Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Suche "Stefan Schönauer" - 146 Treffer (Nur im Titel suchen: 3 Treffer)

29.03.2019

Audio: CA Immo-CEO Andreas Quint über das Jahr 2018: neuer Vorstand, neuer Großinvestor...

29.03.2019 Beitrag von boersenradio.at (Hinweis: 2016 wurde der Umfang der Österreich-Berichterstattung im Börsen Radio Network deutlich erhöht. Dies geschieht mit finanzieller Zuwendung von http://www.boerse-social.com. Für 2017 soll dies weiter verstärkt werden. Unterstützer gesucht: Mail an office@boerse-social.com) 19:58 Audio hören boersenradio.at im Gespräch mit: Herr Andreas Quint, CA IMMOBILIEN ANLAGEN AG. Thema: 2018 war für CA Immo ein ereignisreiches Jahr: gescheiterte Fusion mit Immofinanz , neuer Großinvestor Starwood, daraufhin Wechsel im Vorstand. CEO Andreas Quint hat sein Vorstandsmandat dagegen verlängert. Von Seite der Geschäftszahlen war 2018 erfolgreich: der FFO lag bei 118,5 Mio. Euro und damit gut über der Prognose von über 115 Mio. Das Konzernergebnis von 305,3 Mio. Euro ist das höchste in der Unternehmensgeschichte. Nun soll das Wachstum 2019 weitergehen. Companies im Artikel CA Immo Letzter SK: 0.00 ( 0.00%) Mitglied in der BSN Peer-Group Immobilien Show latest Report (23.03.2019) ...


03.02.2019

Inbox: "Für S Immo lässt die Entwicklung der letzten Jahre kaum etwas zu wünschen übrig"

03.02.2019 Zugemailt von / gefunden bei: Wiener Privatbank (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com) Aus dem Wiener Privatbank Weekly: Mittlerweile hat man sich ja fast schon daran gewöhnt. Eines der börsennotierten österreichischen Immobilienunternehmen berichtet seine Zahlen oder gibt einen Ausblick und, oh welch Wunder sie sind sehr stark, um nicht zu sagen ausgezeichnet. Auch diese Woche hat sich wieder eines dieser besagten Unternehmen zu Wort gemeldet, und zwar S Immo. Einmal mehr konnte das Wiener Immobilieninvestmentunternehmen bereits im Vorfeld der Zahlenveröffentlichung für das Geschäftsjahr 2018 am 3. April bekannt geben, dass man wieder ein starkes Jahresergebnis erwarten darf. Vorstandsvorsitzender Ernst Vejdovsky kommentierte: „Das abermals sehr gute Bewertungsergebnis ist die Folge einer starken operativen Entwicklung, eines positiven Umfelds auf den Immobilienmärkten der S IMMO und vor ...


27.01.2019

21st Austria weekly - Vienna Airport, Polytec, Immofinanz (22/01/2019)

[pic1] Vienna Airport: Vienna Airport continued breaking records in 2018. The threshold of 27 million passengers was surpassed at Vienna Airport in 2018 for the very first time. On balance, the Flughafen Wien Group registered more than 34 million passengers, comprising a year-on-year increase of 11.3%. The outlook for 2019 is once again optimistic, with the Flughafen Wien Group expecting passenger growth of 8-10% as well as increases in revenue, EBITDA and a 10% rise in the net earnings. Passenger volume at the Vienna Airport site is expected to increase by about 10% in 2019. “2018 was once again a records year at Vienna Airport, with more than 27 million passengers. The main growth drivers at Vienna Airport were in particular Austrian Airlines followed by Laudamotion and the easyJet Group. On balance, there was a strong expansion of the low-cost offering, particularly due to the opening of three new bases by Wizz Air, Laudamotion and LEVEL. Moreover, long-haul routes developed very well. We also look ahead ...


