Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Inbox: Berichtssaison startet mit Erste Group, OMV, Bawag, Verbund, Andritz, ams, Palfinger und AMAG


25.07.2020

Zugemailt von / gefunden bei: Erste Group Research (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Aus dem Equity Weekly der Erste Group: Der ATX ging diese Woche mit einem Verlust von 1,1% knapp unter der 2,300-Punkte Marke aus dem Handel. Zu Wochenbeginn sorgte noch die Einigung am EU-Gipfel auf einen mehrjährigen Finanzrahmen sowie ein 750 Mrd. schweres Konjunkturpaket für Unterstützung. Eine gewisse Unsicherheit erfasste jedoch ab Wochenmitte die Aktienmärkte infolge weiter steigender Corona-Zahlen, teils gemischten Konjunkturdaten und dem erneuten Aufflammen von Spannungen zwischen den USA und China. In Wien stan- den insbesondere Bankwerte auf den Verkaufslisten nach Meldungen, die EZB könnte die Banken anhalten, auf Dividendenzahlungen bis Jahresende zu verzichten statt bis zum 1. Oktober. Die AT&S profitierte von einer geplanten Großinvestition in ihr steirisches Werk.

Im ATX standen die Bankenwerte unter Druck, allen voran die Erste Group mit – 5,1% aber auch die RBI mit – 2,5%. Laut Zeitungsberichten könnte die EZB die Banken dazu anhalten, auf Dividendenausschüttungen länger zu verzichten als bis zum 1. Oktober – womöglich bis Jahresende – infolge der unsicheren Konjunkturlage. Eine endgültige Entscheidung steht noch aus.

Stärkster ATX-Wert war diese Woche die AT&S mit einem Plus von 7,6%. Der Leiterplattenhersteller gab ein neues Investitionsprogramm in den Standort Leoben bekannt. In den nächsten 4 Jahren sollen bis zu EUR 120 Millionen investiert werden. Ziel ist eine Verdoppelung der Produktionskapazität der sogenannten IC-Cores auf knapp 340,000 Panels. Ein Viertel der Summe wird dabei von einem EU-Förderprogramm für Mikroelektronik übernommen.

Aus dem ATX Prime stach noch die Marinomed mit + 8,8% nachdem letzten Freitag die Wirksamkeit des Wirkstoffes Carragelose® gegen das SARS-CoV-2 Virus in Zellkulturtests bestätigt wurde.

Laut einer firmeninternen Präsentation, die an die Öffentlichkeit gelangte, strebt ams zusammen mit OSRAM eine Umsatzmarke von EUR 10 Mrd. bis 2026 unter Berücksichtigung weiterer Übernahmen an. Zum Vergleich: für 2020 wird ein kombinierter pro-forma Umsatz von EUR 4,8 Mrd. erwartet. Damit rechnet das Management mit einem Wachstums CAGR 2020-2026 von 13%. Wir hoffen auf nähere Details zur Strategie des kombinierten Konzerns in der Ergebnispräsentation kommende Woche (29.7.).

Ausblick. In der kommenden Woche startet auch in Wien die Q2-Berichtssaison mit Erste Group, OMV, BAWAG, Verbund, Andritz, ams, Palfinger und AMAG. AT&S und Zumtobel handeln ex Dividende.


Woche, Monat, Kalender - https://de.depositphotos.com/24522765/stock-photo-calendar.html © https://depositphotos.com


Aktien auf dem Radar:Borussia Dortmund, GameStop, Polytec Group, EVN, Wienerberger, Bawag, Addiko Bank, Marinomed Biotech, Amag, DO&CO, Semperit, voestalpine, Mayr-Melnhof, SBO, Telekom Austria, Zumtobel, VIG, Pierer Mobility, startup300, Cleen Energy, RHI Magnesita, Kapsch TrafficCom.

(BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Random Partner #goboersewien

EXAA Abwicklungsstelle für Energieprodukte AG
Die EXAA Abwicklungsstelle für Energieprodukte AG ist die führende österreichische Energiebörse mit einer breiten heimischen sowie internationalen Kundenbasis und einem länderübergreifenden Produktportfolio. Die Energiebörse versteht sich als Partner für alle Akteure am europäischen Energiemarkt und erschließt kontinuierlich neue Geschäftsfelder, um weiter nachhaltig zu wachsen.

>> Besuchen Sie 65 weitere Partner auf boerse-social.com/goboersewien


Ausgewählte Events von BSN-Partnern


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A2NXW5
AT0000A202D8
AT0000A2PJJ6
Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    BSN MA-Event Porr
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 21-22: Fabasoft(1)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 20-21: Strabag(1)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 18-19: S&T(2)
    Star der Stunde: Kapsch TrafficCom 2.04%, Rutsch der Stunde: Palfinger -0.8%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: voestalpine(1)
    Star der Stunde: UBM 1.86%, Rutsch der Stunde: Lenzing -1.18%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 16-17: S&T(7), EVN(1)
    Österreich-Depots: Wieder etwas erholt heute (Depot Kommentar)

    Featured Partner Video

    Elfmeter-Fest

    Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 14. September 2021

    Inbox: Berichtssaison startet mit Erste Group, OMV, Bawag, Verbund, Andritz, ams, Palfinger und AMAG


    25.07.2020

    25.07.2020

    Zugemailt von / gefunden bei: Erste Group Research (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

    Aus dem Equity Weekly der Erste Group: Der ATX ging diese Woche mit einem Verlust von 1,1% knapp unter der 2,300-Punkte Marke aus dem Handel. Zu Wochenbeginn sorgte noch die Einigung am EU-Gipfel auf einen mehrjährigen Finanzrahmen sowie ein 750 Mrd. schweres Konjunkturpaket für Unterstützung. Eine gewisse Unsicherheit erfasste jedoch ab Wochenmitte die Aktienmärkte infolge weiter steigender Corona-Zahlen, teils gemischten Konjunkturdaten und dem erneuten Aufflammen von Spannungen zwischen den USA und China. In Wien stan- den insbesondere Bankwerte auf den Verkaufslisten nach Meldungen, die EZB könnte die Banken anhalten, auf Dividendenzahlungen bis Jahresende zu verzichten statt bis zum 1. Oktober. Die AT&S profitierte von einer geplanten Großinvestition in ihr steirisches Werk.

    Im ATX standen die Bankenwerte unter Druck, allen voran die Erste Group mit – 5,1% aber auch die RBI mit – 2,5%. Laut Zeitungsberichten könnte die EZB die Banken dazu anhalten, auf Dividendenausschüttungen länger zu verzichten als bis zum 1. Oktober – womöglich bis Jahresende – infolge der unsicheren Konjunkturlage. Eine endgültige Entscheidung steht noch aus.

    Stärkster ATX-Wert war diese Woche die AT&S mit einem Plus von 7,6%. Der Leiterplattenhersteller gab ein neues Investitionsprogramm in den Standort Leoben bekannt. In den nächsten 4 Jahren sollen bis zu EUR 120 Millionen investiert werden. Ziel ist eine Verdoppelung der Produktionskapazität der sogenannten IC-Cores auf knapp 340,000 Panels. Ein Viertel der Summe wird dabei von einem EU-Förderprogramm für Mikroelektronik übernommen.

    Aus dem ATX Prime stach noch die Marinomed mit + 8,8% nachdem letzten Freitag die Wirksamkeit des Wirkstoffes Carragelose® gegen das SARS-CoV-2 Virus in Zellkulturtests bestätigt wurde.

