Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Johnson & Johnson (US4781601046)


21.01.2022:

145.280 Euro
164.870 ( -0.23 %)
10,550,302 Stück
(30.12.2021: 172.310)
145.10 / 145.68
 
0.08%
18:30:13


» ytd | » Eine Woche» Ein Monat» Drei Monate» 12 Monate» 2013» 2014» 2015» 2016» 2017» 2018» 2019» 2020» 2021

Periode 
Start-/Enddatum
der Periode wählen

Handelstage
Am Rad drehen und
Anzahl Handelstage einstellen
Performance Periode

-4.32 %

Umsatz '22/'21 %
101 %


Das ist der 4. beste von 15 Handelstagen (%-Perf.)

Das ist der 15. beste von 15 Handelstagen (Preis)

Tage Steigend/Fallend
↑ 3    → 0    ↓ 12   
164.87  
  173.95

Periodenhoch am 07.01.22 (Kurs: 173.95 Δ% -5.22)


Periodentief am 21.01.22 (Kurs: 164.87 Δ% -5.22)

Volumen (Stück)

Ø Periode: 6,996,090

Durchschnittsperformance Wochentag

Mitglied in der BSN Peer-Group MSCI World Biggest 10
Show latest Report (22.01.2022)



Best/Worst Volumen (Stück)
21.01.2022 10,550,302
11.01.2022 8,341,067
12.01.2022 8,116,205
31.12.2021 4,409,475
14.01.2022 5,847,839
19.01.2022 5,926,454
Best/Worst Days
07.01.2022 1.35%
05.01.2022 0.67%
03.01.2022 0.27%
11.01.2022 -1.06%
12.01.2022 -0.85%
20.01.2022 -0.8%
Pics



finanzmarktmashup.at News

05.08.2021

Johnson & Johnson – Gelingt der Ausbruch?
Die Vakzinhersteller Biontech und Moderna kennen auch im August scheinbar nur eine Richtung: nach...

29.07.2021

Johnson & Johnson is facing a lawsuit for marketing its baby powder that's accused of causing can...
The National Council of Negro Women is suing Johnson & Johnson for aggressively advertising alleg...

21.07.2021

Johnson & Johnson's vaccine produced fewer antibodies against Delta compared with other shots in ...
The experiment that tested Johnson & Johnson's vaccine against the Delta variant might not repres...

21.07.2021

Covid-Impfstoff bringt Johnson & Johnson Extra-Milliarden
Der US-Pharma- und Konsumgüterkonzern Johnson Johnson hebt nach deutlichen Zuwächsen im zweiten ...

21.07.2021

Johnson & Johnson, ASML, Texas Instruments und Coca-Cola: Diese Zahlen könnten Sie erwarten
Da wir uns im Kampf gegen COVID-19 befinden ist es wenig überraschend, dass Ergebnissen von Unter...

02.07.2021

Some experts who had Johnson & Johnson's vaccine are getting Pfizer boosters to protect against D...
Johnson & Johnson said its COVID-19 vaccine produced a "strong" antibody response against the Del...

11.06.2021

The US government is blocking states from ordering Johnson & Johnson's COVID-19 vaccine so they c...
US states have excess stockpiles of the Johnson & Johnson vaccine, and millions of doses are set ...

09.06.2021

Millions of Johnson & Johnson COVID-19 vaccines are set to expire this month, and states are scra...
US states are racing to use up stocks of the Johnson & Johnson vaccine, or send them elsewhere. P...

01.06.2021

Dow Jones, Nasdaq, S&P 500: US-Börsen schließen wenig verändert – Johnson & Johnson unter Druck
Die US-Anleger haben nach dem langen Wochenende bei Energie- und Finanzwerten zugegriffen. Die Jo...

28.05.2021

The UK has approved Johnson & Johnson's single-dose coronavirus vaccine
The UK's medicines regulator approved the Johnson & Johnson single-dose coronavirus vaccine, addi...



