Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Ryanair (IE00BYTBXV33)


20.01.2020:

15.650 ( 0.55 %)
1,131 Stück
(30.12.2019: 14.630)
15.70 / 15.74
 
0.43%
12:11:50


» ytd | » Eine Woche» Ein Monat» Drei Monate» 12 Monate» 2013» 2014» 2015» 2016» 2017» 2018» 2019

Periode 
Start-/Enddatum
der Periode wählen

Handelstage
Am Rad drehen und
Anzahl Handelstage einstellen
Performance Periode

6.97 %

Umsatz '20/'19 %
0 %


Das ist der 5. beste von 13 Handelstagen (%-Perf.)

Das ist der 6. beste von 13 Handelstagen (Preis)

Tage Steigend/Fallend
↑ 5    → 0    ↓ 8   
14.44  
  16.3

Periodenhoch am 10.01.20 (Kurs: 16.3 Δ% -3.99)


Periodentief am 07.01.20 (Kurs: 14.44 Δ% 8.38)

Volumen (Stück)

Ø Periode: 1,227

Durchschnittsperformance Wochentag
Best/Worst Volumen (Stück)
15.01.2020 4,635
16.01.2020 2,318
10.01.2020 2,139
17.01.2020 0
07.01.2020 0
14.01.2020 168
Best/Worst Days
10.01.2020 7.88%
09.01.2020 2.79%
08.01.2020 1.8%
13.01.2020 -1.69%
03.01.2020 -1.51%
17.01.2020 -0.89%
Pics



finanzmarktmashup.at News

10.01.2020

Ryanair peilt wieder Milliardengewinn an Trotz des Preiskampfs auf vielen Strecken blickt Europas ...

06.11.2019

Ryanair quietly grounded Boeing 737 planes over 'pickle f... Multiple airlines around the world have grounded Boeing 7...

19.09.2019

Ryanair wird wegen 737 MAX-Problemen pessimistischer Ryanair wird wegen 737 MAX-Problemen pessimistischer

21.08.2019

Ryanair-Pilotenstreik in Irland vorerst vom Tisch Ryanair-Pilotenstreik in Irland vorerst vom Tisch

