Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Inbox: Seitwärtsbewegung des globalen Aktienmarktes erwartet


25.07.2020

Zugemailt von / gefunden bei: Erste Group Research (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Aus dem Equity Weekly der Erste Group: Der globale Aktienmarktindex gab in der letzten Woche in EUR um -1% nach. Der globale Schwellenländerindex hingegen befestigte sich in EUR um +1,2%. Die Leitindizes der BRIC-Nationen Indiens und Brasiliens legten jeweils um +3% zu.

Die US-Berichtssaison verlief auch in der letzten Woche nicht auffällig. Die Mehrheit der Unternehmen lieferte positive Überraschungen bei den berichteten Umsätzen und Gewinnen. Die Sektoren Rohstoffe und Gesund- heit wiesen die größten positiven Gewinnüberraschungen (berichtete Er- gebnisse versus Erwartungen) auf. Der zyklische Konsum-Sektor hingegen wies die größte negative Abweichung der berichteten Gewinne im Vergleich zu den Erwartungen auf. Aus den bis jetzt bekannten Daten und den noch zu erwartenden Ergebnissen ergibt sich für das 2. Quartal für die USA ein prognostizierter Gewinnrückgang von -44%.

In der letzten Woche setzte der USD seine Schwäche gegen die wichtigsten Weltwährungen fort. Der Ölpreis stieg in der Folge leicht an. Insbesondere die Edelmetalle profitierten vom schwachen USD.

Der Goldpreis legte im Wochenvergleich um +4,6% zu. Nach Überscheiten des technischen Widerstand bei USD 1.820 erreichte er gegen Wochen- schluss ein neues Rekordhoch. Der Aufwärtstrend ist derzeit weiterhin in- takt. Es erscheint aufgrund der niedrigen Renditen und der aktuellen Dol- larabschwächung wahrscheinlich, dass der Goldpreis die Marke von USD 1.900 demnächst überschreiten wird.

Der Aufwärtstrend von Gold wird auch bestätigt vom Ausbruch des Silberpreises in dieser Woche über wichtige technische Widerstands-marken. Der Silberpreis legte im Wochenvergleich um +17,9% zu. Er befindet sich jetzt ebenfalls in einem Aufwärtstrend. Der Silberpreis ist jedoch immer noch sehr weit von den Rekord-Hochs aus dem Jahr 2011 entfernt.

Ausblick: In der kommenden Woche veröffentlicht eine Vielzahl von Unternehmen ihre Ergebnisse. Die Tendenz der Ausblicke der Firmen wird eine wichtige Information über die voraussichtliche weitere Marktentwicklung sein. Da der S&P 500 aktuell nicht mehr weit von seinen Rekord-Hochs entfernt ist, erscheint kurzfristig das Potenzial für einen Marktanstieg gering. Wir erwarten daher in der nächsten Woche eine Seitwärtsbewegung des globalen Aktienmarktes.

 


Chart, Trading, Börse (Bild: Pixabay/PIX1861 https://pixabay.com/de/chart-trading-kurse-analyse-1942057/ )


Aktien auf dem Radar:Bawag, Frequentis, Erste Group, Kapsch TrafficCom, CA Immo, Mayr-Melnhof, Strabag, Wienerberger, UBM, Rosgix, Österreichische Post, Andritz, Linz Textil Holding, OMV, RBI, Verbund, Rath AG, Oberbank AG Stamm, Marinomed Biotech.

(BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Random Partner #goboersewien

RCB
Die Raiffeisen Centrobank AG hat sich als führende Investmentbank positioniert. Sie deckt das gesamte Spektrum an Dienstleistungen und Produkte rund um Aktien, Derivate und Eigenkapitaltransaktionen ab und gilt als Pionier und Marktführer im Bereich Strukturierte Produkte.

>> Besuchen Sie 65 weitere Partner auf boerse-social.com/goboersewien


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A2RA44
AT0000A2QM25
AT0000A2NXW5
Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    #gabb #894

    Featured Partner Video

    Schneller dank Luftkissen? | Nike Air Zoom Tempo von Profi getestet

    ► Zu meinem kostenlosen 10km Trainingsplan: https://bit.ly/3ryBkRM ► Fußballer VS Läuferin: https://youtu.be/FAGTRo2bUiw ► Tipps für deine 10km Bestzeit: https://youtu.be/yFPq41YyZrg ► 5km in 13:4...

    Inbox: Seitwärtsbewegung des globalen Aktienmarktes erwartet


    25.07.2020

    25.07.2020

    Zugemailt von / gefunden bei: Erste Group Research (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

    Aus dem Equity Weekly der Erste Group: Der globale Aktienmarktindex gab in der letzten Woche in EUR um -1% nach. Der globale Schwellenländerindex hingegen befestigte sich in EUR um +1,2%. Die Leitindizes der BRIC-Nationen Indiens und Brasiliens legten jeweils um +3% zu.

