Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Suche "Stefan Schönauer" - 146 Treffer (Nur im Titel suchen: 3 Treffer)

02.06.2018

Inbox: Immofinanz - Aktie bei einem Kurs von rund 2,10 Euro deutlich unterbewertet

02.06.2018 Zugemailt von / gefunden bei: Erste Group Research (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com) Aus dem Equity Weekly der Erste Group : Die Immofinanz präsentierte ein starkes 1. Quartal. Die Mieterlöse konnten um 3,3% auf EUR 59 Mio. gesteigert werden. Abgänge konnten somit durch Fertigstellungen und Neuvermietungen mehr als kompensiert werden. Das operative Ergebnis verdoppelte sich auf EUR 35,5 Mio., was auch an den dieses Mal positiven Beiträgen der Bereiche Immobilienverkäufe und Immobilienentwicklung lag. Der FFO I vor Steuern verdreifachte sich auf EUR 29,1 Mio. und übertraf damit unsere Schätzung deutlich. Gleiches gilt für den FFO II, der die Immobilienverkäufe berücksichtigt. Dieser stieg von EUR 3,7 Mio. auf EUR 32,7 Mio. Der EPRA NAV verbesserte sich leicht von zuletzt EUR 2,86 pro Aktie auf EUR 2,88. Ausblick. Der Ausblick wurde bestätigt. Für das Jahr 2019 strebt die Immofinanz einen ...


02.06.2018

Inbox: Kommende Woche im Fokus: voestalpine-Zahlen, Ex-Tag bei UBM, Porr, Telekom Austr...

02.06.2018 Zugemailt von / gefunden bei: Erste Group Research (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com) Aus dem Equity Weekly der Erste Group : Politische Turbulenzen in Italien und der von US-Präsident Donald Trump erneut aufflammende Zollstreit haben die Börsen in dieser Woche belastet und auf Talfahrt gesendet. In diesem Umfeld gab auch der heimische Leitindex 2,1% ab. Unterstützung für den ATX blieb diese Woche rar, positiv aufgenommen wurden vor allem die vielversprechenden Zahlen der S Immo (+4,7%) zum ersten Quartal. Gespannt darf man nach wie vor sein, was die Immofinanz (-1,4%) als Hauptaktionär nun vorhat. Bei einem freiwilligen Angebot an den Streubesitz würden wohl EUR 20 geboten werden. Daher raten wir unseren Anlegern weiterhin investiert zu bleiben. Die Papiere der Immofinanz gaben in dieser Woche trotz starken 1. Quartals nach. Der FFO I vor Steuern verdreifachte sich und übertraf damit ...


01.06.2018

Inbox: AK-Dividendenreport: Bei 90% der ATX-Konzerne werden sich die Dividendenzahlunge...

01.06.2018 Zugemailt von / gefunden bei: Arbeiterkammer (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com) Die Arbeiterkammer hat ihren Dividenden.Report.2018, der die Ausschüttungspolitik der ATX Konzerne beleuchtet, veröffentlicht. Hier die Zusammenfassung: Bereits das Jahr 2016 brachte mit einer verbesserten Konjunktur und geringeren Riskovorsorgen (vor allem im Finanzsektor) deutlich wachsende Gewinne, im Jahr 2017 hat sich dieser Trend weiter verstärkt. Die 20 Leitunternehmen des Austrian Trade Index (ATX), die überwiegend auch internationale Beteiligungen aufweisen, können mit wenigen Ausnahmen ihre Ergebnisse abermals deutlich verbessern. Dies ist neben der weiteren Konjunkturverbesserung auch auf geringere Wertberichtigungen und Abschreibungen bei Beteiligungen an Tochterunternehmen in Ost- und Mitteleuropa zurückzuführen. Im vorangegangenen Wirtschaftsjahr lagen die Ergebnisse nach Minderheitenanteilen und ...


29.05.2018

Inbox: Immofinanz-CEO: „Die neue Immofinanz ist sehr gut für weiteres Wachstum aufgeste...

