Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Inbox: Signature AG-Tochter plant mit Spayt einen Börsegang 2021


31.07.2020

Zugemailt von / gefunden bei: Signature AG (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Die Capital Lounge GmbH, eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der im Vienna MTF und an der Börse München in den Handel einbezogenen Signature AG (ISIN DE000A2DAMG0), hat heute einen Dienstleistungsvertrag mit SPAYT (Scan Payment Technology - www.spayt.de) geschlossen.

Gemäß Vertragswerk unterstützt die Münchner Investment Boutique Capital Lounge GmbH das Unternehmen hinsichtlich der Vermittlung von Investoren für Wachstumskapital von insgesamt bis zu 2,5 Millionen Euro, wovon die Capital Lounge GmbH selbst ein Investment in Höhe von 250.000 Euro tätigen wird.

Sollten sämtliche vertraglich festgelegten Meilensteine erreicht werden, erfolgt der Börsengang der zu gründenden Holdinggesellschaft SPAYT SE Anfang 2021 bei einer Bewertung von mindestens 7,5 Millionen Euro. Die Capital Lounge GmbH soll zu diesem Zeitpunkt basierend auf dem eigenen Investment und der erbrachten Dienstleistungen knapp 21 Prozent des Grundkapitals der Gesellschaft halten. Dies entspräche einem Wert von 1,575 Millionen Euro beziehungsweise 1,43 Euro pro Aktie umgerechnet auf die derzeit ausstehenden 1,1 Millionen Signature Aktien.

Matthias Scharf, Geschäftsführer von SPAYT: "Um unser ambitioniertes Ziel - die #1 Customer Engagement Plattform zu werden - erreichen zu können, braucht es starke Partner die für die Finanzierung sorgen. Wir sind überzeugt in der Capital Lounge genau diesen Partner gefunden zu haben. Daher kann ich mich weiterhin auf meine Aufgabe, ein Weltunternehmen mit starker Innovationskraft zu formen, dass Kunden weltweit das beste Einkaufserlebnis online und vor Ort bietet, konzentrieren. "

Alexander Coenen, Vorstand der Signature AG: "Wir sind absolut begeistert von dem Potential der SPAYT-Technologie und glauben daran, dass die Gesellschaft mit unserer Hilfe im Bereich der Vermittlung von strategischen Investoren zu einer unverzichtbaren Alternative zu Amazon & Co. werden kann."

Über SPAYT
SPAYT (Scan Payment Technology) bietet eine auf Android und IOS-basierte Zahlungsplattform, die per QR Code, Webshop, Offlinemedien und zukünftig auch Barcodes Zahlungen von Dienstleistungen und Waren direkt vor Ort als auch über die Distanz abwickelt. Kurz: SPAYT bietet eine App um relevante Produkte und Dienstleistungen sofort kaufen und mit jedem Zahlungsmittel bezahlen zu können.
Händler integrieren ihre existierende Infrastruktur per API oder ersetzen diese vollständig mit einem der ersten komplett mobile basierten POS Systemen, um Umsätze durch direkte Kundeneinbindung in den Verkaufsprozess zu maximieren.
Mit dieser Vision wurde 2020 eine deutsche Gesellschaft gegründet die den Einzelhandel und die Art und Weise wie Produkte im 21 Jahrhundert erworben werden weltweit revolutionieren soll und dabei das Rückrat unserer Wirtschaft - die lokalen Händler und mittelständischen Betriebe - stärkt.

Über die Signature AG
Die Signature AG ist eine Management Holding die Beteiligungen an Unternehmen eingeht und verwaltet, die sämtliche Dienstleistungen im Bereich Going Public und Being Public anbieten. Hierbei ist es das Ziel der Unternehmensgruppe, auf europäischer Ebene Marktführer im Bereich der Börsengänge von Micro- und SmallCaps zu werden und zeitgleich auf möglichst viele Börsenplätze zugreifen zu können. In ausgewählte Emittenten soll darüber hinaus seit 2020 direkt investiert werden, um die Unternehmensgruppe mittelfristig in ein Investmenthaus zu wandeln.
Darüber hinaus liegt der Fokus der Geschäftstätigkeit auf der Beratung von Emittenten bei IPOs (Initial Public Offerings), IBOs (Initial Bond Offerings) oder anderweitiger Kapitalbeschaffung. Ergänzende Tätigkeiten sind Investor- und Public Relations sowie Pressearbeit.

