Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





03.01.2018

Der DAX verlor am Dienstag -0,36% auf 12871,39 Punkte. Year-to-date liegt der DAX nun 0,36% im Minus. Es gab bisher 0 Gewinntage und 1 Verlusttage. Auf das Jahreshoch fehlen 0,36%, vom Low ist man 0% entfernt. Der statistisch beste Wochentag 2018 ist der Montag mit 0%, der schwächste ist der mit 0%.

Tagesgewinner war am Dienstag RWE mit 1,76% auf 17,30 (100% üblicher Tagesumsätze, 1-Week-Performance 1,50%) vor Commerzbank mit 1,19% auf 12,65 (100% Vol.; 1W 0,19%) und Infineon mit 1,12% auf 23,09 (100% Vol.; 1W -0,54%). Die Tagesverlierer: Beiersdorf mit -1,74% auf 96,20 (100% üblicher Tagesumsätze, 1-Week-Performance -2,25%), Lufthansa mit -1,43% auf 30,28 (100% Vol.; 1W -2,50%), Henkel mit -1,27% auf 108,95 (100% Vol.; 1W -1,40%)

Die höchsten Tagesumsätze hatten Siemens (617,73 Mio.),  Allianz (570,03) und Daimler (563). Heute gabe es keine Umsatzausreisser nach oben gegenüber dem 2018er-Tagesschnitt.

Die beste Aktie in der 1-Monats-Sicht ist ProSiebenSat1 mit 8,41%, die beste ytd ist RWE mit 1,76%. Am schwächsten tendierten RWE mit -9,66% (Monatssicht) und Beiersdorf mit -1,74% (ytd).

Year-to-date lag per letztem Schlusskurs RWE 1.76% (Vorjahr: 43.88 Prozent) im Plus. Dahinter Commerzbank 1.19% (Vorjahr: 72.58 Prozent), Infineon 1.12% (Vorjahr: 38.31 Prozent). 
Am schlechtesten YTD: Beiersdorf -1.74% (Vorjahr: 21.46 Prozent), dann Lufthansa -1.43% (Vorjahr: 150.37 Prozent), Henkel -1.27% (Vorjahr: -2.56 Prozent). 

Weitere Highlights: Münchener Rück ist nun 8 Tage im Minus (4,86% Verlust von 189,4 auf 180,2), ebenso Daimler 5 Tage im Minus (1,13% Verlust von 71,43 auf 70,62), BMW 5 Tage im Minus (1,64% Verlust von 87,84 auf 86,4), Volkswagen Vz. 5 Tage im Minus (2,67% Verlust von 170,25 auf 165,7), LINDE Z.UMT. 5 Tage im Minus (1,12% Verlust von 196,8 auf 194,6), Continental 3 Tage im Minus (0,97% Verlust von 227,2 auf 225), SAP 3 Tage im Minus (2,3% Verlust von 94,98 auf 92,8), BASF 3 Tage im Minus (2,44% Verlust von 93,59 auf 91,31), Bayer 3 Tage im Minus (2,61% Verlust von 105,55 auf 102,8), Deutsche Post 3 Tage im Minus (2,88% Verlust von 40,61 auf 39,44), Fresenius Medical Care 3 Tage im Minus (1,64% Verlust von 88,39 auf 86,94), Siemens 3 Tage im Minus (2,34% Verlust von 118 auf 115,24).

