Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Inbox: Semperit - Meldung überraschte Investoren positiv


04.07.2020

Zugemailt von / gefunden bei: Erste Group Research (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Aus dem Equity Weekly der Erste Group : Semperit gab bekannt, 2020 ein deutlich stärkeres EBITDA zu erzielen (2019: EUR 67,8 Mio.) angetrieben von der guten Entwicklung des Medizin-Sektors welcher die schwache Entwicklung im Industrie-Segment überkompensieren sollte. Der Medizin-Bereich profitiert von der im Gefolge der Corona-Krise sprunghaft gestiegenen Nachfrage nach medizinischen Handschuhen und kräftigen Preissteigerungen. Der Industrie-Sektor hingegen wird 2020 unter dem Vorjahresniveau zu liegen kommen. Semperit überprüft derzeit die Wertansätze in beiden Segmenten. Eventuelle Wertaufholungen bzw. -minderungen werden spätestens mit dem Halbjahresbe- richt im August veröffentlicht. Die erwartete Spanne für das Betriebsergebnis 2020 liegt dementsprechend noch breit zwischen EUR 110 und 160 Mio. und hängt auch von der weiteren Entwicklung des Preisniveaus für medizinische Schutzhandschuhe und der Verfügbarkeit von Rohstoffen ab.

Ausblick. Die Meldung von Semperit überraschte Investoren positiv. Die angestrebten EBITDA- und EBIT-Ziele für das GJ 2020 liegen deutlich über unseren und den Markterwartungen. Die Medizin-Sparte profitiert wesentlich stärker von der Corona-Krise als früher angenommen. Die strategische Grundsatzentscheidung, sich von diesem Geschäftsfeld zu trennen, bleibt jedoch aufrecht. Wir erwarten eine positive Kursreaktion.


Semperit: Neue Hydraulikschlauch Produktionshalle Odry 2017, Fotocredit: Semeprit Group © Aussender


Aktien auf dem Radar:Verbund, Telekom Austria, Rosenbauer, FACC, SBO, Addiko Bank, voestalpine, Palfinger, ATX Prime, Immofinanz, AT&S, Andritz, Frequentis, Rosgix, DO&CO, Lenzing, Porr, Wolford, Zumtobel, Semperit, Athos Immobilien, SW Umwelttechnik, Pierer Mobility AG, Linz Textil Holding, Oberbank AG Stamm, Bawag, CA Immo, Erste Group, Kapsch TrafficCom, RBI, S Immo.

(BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Random Partner #goboersewien

Evotec
Evotec ist ein Wirkstoffforschungs- und -entwicklungsunternehmen, das in Forschungsallianzen und Entwicklungspartnerschaften mit Pharma- und Biotechnologieunternehmen, akademischen Einrichtungen, Patientenorganisationen und Risikokapitalgesellschaften Ansätze zur Entwicklung neuer pharmazeutischer Produkte vorantreibt.

>> Besuchen Sie 62 weitere Partner auf boerse-social.com/goboersewien


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A279L9
AT0000A23S38
AT0000A2P4H2
Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    #gabb #820

    Featured Partner Video

    Philippe Cloutier, CEO und President von Cartier Res. (WKN A0M056)

    - Philippe, ihr hattet eine sehr wichtige News diese Woche. Kannst du uns die Highlights dieser News kurz präsentieren? - Diese 2 Mio. Unzen Ressource - wie tief gehen die? - Was ist nun die S...

    Inbox: Semperit - Meldung überraschte Investoren positiv


    04.07.2020

    04.07.2020

    Zugemailt von / gefunden bei: Erste Group Research (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

    Aus dem Equity Weekly der Erste Group : Semperit gab bekannt, 2020 ein deutlich stärkeres EBITDA zu erzielen (2019: EUR 67,8 Mio.) angetrieben von der guten Entwicklung des Medizin-Sektors welcher die schwache Entwicklung im Industrie-Segment überkompensieren sollte. Der Medizin-Bereich profitiert von der im Gefolge der Corona-Krise sprunghaft gestiegenen Nachfrage nach medizinischen Handschuhen und kräftigen Preissteigerungen. Der Industrie-Sektor hingegen wird 2020 unter dem Vorjahresniveau zu liegen kommen. Semperit überprüft derzeit die Wertansätze in beiden Segmenten. Eventuelle Wertaufholungen bzw. -minderungen werden spätestens mit dem Halbjahresbe- richt im August veröffentlicht. Die erwartete Spanne für das Betriebsergebnis 2020 liegt dementsprechend noch breit zwischen EUR 110 und 160 Mio. und hängt auch von der weiteren Entwicklung des Preisniveaus für medizinische Schutzhandschuhe und der Verfügbarkeit von Rohstoffen ab.

