Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Inbox: ATX - Technische Indikatoren vermitteln ein äußerst positives Bild


29.11.2020

Zugemailt von / gefunden bei: Erste Group Research (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Aus dem Equity Weekly der Erste Group:  Der ATX kann auch in dieser Woche zulegen und nähert sich mit großen Schritten der 2.600-Punkte-Marke. Der österreichische Leitindex steigt auf den höchsten Stand seit Ausbruch der Pandemie und zeigt weiterhin keine Konsolidierungstendenzen. Das wiederum treibt ihn immer weiter in den überkauften Bereich. Der RSI steigt auf 79 (letzte Woche noch 76).

Der Fokus liegt nun auf den 50- und 200-Tage-Linien, die nur noch marginal auseinander liegen. Wir gehen davon aus, dass diese sich Anfang nächste Woche schneiden und somit ein „Goldenes Kreuz“ ausbilden, ein starkes Kaufsignal.

Die technischen Indikatoren vermitteln ein äußerst positives Bild, wenn der ATX nicht schon so heiß gelaufen wäre. Die technische Gegenbewegung, auf die wir bereits zwei Wochen warten, ist bislang ausgeblieben. In der nächsten Woche sehen wir den ATX am ehesten zwischen 2.500 und 2.600 Punkten.


ATX Wiener Börse © https://depositphotos.com


Aktien auf dem Radar:FACC, Österreichische Post, Zumtobel, Frequentis, Agrana, AT&S, Warimpex, Bawag, Flughafen Wien, voestalpine, DO&CO, EVN, Mayr-Melnhof, Wienerberger, Andritz, Verbund, Hutter & Schrantz, Palfinger, Heid AG, Semperit, SW Umwelttechnik, Oberbank AG Stamm, Linz Textil Holding, Rath AG.

(BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Random Partner #goboersewien

Immofinanz
Die Immofinanz ist ein börsenotierter gewerblicher Immobilienkonzern, der seine Aktivitäten auf die Segmente Einzelhandel und Büro in sieben Kernmärkten in Europa (Österreich, Deutschland, Tschechien, Slowakei, Ungarn, Rumänien und Polen) fokussiert. Zum Kerngeschäft zählen die Bewirtschaftung und die Entwicklung von Immobilien.

>> Besuchen Sie 61 weitere Partner auf boerse-social.com/goboersewien


Meistgelesen
>> mehr





Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 22-23: S&T(5), Frequentis(4), voestalpine(1), AMS(1), FACC(1), Warimpex(1)
    Steuerfuchs zu EVN
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 21-22: Österreichische Post(2), S&T(2), OMV(2), Amag(1), Immofinanz(1), Uniqa(1), Strabag(1), AT&S(1), voestalpine(1), Kapsch TrafficCom(1), Telekom Austria(1), Rosenbauer(1), FACC(1)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 20-21: EVN(2), AMS(1), Verbund(1), OMV(1), S&T(1)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 19-20: voestalpine(1), FACC(1)
    BSN Vola-Event FACC
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 18-19: FACC(4), S&T(2)
    Star der Stunde: Zumtobel 1.42%, Rutsch der Stunde: Österreichische Post -0.78%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: EVN(5), FACC(2), S&T(2), Verbund(1), Strabag(1), Polytec Group(1), Zumtobel(1), Wienerberger(1)

    Featured Partner Video

    Sporttagebuch: Highlights aller Art

    Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 24. Jänner 2021

    Inbox: ATX - Technische Indikatoren vermitteln ein äußerst positives Bild


    29.11.2020

    29.11.2020

    Zugemailt von / gefunden bei: Erste Group Research (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

    Aus dem Equity Weekly der Erste Group:  Der ATX kann auch in dieser Woche zulegen und nähert sich mit großen Schritten der 2.600-Punkte-Marke. Der österreichische Leitindex steigt auf den höchsten Stand seit Ausbruch der Pandemie und zeigt weiterhin keine Konsolidierungstendenzen. Das wiederum treibt ihn immer weiter in den überkauften Bereich. Der RSI steigt auf 79 (letzte Woche noch 76).