Gestoppte bzw. gedrehte Serien: Deutsche Bank +0,52% auf 15,958, davor 7 Tage im Minus (-7,16% Verlust von 17,1 auf 15,88),  Commerzbank +1,19% auf 12,654, davor 6 Tage im Minus (-2,72% Verlust von 12,86 auf 12,51), Deutsche Telekom +0,2% auf 14,825, davor 4 Tage im Minus (-1,66% Verlust von 15,04 auf 14,79), Allianz +0,63% auf 192,7, davor 4 Tage im Minus (-2,42% Verlust von 196,25 auf 191,5), E.ON +0,19% auf 9,078, davor 3 Tage im Minus (-1,65% Verlust von 9,21 auf 9,06), 

Index-Performance DAX der letzten 5 Tage

 02.01.: 12871,39 -0,36% 
 29.12.: 12917,64 -0,48% (2-Tagesperformance -0,84%) 
 28.12.: 12979,94 -0,69% (3-Tagesperformance -1,52%) 
 27.12.: 13070,02 -0,02% (Wochenperformance -1,54%) 
 22.12.: 13072,79 -0,28% (5-Tagesperformance -1,82%) 
 21.12.: 13109,74 +0,31% (6-Tagesperformance -1,51%) 

Top Flop

 RWE am 2.1. 1,76%, Volumen 100% normaler Tage » Details 
 Commerzbank am 2.1. 1,19%, Volumen 100% normaler Tage » Details 
 Infineon am 2.1. 1,12%, Volumen 100% normaler Tage » Details 
 Deutsche Post am 2.1. -0,78%, Volumen 100% normaler Tage » Details 
 Siemens am 2.1. -0,78%, Volumen 100% normaler Tage » Details 
 Bayer am 2.1. -1,15%, Volumen 100% normaler Tage » Details 

Am weitesten über dem MA200: Lufthansa 41,34%, Commerzbank 20% und Volkswagen Vz. 16,45%. 
Am deutlichsten unter dem MA 200: ProSiebenSat1 -12,48%, Fresenius -9,8% und Merck KGaA -8,39%.

Aktuelles zu den Companies (48h)

Hier geht es zum DAX-Universum (Zusammensetzung, Performance, Umsätze, Statistiken).



Bildnachweis

1. Anna und Lisa Hahner bei der Eröffnung der Olympischen Sommerspiele in Rio 2016 , (© https://www.facebook.com/hahnertwins.AnnaHahner.LisaHahner)   >> Öffnen auf photaq.com

Aktien auf dem Radar: Mayr-Melnhof , Verbund , DO&CO , Buwog , Valneva , Amag , voestalpine , Bawag Group , Fabasoft , SBO , Lenzing , UBM , Palfinger , Rosenbauer , Athos Immobilien , Polytec , Agrana , Österreichische Post , S Immo , Flughafen Wien , Warimpex , Zumtobel , Gurktaler AG VZ , Oberbank AG VZ , Oberbank AG Stamm , AMS .


Random Partner

SRC Research
SRC Research bietet fundiertes Aktienresearch für professionelle Anleger. Das Aktienresearch ist unabhängig von den vielfältigen Interessen einer Geschäftsbank, denn SRC ist nicht mit einer Bank verbunden. Der Fokus liegt auf Finanzwerten und Immobilienaktien, meist aus der Region Deutschland und Österreich.

>> Besuchen Sie 63 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten



Indizes
ATX 3363 -0.18% 23:44:55 (3369 -0.35% 21.09.)
DAX 12404 0.63% 23:44:55 (12326 0.88% 20.09.)
Dow 26710 -0.13% 23:44:55 (26744 0.32% 21.09.)
Nikkei 23875 0.85% 23:44:55 (23675 0.01% 20.09.)
Gold 1199 -0.57% 22:58:43 (1206 0.26% 20.09.)
Bitcoin 6730 5.19% 00:18:11 (6398 0.67% 20.09.)

Featured Partner Video

BAT: Chinas Antwort auf Alphabet, Amazon und Facebook

Lange galten die US-Tech-Giganten als unangefochtene Platzhirsche, was den Börsenwert und Markenbekanntheit unter den Tech-Aktien betrifft. Seit einiger Zeit sind ihnen jedoch gewaltige Konkur...