20.08.2019

Lufthansa will Ryanair Paroli bieten Lufthansa will Ryanair Paroli bieten



Social Trading Kommentare
10.01.2020
TBasti | BB1912
Predictable Consumer Stocks
Ryanair erhöht Prognose Wie bereits in den Kommentaren zu Ryanair und auch Lufthansa angekündigt befindet sich die europäische Airline-Branche in einem strukturellen Wandel, weg vom bedingungslosen Wachstum hin zu gemäßigtem, jedoch deutlich profitableren Wachstum. Diesen Weg gehen nachezu alle großen Airlines, was sich unter anderem an den veröffentlichten Passagierzahlen der letzten Monate ablesen lässt.   Die Prognoseerhöung fiel mit 150 Mio. € jedoch auch für mich überraschend hoch, zeigt aber umso mehr das Potential, was in den kommenden Monaten zu erwarten ist. Lufthansa und Ryanair werde ich weiter halten. Der kumulierte Anteil beträgt nach dem Kursanstieg mittlerweile ca. 15%.
19.12.2019
jfhTrade | JFHDROP
JfH High Risk Speculations
Ryanair habe ich stetig gekauft und verkauft, die Position halbiert und wieder erweitert. Nun habe ich als zweiten Flugbetreiber auch die Iren im Depot mit 28,44% Gewinn glatt gestellt. Ich schaue mir die Performance des Fluggeschäfts von der Seitenlinie an wann, wie und wo ich erneut lukrativ einsteigen kann.
20.11.2019
TBasti | BB1912
Predictable Consumer Stocks
Europäischer Airline-Markt vor deutlicher Veränderung In den vergangenen Monaten haben sich die Aussichten für europäische Airlines deutlich verbessert. Dies liegt vor allem daran, dass nach Jahren des Kampfes um Marktanteile nun die Vernunft gesiegt hat - so scheint es zumindest. Die Wachstumsraten in den letzten 10 Jahren der 5 größten europäischen Airlines (Lufthansa, IAG, AirFrance, Ryanair, Easyjet) lagen bei 5-7% jährlich, schwächen sich in 2020 jedoch deutlich auf unter 3% ab und sollten auch bis 2024 auf änhlich niedrigem Niveau von ca. 3% bleiben. Dies sollte deutlichen Rückenwind für die Ticketpreise geben, gerade Ryanair würde davon profitieren. Bei einem Anstieg der Ticketpreise um 2% p.a. bis 2024, einem Wachstum der Zusatzkosten (Gepäck, Snacks und Co.) auf dem Niveau der Vorjahre sowie einem Anstieg der Kosten um 2% p.a. (vor allem Personal und umweltbezogenen Kosten) sollte der Gewinn um ca. 150 Mio p.a. auf 1,5 Mrd Euro in 2024 wachsen (Basisszenario). Das ein 2% Wachstum der Ticketpreise nicht unrealistisch ist zeigt die Tatsache, dass die Ticketpreise in 2024 damit gerade einmal das Niveau von 2017 erreichen würden und die Nachfrage nach Flügen voraussichtlich über 4% liegen wird. Übergangsjahr 2020 Die Hoffnungen auf ein sehr gutes Ergebnis in 2020 sollten allerdings nicht zu hoch angesetzt werden. Durch die Hedging-Strategie muss Ryanair in 2020 hohe Kerosinpreise zahlen, diese werden sich 2021 jedoch wieder deutlich um mehrere 100 Mio. Euro verringern. Zudem kostet der Aufbau von Laudamotion weiterhin mehr Geld als gedacht, was sich negativ auf den Gewinn auswirkt. Der österreichische Markt ist sehr umkämpft (in Wien betrug das Kapazitätswachstum im Sommer 2019 weit über 50%), allerdings sind auch hier Anzeichen der Entspannung sichtbar. Schon 2021 sollte der Gewinn bei über 1,1 Mrd Euro liegen und von da an weiter ansteigen. Risiken Zu den größten Risiken zählen ein stark steigender Ölpreis, eine weitere Abschwächung des Wirtschaftswachstums in Europa sowie deutlich ansteigende Umweltkosten. Dies könnte die kurzfristigen Perspektiven deutlich verschlechtern, trifft jedoch alle Airlines und würde die Konsolidierung in Europa weiter beschleunigen. Bewertung Ryanair ist aktuell mit ca. 15 Mrd Euro bewertet, auf Basis meiner Annahmen für 2021 demnach mit dem 13,5-fachen des Nettogewinns, was angesichts des Gewinnwachstums von über 15% bis 2024 günstig erscheint. Daher habe ich heute eine Position ins Depot gelegt. Diese kann je nach Entwicklung zukünftig erhöht oder verringert werden, allerdings erfolgen die Veränderungen nicht auf Basis kurzfristiger Ölpreisschwankungen oder Gesetzesänderungen, sondern anhand des langfristigen Kapazitätswachstums der Branche und von Ryanair selbst.
09.11.2019
jfhTrade | JFHDROP
JfH High Risk Speculations
Die Position steht bei mehr als 23% Zuwachs. Ich sichere durch eine Reduzierung der Positionssumme um 50% die Hälfte der Gewinne.
04.11.2019
GoldeselTrading | GOLDINV
Goldesel-Investing
Bei Ryanair habe ich die 25%!!! Kursgewinn in kurzer Zeit mitgenommen :-) Die Zahlen waren gut, allerdings ist der Kurs zuletzt auch stark gelaufen. 

Social Trades
20.01.2020 ShoppingCartC
onkel D
2 Stück zu 15.7 (buy)
18.01.2020 ShoppingCartC
onkel D
1 Stück zu 15.815 (buy)
17.01.2020 ShoppingCartC
onkel D
1 Stück zu 15.89 (buy)
17.01.2020 ShoppingCartC
onkel D
1 Stück zu 15.89 (buy)

Die letzten 20 Tage der Periode
Chart
Goldpartner
Infrastrukturpartner

BS-Hitparaden 2020
Indizes:

ATX:

AT:

DAX:

Dow Jones:

bankdirekt.at trending

BSN Watchlist:


Indizes
ATX 3144 -0.90% 12:11:33 (3172 -0.01% 20.01.)
DAX 13496 -0.39% 12:13:02 (13549 0.17% 20.01.)
Dow 29234 -0.39% 12:12:56 (29348 0.17% 17.01.)
Nikkei 23865 -0.91% 12:12:56 (24084 0.18% 20.01.)
Gold 1554 -0.40% 12:13:01 (1560 0.15% 20.01.)
Bitcoin 8649 0.17% 12:12:34 (8634 -3.44% 20.01.)

Serien 2020

Serien:
Alle aktuellen




Längste:
ATX | ATX Prime | DAX | DOW | bankdirekt.at trending | BSN Watchlist




Performance:
ATX | ATX Prime | DAX | DOW | bankdirekt.at trending | BSN Watchlist




ATX

ATS

BG

CAI

DOC

EBS

IIA

LNZ

OMV

RBI

SBO

SPI

TKA

UQA

VER

VIG

VOE

WIE




Österreich

AGR

AMS

ATH

BAH

BKS

BTS

CAT

DRJ

EVN

F0G

FAA

FKA

FLU

FQT

HED

LTH

MAN

MMK

OBS

PAL

POS

PYT

RAT

ROS

SEM

STM

STR

UBM

UIV

VLA

VST

WOL

WPB

WTE

WXF

ZAG


Magazine aktuell

Geschäftsberichte