Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Kompakte News zu Bawag, CA Immo, Flughafen und Uniqa, plus Analysteneinschätzung ... (Christine Petzwinkler)

Heute haben gleich vier Unternehmen Zahlen vorgelegt. Die Bawag hat eigenen Angaben zufolge solide Zahlen präsentiert. Regulatorische Aufwendungen haben das Ergebnis leicht belastet. Der Periodengewinn vor Steuern betrug 116 Mio. Euro (-4 Prozent), normalisiert um die vorgezogenen regulatorischen Aufwendungen verzeichnete der Periodengewinn vor Steuern einen Anstieg um 5 Prozent, so die Bank. CEO Anas Abuzaakouk: "Unser Fokus liegt weiterhin auf der Steigerung der operativen Exzellenz und profitablem Wachstum. Wir sind zuversichtlich, alle unsere Ziele für 2018 zu erreichen oder zu übertreffen". Im Gesamtjahr will die Bawag den Jahresüberschuss vor Steuern um mehr als 5 Prozent steigern.
 
Die CA Immo scheint zufrieden mit dem Q1 zu sein. CEO Andreas Quint: „Unser operatives Geschäft läuft weiterhin sehr erfolgreich, wir konnten auch im ersten Quartal 2018 sämtliche Kennzahlen und somit den Unternehmenswert steigern". Das Periodenergebnis konnte um knapp 25 Prozent auf 28,8 Mio. Euro gesteigert werden. Das nachhaltige Ergebnis (FFO I) liegt nach drei Monaten bei 27,7 Mio. Euro, eine Steigerung von 17,8 Prozent zum Vorjahreswert. Im Gesamtjahr soll es eine Steigerung des FFO I auf über 115 Mio. Euro geben, für 2019 auf über 125 Mio. Euro. Die Analysten der Baader Bank halten diese Guidance für konservativ und schätzen den FFO I für 2018 auf 116 Mio. Euro und für 2019 auf 128 Mio. Euro. Sie bestätigen die Kaufempfehlung mit Kursziel 29 Euro. Beim Angebot von Starwood (endet am 30. Mai) rechnen die Analysten aufgrund des gestiegenen Aktienkurses mit keiner hohen Akzeptanz.
 
Auch vom Flughafen Wien  gibt es Q1-Zahlen. Vorstand Günter Ofner: „Der Flughafen Wien hat die Air Berlin Pleite verdaut und startet erfolgreich ins Jahr 2018. Die gute Verkehrsentwicklung, vor allem auch bei den Auslandstöchtern, und ein Immobilien-Sonderertrag von 3,0 Mio. Euro haben bei gleichzeitig hoher Kostendisziplin einen positiven Netto-Ergebnissprung von rund +35 Prozent  ermöglicht. Die Finanzguidance für 2018 wird überdies deutlich angehoben, das Nettoergebnis im Gesamtjahr soll über 148 Mio. Euro liegen.“ Im 1. Quartal 2018 erzielte die Flughafen Wien-Gruppe ein Umsatzplus von 2,1 Prozent auf 163,9 Mio. Euro. Das EBIT verbesserte sich um 28,1 Prozent auf 33,3 Mio. Euro. Für das Gesamtjahr 2018 geht das Unternehmen von einem Passagierwachstum von mindestens 8 Prozent aus. Beim Umsatz wird eine Steigerung auf mehr als 770 Mio. Euro und beim EBITDA auf mehr als 350 Mio. Euro erwartet. Das Periodenergebnis wird aus heutiger Sicht bei über 148 Mio. Euro liegen, heisst es im verbesserten Ausblick.
 
Doppelte News gibt es von der Uniqa : CEO Andreas Brandstetter wurde für die kommenden drei Jahre zum Präsidenten der Interessensvertretung Insurance Europe gewählt. Zahlen gibt es auch: Die gesamten verrechneten Konzernprämien stiegen im Q1 um 1,6 Prozent auf 1.535,4 Mio. Euro. Das Ergebnis vor Steuern hat sich um 122,9 Prozent auf 73,9 Mio. Euro mehr als verdoppelt. Darin enthalten ist ein außergewöhnlicher Veräußerungsgewinn aus dem Verkauf der Beteiligung an der Casinos Austria in Höhe von 47,4 Mio. Euro.  Brandstetter: "Der außerordentliche Ertrag durch den Verkauf der Casino-Anteile lässt das Ergebnis vor Steuern um mehr als das Doppelte steigen. Diese Chance nutzen wir dazu, um für kommende Schäden aus Unwettern vorzusorgen. Also legen wir rund die Hälfte des Ertrags aus dem Verkauf als Sicherheitspolster für künftige Schäden zurück." Für das Geschäftsjahr 2018 rechnet das Unternehmen mit einer weiteren Verbesserung des Vorsteuer-Ergebnisses.

