Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Inbox: Bawag - Gewinn im Q2 aufgrund hoher Risikokosten halbiert


01.08.2020

Zugemailt von / gefunden bei: Erste Group Research (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Aus dem Equity Weekly der Erste Group: Die Bawag Group erzielte im 2. Quartal 2020 ein Vorsteuerergebnis von EUR 81 Mio. und einen Nettogewinn von EUR 61 Mio. Damit blieb das Ergebnis stabil verglichen mit dem Q1/20, halbierte sich aber gegenüber dem Vorjahreswert. Der deutliche Rückgang im Vorsteuerergebnis ist hauptsächlich auf die starke Erhöhung der Risikokosten zurückzuführen. Um sowohl das sich verschlechternde makroökonomische Umfeld als auch vorsorglich Stundungen von Kundenzahlungen aufgrund von COVID-19 zu adressieren, wurde im ersten Halbjahr eine zusätzliche Risikovorsorge von EUR 65 Mio. gebildet, die zu Gesamtrisikokosten von EUR 130 Mio. führte (H1/19: EUR 27 Mio.). Die operativen Kernerträge waren im Q2/20 leicht rückläufig. Die getroffenen Lockdown-Maßnahmen führten zu einem geringeren Beratungs- und Transaktionsgeschäft, wodurch sich der Provisions- überschuss im Q2/20 um 20% gegenüber dem Vorjahr reduzierte.

Die Kosten-Ertrags-Relation blieb mit 43,0% im H1/20 weiter sehr niedrig. Die Kapitalquoten sind weiterhin sehr solide, die CET1-Quote konnte im Vergleich zum 31.12.2019 leicht gesteigert werden. Darin sind die geplante Dividende 2019 und eine Dividendenabgrenzung 2020 berücksichtigt.

Ausblick. Für das Geschäftsjahr 2020 erwartet das Management einen Anstieg des Nettozinsertrags von bis zu 3%, während der Provisionsüberschuss um 10-15% sinken soll. Die operativen Kosten werden für 2020 um 5% niedriger als 2019 erwartet. Im zweiten Halbjahr 2020 sollen die Risikokosten geringer ausfallen als in der ersten Jahreshälfte. Insgesamt soll ein Zielwert von 10% Return on Tangible Common Equity erreicht werden (2019: 16,1%). Das Management hält am Plan fest, sowohl die Dividende für 2019 als auch jene für 2020 zu zahlen, wartet jedoch weitere Anweisungen seitens der Regulatoren ab. Die Hauptversammlung wurde auf den 30. Oktober 2020 verschoben.

 


Bawag-Werbung auf Pkw, 15.6.19


Aktien auf dem Radar:Wienerberger, Semperit, Andritz, Porr, Warimpex, Polytec, Agrana, voestalpine, FACC, Bawag, EVN, SBO, Addiko Bank, AMS, Hutter & Schrantz, Kapsch TrafficCom, OMV, Stadlauer Malzfabrik AG, SW Umwelttechnik, Infineon, Deutsche Wohnen, BMW, MTU Aero Engines, Amazon, AT&S.

(BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Random Partner #goboersewien

S Immo
Die S Immo AG ist eine Immobilien-Investmentgesellschaft, die seit 1987 an der Wiener Börse notiert. Die Gesellschaft investiert zu 100 Prozent in der Europäischen Union und setzt den Fokus dabei auf Hauptstädte in Österreich, Deutschland und CEE. Das Portfolio besteht aus Büros, Einkaufszentren, Hotels sowie aus Wohnimmobilien.

>> Besuchen Sie 56 weitere Partner auf boerse-social.com/goboersewien


Meistgelesen
>> mehr





Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    Börse Social Depot Trading Kommentar (Depot Kommentar)
    Virtuelle Manner-HV 3.8.2020: Man hat viele 1-Stück-Aktionäre, Umsatz auf Vorjahresniveau angestrebt
    Das Rennen um den ATXFive ganz offen: 5 Titel um 2 Plätze
    Star der Stunde: Lenzing 1.58%, Rutsch der Stunde: Kapsch TrafficCom -1.74%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 11-12: Frequentis(1)
    Unser Robot findet: Infineon, Deutsche Wohnen, BMW und 2 weitere auffällig
    BSN Vola-Event UBM
    Star der Stunde: OMV 2.23%, Rutsch der Stunde: Marinomed Biotech -1.23%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 10-11: Österreichische Post(2), Andritz(1), Lenzing(1), FACC(1), RBI(1), Wolford(1), Frequentis(1), OMV(1), Erste Group(1)

    Featured Partner Video

    Hannes Huster, Herausgeber des "Der Goldreport"

    - Interview zum Thema Gold, Goldproduzenten, Explorer! ... Angebot zum Abonnieren: https://www.dergoldreport.de/goldreport-boersenbrief/ Kurs auf Ihr Joachim Brunner Damit Sie den SmallCap-Investor...