    Ausblick. Die Meldung von Semperit überraschte Investoren positiv. Die angestrebten EBITDA- und EBIT-Ziele für das GJ 2020 liegen deutlich über unseren und den Markterwartungen. Die Medizin-Sparte profitiert wesentlich stärker von der Corona-Krise als früher angenommen. Die strategische Grundsatzentscheidung, sich von diesem Geschäftsfeld zu trennen, bleibt jedoch aufrecht. Wir erwarten eine positive Kursreaktion.


    Semperit: Neue Hydraulikschlauch Produktionshalle Odry 2017, Fotocredit: Semeprit Group © Aussender



    Was noch interessant sein dürfte:


    Inbox: Semperit - Meldung überraschte Investoren positiv

    Inbox: UBM - Neue strategische Partnerschaft gefällt Analysten

    Inbox: Der Österreichische Leichtathletikverband startet den "ÖLV Running Summer Cup 7.20"

    Inbox: Jens Rabe warnt davor, weiter in Wirecard zu bleiben

    Inbox: Signature AG rechnet nun mit höherem Umsatz und Ergebnis: Tochter Capital Lounge mit bedeutendem Vertragsabschluss

    Inbox: Launch der DGWA SportInvest

    Inbox: Raiffeisen Research: Korrekturen bieten immer wieder Gelegenheit günstiger zuzukaufen

    Inbox: ATX charttechnisch: Kaufsignale nach wie vor Mangelware

    Inbox: Seitwärtsbewegung des Weltaktienindex dürfte andauern

    Inbox: Kathrein Statement zum Fall Wirecard: Hinweise?

    Inbox: Erste-Analysten gefallen derzeit ams, AT&S, Immofinanz, CA Immo und VIG





     

    Bildnachweis

    1. Semperit: Neue Hydraulikschlauch Produktionshalle Odry 2017, Fotocredit: Semeprit Group , (© Aussender)   >> Öffnen auf photaq.com

    Aktien auf dem Radar:Verbund, Telekom Austria, Rosenbauer, FACC, SBO, Addiko Bank, voestalpine, Palfinger, ATX Prime, Immofinanz, AT&S, Andritz, Frequentis, Rosgix, DO&CO, Lenzing, Porr, Wolford, Zumtobel, Semperit, Athos Immobilien, SW Umwelttechnik, Pierer Mobility AG, Linz Textil Holding, Oberbank AG Stamm, Bawag, CA Immo, Erste Group, Kapsch TrafficCom, RBI, S Immo.


    Random Partner

    Evotec
    Evotec ist ein Wirkstoffforschungs- und -entwicklungsunternehmen, das in Forschungsallianzen und Entwicklungspartnerschaften mit Pharma- und Biotechnologieunternehmen, akademischen Einrichtungen, Patientenorganisationen und Risikokapitalgesellschaften Ansätze zur Entwicklung neuer pharmazeutischer Produkte vorantreibt.

    >> Besuchen Sie 62 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Semperit: Neue Hydraulikschlauch Produktionshalle Odry 2017, Fotocredit: Semeprit Group, (© Aussender)


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A279L9
    AT0000A23S38
    AT0000A2P4H2
    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      #gabb #820

      Featured Partner Video

      Philippe Cloutier, CEO und President von Cartier Res. (WKN A0M056)

      - Philippe, ihr hattet eine sehr wichtige News diese Woche. Kannst du uns die Highlights dieser News kurz präsentieren? - Diese 2 Mio. Unzen Ressource - wie tief gehen die? - Was ist nun die S...