Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Inbox: ATX charttechnisch: Es gilt die 50-Tage-Linie zu überwinden


08.11.2020

Zugemailt von / gefunden bei: Erste Group Research (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Aus dem Equity Weekly der Erste Group: Der ATX gewinnt in dieser Woche 7% und macht damit die Verluste der Vorwoche beinahe gänzlich wett. Aktuell berührt der österreichische Leitindex seinen gleitenden Durchschnitt der letzten 50 Tage, der sich – wenig überraschend – dem Index nun entgegenstellt.

Die kurzfristigen technischen Indikatoren generieren wieder Kaufsignale, diese sind aber – wie uns die vergangenen Wochen gelehrt haben – wenig aussagekräftig.

Die wöchentliche Betrachtungsweise des Charts zeigt uns einen MACD, der noch immer über seiner Signallinie verläuft, was positiv zu interpretieren ist, die langfristige Erholung vom COVID-Tief im März scheint anzuhalten.

Der DMI und andere Indikatoren deuten jedoch auch an, dass der kurzfristi- ge Abwärtstrend noch nicht vorbei ist, es liegen daher möglicherweise wei- tere volatile Wochen vor uns.

Es gilt nun die 50-Tage-Linie zu überwinden, dann wäre der Weg frei Richtung 2.200 Punkten und darüber. Ob es der ATX im ersten Anlauf schafft? Wir tippen auf nein.


ATX Wiener Börse © https://depositphotos.com


Aktien auf dem Radar:Borussia Dortmund, GameStop, Polytec Group, EVN, Wienerberger, Bawag, Addiko Bank, Marinomed Biotech, Amag, DO&CO, Semperit, voestalpine, Mayr-Melnhof, SBO, Telekom Austria, Zumtobel, VIG, Pierer Mobility, startup300, Cleen Energy, RHI Magnesita, Kapsch TrafficCom.

(BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Random Partner #goboersewien

Erste Asset Management
Die Erste Asset Management versteht sich als internationaler Vermögensverwalter und Asset Manager mit einer starken Position in Zentral- und Osteuropa. Hinter der Erste Asset Management steht die Finanzkraft der Erste Group Bank AG. Den Kunden wird ein breit gefächertes Spektrum an Investmentfonds und Vermögensverwaltungslösungen geboten.

>> Besuchen Sie 65 weitere Partner auf boerse-social.com/goboersewien


Ausgewählte Events von BSN-Partnern


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A2PJJ6
AT0000A202D8
AT0000A28C15
Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    BSN MA-Event Porr
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 21-22: Fabasoft(1)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 20-21: Strabag(1)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 18-19: S&T(2)
    Star der Stunde: Kapsch TrafficCom 2.04%, Rutsch der Stunde: Palfinger -0.8%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: voestalpine(1)
    Star der Stunde: UBM 1.86%, Rutsch der Stunde: Lenzing -1.18%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 16-17: S&T(7), EVN(1)
    Österreich-Depots: Wieder etwas erholt heute (Depot Kommentar)

    Featured Partner Video

    Regen für zwischendurch

    Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 29. August 2021

    Inbox: ATX charttechnisch: Es gilt die 50-Tage-Linie zu überwinden


    08.11.2020

    08.11.2020

    Zugemailt von / gefunden bei: Erste Group Research (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

    Aus dem Equity Weekly der Erste Group: Der ATX gewinnt in dieser Woche 7% und macht damit die Verluste der Vorwoche beinahe gänzlich wett. Aktuell berührt der österreichische Leitindex seinen gleitenden Durchschnitt der letzten 50 Tage, der sich – wenig überraschend – dem Index nun entgegenstellt.

    Die kurzfristigen technischen Indikatoren generieren wieder Kaufsignale, diese sind aber – wie uns die vergangenen Wochen gelehrt haben – wenig aussagekräftig.