26.01.2019

Inbox: Gesamtwirtschaftsentwicklung als Impulsgeber

26.01.2019 Zugemailt von / gefunden bei: Erste Group Research (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com) Aus dem Equity Weekly der Erste Group: Der ATX schloss in einem international leicht positiven Umfeld im Wochenabstand um 0,8% höher nachdem Intraday schon fast die 3.000 Punkte-Marke erreicht wurde. Impulse für die Aktienmärkte kamen diese Woche vor allem von Meldungen zur Gesamtwirtschaftsentwicklung. Zu Wochenbeginn kürzte der IWF seine globalen Wachstumsprognosen für die kommenden zwei Jahre, China meldete für 2018 mit Plus 6,6% die langsamste Wachstumsrate seit 1990. Zu Wochenmitte rückten jedoch Aussagen von EZB-Chef Draghi in den Anlegerfokus, die auf eine spätere Zinswende erst 2020 hindeuteten. Diese Woche führte DO&CO die Liste der ATX-Kursgewinner an mit einem Plus von 5,8%, womit die Aktie seit Jahresbeginn fast 10% zulegte. Auch die Verbund -Aktie schloss 4% höher nachdem der Verbund letzte ...


22.01.2019

Immofinanz: S&P bewertet mit 'BBB-' und stabilem Ausblick und die Anleihen mit 'BBB-'

Die Immofinanz bestätigt nun, die festverzinsliche, unbesicherte, nicht nachrangige Anleihe mit einer Laufzeit von vier Jahren und einem festen Kupon von 2,625 Prozent platziert zu haben. Der Nettoerlös aus der Begebung der Anleihe wird für die Refinanzierung von bestehenden Verbindlichkeiten und für allgemeine Unternehmenszwecke verwendet, informiert das Unternehmen. S&P Global Rating hat die Immofinanz unterdessen heute mit dem langfristigen Emittenten-Rating 'BBB-' mit stabilem Ausblick und die Anleihen mit dem Emissions-Rating 'BBB-' bewertet. Als Gründe für die Ratingentscheidung nennt S&P Global Rating, unter anderem, die Marktposition der Gesellschaft als eine der größten Eigentümerinnen gewerblicher Immobilien in der CEE-Region, den stabilen Vermietungsgrad und die stabile Nachfrageentwicklung im Geschäftsumfeld des Unternehmens. „Die Emission einer unbesicherten Anleihe mit Investment-Grade-Rating stellt für die Immofinanz einen wichtigen Meilenstein bei der weiteren Diversifizierung der ...


01.12.2018

Inbox: Immofinanz: Erste Group-Analysten sehen keine unmittelbaren Kurstreiber

01.12.2018 Zugemailt von / gefunden bei: Erste Group Research (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com) Aus dem Equity Weekly der Erste Group : Die Zahlen des 3. Quartals lagen etwas unter unseren Erwartungen. Die Mieterlöse gingen aufgrund von Verkäufen um 4,2% auf EUR 56,7 Mio. zurück, auch der FFO 1 lag unter den beiden ersten Quartalen. In der Gesamtschau über die ersten drei Quartale entwickelten sich die Mieteinnahmen mit + 0,9% auf EUR 175,7 Mio. jedoch stabil (like-for-like betrachtet ein Plus von 3%). Deutliche Einsparungen bei den Immobilienaufwendungen führten zu einem Anstieg des Ergebnisses aus dem Asset Management von knapp 10% auf EUR 134,5 Mio. Die Ergebnisse aus Immobilienverkäufen und Immobilienentwicklungen trugen ebenfalls zum Ergebnis bei, so dass sich das operative Ergebnis von EUR 66,2 Mio. auf EUR 149,7 Mio. verbesserte. Das Konzernergebnis in den ersten drei Quartalen drehte in den ...


01.12.2018

Inbox: S Immo: Aktie nach wie vor auf attraktivem Niveau

01.12.2018 Zugemailt von / gefunden bei: Erste Group Research (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com) Aus dem Equity Weekly der Erste Group : Aufgrund der im Vorjahr getätigten Immobilienverkäufe gingen die laufenden Erlöse in den ersten drei Quartalen wie erwartet von EUR 144,2 Mio. auf EUR 139,6 Mio. zurück, dabei konnten geringere Mieterlöse durch erhöhte Umsätze aus der Hotelbewirtschaftung teilweise kompensiert werden. Das EBIT lag in den ersten 9 Monaten mit EUR 102,9 Mio. ebenfalls deutlich unter dem des Vorjahres (EUR 133 Mio.), das allerdings von hohen Aufwertungsgewinnen und Immobilienverkäufen profitierte. Der FFO I konnte jedoch auf einen Rekordwert von EUR 47,7 Mio. gesteigert werden, was in erster Linie an den hohen Dividendenzahlungen der Beteiligungen an Immofinanz und CA Immo lag, aber auch auf geringere Finanzierungsaufwendungen zurückzuführen war. Der EPRA NAV je Aktie stieg weiter auf ...