Magazine / #gabb aktuell


Geschäftsberichte

Marktstart: Unser Robot zum DAX; Münchener Rück ist nun 8 Tage im Minus (#fintech #bsngine)


03.01.2018

Der DAX verlor am Dienstag -0,36% auf 12871,39 Punkte. Year-to-date liegt der DAX nun 0,36% im Minus. Es gab bisher 0 Gewinntage und 1 Verlusttage. Auf das Jahreshoch fehlen 0,36%, vom Low ist man 0% entfernt. Der statistisch beste Wochentag 2018 ist der Montag mit 0%, der schwächste ist der mit 0%.

Tagesgewinner war am Dienstag RWE mit 1,76% auf 17,30 (100% üblicher Tagesumsätze, 1-Week-Performance 1,50%) vor Commerzbank mit 1,19% auf 12,65 (100% Vol.; 1W 0,19%) und Infineon mit 1,12% auf 23,09 (100% Vol.; 1W -0,54%). Die Tagesverlierer: Beiersdorf mit -1,74% auf 96,20 (100% üblicher Tagesumsätze, 1-Week-Performance -2,25%), Lufthansa mit -1,43% auf 30,28 (100% Vol.; 1W -2,50%), Henkel mit -1,27% auf 108,95 (100% Vol.; 1W -1,40%)

Die höchsten Tagesumsätze hatten Siemens (617,73 Mio.),  Allianz (570,03) und Daimler (563). Heute gabe es keine Umsatzausreisser nach oben gegenüber dem 2018er-Tagesschnitt.

Die beste Aktie in der 1-Monats-Sicht ist ProSiebenSat1 mit 8,41%, die beste ytd ist RWE mit 1,76%. Am schwächsten tendierten RWE mit -9,66% (Monatssicht) und Beiersdorf mit -1,74% (ytd).

Year-to-date lag per letztem Schlusskurs RWE 1.76% (Vorjahr: 43.88 Prozent) im Plus. Dahinter Commerzbank 1.19% (Vorjahr: 72.58 Prozent), Infineon 1.12% (Vorjahr: 38.31 Prozent). 
Am schlechtesten YTD: Beiersdorf -1.74% (Vorjahr: 21.46 Prozent), dann Lufthansa -1.43% (Vorjahr: 150.37 Prozent), Henkel -1.27% (Vorjahr: -2.56 Prozent). 

Weitere Highlights: Münchener Rück ist nun 8 Tage im Minus (4,86% Verlust von 189,4 auf 180,2), ebenso Daimler 5 Tage im Minus (1,13% Verlust von 71,43 auf 70,62), BMW 5 Tage im Minus (1,64% Verlust von 87,84 auf 86,4), Volkswagen Vz. 5 Tage im Minus (2,67% Verlust von 170,25 auf 165,7), LINDE Z.UMT. 5 Tage im Minus (1,12% Verlust von 196,8 auf 194,6), Continental 3 Tage im Minus (0,97% Verlust von 227,2 auf 225), SAP 3 Tage im Minus (2,3% Verlust von 94,98 auf 92,8), BASF 3 Tage im Minus (2,44% Verlust von 93,59 auf 91,31), Bayer 3 Tage im Minus (2,61% Verlust von 105,55 auf 102,8), Deutsche Post 3 Tage im Minus (2,88% Verlust von 40,61 auf 39,44), Fresenius Medical Care 3 Tage im Minus (1,64% Verlust von 88,39 auf 86,94), Siemens 3 Tage im Minus (2,34% Verlust von 118 auf 115,24).