 


Börse Social Network-Roadshow, FinGroup AG-Vorstand Alexander Coenen, Credit: Michaela Mejta


Aktien auf dem Radar:Erste Group, Amag, Uniqa, Warimpex, Kapsch TrafficCom, Addiko Bank, Wienerberger, AMS, Immofinanz, Heid AG, Josef Manner & Comp. AG, SW Umwelttechnik, UIAG, Cleen Energy, Zumtobel, Linz Textil Holding, Oberbank AG Stamm, Flughafen Wien, Polytec Group, UBM.

(BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Random Partner #goboersewien

FACC
Die FACC ist führend in der Entwicklung und Produktion von Komponenten und Systemen aus Composite-Materialien. Die FACC Leichtbaulösungen sorgen in Verkehrs-, Fracht-, Businessflugzeugen und Hubschraubern für Sicherheit und Gewichtsersparnis, aber auch Schallreduktion. Zu den Kunden zählen u.a. wichtige Flugzeug- und Triebwerkshersteller.

>> Besuchen Sie 65 weitere Partner auf boerse-social.com/goboersewien


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A284P0
AT0000A2BYH9
AT0000A2QDK5
Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    #gabb #896

    Featured Partner Video

    Vienna-Rapid-Barcelona & historischer Cavendish

    Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 9. Juli 2021

    Inbox: Signature AG-Tochter plant mit Spayt einen Börsegang 2021


    31.07.2020

    31.07.2020

    Zugemailt von / gefunden bei: Signature AG (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

    Die Capital Lounge GmbH, eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der im Vienna MTF und an der Börse München in den Handel einbezogenen Signature AG (ISIN DE000A2DAMG0), hat heute einen Dienstleistungsvertrag mit SPAYT (Scan Payment Technology - www.spayt.de) geschlossen.

    Gemäß Vertragswerk unterstützt die Münchner Investment Boutique Capital Lounge GmbH das Unternehmen hinsichtlich der Vermittlung von Investoren für Wachstumskapital von insgesamt bis zu 2,5 Millionen Euro, wovon die Capital Lounge GmbH selbst ein Investment in Höhe von 250.000 Euro tätigen wird.

    Sollten sämtliche vertraglich festgelegten Meilensteine erreicht werden, erfolgt der Börsengang der zu gründenden Holdinggesellschaft SPAYT SE Anfang 2021 bei einer Bewertung von mindestens 7,5 Millionen Euro. Die Capital Lounge GmbH soll zu diesem Zeitpunkt basierend auf dem eigenen Investment und der erbrachten Dienstleistungen knapp 21 Prozent des Grundkapitals der Gesellschaft halten. Dies entspräche einem Wert von 1,575 Millionen Euro beziehungsweise 1,43 Euro pro Aktie umgerechnet auf die derzeit ausstehenden 1,1 Millionen Signature Aktien.

    Matthias Scharf, Geschäftsführer von SPAYT: "Um unser ambitioniertes Ziel - die #1 Customer Engagement Plattform zu werden - erreichen zu können, braucht es starke Partner die für die Finanzierung sorgen. Wir sind überzeugt in der Capital Lounge genau diesen Partner gefunden zu haben. Daher kann ich mich weiterhin auf meine Aufgabe, ein Weltunternehmen mit starker Innovationskraft zu formen, dass Kunden weltweit das beste Einkaufserlebnis online und vor Ort bietet, konzentrieren. "

    Alexander Coenen, Vorstand der Signature AG: "Wir sind absolut begeistert von dem Potential der SPAYT-Technologie und glauben daran, dass die Gesellschaft mit unserer Hilfe im Bereich der Vermittlung von strategischen Investoren zu einer unverzichtbaren Alternative zu Amazon & Co. werden kann."

    Über SPAYT
    SPAYT (Scan Payment Technology) bietet eine auf Android und IOS-basierte Zahlungsplattform, die per QR Code, Webshop, Offlinemedien und zukünftig auch Barcodes Zahlungen von Dienstleistungen und Waren direkt vor Ort als auch über die Distanz abwickelt. Kurz: SPAYT bietet eine App um relevante Produkte und Dienstleistungen sofort kaufen und mit jedem Zahlungsmittel bezahlen zu können.
    Händler integrieren ihre existierende Infrastruktur per API oder ersetzen diese vollständig mit einem der ersten komplett mobile basierten POS Systemen, um Umsätze durch direkte Kundeneinbindung in den Verkaufsprozess zu maximieren.
    Mit dieser Vision wurde 2020 eine deutsche Gesellschaft gegründet die den Einzelhandel und die Art und Weise wie Produkte im 21 Jahrhundert erworben werden weltweit revolutionieren soll und dabei das Rückrat unserer Wirtschaft - die lokalen Händler und mittelständischen Betriebe - stärkt.