    Die wöchentliche Betrachtungsweise des Charts zeigt uns einen MACD, der noch immer über seiner Signallinie verläuft, was positiv zu interpretieren ist, die langfristige Erholung vom COVID-Tief im März scheint anzuhalten.

    Der DMI und andere Indikatoren deuten jedoch auch an, dass der kurzfristi- ge Abwärtstrend noch nicht vorbei ist, es liegen daher möglicherweise wei- tere volatile Wochen vor uns.

    Es gilt nun die 50-Tage-Linie zu überwinden, dann wäre der Weg frei Richtung 2.200 Punkten und darüber. Ob es der ATX im ersten Anlauf schafft? Wir tippen auf nein.


    ATX Wiener Börse © https://depositphotos.com



    Was noch interessant sein dürfte:


    Inbox: Aktienmarkt-Ausblick: Seitwärts-Tendenz erwartet

    Inbox: Verbund - Bewertung für Erste Group-Analysten zu hoch

    Inbox: ams/Osram - Berichterstattung wird sich erst ab dem Q1 2021 bessern, meinen Analysten

    Inbox: Semperit - Eine der wenigen österreichischen Aktien, die von der Corona-Pandemie profitiert

    Inbox: Polytec - Q3-Zahlen zeigten erwartete Erholung

    Inbox: Wienerberger könnte im Gesamtjahr durchaus die Guidance übertreffen, meinen Analysten

    Inbox: Post: Visibilität hat sich wieder gebessert

    Inbox: Mayr-Melnhof: Analysten rechnen weiterhin mit guten Ergebnissen

    Inbox: voestalpine: Erholung im Automobil-Bereich im Aktienkurs eingepreist, meinen Analysten

    Inbox: Analysten: Strabag steuert auf ein gutes Jahresergebnis 2020 zu

    Inbox: Kommende Woche im Fokus: Uniqa, Kapsch TrafficCom, Semperit, Do&Co, Flughafen Wien und FACC

    Audio: 16 Unternehmen nutzen derzeit Evotec Technologie oder Dienstleistungen für Covid-Forschung

    Inbox: Berichtsaison liefert positive Nachrichten





     

    Bildnachweis

    1. ATX Wiener Börse , (© https://depositphotos.com)   >> Öffnen auf photaq.com

    Aktien auf dem Radar:Borussia Dortmund, GameStop, Polytec Group, EVN, Wienerberger, Bawag, Addiko Bank, Marinomed Biotech, Amag, DO&CO, Semperit, voestalpine, Mayr-Melnhof, SBO, Telekom Austria, Zumtobel, VIG, Pierer Mobility, startup300, Cleen Energy, RHI Magnesita, Kapsch TrafficCom.


    Random Partner

    Erste Asset Management
    Die Erste Asset Management versteht sich als internationaler Vermögensverwalter und Asset Manager mit einer starken Position in Zentral- und Osteuropa. Hinter der Erste Asset Management steht die Finanzkraft der Erste Group Bank AG. Den Kunden wird ein breit gefächertes Spektrum an Investmentfonds und Vermögensverwaltungslösungen geboten.

    >> Besuchen Sie 65 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    ATX Wiener Börse, (© https://depositphotos.com)


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Ausgewählte Events von BSN-Partnern


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A2PJJ6
    AT0000A202D8
    AT0000A28C15
    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      BSN MA-Event Porr
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 21-22: Fabasoft(1)
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 20-21: Strabag(1)
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 18-19: S&T(2)
      Star der Stunde: Kapsch TrafficCom 2.04%, Rutsch der Stunde: Palfinger -0.8%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: voestalpine(1)
      Star der Stunde: UBM 1.86%, Rutsch der Stunde: Lenzing -1.18%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 16-17: S&T(7), EVN(1)
      Österreich-Depots: Wieder etwas erholt heute (Depot Kommentar)

      Featured Partner Video

      Regen für zwischendurch

      Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 29. August 2021