Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Marktstart: Unser Robot zum DAX: Henkel, SAP und E.On auf Jahrestief #bsngine #fintech

14.02.2018

Der DAX verlor am Dienstag -0,7% auf 12196,5 Punkte. Year-to-date liegt der DAX nun 5,58% im Minus. Es gab bisher 14 Gewinntage und 17 Verlusttage. Auf das Jahreshoch fehlen 10,05%, vom Low ist man 0,74% entfernt. Der statistisch beste Wochentag 2018 ist der Montag mit 0,13%, der schwächste ist der Donnerstag mit -0,55%.

Das ist der 11. schlechteste Handelstag (prozentuell) dieses Jahr.

Tagesgewinner war am Dienstag Lufthansa mit 1,44% auf 26,76 (95% üblicher Tagesumsätze, 1-Week-Performance -4,39%) vor RWE mit 0,55% auf 15,68 (109% Vol.; 1W 3,81%) und Commerzbank mit 0,48% auf 12,22 (80% Vol.; 1W -1,04%). Die Tagesverlierer: E.ON mit -1,66% auf 7,88 (88% üblicher Tagesumsätze, 1-Week-Performance -2,65%), Infineon mit -1,60% auf 21,53 (74% Vol.; 1W -2,67%), Deutsche Telekom mit -1,59% auf 13,02 (91% Vol.; 1W -2,14%)

Die höchsten Tagesumsätze hatten SAP (539,33 Mio.),  Bayer (508,37) und Allianz (501,47). Umsatzausreisser nach oben gegenüber dem 2018er-Tagesschnitt gab es bei  RWE (109%).

Die beste Aktie in der 1-Monats-Sicht ist Deutsche Boerse mit 4,69%, die beste ytd ist Deutsche Boerse mit 6,51%. Am schwächsten tendierten Deutsche Bank mit -16,13% (Monatssicht) und Deutsche Bank mit -19,24% (ytd).

Year-to-date lag per letztem Schlusskurs Deutsche Boerse 6.51% (Vorjahr: 26.67 Prozent) im Plus. Dahinter adidas 5.17% (Vorjahr: 11.32 Prozent), ProSiebenSat1 2.67% (Vorjahr: -21.59 Prozent). 
Am schlechtesten YTD: Deutsche Bank -19.24% (Vorjahr: -7.97 Prozent), dann E.ON -12.98% (Vorjahr: 35.24 Prozent), Lufthansa -12.89% (Vorjahr: 150.37 Prozent). 

Index-Performance DAX der letzten 5 Tage

 13.02.: 12196,50 -0,70% 
 12.02.: 12282,77 +1,45% (2-Tagesperformance 0,74%) 
 09.02.: 12107,48 -1,25% (3-Tagesperformance -0,52%) 
 08.02.: 12260,29 -2,62% (4-Tagesperformance -3,13%) 
 07.02.: 12590,43 +1,60% (Wochenperformance -1,58%) 
 06.02.: 12392,66 -2,32% (6-Tagesperformance -3,87%) 

Top Flop

 RWE am 13.2. 0,55%, Volumen 116% normaler Tage » Details 
 Commerzbank am 13.2. 0,48%, Volumen 84% normaler Tage » Details 
 Deutsche Post am 13.2. 0,14%, Volumen 90% normaler Tage » Details 
 Deutsche Telekom am 13.2. -1,59%, Volumen 98% normaler Tage » Details 
 Infineon am 13.2. -1,60%, Volumen 80% normaler Tage » Details 
 E.ON am 13.2. -1,66%, Volumen 96% normaler Tage » Details 

Folgende Aktien befinden sich auf Periodenhoch- bzw. tief (ytd): Henkel (103,95) mit -5,8% ytd, SAP (82,8) mit -11,4% ytd, E.ON (7,89) mit -12,98% ytd.

Am weitesten über dem MA200: Lufthansa 14,13%, Volkswagen Vz. 10,49% und Deutsche Boerse 10,12%. 
Am deutlichsten unter dem MA 200: RWE -16,17%, Deutsche Telekom -15,95% und Deutsche Bank -15,6%.

