Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Inbox: Warimpex - Wiederbelebung des Hotelgeschäfts sowie Erholung des Rubel als Kurstrigger


28.11.2020

Zugemailt von / gefunden bei: Erste Group Research (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Aus dem Equity Weekly der Erste Group: Warimpex konnte in den ersten drei Quartalen dank der Fertigstellung eines Bürogebäudes in Krakau seine Mieteinnahmen in diesem Segment um 10% auf EUR 15,7 Mio. steigern. Gleichzeitig schrumpften die Hoteleinnahmen um rund 60% auf EUR 3 Mio. wobei die Umsätze im Q2 und Q3 fast bei null lagen. Immobilientransaktionen wurden keine getätigt. Während das EBITDA mit EUR 1,8 Mio. knapp im positiven Bereich gehalten werden konnte, drückten ein negatives Bewertungs- und Joint Venture-Ergebnis (Hotels) sowie hohe Währungsumrechnungsverluste (Rubel) das Nettoergebnis der ersten drei Quartale auf EUR -29,4 Mio. (1-3 Q 2019: EUR 53,0 Mio.). Das Management rechnet für das Gesamtjahr mit einem ausgeglichenen EBITDA und sieht das Unternehmen mit ausreichend Liquidität ausgestattet. Die Bilanz ist dank der Verkäufe im letzten Jahr solide mit einer Eigenkapitalquote von 35% zum 30.9.2020.

Ausblick. Die 9-Monatszahlen entsprachen in etwa unseren Erwartungen und waren maßgeblich von der schlechten Hotelauslastung und Wechselkursverlusten aus dem Rubel beeinflusst. Als mögliche Kurstrigger für die Aktie, die rund 60% unter ihrem Buchwert notiert, generell eine langsame Wiederbelebung des Hotelgeschäfts sowie eine Stabilisierung bzw. Erholung des Rubel.


Warimpex - Mogilska 43 Office in Krakau - Credit: Warimpex


Aktien auf dem Radar:Warimpex, CA Immo, Lenzing, Frequentis, Addiko Bank, Amag, AMS, Semperit, SBO, AT&S, Kapsch TrafficCom, Josef Manner & Comp. AG, Porr, Rath AG, Verbund, Wiener Privatbank, Cleen Energy, BKS Bank Stamm, RHI Magnesita, Frauenthal, Athos Immobilien, Rosenbauer, SW Umwelttechnik, Strabag, BTV AG, Linz Textil Holding.

(BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Random Partner #goboersewien

Frequentis
Frequentis mit Firmensitz in Wien ist ein internationaler Anbieter von Kommunikations- und Informationssystemen für Kontrollzentralen mit sicherheitskritischen Aufgaben. Solche „Control Center Solutions" entwickelt und vertreibt Frequentis in den Segmenten Air Traffic Management (zivile und militärische Flugsicherung, Luftverteidigung) und Public Safety & Transport (Polizei, Feuerwehr, Rettungsdienste, Schifffahrt, Bahn).

>> Besuchen Sie 61 weitere Partner auf boerse-social.com/goboersewien


Meistgelesen
>> mehr





Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    #gabb #756

    Featured Partner Video

    Sporttagebuch: Ganz Neues und Altes

    das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 2. Jänner 2021

    Inbox: Warimpex - Wiederbelebung des Hotelgeschäfts sowie Erholung des Rubel als Kurstrigger


    28.11.2020

    28.11.2020

    Zugemailt von / gefunden bei: Erste Group Research (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