Gestoppte bzw. gedrehte Serien: Deutsche Bank +0,52% auf 15,958, davor 7 Tage im Minus (-7,16% Verlust von 17,1 auf 15,88),  Commerzbank +1,19% auf 12,654, davor 6 Tage im Minus (-2,72% Verlust von 12,86 auf 12,51), Deutsche Telekom +0,2% auf 14,825, davor 4 Tage im Minus (-1,66% Verlust von 15,04 auf 14,79), Allianz +0,63% auf 192,7, davor 4 Tage im Minus (-2,42% Verlust von 196,25 auf 191,5), E.ON +0,19% auf 9,078, davor 3 Tage im Minus (-1,65% Verlust von 9,21 auf 9,06), 

Index-Performance DAX der letzten 5 Tage

 02.01.: 12871,39 -0,36% 
 29.12.: 12917,64 -0,48% (2-Tagesperformance -0,84%) 
 28.12.: 12979,94 -0,69% (3-Tagesperformance -1,52%) 
 27.12.: 13070,02 -0,02% (Wochenperformance -1,54%) 
 22.12.: 13072,79 -0,28% (5-Tagesperformance -1,82%) 
 21.12.: 13109,74 +0,31% (6-Tagesperformance -1,51%) 

Top Flop

 RWE am 2.1. 1,76%, Volumen 100% normaler Tage » Details 
 Commerzbank am 2.1. 1,19%, Volumen 100% normaler Tage » Details 
 Infineon am 2.1. 1,12%, Volumen 100% normaler Tage » Details 
 Deutsche Post am 2.1. -0,78%, Volumen 100% normaler Tage » Details 
 Siemens am 2.1. -0,78%, Volumen 100% normaler Tage » Details 
 Bayer am 2.1. -1,15%, Volumen 100% normaler Tage » Details 

Am weitesten über dem MA200: Lufthansa 41,34%, Commerzbank 20% und Volkswagen Vz. 16,45%. 
Am deutlichsten unter dem MA 200: ProSiebenSat1 -12,48%, Fresenius -9,8% und Merck KGaA -8,39%.

Aktuelles zu den Companies (48h)

Hier geht es zum DAX-Universum (Zusammensetzung, Performance, Umsätze, Statistiken).



Bildnachweis

1. Anna und Lisa Hahner bei der Eröffnung der Olympischen Sommerspiele in Rio 2016 , (© https://www.facebook.com/hahnertwins.AnnaHahner.LisaHahner)   >> Öffnen auf photaq.com

Aktien auf dem Radar: Mayr-Melnhof , Verbund , DO&CO , Buwog , Valneva , Amag , voestalpine , Bawag Group , Fabasoft , SBO , Lenzing , UBM , Palfinger , Rosenbauer , Athos Immobilien , Polytec , Agrana , Österreichische Post , S Immo , Flughafen Wien , Warimpex , Zumtobel , Gurktaler AG VZ , Oberbank AG VZ , Oberbank AG Stamm , AMS .


Random Partner

SRC Research
SRC Research bietet fundiertes Aktienresearch für professionelle Anleger. Das Aktienresearch ist unabhängig von den vielfältigen Interessen einer Geschäftsbank, denn SRC ist nicht mit einer Bank verbunden. Der Fokus liegt auf Finanzwerten und Immobilienaktien, meist aus der Region Deutschland und Österreich.

>> Besuchen Sie 63 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten



Indizes
ATX 3363 -0.18% 23:44:55 (3369 -0.35% 21.09.)
DAX 12404 0.63% 23:44:55 (12326 0.88% 20.09.)
Dow 26710 -0.13% 23:44:55 (26744 0.32% 21.09.)
Nikkei 23875 0.85% 23:44:55 (23675 0.01% 20.09.)
Gold 1199 -0.57% 22:58:43 (1206 0.26% 20.09.)
Bitcoin 6730 5.19% 00:18:11 (6398 0.67% 20.09.)

Featured Partner Video

BAT: Chinas Antwort auf Alphabet, Amazon und Facebook

Lange galten die US-Tech-Giganten als unangefochtene Platzhirsche, was den Börsenwert und Markenbekanntheit unter den Tech-Aktien betrifft. Seit einiger Zeit sind ihnen jedoch gewaltige Konkur...


Magazine / #gabb aktuell


Geschäftsberichte