Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Inbox: Böhler-Firmen erhalten voestalpine-Zusatz


voestalpine
Akt. Indikation:  24.25 / 24.26
Uhrzeit:  22:30:49
Veränderung zu letztem SK:  -0.27%
Letzter SK:  24.32 ( 0.04%)

16.01.2018

Zugemailt von / gefunden bei: voestalpine (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Die steirischen Produktionsgesellschaften der High Performance Metals Division des voestalpine -Konzerns – bisher Böhler Edelstahl GmbH & Co KG, BÖHLER Schmiedetechnik GmbH & Co KG (beide Kapfenberg) und Böhler Bleche GmbH & Co KG (Mürzzuschlag) – führen ab sofort den Zusatz voestalpine im Firmennamen. Auch das optische Erscheinungsbild wird in den kommenden Monaten an den Markenauftritt des Mutterkonzerns angepasst. Damit tragen die Gesellschaften ihrer inzwischen zehnjährigen Zugehörigkeit zum voestalpine-Konzern auch nach außen verstärkt Rechnung und unterstreichen gleichzeitig ihre konsequente Ausrichtung auf Hochtechnologie und Qualität.

Die voestalpine hat sich in den letzten 15 Jahren von einem klassischen, vorwiegend österreichischen Stahlunternehmen zu einem global agierenden Technologie- und Industriegüterkonzern gewandelt.

"Die steirischen Unternehmen der High Performance Metals Division, die seit Übernahme der Böhler-Uddeholm-Gruppe 2007/08 Teil unseres Konzerns sind, haben mit der Forcierung anspruchsvollster Produkte vor allem für die weltweite Luftfahrt-, Öl- und Gas- aber auch Automobilindustrie wesentlich zur positiven Entwicklung der voestalpine-Gruppe beigetragen", so Wolfgang Eder, Vorstandsvorsitzender der voestalpine AG

"Mit dem einheitlichen Erscheinungsbild wollen wir der strategischen Fokussierung unserer Gesellschaften auf absolute High-Tech-Segmente und Internationalität – beides zentrale Werte der Marke voestalpine – zusätzlich Ausdruck verleihen", so Franz Rotter, Vorstandsmitglied der voestalpine AG und Leiter der High Performance Metals Division

Die drei in der Steiermark ansässigen Divisions-Gesellschaften, die im Geschäftsjahr 2016/17 mit über 3.600 Mitarbeitern einen Gesamtumsatz von rund einer Milliarde Euro erwirtschafteten, firmieren nunmehr unter „voestalpine Böhler Edelstahl GmbH & Co KG“ (bisher: Böhler Edelstahl GmbH & Co KG), „voestalpine Böhler Aerospace GmbH & Co KG“ (bisher: BöhlerSchmiedetechnik GmbH & Co KG) und „voestalpine Böhler Bleche GmbH & Co KG“ (bisher: Böhler Bleche GmbH & Co KG). Der Name „voestalpine Böhler Aerospace GmbH & Co KG“ spiegelt neben der Konzernzugehörigkeit auch die Weiterentwicklung dieses Unternehmens vom heimischen Schmiedebetrieb zu einem der international führenden Zulieferer von höchstbeanspruchten Luftfahrtschmiedeteilen (u. a. Flugzeugstrukturteile, Triebwerks- und Fahrwerkskomponenten) wider. Zeitgleich wurde auch die bisherige Böhler PROFIL GmbH mit dem Sitz in Bruckbach/Niederösterreich in „voestalpine Böhler Profil GmbH“ umbenannt.

Company im Artikel

voestalpine

 
Mitglied in der BSN Peer-Group Stahl
Show latest Report (13.01.2018)
 
Für Zusatzliquidität im Orderbuch der voestalpine-Aktien sorgen die Wood & Company Financial Services als Specialist sowie die Market Maker Baader Bank AG, Erste Group Bank AG, Hudson River Trading Europe, Société Générale S.A., Tower Research Capital, Virtu Financial Ireland Limited und Raiffeisen Centrobank AG, Klick auf Institut/Bank öffnet Übersicht.



voestalpine © Martina Draper/photaq


Aktien auf dem Radar: S Immo , Amag , Agrana , DO&CO , Flughafen Wien , Uniqa , Oberbank AG Stamm , Andritz , Lenzing , Wienerberger , Rosenbauer , Wolford , Mayr-Melnhof , Athos Immobilien , BKS Bank Stamm , Cleen Energy .

(BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Random Partner #goboersewien

Strabag
Strabag SE ist ein europäischer Technologiekonzern für Baudienstleistungen. Das Angebot umfasst sämtliche Bereiche der Bauindustrie und deckt die gesamte Bauwertschöpfungskette ab. Durch das Engagement der knapp 72.000 MitarbeiterInnen erwirtschaftet das Unternehmen jährlich eine Leistung von rund 14 Mrd. Euro (Stand 06/17).

>> Besuchen Sie 54 weitere Partner auf boerse-social.com/goboersewien


Meistgelesen
>> mehr



Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 22-23: Fabasoft(1)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 21-22: EVN(1), Lenzing(1), Österreichische Post(1), Uniqa(1)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 20-21: OMV(1)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 19-20: Andritz(1), S&T(1), Verbund(1), Fabasoft(1)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 18-19: S&T(1), SBO(1), AT&S(1)
    Star der Stunde: DO&CO 0.68%, Rutsch der Stunde: VIG -1.05%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: Lenzing(2), Zumtobel(1), Flughafen Wien(1), DO&CO(1)
    Star der Stunde: Palfinger 0.93%, Rutsch der Stunde: Rosenbauer -1.27%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 16-17: Andritz(1), SBO(1), S&T(1), AMS(1), voestalpine(1)

    Featured Partner Video

    ZÜBLIN Timber - Gare Maritime in Brüssel (deutsch)

    Einst war es Europas größter Güterbahnhof: folgend errichtete ZÜBLIN in 2019 zwölf vierstöckige Vollholzgebäude. Rund 9.000 m³ Brettschichtholz, 3.000 m&sup...

    Inbox: Böhler-Firmen erhalten voestalpine-Zusatz


    16.01.2018

    16.01.2018

    Zugemailt von / gefunden bei: voestalpine (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

    Die steirischen Produktionsgesellschaften der High Performance Metals Division des voestalpine -Konzerns – bisher Böhler Edelstahl GmbH & Co KG, BÖHLER Schmiedetechnik GmbH & Co KG (beide Kapfenberg) und Böhler Bleche GmbH & Co KG (Mürzzuschlag) – führen ab sofort den Zusatz voestalpine im Firmennamen. Auch das optische Erscheinungsbild wird in den kommenden Monaten an den Markenauftritt des Mutterkonzerns angepasst. Damit tragen die Gesellschaften ihrer inzwischen zehnjährigen Zugehörigkeit zum voestalpine-Konzern auch nach außen verstärkt Rechnung und unterstreichen gleichzeitig ihre konsequente Ausrichtung auf Hochtechnologie und Qualität.

    Die voestalpine hat sich in den letzten 15 Jahren von einem klassischen, vorwiegend österreichischen Stahlunternehmen zu einem global agierenden Technologie- und Industriegüterkonzern gewandelt.

    "Die steirischen Unternehmen der High Performance Metals Division, die seit Übernahme der Böhler-Uddeholm-Gruppe 2007/08 Teil unseres Konzerns sind, haben mit der Forcierung anspruchsvollster Produkte vor allem für die weltweite Luftfahrt-, Öl- und Gas- aber auch Automobilindustrie wesentlich zur positiven Entwicklung der voestalpine-Gruppe beigetragen", so  Wolfgang Eder, Vorstandsvorsitzender der voestalpine AG

    "Mit dem einheitlichen Erscheinungsbild wollen wir der strategischen Fokussierung unserer Gesellschaften auf absolute High-Tech-Segmente und Internationalität – beides zentrale Werte der Marke voestalpine – zusätzlich Ausdruck verleihen", so  Franz Rotter, Vorstandsmitglied der voestalpine AG und Leiter der High Performance Metals Division

    Die drei in der Steiermark ansässigen Divisions-Gesellschaften, die im Geschäftsjahr 2016/17 mit über 3.600 Mitarbeitern einen Gesamtumsatz von rund einer Milliarde Euro erwirtschafteten, firmieren nunmehr unter „voestalpine Böhler Edelstahl GmbH & Co KG“ (bisher: Böhler Edelstahl GmbH & Co KG), „voestalpine Böhler Aerospace GmbH & Co KG“ (bisher: BöhlerSchmiedetechnik GmbH & Co KG) und „voestalpine Böhler Bleche GmbH & Co KG“ (bisher: Böhler Bleche GmbH & Co KG). Der Name „voestalpine Böhler Aerospace GmbH & Co KG“ spiegelt neben der Konzernzugehörigkeit auch die Weiterentwicklung dieses Unternehmens vom heimischen Schmiedebetrieb zu einem der international führenden Zulieferer von höchstbeanspruchten Luftfahrtschmiedeteilen (u. a. Flugzeugstrukturteile, Triebwerks- und Fahrwerkskomponenten) wider. Zeitgleich wurde auch die bisherige Böhler PROFIL GmbH mit dem Sitz in Bruckbach/Niederösterreich in „voestalpine Böhler Profil GmbH“ umbenannt.