29.05.2018 Zugemailt von / gefunden bei: Immofinanz (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com) Die Immofinanz hat Zahlen für das 1. Quartal 2018 vorgelegt. Das operative Ergebnis konnte auf 35,5 Mio. Euro verdoppelt werden (Q1 2017: 17,8 Mio.). Die Ergebnisanteile aus nach der Equity-Methode bilanzierten Beteiligungen belaufen sich auf 8,9 Mio. Euro, nachdem diese im Vorjahr vor allem von Bewertungseffekten bei CA Immo und Buwog stark positiv beeinflusst waren (Q1 2017: EUR 134,1 Mio.). Insgesamt liegt das Finanzergebnis somit bei 4,5 Mio. Euro (Q1 2017: 93,0 Mio.). Das Ergebnis vor Ertragsteuern (EBT) liegt bei 27,2 Mio.Euro (Q1 2017: 107,0 Mio.). Auf die Ertragssteuern entfallen -22,9 Mio. Euro (Q1 2017: EUR -5,3 Mio.). Diese sind v.a. durch die Auflösung der Aviso Zeta sowie den Ansatz latenter Steuern für einen möglichen Verkauf der Beteiligung an der CA Immo beeinflusst. Das Konzernergebnis aus ...


26.05.2018

Inbox: Kommende Woche im Fokus: Immofinanz, S Immo, UBM, Strabag und Porr

26.05.2018 Zugemailt von / gefunden bei: Erste Group Research (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com) Aus dem Equity Weekly der Erste Group : Der ATX verzeichnete in dieser Woche Kursrückgänge – so wie die meisten europäischen Indizes auch. Die Mischung aus geopolitischen Verwerfungen, Furcht vor Sanktionen und Handelskriegen sowie Zinsängsten belasteten die Märkte in Europa. Unterstützung für den österreichischen Leitindex war rar. Die CA Immo präsentierte (wie gewohnt) starke Quartalszahlen und konnte auf Wochensicht 2,5% dazugewinnen. Die gebannte Gefahr eines Mergers mit der Immofinanz sowie das Interesse internationaler Investoren beflügeln die Aktie, die auf historischen Höchstständen notiert. Das Angebot von Starwood (EUR 27,50 pro Aktie), das bis 30.5. läuft, wurde noch nicht erhöht und ist damit weiterhin abzulehnen. Gefallen fanden Investoren offensichtlich auch an den (aus unserer Sicht eher ...


24.05.2018

Inbox: Starwood-Angebot - CA Immo behält sich die eigenen und die Immofinanz-Aktien

24.05.2018 Zugemailt von / gefunden bei: CA Immo (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com) Die CA Immo behält sich ihre Aktien: Der Vorstand habe heute im Einvernehmen mit dem Aufsichtsrat beschlossen, weder eigene Aktien der CA Immo noch die an der Immofinanz AG gehaltenen Aktien in das jeweilige freiwillige öffentliche Teilangebot der SOF-11 Starlight 10 EUR S.à.r.l., Luxemburg einzuliefern. Derzeit hält die CA Immo insgesamt 5.780.037 eigene Aktien. Bei einer Gesamtzahl von 98.808.336 ausgegebenen Aktien entspricht dies rund 6% der Aktien. Ferner hält die CA Immo Gruppe 54.805.566 Inhaberaktien (bzw. rund 5%) der Immofinanz, wie es heisst. Companies im Artikel CA Immo Mitglied in der BSN Peer-Group Immobilien Show latest Report (19.05.2018) Im ATX auf Pos. 4 (bezogen auf YTD %). Platz 10 im Umsatzranking YTD im ATX. Claudia Höbart (IR) Frank Nickel (CEO) Hans Volckens (CFO) Für Zusatzliquidität im ...