    Laut einer firmeninternen Präsentation, die an die Öffentlichkeit gelangte, strebt ams zusammen mit OSRAM eine Umsatzmarke von EUR 10 Mrd. bis 2026 unter Berücksichtigung weiterer Übernahmen an. Zum Vergleich: für 2020 wird ein kombinierter pro-forma Umsatz von EUR 4,8 Mrd. erwartet. Damit rechnet das Management mit einem Wachstums CAGR 2020-2026 von 13%. Wir hoffen auf nähere Details zur Strategie des kombinierten Konzerns in der Ergebnispräsentation kommende Woche (29.7.).

    Ausblick. In der kommenden Woche startet auch in Wien die Q2-Berichtssaison mit Erste Group, OMV, BAWAG, Verbund, Andritz, ams, Palfinger und AMAG. AT&S und Zumtobel handeln ex Dividende.


    Woche, Monat, Kalender - https://de.depositphotos.com/24522765/stock-photo-calendar.html © https://depositphotos.com



    Was noch interessant sein dürfte:


    Inbox: Dadat für bestes Gesamtpaket bei Brokern ausgezeichnet

    Inbox: ATX charttechnisch: Am ehesten im Bereich um die 2.350 Punkte

    Inbox: Entscheidende Variable für den Markt bleiben die Geschäftsausblicke

    Inbox: Raiffeisen-Analysten: Negatives Überraschungspotenzial sollte nicht übersehen werden

    Inbox: Telekom Austria präsentierte trotz der Corona-Krise "ein sehr gutes Q2", so Analysten

    Inbox: Marinomed: Analysten bleiben nach Covid 19-News bei ihrer "klaren Kaufempfehlung"

    Inbox: Enttäuschende Woche für Aktieninvestoren

    Inbox: Signature AG-Tochter plant mit Spayt einen Börsegang 2021

    Inbox: Marktausblick: Risikofaktoren müssen berücksichtigt werden

    Inbox: ATX charttechnisch: Am ehesten im Bereich um die 2.300 Punkte

    Inbox: Seitwärtsbewegung des globalen Aktienmarktes erwartet





     

    Bildnachweis

    1. Woche, Monat, Kalender - https://de.depositphotos.com/24522765/stock-photo-calendar.... -   >> Öffnen auf photaq.com

    Aktien auf dem Radar:Borussia Dortmund, GameStop, Polytec Group, EVN, Wienerberger, Bawag, Addiko Bank, Marinomed Biotech, Amag, DO&CO, Semperit, voestalpine, Mayr-Melnhof, SBO, Telekom Austria, Zumtobel, VIG, Pierer Mobility, startup300, Cleen Energy, RHI Magnesita, Kapsch TrafficCom.


    Random Partner

    EXAA Abwicklungsstelle für Energieprodukte AG
    Die EXAA Abwicklungsstelle für Energieprodukte AG ist die führende österreichische Energiebörse mit einer breiten heimischen sowie internationalen Kundenbasis und einem länderübergreifenden Produktportfolio. Die Energiebörse versteht sich als Partner für alle Akteure am europäischen Energiemarkt und erschließt kontinuierlich neue Geschäftsfelder, um weiter nachhaltig zu wachsen.

    >> Besuchen Sie 65 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Woche, Monat, Kalender - https://de.depositphotos.com/24522765/stock-photo-calendar.html, (© https://depositphotos.com)


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Ausgewählte Events von BSN-Partnern


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A2NXW5
    AT0000A202D8
    AT0000A2PJJ6
    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      BSN MA-Event Porr
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 21-22: Fabasoft(1)
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 20-21: Strabag(1)
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 18-19: S&T(2)
      Star der Stunde: Kapsch TrafficCom 2.04%, Rutsch der Stunde: Palfinger -0.8%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: voestalpine(1)
      Star der Stunde: UBM 1.86%, Rutsch der Stunde: Lenzing -1.18%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 16-17: S&T(7), EVN(1)
      Österreich-Depots: Wieder etwas erholt heute (Depot Kommentar)

      Featured Partner Video

      Elfmeter-Fest

      Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 14. September 2021