Aus unserem Börsenbrief #gabb - kostenloses Test-Abo unter  https://boerse-social.com/gabb

(24.05.2018)

Was noch interessant sein dürfte:


Warimpex - Einblicke in die Marktlage und die Strategie (Christine Petzwinkler)

IVA-Schwerpunktfragen - SW Umwelttechnik mit klaren Ansagen in Richtung Politik (Christine Petzwinkler)

IVA-Schwerpunktfragen - Semperit zu Bezügen, Kosten, Pensionen, Kammerbeiträgen, Analysten ... (Christine Petzwinkler)

Österreichische Post ad IVA-Schwerpunktfragen -Intensität der Research-Arbeit hat sich durch MiFID reduziert (Christine Petzwinkler)

IVA-Schwerpunktfragen - Flughafen Wien möchte intensivere Unterstützung für die 3. Piste (Christine Petzwinkler)

IVA-Schwerpunktfragen - Verbund wünscht sich Kapitalmarktbeauftragten (Christine Petzwinkler)

IVA-Schwerpunktfragen - SBO will Anreize für den Kapitalmarkt und kein Gold-Plating von der neuen Regierung (Christine Petzwinkler)

Lenzing zu IVA-Schwerpunktfragen - Zahlen überall marktübliche Gehälter (Christine Petzwinkler)

UBM-CEO Winkler: "Erwirtschaften derzeit Überrenditen" (Christine Petzwinkler)

BKS-CEO Stockbauer: "Kunden gehen wieder mehr in Richtung Kapitalmarkt" (Christine Petzwinkler)

S Immo zu IVA-Schwerpunktfragen - MiFID II verkompliziert Zugang zu Investoren (Christine Petzwinkler)

CA Immo-CFO Volckens: "Wollen die Aktie am Markt interessant halten" (Christine Petzwinkler)

Valneva stellt Kosten-Nutzenverhältnis und Handelsvolumen der Börsenotierungen auf den Prüfstand (Christine Petzwinkler)

SBO-CEO Grohmann über Rückenwind, Trump, Aramco-Gespräche, neue Produkte und seine Schmuckkästchen (Christine Petzwinkler)





Air Berlin Letzter SK:  0.00 ( 0.00%)
CA Immo
Akt. Indikation:  36.95 / 37.05
Uhrzeit:  10:44:45
Veränderung zu letztem SK:  0.54%
Letzter SK:  36.80 ( 1.38%)

Flughafen Wien
Akt. Indikation:  29.15 / 29.35
Uhrzeit:  10:54:21
Veränderung zu letztem SK:  1.92%
Letzter SK:  28.70 ( 2.32%)

Uniqa
Akt. Indikation:  7.51 / 7.53
Uhrzeit:  11:11:10
Veränderung zu letztem SK:  1.08%
Letzter SK:  7.44 ( 1.22%)



 

Bildnachweis

1. #gabb   >> Öffnen auf photaq.com

Aktien auf dem Radar:BioNTech, FACC, Zumtobel.


Random Partner

Kapsch TrafficCom
Kapsch TrafficCom ist ein Anbieter von Intelligenten Verkehrssystemen in den Bereichen Mauteinhebung, Verkehrsmanagement, Smart Urban Mobility, Verkehrssicherheit sowie vernetzte Fahrzeuge und deckt mit durchgängigen Lösungen die gesamte Wertschöpfungskette der Kunden aus einer Hand ab. Die Mobilitätslösungen von Kapsch TrafficCom helfen dabei, den Straßenverkehr in Städten und auf Autobahnen sicherer und effizienter zu machen.

>> Besuchen Sie 65 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


 Latest Blogs

» Wiener Börse zu Mittag erholt: FACC, Erste Group und RBI gesucht

» Nikola: Lügen, Laster, Leerverkäufe – kommt jetzt der Squeeze Out?...

» Börse-Inputs auf Spotify u.a. zu Evergrande, Daimler, BWM, Robert Hartla...

» ATX-Trends: Do&Co, Flughafen Wien, AT&S, VIG ...