22.05.2018

Wiener Börse Preis 2018

Wiener Börse-Vorstand Ludwig Nießen, Stefan Schönauer (Immofinanz-CFO) und Bettina Schragl (Immofinanz Head of Corporate Communications & Investor Relations), Börse-Chef Christoph Boschan; Credit: APA-Fotoservice



15.05.2018

Inbox: Immofinanz mit Info zu den Wandelschuldverschreibungen

15.05.2018 Zugemailt von / gefunden bei: Immofinanz (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com) Aufgrund der in der Hauptversammlung der Immofinanz AG am 11. Mai 2018 beschlossenen Bardividende für das Geschäftsjahr 2017 in Höhe von 0,07 Euro pro Aktie der Immofinanz AG, wurde der Wandlungspreis der von Immofinanz AG emittierten 2,00% Wandelschuldverschreibungen fällig 2024 ( ISIN XS1551932046 ) mit Wirkung ab dem 15. Mai 2018 wie folgt angepasst: - Bisheriger Wandlungspreis je Immofinanz-Aktie: EUR 2,2937 - Angepasster Wandlungspreis je Immofinanz-Aktie: EUR 2,2200 Company im Artikel Immofinanz Mitglied in der BSN Peer-Group Immobilien Show latest Report (05.05.2018) Im ATX auf Pos. 11 (bezogen auf YTD %). Platz 8 im Umsatzranking YTD im ATX. Oliver Schumy (CEO) Dietmar Reindl (Board Member) Stefan Schönauer (CFO) Schragl Bettina (IR) Für Zusatzliquidität im Orderbuch der Immofinanz-Aktien sorgen die Wood & ...


12.05.2018

Inbox: Kommende Woche im Fokus: RBI, Post, Mayr-Melnhof und FACC

12.05.2018 Zugemailt von / gefunden bei: Erste Group Research (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com) Aus dem Equity Weekly der Erste Group : Die moderaten Inflationsdaten für April sorgten in dieser Woche für gute Stimmung bei den Anlegern, die internationalen Börsen legten mehrheitlich zu. In diesem Umfeld konnte auch der heimische Leitindex 0,7% zulegen, Unterstützung für den ATX lieferten die Titel der OMV (+4,8%). Die Furcht vor neuen US-Sanktionen gegen den Iran ließ die Preise für Rohöl in dieser Woche steigen (Brent-Ölpreis +4,3%). Die Titel der Wienerberger (+8,9%) konnten in dieser Woche, nach Vorlage der finalen Zahlen für das 1. Quartal 2018, überzeugen. Mit einem Umsatzplus von 2% auf EUR 675 Mio. und einem Anstieg des bereinigten EBITDA von 30% auf EUR 60 Mio. ist das Unternehmen auf gutem Kurs die Guidance für das Geschäftsjahr 2018 zu erreichen. Treiber für die deutliche ...


05.05.2018

Inbox: Kommende Woche im Fokus: Lenzing, Wienerberger, Verbund, Polytec, Agrana und AT&S

05.05.2018 Zugemailt von / gefunden bei: Erste Group Research (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com) Aus dem Equity Weekly der Erste Group : Der ATX konnte die leichten Verluste der Vorwoche wieder wettmachen und ein Plus von 0,4% in dieser Woche vorweisen. Vor allem die Titel der AT&S(+11,3%), die in der Vorwoche deutliche Verluste einstecken mussten, konnten sich wieder erholen. Unterstützung für die Aktie lieferte einerseits unser Broker Upgrade, andererseits beflügelten die guten Erstquartalszahlen von Apple den Sektor. In unserer jüngsten Studie zur AT&S haben wir unsere Empfehlung, vor Zahlenvorlage für das GJ 2017/18 am kommenden Montag, von Halten auf Kaufen gestuft. Der aktuelle Kurs bietet aus unserer Sicht eine gute Einstiegsmöglichkeit an. Weitere Unterstützung für den ATX lieferten in dieser Woche die Titel der Wienerberger (+4,3%). Das Unternehmen startete letzte Woche mit der ...



Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr