitische Sackgasse. Die Politik wird daher immer mehr die Daumenschrauben anziehen, die Abgasreinigung wird immer teurer. Verbrenner und damit auch Hybride sind daher ein halbgares Hinüberretten ohne Zukunft. Auch Synthetische Kraftstoffe würde kein Mensch ernsthaft in Betracht ziehen, wenn es aktuell nicht die großen Kraftstoffkonzerne samt Tankstellen-Infrastruktur gäbe. Denn die Herstellung synthetischer Kraftstoffe ist sehr aufwändig und daher ist es ziemlich offensichtlich, dass es hier nur um die Verteidigung des Kraftstoff-Oligopols geht. Kein Vorteil für den Verbraucher und damit ohne Zukunft. - Kosten E-Fahrzeuge: Hier wird immer darauf verwiesen, dass die Batterien so teuer seien. Mag sein. Aber die Produktion ist viel einfacher und daher, was das Personal angeht, viel kostengünstiger. Der angekündigte Stellenabbau bei VW spricht eine klare Sprache. Mit sinkenden Batteriepreisen, ggf. neuen Batterietechnologien und den sinkenden Personalkosten ist die Frage, ob ein E-Auto in Zukunft überhaupt noch teurer sein wird als ein vergleichbarer Verbrenner. Denn die eigentliche Massenproduktion im Mio-Stückzahl-Bereich hat ja noch gar nicht begonnen. Im Moment werden daher oft Äpfel mit Birnen verglichen: Verbrenner in Massenproduktion mit E-Autos in kleiner Stückzahl. 3. Nun zu den Vorteilen: - E-Autos, auch sehr kleine, gehen ab wie 'ne Rakete. Man muss nicht mehr viel Geld ausgeben, um eine starke Beschleunigung zu haben. Hast Du E, hast Du Beschleunigung. Das wird für die meisten Menschen eine ganz neue Erfahrung sein und ich glaube, dass es die Nachfrage nach E-Autos massiv befeuern wird. Denn bisher waren die Kunden bereit, viel Geld für starke Motoren auszugeben. D.h. nicht für Reichweite, auch nicht für Höchstgeschwindigkeit, sondern für Beschleunigung. Und das wird nun schon in Kleinstwagen verfügbar sein! Wie geil ist das denn bitte. Die Leute werden sich darum reißen. Und wer sparen muss, verzichtet eben auf Reichweite, denn da lässt sich in Zukunft das Geld sparen. Denn laden lässt sich ja ohnehin überall, das ist nicht das Thema. Es bleibt zu hoffen, dass gerade VW Modelle mit geringer Reichweite und entsprechend geringen Kosten anbieten wird, um ein Angebot für den "kleinen Mann" bereitzuhalten. - Hast Du Haus, hast Du Strom. Und zwar vom Solardach. Schon heute produziert ein Solardach genug Strom, um das ganze Haus + E-Auto mit genügend Energie zu versorgen. Das bedeutet, dass jeder Hauseigentümer, aber durchaus auch Mieter in entsprechend ausgestatteten Häusern, ihre Autos selbst mit Strom versorgen können und gar nicht mehr tanken müssen. D.h. auch hier wird man frei von den "Öligarchen", die einem die überhöhten Preise diktieren. Auch hier geht also ein Traum in Erfüllung. Und das schöne ist, dass in diesem Punkt niemand warten muss, bis die Regierung oder irgendein Konzern irgendwelche Weichen stellt. Wer das nötige Kleingeld hat, kann sofort loslegen und in Zukunft "kostenlos tanken" (laden). Sehr attraktiv für ländliche Räume, in denen viel Dachfläche pro Auto zur Verfügung steht. - Außer dem Reifenabrieb (Feinstaub) verursachen E-Autos keine Abgase und kein Lärm. Man stelle sich Städte vor, in denen nur noch E-Autos sauber und leise unterwegs sind! Ein weiterer Traum, der in Erfüllung geht. Und er wird bald genauso selbstverständlich sein, wie die