    Der Fokus liegt nun auf den 50- und 200-Tage-Linien, die nur noch marginal auseinander liegen. Wir gehen davon aus, dass diese sich Anfang nächste Woche schneiden und somit ein „Goldenes Kreuz“ ausbilden, ein starkes Kaufsignal.

    Die technischen Indikatoren vermitteln ein äußerst positives Bild, wenn der ATX nicht schon so heiß gelaufen wäre. Die technische Gegenbewegung, auf die wir bereits zwei Wochen warten, ist bislang ausgeblieben. In der nächsten Woche sehen wir den ATX am ehesten zwischen 2.500 und 2.600 Punkten.


    ATX Wiener Börse © https://depositphotos.com



    Was noch interessant sein dürfte:


    Inbox: Risikobereitschaft der Investoren bleibt bestehen - leichte Zugewinne erwartet

    Inbox: Warimpex - Wiederbelebung des Hotelgeschäfts sowie Erholung des Rubel als Kurstrigger

    Inbox: UBM: Hoher Cash-Puffer für mögliche Chancen

    Inbox: Analysten: Zahlen der Immofinanz "sehr zufriedenstellend"

    Inbox: CA Immo: 9-Monats-Zahlen für Analysten "sehr stark"

    Inbox: VIG: Prognose derzeit noch sehr weit gesteckt

    Inbox: Analysten raten: "Lieber investiert bleiben"

    Inbox: ATX charttechnisch: Technische Korrektur überfällig

    Inbox: Aussichten für weitere Entwicklung der Leitindizes bleiben positiv

    Inbox: Analysten zum VIG-Deal: Positive Reaktion des Marktes ist gerechtfertigt

    Inbox: Erste-Analysten zu Zumtobel: "Bleiben bei unserer konservativen Haltung"

    Inbox: Analysten raten bei kurzfristigen Rücksetzern zum Aufstocken der Aktienquote

    Inbox: Addiko - Analysten bleiben optimistisch





     

    Bildnachweis

    1. ATX Wiener Börse , (© https://depositphotos.com)   >> Öffnen auf photaq.com

    Aktien auf dem Radar:FACC, Österreichische Post, Zumtobel, Frequentis, Agrana, AT&S, Warimpex, Bawag, Flughafen Wien, voestalpine, DO&CO, EVN, Mayr-Melnhof, Wienerberger, Andritz, Verbund, Hutter & Schrantz, Palfinger, Heid AG, Semperit, SW Umwelttechnik, Oberbank AG Stamm, Linz Textil Holding, Rath AG.


    Random Partner

    Immofinanz
    Die Immofinanz ist ein börsenotierter gewerblicher Immobilienkonzern, der seine Aktivitäten auf die Segmente Einzelhandel und Büro in sieben Kernmärkten in Europa (Österreich, Deutschland, Tschechien, Slowakei, Ungarn, Rumänien und Polen) fokussiert. Zum Kerngeschäft zählen die Bewirtschaftung und die Entwicklung von Immobilien.

    >> Besuchen Sie 61 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    ATX Wiener Börse, (© https://depositphotos.com)


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 22-23: S&T(5), Frequentis(4), voestalpine(1), AMS(1), FACC(1), Warimpex(1)
      Steuerfuchs zu EVN
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 21-22: Österreichische Post(2), S&T(2), OMV(2), Amag(1), Immofinanz(1), Uniqa(1), Strabag(1), AT&S(1), voestalpine(1), Kapsch TrafficCom(1), Telekom Austria(1), Rosenbauer(1), FACC(1)
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 20-21: EVN(2), AMS(1), Verbund(1), OMV(1), S&T(1)
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 19-20: voestalpine(1), FACC(1)
      BSN Vola-Event FACC
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 18-19: FACC(4), S&T(2)
      Star der Stunde: Zumtobel 1.42%, Rutsch der Stunde: Österreichische Post -0.78%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: EVN(5), FACC(2), S&T(2), Verbund(1), Strabag(1), Polytec Group(1), Zumtobel(1), Wienerberger(1)

      Featured Partner Video

      Sporttagebuch: Highlights aller Art

      Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 24. Jänner 2021