Folgende Veränderungen im ytd-Ranking: BASF (2 Plätze gutgemacht, von 19 auf 17) ; dazu, HeidelbergCement (-2, von 21 auf 23), Daimler (+1, von 6 auf 5), Münchener Rück (-1, von 5 auf 6), Continental (+1, von 8 auf 7), Volkswagen Vz. (-1, von 7 auf 8), Commerzbank (+1, von 10 auf 9), Allianz (-1, von 9 auf 10), ThyssenKrupp (+1, von 14 auf 13), LINDE Z.UMT. (-1, von 13 auf 14), 
Beim Umsatz ytd-Ranking ergaben sich diese Positionsveränderungen: Aufsteiger des Tages war Allianz (1 Platz gutgemacht, von 5 auf 4) , weiters Deutsche Bank (-1, von 4 auf 5)

Aktuelles zu den Companies (48h)

Hier geht es zum DAX-Universum (Zusammensetzung, Performance, Umsätze, Statistiken).



Aktien auf dem Radar: Evotec , OMV , voestalpine .


Random Partner

Buwog
Die Buwog Group ist deutsch-österreichischer Komplettanbieter im Wohnimmobilienbereich. Insgesamt verfügt die Buwog Group über ein Portfolio mit rd. 51.000 Wohnungen. Mit einem Neubauvolumen von jährlich rund 700 Wohnungen im Großraum Wien ist die Buwog Group einer der aktivsten Wohnbauträger und Immobilienentwickler in Deutschland und Österreich.

>> Besuchen Sie 62 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten



Indizes
ATX 3306 -0.08% 23:45:09 (3309 0.20% 20.07.)
DAX 12544 -0.14% 23:45:09 (12561 -0.98% 20.07.)
Dow 25072 0.06% 23:45:09 (25058 -0.03% 20.07.)
Nikkei 22610 -0.39% 23:45:09 (22698 -0.29% 20.07.)
Gold 1232 0.21% 22:58:04 (1229 1.01% 20.07.)
Bitcoin 7384 1.05% 07:10:08 (7307 -1.92% 21.07.)

Featured Partner Video

Die Zukunft des Tankens: Mobiles Bezahlen an allen OMV Stationen mit Mastercard in Österreich

www.omv.at/stationsapp Schnelles Tanken, einfaches Bezahlen und mehr Komfort: Ab Februar 2018 gibt es an allen OMV Stationen in ganz Österreich die Möglichkeit, mobil zu bezahlen. Mit wen...


Magazine / #gabb aktuell


Geschäftsberichte

Marktstart: Unser Robot zum DAX: Henkel, SAP und E.On auf Jahrestief #bsngine #fintech


14.02.2018

Der DAX verlor am Dienstag -0,7% auf 12196,5 Punkte. Year-to-date liegt der DAX nun 5,58% im Minus. Es gab bisher 14 Gewinntage und 17 Verlusttage. Auf das Jahreshoch fehlen 10,05%, vom Low ist man 0,74% entfernt. Der statistisch beste Wochentag 2018 ist der Montag mit 0,13%, der schwächste ist der Donnerstag mit -0,55%.

Das ist der 11. schlechteste Handelstag (prozentuell) dieses Jahr.

Tagesgewinner war am Dienstag Lufthansa mit 1,44% auf 26,76 (95% üblicher Tagesumsätze, 1-Week-Performance -4,39%) vor RWE mit 0,55% auf 15,68 (109% Vol.; 1W 3,81%) und Commerzbank mit 0,48% auf 12,22 (80% Vol.; 1W -1,04%). Die Tagesverlierer: E.ON mit -1,66% auf 7,88 (88% üblicher Tagesumsätze, 1-Week-Performance -2,65%), Infineon mit -1,60% auf 21,53 (74% Vol.; 1W -2,67%), Deutsche Telekom mit -1,59% auf 13,02 (91% Vol.; 1W -2,14%)

Die höchsten Tagesumsätze hatten SAP (539,33 Mio.),  Bayer (508,37) und Allianz (501,47). Umsatzausreisser nach oben gegenüber dem 2018er-Tagesschnitt gab es bei  RWE (109%).

Die beste Aktie in der 1-Monats-Sicht ist Deutsche Boerse mit 4,69%, die beste ytd ist Deutsche Boerse mit 6,51%. Am schwächsten tendierten Deutsche Bank mit -16,13% (Monatssicht) und Deutsche Bank mit -19,24% (ytd).

Year-to-date lag per letztem Schlusskurs Deutsche Boerse 6.51% (Vorjahr: 26.67 Prozent) im Plus. Dahinter adidas 5.17% (Vorjahr: 11.32 Prozent), ProSiebenSat1 2.67% (Vorjahr: -21.59 Prozent). 
Am schlechtesten YTD: Deutsche Bank -19.24% (Vorjahr: -7.97 Prozent), dann E.ON -12.98% (Vorjahr: 35.24 Prozent), Lufthansa -12.89% (Vorjahr: 150.37 Prozent). 