Klärung von Abwässern, bevor sie in die Flüsse geleitet werden. Wieso sollten wir unsere Atemluft verpesten, wenn es auch anders geht? In 10 Jahren wird kein Politiker mehr für CO2-, Stickoxid- und Feinstaub-erzeugende Fahrzeuge argumentieren, genauso wie heute keiner mehr für ungeklärte Abwässer, Schwefeldioxid oder FCKW argumentiert. Das ist alles vermeidbarer Mist, den keiner mehr duldet, sobald es bessere Alternativen gibt. Fazit: Endlich kann man mit dem abzusehenden Erfolg der E-Mobi nicht nur für Tesla, sondern auch für VW argumentieren. 4. Dazu kommt, dass Tesla und andere E-Newcomer sehr viel Geld verbrennen, während VW hohe Gewinne einfährt mit einem KGV von 5. Anders ausgedrückt: Bezogen auf den Marktpreis macht VW eine jährliche Rendite von 20%! Wo gibt es das sonst? 5. Was oft unterschätzt wird: Auch wenn es für neue Konkurrenten (Tesla, China) leichter ist, ein E-Auto zu konzipieren als ein Verbrenner, so stellt die größere Ingenieursleistung nicht die Konzeption und der Bau eines einzelnen Autos, sondern die Massenproduktion im Mio-Bereich dar. VW und die weiteren großen Hersteller können das, Tesla & Co können es bisher nicht. Und das lässt sich auch nicht so schnell mit Software Herprogrammieren. 6. VW versucht in der neuen E-Welt nicht, alles selbst neu zu erfinden, sondern kauft von anderen ein und kooperiert. Das ist kostengünstiger und schneller und daher sinnvoll! Parallel kann man ja trotzdem daran arbeiten, vielleicht irgendwann die Batterien selbst herzustellen. Aber es wäre nicht sinnvoll, die E-Mobi rauszuzögern, nur weil man selbst (noch?) keine Batterien produziert. Vielleicht wird man auch nie Lithium-Batterien produzieren, sondern dann gleich die nächste Generation. In der Forschung tut sich aktuell sehr viel. Ebenso verhält es sich mit der Kooperation mit Microsoft. Genau die richtige Entscheidung: Cloud-Technologie da einkaufen, wo es sie schon gibt. Nicht erst wieder alles hinauszögern, nur weil man erstmal selbst das nachbauen will, was andere schon fertig haben. 8. Nicht wegzudiskutieren ist das Konjunkturrisiko. Aber so ist es bei allen zyklischen Werten. Fazit: E-Mobi kommt, und VW ist hier weltweit führend aufgestellt. Ja, von der Fahrzeug-Konzeption her ist Tesla etwas weiter, aber am Porsche Taycan sieht man, dass das nur ein knapper Vorsprung ist, der von einem Giganten wie VW schnell aufgeholt werden kann, wenn er es will. Und VW will, daran besteht kein Zweifel mehr.
12.03.2019
Quantum01 | AH2448TO
Quantum I
Der E-Porsche Taycan verkauft sich angeblich wie geschnitten Brot (Vorbestellungen). Also, der Funke ist bei mir noch nicht übergesprungen, aber was nicht ist, kann ja noch werden. Die Aktie ist als preiswert einzustufen ...
27.02.2019
InvestAG | AGBIK
Basis-Invest konservativ
Für 2018 wird eine Dividende von 2,52 € erwartet, was beim aktuellen Kurs von 58,701 € einer Rendite von 4,3% entspricht.
25.02.2019
finelabels | FLB1899
Fine Labels; Value und Trend
Bei VW und Porsche wurde heute ein Kaufsignal aktiv. Ich habe meine Position in Porsche aufgestockt
07.01.2019
finelabels | FLB1899
Fine Labels; Value und Trend
JPMorgan erhöht Kursziel das für Volkswagen Vz. von €200 auf €204. 'Overweight'. Kurspotential von rd. 44 Prozent. Der Hauptanteilseigner von Volkswagen, mein Depotwert Porsche, sollte entsprechend profitieren.