    Company im Artikel

    voestalpine

     
    Mitglied in der BSN Peer-Group Stahl
    Show latest Report (13.01.2018)
     
    Für Zusatzliquidität im Orderbuch der voestalpine-Aktien sorgen die Wood & Company Financial Services als Specialist sowie die Market Maker Baader Bank AG, Erste Group Bank AG, Hudson River Trading Europe, Société Générale S.A., Tower Research Capital, Virtu Financial Ireland Limited und Raiffeisen Centrobank AG, Klick auf Institut/Bank öffnet Übersicht.



    voestalpine © Martina Draper/photaq



    Was noch interessant sein dürfte:


    Vor Marktstart: Unser Robot zum DAX; 10 Tage - Allianz immer noch mit weisser Weste 2018 (#fintech #bsngine)

    Bitcoin & Co - Nervosität bei Krypto-Anlegern steigt und Covestro dürfte mächtig von der US-Steuerreform profitieren (Top Media Extended)

    Inbox: Flughafen Wien mit Passagier-Rekord und positiven Dividenden-Aussichten

    Inbox: SBO will 50 Cent Dividende zahlen

    Inbox: FACC mit starker Ergebnis-Entwicklung

    Inbox: Volksbanken wollen 1 Mrd. Euro an Unternehmen vergeben

    Inbox: KapschTrafficCom legt in Bulgarien los

    Inbox: RHI Magnesita-CEO neuer Vorsitzender der World Refractories Association

    Audio: SBO Grohmann: "Das Minus ist ein Tribut am Erfolg!"

    Inbox: Insolvenzen sinken, Neugründungen steigen

    Inbox: "Österreich ist attraktiver Standort für Immobilieninvestments“

    Inbox: Schwellenländeranleihen können auch 2018 attraktive Renditen bringen

    Inbox: CoCos bleiben interessante Wahl im Anleihenuniversum





    voestalpine
    Akt. Indikation:  24.25 / 24.26
    Uhrzeit:  22:30:49
    Veränderung zu letztem SK:  -0.27%
    Letzter SK:  24.32 ( 0.04%)



     

    Bildnachweis

    1. voestalpine , (© Martina Draper/photaq)   >> Öffnen auf photaq.com

    Aktien auf dem Radar: S Immo , Amag , Agrana , DO&CO , Flughafen Wien , Uniqa , Oberbank AG Stamm , Andritz , Lenzing , Wienerberger , Rosenbauer , Wolford , Mayr-Melnhof , Athos Immobilien , BKS Bank Stamm , Cleen Energy .


    Random Partner

    Strabag
    Strabag SE ist ein europäischer Technologiekonzern für Baudienstleistungen. Das Angebot umfasst sämtliche Bereiche der Bauindustrie und deckt die gesamte Bauwertschöpfungskette ab. Durch das Engagement der knapp 72.000 MitarbeiterInnen erwirtschaftet das Unternehmen jährlich eine Leistung von rund 14 Mrd. Euro (Stand 06/17).

    >> Besuchen Sie 54 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    voestalpine, (© Martina Draper/photaq)


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten



    Meistgelesen
    >> mehr



    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 22-23: Fabasoft(1)
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 21-22: EVN(1), Lenzing(1), Österreichische Post(1), Uniqa(1)
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 20-21: OMV(1)
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 19-20: Andritz(1), S&T(1), Verbund(1), Fabasoft(1)
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 18-19: S&T(1), SBO(1), AT&S(1)
      Star der Stunde: DO&CO 0.68%, Rutsch der Stunde: VIG -1.05%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: Lenzing(2), Zumtobel(1), Flughafen Wien(1), DO&CO(1)
      Star der Stunde: Palfinger 0.93%, Rutsch der Stunde: Rosenbauer -1.27%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 16-17: Andritz(1), SBO(1), S&T(1), AMS(1), voestalpine(1)

      Featured Partner Video

      ZÜBLIN Timber - Gare Maritime in Brüssel (deutsch)

      Einst war es Europas größter Güterbahnhof: folgend errichtete ZÜBLIN in 2019 zwölf vierstöckige Vollholzgebäude. Rund 9.000 m³ Brettschichtholz, 3.000 m&sup...