    Über die Signature AG
    Die Signature AG ist eine Management Holding die Beteiligungen an Unternehmen eingeht und verwaltet, die sämtliche Dienstleistungen im Bereich Going Public und Being Public anbieten. Hierbei ist es das Ziel der Unternehmensgruppe, auf europäischer Ebene Marktführer im Bereich der Börsengänge von Micro- und SmallCaps zu werden und zeitgleich auf möglichst viele Börsenplätze zugreifen zu können. In ausgewählte Emittenten soll darüber hinaus seit 2020 direkt investiert werden, um die Unternehmensgruppe mittelfristig in ein Investmenthaus zu wandeln.
    Darüber hinaus liegt der Fokus der Geschäftstätigkeit auf der Beratung von Emittenten bei IPOs (Initial Public Offerings), IBOs (Initial Bond Offerings) oder anderweitiger Kapitalbeschaffung. Ergänzende Tätigkeiten sind Investor- und Public Relations sowie Pressearbeit.

     


    Börse Social Network-Roadshow, FinGroup AG-Vorstand Alexander Coenen, Credit: Michaela Mejta



    Was noch interessant sein dürfte:


    EZB empfiehlt Banken bis Anfang 2021 keine Dividenden auszuschütten und Betrug bei Wirecard soll schon vor 15 Jahren begonnen haben (Top Media Extended)

    Inbox: Marktausblick: Risikofaktoren müssen berücksichtigt werden

    Inbox: ATX charttechnisch: Am ehesten im Bereich um die 2.300 Punkte

    Inbox: Seitwärtsbewegung des globalen Aktienmarktes erwartet

    Inbox: Berichtssaison startet mit Erste Group, OMV, Bawag, Verbund, Andritz, ams, Palfinger und AMAG

    Inbox: Dadat für bestes Gesamtpaket bei Brokern ausgezeichnet

    Inbox: Bawag - Gewinn im Q2 aufgrund hoher Risikokosten halbiert

    Inbox: AT&S - Positive Gewinndynamik in den kommenden Quartalen erwartet

    Inbox: Andritz: Kurse unter 30,0 Euro "interessantes Einstiegsniveau"

    Inbox: ams: Analysten mit bestätigter positiver Einschätzung

    Inbox: Amag: Großes Fragezeichen über den Hauptabnehmerindustrien Automobil und Flugzeugbau

    Inbox: Enttäuschende Woche für Aktieninvestoren





     

    Bildnachweis

    1. Börse Social Network-Roadshow, FinGroup AG-Vorstand Alexander Coenen, Credit: Michaela Mejta   >> Öffnen auf photaq.com

    Aktien auf dem Radar:Erste Group, Amag, Uniqa, Warimpex, Kapsch TrafficCom, Addiko Bank, Wienerberger, AMS, Immofinanz, Heid AG, Josef Manner & Comp. AG, SW Umwelttechnik, UIAG, Cleen Energy, Zumtobel, Linz Textil Holding, Oberbank AG Stamm, Flughafen Wien, Polytec Group, UBM.


    Random Partner

    FACC
    Die FACC ist führend in der Entwicklung und Produktion von Komponenten und Systemen aus Composite-Materialien. Die FACC Leichtbaulösungen sorgen in Verkehrs-, Fracht-, Businessflugzeugen und Hubschraubern für Sicherheit und Gewichtsersparnis, aber auch Schallreduktion. Zu den Kunden zählen u.a. wichtige Flugzeug- und Triebwerkshersteller.

    >> Besuchen Sie 65 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Börse Social Network-Roadshow, FinGroup AG-Vorstand Alexander Coenen, Credit: Michaela Mejta


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A284P0
    AT0000A2BYH9
    AT0000A2QDK5
    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      #gabb #896

      Featured Partner Video

      Vienna-Rapid-Barcelona & historischer Cavendish

      Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 9. Juli 2021