Index-Performance DAX der letzten 5 Tage

 13.02.: 12196,50 -0,70% 
 12.02.: 12282,77 +1,45% (2-Tagesperformance 0,74%) 
 09.02.: 12107,48 -1,25% (3-Tagesperformance -0,52%) 
 08.02.: 12260,29 -2,62% (4-Tagesperformance -3,13%) 
 07.02.: 12590,43 +1,60% (Wochenperformance -1,58%) 
 06.02.: 12392,66 -2,32% (6-Tagesperformance -3,87%) 

Top Flop

 RWE am 13.2. 0,55%, Volumen 116% normaler Tage » Details 
 Commerzbank am 13.2. 0,48%, Volumen 84% normaler Tage » Details 
 Deutsche Post am 13.2. 0,14%, Volumen 90% normaler Tage » Details 
 Deutsche Telekom am 13.2. -1,59%, Volumen 98% normaler Tage » Details 
 Infineon am 13.2. -1,60%, Volumen 80% normaler Tage » Details 
 E.ON am 13.2. -1,66%, Volumen 96% normaler Tage » Details 

Folgende Aktien befinden sich auf Periodenhoch- bzw. tief (ytd): Henkel (103,95) mit -5,8% ytd, SAP (82,8) mit -11,4% ytd, E.ON (7,89) mit -12,98% ytd.

Am weitesten über dem MA200: Lufthansa 14,13%, Volkswagen Vz. 10,49% und Deutsche Boerse 10,12%. 
Am deutlichsten unter dem MA 200: RWE -16,17%, Deutsche Telekom -15,95% und Deutsche Bank -15,6%.

Folgende Veränderungen im ytd-Ranking: BASF (2 Plätze gutgemacht, von 19 auf 17) ; dazu, HeidelbergCement (-2, von 21 auf 23), Daimler (+1, von 6 auf 5), Münchener Rück (-1, von 5 auf 6), Continental (+1, von 8 auf 7), Volkswagen Vz. (-1, von 7 auf 8), Commerzbank (+1, von 10 auf 9), Allianz (-1, von 9 auf 10), ThyssenKrupp (+1, von 14 auf 13), LINDE Z.UMT. (-1, von 13 auf 14), 
Beim Umsatz ytd-Ranking ergaben sich diese Positionsveränderungen: Aufsteiger des Tages war Allianz (1 Platz gutgemacht, von 5 auf 4) , weiters Deutsche Bank (-1, von 4 auf 5)

Aktuelles zu den Companies (48h)

Hier geht es zum DAX-Universum (Zusammensetzung, Performance, Umsätze, Statistiken).



Aktien auf dem Radar: Evotec , OMV , voestalpine .


Random Partner

Buwog
Die Buwog Group ist deutsch-österreichischer Komplettanbieter im Wohnimmobilienbereich. Insgesamt verfügt die Buwog Group über ein Portfolio mit rd. 51.000 Wohnungen. Mit einem Neubauvolumen von jährlich rund 700 Wohnungen im Großraum Wien ist die Buwog Group einer der aktivsten Wohnbauträger und Immobilienentwickler in Deutschland und Österreich.

>> Besuchen Sie 62 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten



Indizes
ATX 3306 -0.08% 23:45:09 (3309 0.20% 20.07.)
DAX 12544 -0.14% 23:45:09 (12561 -0.98% 20.07.)
Dow 25072 0.06% 23:45:09 (25058 -0.03% 20.07.)
Nikkei 22610 -0.39% 23:45:09 (22698 -0.29% 20.07.)
Gold 1232 0.21% 22:58:04 (1229 1.01% 20.07.)
Bitcoin 7384 1.05% 07:10:08 (7307 -1.92% 21.07.)

Featured Partner Video

Die Zukunft des Tankens: Mobiles Bezahlen an allen OMV Stationen mit Mastercard in Österreich

www.omv.at/stationsapp Schnelles Tanken, einfaches Bezahlen und mehr Komfort: Ab Februar 2018 gibt es an allen OMV Stationen in ganz Österreich die Möglichkeit, mobil zu bezahlen. Mit wen...


Magazine / #gabb aktuell


Geschäftsberichte