» BSN Spitout Wiener Börse: EVN und AT&S jetzt ytd gleichauf

» Apple; Die starke iPhone 13 Nachfrage könnte die Anleger bei der Aktie w...

» Österreich-Depots: Wieder etwas erholt heute (Depot Kommentar)

» Börsegeschichte 21.9.: Rosenbauer, DAX, Palfinger, AUA, Raiffeisen, Verbund

» Smeil Nominierungen 2021: Goldberg & Goldberg, Michael Plos, Reicher-Ren...

» Verbund: Nun stehen zwei Wanderpokale bei Michael Strugl (Christian Dras...


Autor
Christine Petzwinkler
Börse Social Network/Magazine


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten


Mehr zum Thema

Ausgewählte Events von BSN-Partnern


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A2RJY1
AT0000A2NXW5
AT0000A28C15
Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    Österreich-Depots leicht fester (Depot Kommentar)
    Earlybirds Christoph Boschan und Karl-Heinz Strauss
    Börsen-Kurier: Flughafen mit Potenzial, Rosenbauer mit Nachfrage, Warimpex besucht
    Wiener Börse zu Mittag erholt: FACC, Erste Group und RBI gesucht
    Star der Stunde: DO&CO 2.38%, Rutsch der Stunde: Zumtobel -0.94%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 10-11: S&T(4), Strabag(2), EVN(2), Frequentis(1), AMS(1), S Immo(1)
    Unser Robot findet: Borussia Dortmund, Covestro, Hello Fresh und weitere Aktien auffällig
    Star der Stunde: Semperit 3.22%, Rutsch der Stunde: Kapsch TrafficCom -1.2%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 9-10: S&T(1), AMS(1), Marinomed Biotech(1), DO&CO(1), Telekom Austria(1), AT&S(1)

    Featured Partner Video

    Continental gliedert Geschäftsbereich aus: DAX beinhaltet kurzfristig 31 Aktien: Aktienanalyse

    In diesem Video stellen wir Dir eine Besonderheit vor. Der Deutsche Aktienindex, auch bekannt als DAX30, verfügt heute am 16.09.2021 über 31 Aktien. Dies hat einen einfachen Hintergrund. ...


    Heute haben gleich vier Unternehmen Zahlen vorgelegt. Die Bawag hat eigenen Angaben zufolge solide Zahlen präsentiert. Regulatorische Aufwendungen haben das Ergebnis leicht belastet. Der Periodengewinn vor Steuern betrug 116 Mio. Euro (-4 Prozent), normalisiert um die vorgezogenen regulatorischen Aufwendungen verzeichnete der Periodengewinn vor Steuern einen Anstieg um 5 Prozent, so die Bank. CEO Anas Abuzaakouk: "Unser Fokus liegt weiterhin auf der Steigerung der operativen Exzellenz und profitablem Wachstum. Wir sind zuversichtlich, alle unsere Ziele für 2018 zu erreichen oder zu übertreffen". Im Gesamtjahr will die Bawag den Jahresüberschuss vor Steuern um mehr als 5 Prozent steigern.
     
    Die CA Immo scheint zufrieden mit dem Q1 zu sein. CEO Andreas Quint: „Unser operatives Geschäft läuft weiterhin sehr erfolgreich, wir konnten auch im ersten Quartal 2018 sämtliche Kennzahlen und somit den Unternehmenswert steigern". Das Periodenergebnis konnte um knapp 25 Prozent auf 28,8 Mio. Euro gesteigert werden. Das nachhaltige Ergebnis (FFO I) liegt nach drei Monaten bei 27,7 Mio. Euro, eine Steigerung von 17,8 Prozent zum Vorjahreswert. Im Gesamtjahr soll es eine Steigerung des FFO I auf über 115 Mio. Euro geben, für 2019 auf über 125 Mio. Euro. Die Analysten der Baader Bank halten diese Guidance für konservativ und schätzen den FFO I für 2018 auf 116 Mio. Euro und für 2019 auf 128 Mio. Euro. Sie bestätigen die Kaufempfehlung mit Kursziel 29 Euro. Beim Angebot von Starwood (endet am 30. Mai) rechnen die Analysten aufgrund des gestiegenen Aktienkurses mit keiner hohen Akzeptanz.
     
    Auch vom Flughafen Wien  gibt es Q1-Zahlen. Vorstand Günter Ofner: „Der Flughafen Wien hat die Air Berlin Pleite verdaut und startet erfolgreich ins Jahr 2018. Die gute Verkehrsentwicklung, vor allem auch bei den Auslandstöchtern, und ein Immobilien-Sonderertrag von 3,0 Mio. Euro haben bei gleichzeitig hoher Kostendisziplin einen positiven Netto-Ergebnissprung von rund +35 Prozent  ermöglicht. Die Finanzguidance für 2018 wird überdies deutlich angehoben, das Nettoergebnis im Gesamtjahr soll über 148 Mio. Euro liegen.“ Im 1. Quartal 2018 erzielte die Flughafen Wien-Gruppe ein Umsatzplus von 2,1 Prozent auf 163,9 Mio. Euro. Das EBIT verbesserte sich um 28,1 Prozent auf 33,3 Mio. Euro. Für das Gesamtjahr 2018 geht das Unternehmen von einem Passagierwachstum von mindestens 8 Prozent aus. Beim Umsatz wird eine Steigerung auf mehr als 770 Mio. Euro und beim EBITDA auf mehr als 350 Mio. Euro erwartet. Das Periodenergebnis wird aus heutiger Sicht bei über 148 Mio. Euro liegen, heisst es im verbesserten Ausblick.
     
    Doppelte News gibt es von der Uniqa : CEO Andreas Brandstetter wurde für die kommenden drei Jahre zum Präsidenten der Interessensvertretung Insurance Europe gewählt. Zahlen gibt es auch: Die gesamten verrechneten Konzernprämien stiegen im Q1 um 1,6 Prozent auf 1.535,4 Mio. Euro. Das Ergebnis vor Steuern hat sich um 122,9 Prozent auf 73,9 Mio. Euro mehr als verdoppelt. Darin enthalten ist ein außergewöhnlicher Veräußerungsgewinn aus dem Verkauf der Beteiligung an der Casinos Austria in Höhe von 47,4 Mio. Euro.  Brandstetter: "Der außerordentliche Ertrag durch den Verkauf der Casino-Anteile lässt das Ergebnis vor Steuern um mehr als das Doppelte steigen. Diese Chance nutzen wir dazu, um für kommende Schäden aus Unwettern vorzusorgen. Also legen wir rund die Hälfte des Ertrags aus dem Verkauf als Sicherheitspolster für künftige Schäden zurück." Für das Geschäftsjahr 2018 rechnet das Unternehmen mit einer weiteren Verbesserung des Vorsteuer-Ergebnisses.

    Aus unserem Börsenbrief #gabb - kostenloses Test-Abo unter  https://boerse-social.com/gabb

    (24.05.2018)

    Was noch interessant sein dürfte:


    Warimpex - Einblicke in die Marktlage und die Strategie (Christine Petzwinkler)

    IVA-Schwerpunktfragen - SW Umwelttechnik mit klaren Ansagen in Richtung Politik (Christine Petzwinkler)

    IVA-Schwerpunktfragen - Semperit zu Bezügen, Kosten, Pensionen, Kammerbeiträgen, Analysten ... (Christine Petzwinkler)

    Österreichische Post ad IVA-Schwerpunktfragen -Intensität der Research-Arbeit hat sich durch MiFID reduziert (Christine Petzwinkler)

    IVA-Schwerpunktfragen - Flughafen Wien möchte intensivere Unterstützung für die 3. Piste (Christine Petzwinkler)

    IVA-Schwerpunktfragen - Verbund wünscht sich Kapitalmarktbeauftragten (Christine Petzwinkler)

    IVA-Schwerpunktfragen - SBO will Anreize für den Kapitalmarkt und kein Gold-Plating von der neuen Regierung (Christine Petzwinkler)

    Lenzing zu IVA-Schwerpunktfragen - Zahlen überall marktübliche Gehälter (Christine Petzwinkler)

    UBM-CEO Winkler: "Erwirtschaften derzeit Überrenditen" (Christine Petzwinkler)

    BKS-CEO Stockbauer: "Kunden gehen wieder mehr in Richtung Kapitalmarkt" (Christine Petzwinkler)

    S Immo zu IVA-Schwerpunktfragen - MiFID II verkompliziert Zugang zu Investoren (Christine Petzwinkler)

    CA Immo-CFO Volckens: "Wollen die Aktie am Markt interessant halten" (Christine Petzwinkler)