01.12.2018

Inbox: ATX: Do&Co, SBO und Zumtobel gut unterwegs

01.12.2018 Zugemailt von / gefunden bei: Erste Group Research (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com) Aus dem Equity Weekly Der Erste Group : Nach einem verhaltenen Wochenstart erhielt der ATX etwas Auftrieb nach der Rede von US-Notebankchef Powell, in der Hoffnungen auf eine Zinspause geweckt wurden, und schloss schließlich mit einem zarten Plus von 0,8%. Am Wochenende blicken die Märkte auf den G-20-Gipfel und die Auswirkungen auf den Handelsstreit zwischen USA und China. An die Spitze der Wiener Kurstafel setzte sich diese Woche die DO&CO mit + 11,9%, die wir auf Kaufen hochgestuft haben. Dicht auf den Fersen folgte die SBO mit Plus 11,25% nach einem sehr starken Q3-Ergebnis. An dritter Stelle mit knapp 10% folgte die Zumtobel , die kommende Woche ihr Halbjahresergebnis vorlegen wird. Auf der Verliererseite fanden sich diese Woche Rosenbauer mit -7,2%, gefolgt von Porr und Semperit . In Wien endete im ...


24.11.2018

Inbox: Im Fokus: S Immo, Immofinanz, VIG, SBO, Strabag, UBM, Porr

24.11.2018 Zugemailt von / gefunden bei: Erste Group Research (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com) Aus dem Equity Weekly der Erste Group : Der ATX setzte diese Woche seinen Abwärtstrend weiter fort und verlor auf Wochensicht 2,9%. Der Haushaltsstreit der EU mit Italien sowie die Brexit- Verhandlungen stehen international weiterhin im Anlegerfokus und sorgen unverändert für Zurückhaltung an den Märkten. Beim Brexit stehen mit dem EU-Sondergipfel am Wochenende und der Abstimmung im britischen Parlament (wahrscheinlich am 10. Dezember) die nächsten Meilensteine bevor. Zusätzlich lähmte der US-Feiertag "Thanksgiving" das Handelsgeschehen. In Wien schloss diese Woche kein ATX-Titel im positiven Bereich. Stärkster Kursgewinner war die Zumtobel Group mit +5,7%, welche mit der Produktionsverlagerung von LED Modulen vom burgenländischen Jennersdorf nach Serbien einen weiteren Restrukturierungsschritt setzte. ...


24.10.2018

Audio: Immofinanz-CEO über CA Immo, S Immo und die Frage nach der großen österreichisch...

24.10.2018 Beitrag von boersenradio.at (Hinweis: 2016 wurde der Umfang der Österreich-Berichterstattung im Börsen Radio Network deutlich erhöht. Dies geschieht mit finanzieller Zuwendung von http://www.boerse-social.com. Für 2017 soll dies weiter verstärkt werden. Unterstützer gesucht: Mail an office@boerse-social.com) 6:15 Audio hören boersenradio.at im Gespräch mit: Herr Dr. Oliver Schumy, IMMOFINANZ AG. Thema: Die Immofinanz hat sich von den Anteilen an CA Immo getrennt und dabei einen Gewinn von insgesamt rund 184 Mio. Euro erzielt. Das entspricht einem Return on Investment von 30 %. Dieses Geld wurde nun in die S Immo investiert (29,14 % der Anteile für rund 390 Mio. Euro). Kommt es also bald zur großen österreichischen Lösung der Immobilienbranche? "Wichtig ist für uns, das wir gute Investments tätigen." Immofinanz CEO Dr. Oliver Schumy spricht im Interview über die Transaktionen, den Aktienrückkauf und die Pläne der Zukunft. >> Beitrag hören Companies im Artikel CA Immo Letzter SK: ( 0.00%) 0.00 ...



Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr