Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Inbox: Semperit - Analysten sehen noch ausreichend Potential nach oben


17.10.2020

Zugemailt von / gefunden bei: Erste Group Research (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Aus Dem Equity Weekly der Erste Group: In unserem neuen Company Report schrauben wir unser Kursziel deutlich von EUR 17,70 auf EUR 26,50/Aktie nach oben und heben unsere Empfehlung auf Akkumulieren (zuvor: Halten). Das höhere Kursziel reflektiert die jüngst stark angehobene Semperit EBIT-Guidance, welche den Nachfrageschub und höhere Preisniveaus für medizinische Handschuhe infolge der Corona-Pandemie widerspiegelt sowie einen – etwas weniger als zuvor angenommenen - negativen Einfluss der Wirtschaftsabkühlung auf das In- dustriesegment.

Ausblick. Während wir in unseren neuen Schätzungen unsere Umsatzerwartung von EUR 865 Mio. für 2020 nur leicht angepasst haben, heben wir unsere EBIT-Schätzung auf EUR 200,2 Mio. an, womit wir noch konservativ am unteren Ende der neuen Unternehmens EBIT-Guidance von EUR 195 – 230 Mio. liegen. Für 2021 rechnen wir mit anhaltendem Rückenwind bei der Nachfrage nach medizinischen Handschuhen durch die Corona-Pandemie. Grundsätzlich plant Semperit weiterhin, sich vom Medizin-Geschäft zu trennen, wird die Sparte aber voraussichtlich noch mindestens 9 Monate lang weiterführen, ehe wieder aktiv an der beschlossenen Trennung gearbeitet wird. Trotz der Kursrallye in den letzten Wochen sehen wir auf aktuellen Kursniveaus noch ausreichend Potential nach oben.


Semperit Wimpassing (Bild: Semperit)


Aktien auf dem Radar:Warimpex, CA Immo, Lenzing, Frequentis, Addiko Bank, Amag, AMS, Semperit, SBO, AT&S, Kapsch TrafficCom, Josef Manner & Comp. AG, Porr, Rath AG, Verbund, Wiener Privatbank, Cleen Energy, BKS Bank Stamm, RHI Magnesita, Frauenthal, Athos Immobilien, Rosenbauer, SW Umwelttechnik, Strabag, BTV AG, Linz Textil Holding, Henkel.

(BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Random Partner #goboersewien

Andritz
Andritz ist ein österreichischer Konzern für Maschinen- und Anlagenbau mit Hauptsitz in Graz. Benannt ist das Unternehmen nach dem Grazer Stadtbezirk Andritz. Das Unternehmen notiert an der Wiener Börse und unterhält weltweit mehr als 250 Produktionsstätten sowie Service- und Vertriebsgesellschaften.

>> Besuchen Sie 61 weitere Partner auf boerse-social.com/goboersewien


Meistgelesen
>> mehr





Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    BSN MA-Event Henkel
    BSN MA-Event Henkel
    #gabb #756

    Featured Partner Video

    Sporttagebuch: Biathlon und mehr

    Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 9. Jänner 2021

    Inbox: Semperit - Analysten sehen noch ausreichend Potential nach oben


    17.10.2020

    17.10.2020

    Zugemailt von / gefunden bei: Erste Group Research (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

    Aus Dem Equity Weekly der Erste Group: In unserem neuen Company Report schrauben wir unser Kursziel deutlich von EUR 17,70 auf EUR 26,50/Aktie nach oben und heben unsere Empfehlung auf Akkumulieren (zuvor: Halten). Das höhere Kursziel reflektiert die jüngst stark angehobene Semperit EBIT-Guidance, welche den Nachfrageschub und höhere Preisniveaus für medizinische Handschuhe infolge der Corona-Pandemie widerspiegelt sowie einen – etwas weniger als zuvor angenommenen - negativen Einfluss der Wirtschaftsabkühlung auf das In- dustriesegment.

    Ausblick. Während wir in unseren neuen Schätzungen unsere Umsatzerwartung von EUR 865 Mio. für 2020 nur leicht angepasst haben, heben wir unsere EBIT-Schätzung auf EUR 200,2 Mio. an, womit wir noch konservativ am unteren Ende der neuen Unternehmens EBIT-Guidance von EUR 195 – 230 Mio. liegen. Für 2021 rechnen wir mit anhaltendem Rückenwind bei der Nachfrage nach medizinischen Handschuhen durch die Corona-Pandemie. Grundsätzlich plant Semperit weiterhin, sich vom Medizin-Geschäft zu trennen, wird die Sparte aber voraussichtlich noch mindestens 9 Monate lang weiterführen, ehe wieder aktiv an der beschlossenen Trennung gearbeitet wird. Trotz der Kursrallye in den letzten Wochen sehen wir auf aktuellen Kursniveaus noch ausreichend Potential nach oben.


    Semperit Wimpassing (Bild: Semperit)



    Was noch interessant sein dürfte:


    Inbox: Keine Anzeichen für nachhaltigen Aufwärtstrend

    Inbox: Programm-Highlights und "Tenet" - LAOLA1 lud Kunden und Partner ins Autokino ein

    Inbox: Raiffeisen-Analysten: "Auf 3 bis 6 Monatssicht bleiben wir bullish"

    Inbox: Analysten rechnen mit leichtem Anstieg des globalen Aktienmarktes

    Inbox: ATX in der Range zwischen 2.200 und 2.300 Punkten erwartet

    Inbox: ams: Analysten rechnen mit stärkerem Ausblick für das 4. Quartal

    Inbox: voestalpine - Jüngste News für Analysten "kursneutral"

    Inbox: A1 Telekom Austria hat Konsensus-Erwartungen übertroffen

    Inbox: Im Fokus: S Immo, OMV, Andritz, Bawag, Palfinger, AMAG, A1 Telekom Austria ...

    Inbox: Ausblick: Analysten bleiben auf 3 bis 6 Monatssicht weiterhin auf Kauf

    Inbox: ATX charttechnisch: Index kämpft

    Inbox: Volatiler Seitwärtstrend erwartet





     

    Bildnachweis

    1. Semperit Wimpassing (Bild: Semperit)   >> Öffnen auf photaq.com

    Aktien auf dem Radar:Warimpex, CA Immo, Lenzing, Frequentis, Addiko Bank, Amag, AMS, Semperit, SBO, AT&S, Kapsch TrafficCom, Josef Manner & Comp. AG, Porr, Rath AG, Verbund, Wiener Privatbank, Cleen Energy, BKS Bank Stamm, RHI Magnesita, Frauenthal, Athos Immobilien, Rosenbauer, SW Umwelttechnik, Strabag, BTV AG, Linz Textil Holding, Henkel.


    Random Partner

    Andritz
    Andritz ist ein österreichischer Konzern für Maschinen- und Anlagenbau mit Hauptsitz in Graz. Benannt ist das Unternehmen nach dem Grazer Stadtbezirk Andritz. Das Unternehmen notiert an der Wiener Börse und unterhält weltweit mehr als 250 Produktionsstätten sowie Service- und Vertriebsgesellschaften.

    >> Besuchen Sie 61 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Semperit Wimpassing (Bild: Semperit)


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      BSN MA-Event Henkel
      BSN MA-Event Henkel
      #gabb #756

      Featured Partner Video

      Sporttagebuch: Biathlon und mehr

      Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 9. Jänner 2021