    Valneva stellt Kosten-Nutzenverhältnis und Handelsvolumen der Börsenotierungen auf den Prüfstand (Christine Petzwinkler)

    SBO-CEO Grohmann über Rückenwind, Trump, Aramco-Gespräche, neue Produkte und seine Schmuckkästchen (Christine Petzwinkler)





    Air Berlin Letzter SK:  0.00 ( 0.00%)
    CA Immo
    Akt. Indikation:  36.95 / 37.05
    Uhrzeit:  10:44:45
    Veränderung zu letztem SK:  0.54%
    Letzter SK:  36.80 ( 1.38%)

    Flughafen Wien
    Akt. Indikation:  29.15 / 29.35
    Uhrzeit:  10:54:21
    Veränderung zu letztem SK:  1.92%
    Letzter SK:  28.70 ( 2.32%)

    Uniqa
    Akt. Indikation:  7.51 / 7.53
    Uhrzeit:  11:11:10
    Veränderung zu letztem SK:  1.08%
    Letzter SK:  7.44 ( 1.22%)



     

    Bildnachweis

    1. #gabb   >> Öffnen auf photaq.com

    Aktien auf dem Radar:BioNTech, FACC, Zumtobel.


    Random Partner

    Kapsch TrafficCom
    Kapsch TrafficCom ist ein Anbieter von Intelligenten Verkehrssystemen in den Bereichen Mauteinhebung, Verkehrsmanagement, Smart Urban Mobility, Verkehrssicherheit sowie vernetzte Fahrzeuge und deckt mit durchgängigen Lösungen die gesamte Wertschöpfungskette der Kunden aus einer Hand ab. Die Mobilitätslösungen von Kapsch TrafficCom helfen dabei, den Straßenverkehr in Städten und auf Autobahnen sicherer und effizienter zu machen.

    >> Besuchen Sie 65 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


     Latest Blogs

    » Wiener Börse zu Mittag erholt: FACC, Erste Group und RBI gesucht

    » Nikola: Lügen, Laster, Leerverkäufe – kommt jetzt der Squeeze Out?...

    » Börse-Inputs auf Spotify u.a. zu Evergrande, Daimler, BWM, Robert Hartla...

    » ATX-Trends: Do&Co, Flughafen Wien, AT&S, VIG ...

    » BSN Spitout Wiener Börse: EVN und AT&S jetzt ytd gleichauf

    » Apple; Die starke iPhone 13 Nachfrage könnte die Anleger bei der Aktie w...

    » Österreich-Depots: Wieder etwas erholt heute (Depot Kommentar)

    » Börsegeschichte 21.9.: Rosenbauer, DAX, Palfinger, AUA, Raiffeisen, Verbund

    » Smeil Nominierungen 2021: Goldberg & Goldberg, Michael Plos, Reicher-Ren...

    » Verbund: Nun stehen zwei Wanderpokale bei Michael Strugl (Christian Dras...


    Autor
    Christine Petzwinkler
    Börse Social Network/Magazine


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Mehr zum Thema

    Ausgewählte Events von BSN-Partnern


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A2RJY1
    AT0000A2NXW5
    AT0000A28C15
    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      Österreich-Depots leicht fester (Depot Kommentar)
      Earlybirds Christoph Boschan und Karl-Heinz Strauss
      Börsen-Kurier: Flughafen mit Potenzial, Rosenbauer mit Nachfrage, Warimpex besucht
      Wiener Börse zu Mittag erholt: FACC, Erste Group und RBI gesucht
      Star der Stunde: DO&CO 2.38%, Rutsch der Stunde: Zumtobel -0.94%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 10-11: S&T(4), Strabag(2), EVN(2), Frequentis(1), AMS(1), S Immo(1)
      Unser Robot findet: Borussia Dortmund, Covestro, Hello Fresh und weitere Aktien auffällig
      Star der Stunde: Semperit 3.22%, Rutsch der Stunde: Kapsch TrafficCom -1.2%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 9-10: S&T(1), AMS(1), Marinomed Biotech(1), DO&CO(1), Telekom Austria(1), AT&S(1)

      Featured Partner Video

      Continental gliedert Geschäftsbereich aus: DAX beinhaltet kurzfristig 31 Aktien: Aktienanalyse

      In diesem Video stellen wir Dir eine Besonderheit vor. Der Deutsche Aktienindex, auch bekannt als DAX30, verfügt heute am 16.09.2021 über 31 Aktien. Dies hat einen einfachen Hintergrund. ...