Social Trades
23.03.2019 LongTermForever
ALPHA | Dynamic Equity Trading
500 Stück zu 54.745 (sell - Gain: -0.33% )
23.03.2019 LongTermForever
ALPHA | Best of Global Equity
410 Stück zu 54.745 (sell - Gain: 1.02% )
22.03.2019 GEWINNTRENDcom
Value-Aktien mit Dynamik (T...
340 Stück zu 55.765 (sell - Gain: -3.59% )

Die letzten 20 Tage der Periode
Chart
Peergroup Vergleich
Goldpartner
Infrastrukturpartner

BS-Hitparaden 2019
Indizes:

ATX:

AT:

DAX:

Dow Jones:

hello bank! 100:

BSN Watchlist:


Indizes
ATX 3023 -0.58% 03:36:44 (3040 -1.30% 22.03.)
DAX 11286 -0.69% 03:36:44 (11364 -1.61% 22.03.)
Dow 25448 -0.21% 03:36:44 (25502 -1.77% 22.03.)
Nikkei 20910 -3.32% 03:36:32 (21627 0.09% 22.03.)
Gold 1315 0.17% 03:36:48 (1313 0.26% 22.03.)
Bitcoin 3995 -0.15% 03:36:45 (4001 -0.20% 23.03.)

Serien 2019

Serien:
Alle aktuellen




Längste:
ATX | ATX Prime | DAX | DOW | hello bank! 100 | BSN Watchlist




Performance:
ATX | ATX Prime | DAX | DOW | hello bank! 100 | BSN Watchlist




ATX

ATS

BG

CAI

DOC

EBS

IIA

LNZ

OMV

RBI

SBO

SPI

TKA

UQA

VER

VIG

VOE

WIE




Österreich

AGR

AMS

BAH

BKS

CAT

EVN

FAA

FKA

FLU

MMK

PAL

POS

PYT

ROS

SAC

SEM

STR

UBM

VLA

WOL

WPB

WXF

ZAG




hello bank! 100 + BSN Watchlist

A8B

ABR

ADV

AIR

ALV

AMS

AMZ

ATS

B1C

BAH

BAS

BMW

BVF

CAI

CBK

CG3

CU1

DAI

DBK

DLG

DPW

DRI

DTE

EBS

EVN

EVT

FRE

GAZ

GFT

IFX

IIA

LEO

LHA

LIN

LNZ

M5Z

MRK

NEH

NEM

NFC

OMV

PBB

PYT

R6C

RBI

RHO

RWE

S92

SAP

SBO

SDF

SEM

SIE

TKA

TL0

UQA

VER

VIG

VLA

VOE

VOW

WDI

WIE

ZAG

0SC

21P

AAG

AB1

ADL

ADS

AFX

ALU

AMD

ANN

APA

AR4

ARL

AYI

B4B

B4T

B8F

BAF

BC8

BE

BKS

BNP

BP

BVB

CC1

COK

CON

CS

DBX

DIA

DPB

DUE

DWS

ECX

ELY

EV4

EVD

EVK

F

F0G

F3A

F3C

FDX

FIE

FIT

FME

FPH

FRA

FTE

G

G1A

G24

GBF

GEY

GG

GIL

GLE

GM

GMM

GSK

GVC

H24

HDD

HDM

HEI

HLE

HOT

HYQ

IBI

IBU

IGY

JEN

KCO

KO

KU2

L5A

LEG

LMI

LMT

LPK

LUK

LXS

MDO

MEO

MOR

MTX

MUF

MZB

NDA

NE

NEX

NTO

O2D

OSR

P1Z

PA8

PBY

PF8

PFV

PGN

PNL

PS4

PSM

PUM

QIA

QSC

RHK

RHM

RIB

RIO

ROG

RYA

SAC

SAN

SAX

SAZ

SBS

SCY

SGO

SHA

SHL

SKS

SKY

SNH

SPR

SWV

SY1

SYV

SZG

SZU

TC1

TCG

TEX

TFA

TFW

TIT

TLG

TLX

TN2

TOM

TR3

TWR

UA

UPS

V3S

VAO

VBK

VIV

VOD

VOS

VWS

WAC

WCH

WDL

WFC

WMH

WWE

ZAL

0SC

21P

6MK

A8B

AAG

AB1

ABE

ABR

ACB

ADL

ADS

ADV

AFX

AGR

AIR

ALU

ALU

ALV

AMD

AMS

AMZ

ANN

APA

AR4

ARL

ATH

ATS

AW2

AYI

B1C

B4B

B4T

B8F

BAC

BAF

BAH

BAL

BAS

BC8

BCO

BE

BEI

BET

BG

BKS

BMW

BNP

BP

BTC

BTL

BVB

BVF

C0Q

CAI

CAT

CBK

CBM

CC1

CG3

CHV

CIS

COK

CON

CRF

CS

CU1

DAI

DAX

DB1

DBI

DBK

DBX

DIA

DJI

DLG

DOC

DPB

DPW

DRI

DTE

DUE

DUP

DWH

DWS

EBS

ECX

ELY

ETE

EV4

EVD

EVK

EVN

EVT

F

F0G

F3A

F3C

FAA

FDX

FIE

FIT

FKA

FLU

FME

FPH

FRA

FRE

FTE

FXI

G

G1A

G24

GAZ

GBF

GE

GEY

GFT

GG

GIL

GLE

GM

GMM

GOS

GSK

GVC

H24

HDD

HDI

HDM

HEI

HLE

HOT

HST

HTO

HUS

HYQ

IBI

IBM

IBU

IFX

IGY

IIA

INL

JEN

JLG

JNJ

JPM

KCO

KO

KU2

L5A

LEG

LEO

LHA

LIN

LIN

LMI

LMT

LNZ

LPK

LTH

LUK

LXS

M5Z

MDO

MEO

MMK

MMM

MOH

MOR

MRK

MTX

MUF

MUX

MZB

NDA

NE

NEH

NEM

NEX

NFC

NKE

NTO

O2D

OBS

OBV

OMV

OSR

P1Z

PA8

PA9

PAL

PBB

PBY

PF8

PFE

PFV

PGN

PNL

POS

PRG

PS4

PSM

PUM

PYT

QIA

QSC

R6C

RBI

RHK

RHM

RHO

RIB

RIO

ROG

ROS

ROY

RWE

RYA

S92

SAC

SAN

SAP

SAX

SAZ

SBO

SBS

SCY

SDF

SEM

SGO

SHA

SHL

SIE

SKS

SKY

SMI

SNG

SNH

SPI

SPR

STR

SWV

SY1

SYV

SZG

SZU

TC1

TCG

TEX

TFA

TFW

TIT

TKA

TL0

TLG

TLX

TN2

TOM

TR3

TWR

UA

UBM

UNH

UPS

UQA

V3S

VAO

VBK

VER

VIG

VIV

VLA

VOD

VOE

VOS

VOW

VST

VWS

WAC

WBA

WCH

WDI

WDL

WDP

WEP

WFC

WIE

WMH

WMT

WOL

WPB

WWE

WXF

ZAG

ZAL




Magazine aktuell

Geschäftsberichte