    Aus dem Equity Weekly der Erste Group: Warimpex konnte in den ersten drei Quartalen dank der Fertigstellung eines Bürogebäudes in Krakau seine Mieteinnahmen in diesem Segment um 10% auf EUR 15,7 Mio. steigern. Gleichzeitig schrumpften die Hoteleinnahmen um rund 60% auf EUR 3 Mio. wobei die Umsätze im Q2 und Q3 fast bei null lagen. Immobilientransaktionen wurden keine getätigt. Während das EBITDA mit EUR 1,8 Mio. knapp im positiven Bereich gehalten werden konnte, drückten ein negatives Bewertungs- und Joint Venture-Ergebnis (Hotels) sowie hohe Währungsumrechnungsverluste (Rubel) das Nettoergebnis der ersten drei Quartale auf EUR -29,4 Mio. (1-3 Q 2019: EUR 53,0 Mio.). Das Management rechnet für das Gesamtjahr mit einem ausgeglichenen EBITDA und sieht das Unternehmen mit ausreichend Liquidität ausgestattet. Die Bilanz ist dank der Verkäufe im letzten Jahr solide mit einer Eigenkapitalquote von 35% zum 30.9.2020.

    Ausblick. Die 9-Monatszahlen entsprachen in etwa unseren Erwartungen und waren maßgeblich von der schlechten Hotelauslastung und Wechselkursverlusten aus dem Rubel beeinflusst. Als mögliche Kurstrigger für die Aktie, die rund 60% unter ihrem Buchwert notiert, generell eine langsame Wiederbelebung des Hotelgeschäfts sowie eine Stabilisierung bzw. Erholung des Rubel.


    Warimpex - Mogilska 43 Office in Krakau - Credit: Warimpex



    Was noch interessant sein dürfte:


    Inbox: UBM: Hoher Cash-Puffer für mögliche Chancen

    Inbox: Analysten: Zahlen der Immofinanz "sehr zufriedenstellend"

    Inbox: CA Immo: 9-Monats-Zahlen für Analysten "sehr stark"

    Inbox: VIG: Prognose derzeit noch sehr weit gesteckt

    Inbox: Aktienkurs von SBO bleibt volatil, eng an den Ölpreis gekoppelt

    Inbox: Marinomed: Carragelose-Studien sollten für Kurstreiber sorgen, meinen Analysten

    Inbox: Aussichten für weitere Entwicklung der Leitindizes bleiben positiv

    Inbox: Analysten zum VIG-Deal: Positive Reaktion des Marktes ist gerechtfertigt

    Inbox: Erste-Analysten zu Zumtobel: "Bleiben bei unserer konservativen Haltung"

    Inbox: Analysten raten bei kurzfristigen Rücksetzern zum Aufstocken der Aktienquote

    Inbox: ATX - Technische Indikatoren vermitteln ein äußerst positives Bild

    Inbox: Risikobereitschaft der Investoren bleibt bestehen - leichte Zugewinne erwartet

    Inbox: Addiko - Analysten bleiben optimistisch





     

    Bildnachweis

    1. Warimpex - Mogilska 43 Office in Krakau - Credit: Warimpex   >> Öffnen auf photaq.com

    Aktien auf dem Radar:Warimpex, CA Immo, Lenzing, Frequentis, Addiko Bank, Amag, AMS, Semperit, SBO, AT&S, Kapsch TrafficCom, Josef Manner & Comp. AG, Porr, Rath AG, Verbund, Wiener Privatbank, Cleen Energy, BKS Bank Stamm, RHI Magnesita, Frauenthal, Athos Immobilien, Rosenbauer, SW Umwelttechnik, Strabag, BTV AG, Linz Textil Holding.


    Random Partner

    Frequentis
    Frequentis mit Firmensitz in Wien ist ein internationaler Anbieter von Kommunikations- und Informationssystemen für Kontrollzentralen mit sicherheitskritischen Aufgaben. Solche „Control Center Solutions" entwickelt und vertreibt Frequentis in den Segmenten Air Traffic Management (zivile und militärische Flugsicherung, Luftverteidigung) und Public Safety & Transport (Polizei, Feuerwehr, Rettungsdienste, Schifffahrt, Bahn).

    >> Besuchen Sie 61 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Warimpex - Mogilska 43 Office in Krakau - Credit: Warimpex


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      #gabb #756

      Featured Partner Video

      Sporttagebuch: Ganz Neues und Altes

      das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 2. Jänner 2021