    Inbox: Bawag - Gewinn im Q2 aufgrund hoher Risikokosten halbiert


    01.08.2020

    01.08.2020

    Zugemailt von / gefunden bei: Erste Group Research (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

    Aus dem Equity Weekly der Erste Group: Die Bawag Group erzielte im 2. Quartal 2020 ein Vorsteuerergebnis von EUR 81 Mio. und einen Nettogewinn von EUR 61 Mio. Damit blieb das Ergebnis stabil verglichen mit dem Q1/20, halbierte sich aber gegenüber dem Vorjahreswert. Der deutliche Rückgang im Vorsteuerergebnis ist hauptsächlich auf die starke Erhöhung der Risikokosten zurückzuführen. Um sowohl das sich verschlechternde makroökonomische Umfeld als auch vorsorglich Stundungen von Kundenzahlungen aufgrund von COVID-19 zu adressieren, wurde im ersten Halbjahr eine zusätzliche Risikovorsorge von EUR 65 Mio. gebildet, die zu Gesamtrisikokosten von EUR 130 Mio. führte (H1/19: EUR 27 Mio.). Die operativen Kernerträge waren im Q2/20 leicht rückläufig. Die getroffenen Lockdown-Maßnahmen führten zu einem geringeren Beratungs- und Transaktionsgeschäft, wodurch sich der Provisions- überschuss im Q2/20 um 20% gegenüber dem Vorjahr reduzierte.

    Die Kosten-Ertrags-Relation blieb mit 43,0% im H1/20 weiter sehr niedrig. Die Kapitalquoten sind weiterhin sehr solide, die CET1-Quote konnte im Vergleich zum 31.12.2019 leicht gesteigert werden. Darin sind die geplante Dividende 2019 und eine Dividendenabgrenzung 2020 berücksichtigt.

    Ausblick. Für das Geschäftsjahr 2020 erwartet das Management einen Anstieg des Nettozinsertrags von bis zu 3%, während der Provisionsüberschuss um 10-15% sinken soll. Die operativen Kosten werden für 2020 um 5% niedriger als 2019 erwartet. Im zweiten Halbjahr 2020 sollen die Risikokosten geringer ausfallen als in der ersten Jahreshälfte. Insgesamt soll ein Zielwert von 10% Return on Tangible Common Equity erreicht werden (2019: 16,1%). Das Management hält am Plan fest, sowohl die Dividende für 2019 als auch jene für 2020 zu zahlen, wartet jedoch weitere Anweisungen seitens der Regulatoren ab. Die Hauptversammlung wurde auf den 30. Oktober 2020 verschoben.

     


    Bawag-Werbung auf Pkw, 15.6.19






     

    Bildnachweis

    1. Bawag-Werbung auf Pkw, 15.6.19   >> Öffnen auf photaq.com

    Aktien auf dem Radar:Wienerberger, Semperit, Andritz, Porr, Warimpex, Polytec, Agrana, voestalpine, FACC, Bawag, EVN, SBO, Addiko Bank, AMS, Hutter & Schrantz, Kapsch TrafficCom, OMV, Stadlauer Malzfabrik AG, SW Umwelttechnik, Infineon, Deutsche Wohnen, BMW, MTU Aero Engines, Amazon, AT&S.


    Random Partner

    S Immo
    Die S Immo AG ist eine Immobilien-Investmentgesellschaft, die seit 1987 an der Wiener Börse notiert. Die Gesellschaft investiert zu 100 Prozent in der Europäischen Union und setzt den Fokus dabei auf Hauptstädte in Österreich, Deutschland und CEE. Das Portfolio besteht aus Büros, Einkaufszentren, Hotels sowie aus Wohnimmobilien.

    >> Besuchen Sie 56 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Bawag-Werbung auf Pkw, 15.6.19


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      Börse Social Depot Trading Kommentar (Depot Kommentar)
      Virtuelle Manner-HV 3.8.2020: Man hat viele 1-Stück-Aktionäre, Umsatz auf Vorjahresniveau angestrebt
      Das Rennen um den ATXFive ganz offen: 5 Titel um 2 Plätze
      Star der Stunde: Lenzing 1.58%, Rutsch der Stunde: Kapsch TrafficCom -1.74%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 11-12: Frequentis(1)
      Unser Robot findet: Infineon, Deutsche Wohnen, BMW und 2 weitere auffällig
      BSN Vola-Event UBM
      Star der Stunde: OMV 2.23%, Rutsch der Stunde: Marinomed Biotech -1.23%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 10-11: Österreichische Post(2), Andritz(1), Lenzing(1), FACC(1), RBI(1), Wolford(1), Frequentis(1), OMV(1), Erste Group(1)

      Featured Partner Video

      Hannes Huster, Herausgeber des "Der Goldreport"

      - Interview zum Thema Gold, Goldproduzenten, Explorer! ... Angebot zum Abonnieren: https://www.dergoldreport.de/goldreport-boersenbrief/ Kurs auf Ihr Joachim Brunner Damit Sie den SmallCap-Investor...