Social Trading Kommentare
14.01.2022
gerihouse | SIDIV
Top Dividenden Aristokraten
Der Pharmazie- und Konsumgüterhersteller Johnson & Johnson (ISIN: US4781601046, NYSE: JNJ) schüttet am 8. März 2022 eine vierteljährliche Dividende in Höhe von 1,06 US-Dollar aus. Ex-Dividenden Tag ist der 18. Februar 2022. Auf das Jahr gerechnet schüttet der Konzern mit Hauptsitz in New Brunswick, im US-Bundesstaat New Jersey, somit 4,24 US-Dollar an die Investoren aus. Die derzeitige Dividendenrendite liegt beim aktuellen Börsenkurs von 171,08 US-Dollar (Stand: 4. Januar 2022) bei 2,48 Prozent. Johnson & Johnson ist seit 1944 an der Börse notiert. Seitdem zahlt das Unternehmen ununterbrochen eine Dividende an seine Aktionäre. Bereits seit 59. Jahren hat der Konzern in ununterbrochener Folge die Dividende erhöht. Damit zählt Johnson & Johnson zu den Dividendenaristokraten, also Unternehmen, die seit mindestens 25 Jahren ihre Dividende jedes Jahr gesteigert haben. Der Konzern ist im Jahr 1886 von den Brüdern Robert Wood Johnson I, James Wood Johnson und Edward Mead Johnson gegründet worden. Zu den Marken im Konsumgütersektor gehören unter anderem bebe, carefree, Listerine, Neutrogena oder auch Penaten. Im Pharmaziebereich wird über die Tochter Janssen auch ein Corona-Impfstoff produziert. Es werden rund 136.000 Mitarbeiter beschäftigt. Im dritten Quartal des Fiskaljahres 2021 erzielte das Unternehmen einen Umsatz von 23,34 Mrd. US-Dollar (Vorjahr: 21,08 Mrd. US-Dollar) bei einem Gewinn (GAAP) in Höhe von 3,67 Mrd. US-Dollar (Vorjahr: 3,55 Mrd. US-Dollar), wie am 19. Oktober berichtet wurde. Seit Jahresbeginn 2022 verzeichnet die Aktie an der Wall Street ein Kursplus von 0,01 Prozent und hat eine Marktkapitalisierung von derzeit 451,6 Mrd. US-Dollar (Stand: 4. Januar 2022). Saskia Haaker, Redaktion MyDividends.de
12.01.2022
ElRappo | LTIP14
Conservative long-term invest
Teilgewinne realisiert bei 15 % PLus
14.12.2021
IronMojoe | IMTRDNVL
Globale Makro Trends
Das Zahlenwerk bei Johnson & Johnson ist grundsolide. Das Unternehmen arbeitet sehr ertragreich.   In Hausse-Zeiten zählt Wachstum mehr als Rentabilität, da tun sich solide, defensive Unternehmen generell schwerer. Der Markt wird allerdings zunehmends unruhiger. Werte wie Johnson & Johnson könnten dann den Gesamtmarkt outperformen.   Ich nutze den Dip und investiere daher in Johnson & Johnson. Die makroökonomische Indikatoren sprechen ebenfalls für Unternehmen aus dem Pharma-Sektor
26.11.2021
Celovec | ST4711
Diamond Hands - ComLB 31
Das Inflationsgespenst geht um, und die Alternativensuche ist derzeit etwas schwierig. Zinssätze in Europa sind negativ, wodurch alles im klassischen Bereich kein Inflationsschutz ist.   Wachstumsaktien sowie Digital Assets haben eine hohe Volatilität.   Was kommt am nächsten an Sparbücher ran bei hoher Inflation: Stabile Geschäftsmodelle mit hohen Dividenden. Ist zwar auch risikobehaftet, weil Börse eben Börse ist, aber bei Inflationssteigerungen sollten die Assets mittelfristig sowohl einen Wertzuwachs haben, solide Cashflows aus dem Kerngeschäft die sich in Dividendenausschüttungen (zins-like) niederschlagen.   Ich behalt das mal die nächsten Wochen so bei, bis das Inflationsgespenst wieder verschwindet.
23.11.2021
Limits | KJ187
Anlageklassen offensiv managen
Liebe Leser:innen, aufgrund des Rücksetzers, der chartechnisch interessanten Konstellation und der vertrauen in dieses Unternehmen wurde heute eine Position Johnson & Johnson aufgenommen. Abgesichert mit Stop-Loss: 135,5€. Vielen Dank. Mit freundlichen Grüßen  Limits

Social Trades
21.01.2022 DoktorMartinos
TrendRock
60 Stück zu 145.26 (sell - Gain: 0.71% )
21.01.2022 MCF
DividendenMaxx
50 Stück zu 147.42 (sell - Gain: 0.31% )
20.01.2022 Daka
DAKA Aktien Weltweit
5 Stück zu 147.68 (buy)

Die letzten 20 Tage der Periode
Chart
Peergroup Vergleich
Goldpartner
Infrastrukturpartner

BS-Hitparaden 2022
Indizes:

ATX TR:

AT:

DAX:

Dow Jones:

dad.at trending

BSN Watchlist:


Indizes
ATX TR 7847 0.00% 18:13:43 (7847 -2.68% 21.01.)
LSDAX 15453 0.08% 18:53:09 (15441 -1.86% 21.01.)
Gold 0 0.08% 09:05:27 (1841 -0.30% 21.01.)
Bitcoin 35206 -3.80% 21:25:30 (36596 -8.19% 21.01.)

Serien 2022

Serien:
Alle aktuellen




Längste:
ATX TR | ATX Prime | DAX | DOW | dad.at trending | BSN Watchlist




Performance:
ATX TR | ATX Prime | DAX | DOW | dad.at trending | BSN Watchlist




ATX TR



Österreich

Magazine aktuell

Geschäftsberichte