    Die US-Berichtssaison verlief auch in der letzten Woche nicht auffällig. Die Mehrheit der Unternehmen lieferte positive Überraschungen bei den berichteten Umsätzen und Gewinnen. Die Sektoren Rohstoffe und Gesund- heit wiesen die größten positiven Gewinnüberraschungen (berichtete Er- gebnisse versus Erwartungen) auf. Der zyklische Konsum-Sektor hingegen wies die größte negative Abweichung der berichteten Gewinne im Vergleich zu den Erwartungen auf. Aus den bis jetzt bekannten Daten und den noch zu erwartenden Ergebnissen ergibt sich für das 2. Quartal für die USA ein prognostizierter Gewinnrückgang von -44%.

    In der letzten Woche setzte der USD seine Schwäche gegen die wichtigsten Weltwährungen fort. Der Ölpreis stieg in der Folge leicht an. Insbesondere die Edelmetalle profitierten vom schwachen USD.

    Der Goldpreis legte im Wochenvergleich um +4,6% zu. Nach Überscheiten des technischen Widerstand bei USD 1.820 erreichte er gegen Wochen- schluss ein neues Rekordhoch. Der Aufwärtstrend ist derzeit weiterhin in- takt. Es erscheint aufgrund der niedrigen Renditen und der aktuellen Dol- larabschwächung wahrscheinlich, dass der Goldpreis die Marke von USD 1.900 demnächst überschreiten wird.

    Der Aufwärtstrend von Gold wird auch bestätigt vom Ausbruch des Silberpreises in dieser Woche über wichtige technische Widerstands-marken. Der Silberpreis legte im Wochenvergleich um +17,9% zu. Er befindet sich jetzt ebenfalls in einem Aufwärtstrend. Der Silberpreis ist jedoch immer noch sehr weit von den Rekord-Hochs aus dem Jahr 2011 entfernt.

    Ausblick: In der kommenden Woche veröffentlicht eine Vielzahl von Unternehmen ihre Ergebnisse. Die Tendenz der Ausblicke der Firmen wird eine wichtige Information über die voraussichtliche weitere Marktentwicklung sein. Da der S&P 500 aktuell nicht mehr weit von seinen Rekord-Hochs entfernt ist, erscheint kurzfristig das Potenzial für einen Marktanstieg gering. Wir erwarten daher in der nächsten Woche eine Seitwärtsbewegung des globalen Aktienmarktes.

     


    Chart, Trading, Börse (Bild: Pixabay/PIX1861 https://pixabay.com/de/chart-trading-kurse-analyse-1942057/ )



    Was noch interessant sein dürfte:


    Inbox: Berichtssaison startet mit Erste Group, OMV, Bawag, Verbund, Andritz, ams, Palfinger und AMAG

    Inbox: Dadat für bestes Gesamtpaket bei Brokern ausgezeichnet

    Inbox: ATX charttechnisch: Am ehesten im Bereich um die 2.350 Punkte

    Inbox: Entscheidende Variable für den Markt bleiben die Geschäftsausblicke

    Inbox: Raiffeisen-Analysten: Negatives Überraschungspotenzial sollte nicht übersehen werden

    Inbox: Telekom Austria präsentierte trotz der Corona-Krise "ein sehr gutes Q2", so Analysten

    Inbox: Amag: Großes Fragezeichen über den Hauptabnehmerindustrien Automobil und Flugzeugbau

    Inbox: Enttäuschende Woche für Aktieninvestoren

    Inbox: Signature AG-Tochter plant mit Spayt einen Börsegang 2021

    Inbox: Marktausblick: Risikofaktoren müssen berücksichtigt werden

    Inbox: ATX charttechnisch: Am ehesten im Bereich um die 2.300 Punkte





     

    Bildnachweis

    1. Chart, Trading, Börse (Bild: Pixabay/PIX1861 https://pixabay.com/de/chart-trading-kurse-analyse-1942057/ )   >> Öffnen auf photaq.com

    Aktien auf dem Radar:Bawag, Frequentis, Erste Group, Kapsch TrafficCom, CA Immo, Mayr-Melnhof, Strabag, Wienerberger, UBM, Rosgix, Österreichische Post, Andritz, Linz Textil Holding, OMV, RBI, Verbund, Rath AG, Oberbank AG Stamm, Marinomed Biotech.


    Random Partner

    RCB
    Die Raiffeisen Centrobank AG hat sich als führende Investmentbank positioniert. Sie deckt das gesamte Spektrum an Dienstleistungen und Produkte rund um Aktien, Derivate und Eigenkapitaltransaktionen ab und gilt als Pionier und Marktführer im Bereich Strukturierte Produkte.

    >> Besuchen Sie 65 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Chart, Trading, Börse (Bild: Pixabay/PIX1861 https://pixabay.com/de/chart-trading-kurse-analyse-1942057/ )


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A2RA44
    AT0000A2QM25
    AT0000A2NXW5
    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      #gabb #894

      Featured Partner Video

      Schneller dank Luftkissen? | Nike Air Zoom Tempo von Profi getestet

      ► Zu meinem kostenlosen 10km Trainingsplan: https://bit.ly/3ryBkRM ► Fußballer VS Läuferin: https://youtu.be/FAGTRo2bUiw ► Tipps für deine 10km Bestzeit: https://youtu.be/yFPq41YyZrg ► 5km in 13:4...