Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Inbox: "2018 wird das Jahr der europäischen Aktien"


03.01.2018

Zugemailt von / gefunden bei: Union Investment (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Das Jahr 2017 werden viele Anleger in guter Erinnerung behalten, allen Unsicherheiten zum Trotz. Vor allem an den Aktienmärkten ging es aufwärts, bis hin zu neuen Allzeithochs in Deutschland und den USA. Aber bleibt es dabei? Oder steht uns – zehn Jahre nach dem Kollaps der US-Investmentbank Lehman – ein Umschwung bevor?

Es gibt sehr gute Gründe, optimistisch in das neue Jahr zu blicken. Hauptgrund dafür ist die brummende Weltwirtschaft. Im Vergleich zu den Vorjahren ist die konjunkturell bedingte Krisenanfälligkeit der Kapitalmärkte gesunken. Das Wachstum ist robust, die Inflation moderat und die geldpolitische Wende eingeleitet. Diese Mischung sorgt dafür, dass uns 2018 ein aussichtsreiches Börsenjahr bevorsteht.

Die positiven Faktoren dürfen allerdings nicht den Blick auf die Risiken verdecken, die primär externer Natur sind. Das bedeutet, dass trotz starker Fundamentaldaten Rücksetzer nicht nur möglich, sondern auch wahrscheinlich sind. Denn zudem sind viele Marktteilnehmer derzeit in ähnlichen Favoriten investiert, was die Anfälligkeit für Kursrückschläge erhöht. Zum Anleger-Absentismus besteht aber dennoch kein Anlass. Langfristig treibt das Fundamentalbild die Kurse, und das ist gut. Da gilt es, aktiv dabei zu sein.

"Die Konjunktur brummt, die Bewertungen sind günstig, die Gewinne steigen: 2018 wird das Jahr der europäischen Aktien", meint Benjardin Gärtner Leiter Portfoliomanagement Aktien bei Union Investment. Die Märkte auf dem alten Kontinent sind deutlich günstiger bewertet als in den USA. Außerdem spielt der konjunkturelle Trend Europa in die Karten. Die Unternehmensgewinne sollten um sechs bis acht Prozent zulegen – das öffnet Spielraum für steigende Kurse. Da die Konjunktur nicht nur in Europa, sondern weltweit brummt, haben vor allem zyklische Titel gute Chancen. Das wiederum macht den DAX mit seinen exportstarken Unternehmen besonders attraktiv.

 

Company im Artikel

DAX

 
Mitglied in der BSN Peer-Group Indizes und Rohstoffe
Show latest Report (30.12.2017)
 



Benjardin Gärtner ist Leiter des Portfoliomanagement Aktien bei Union Investment, Bild: Union Investment


Aktien auf dem Radar: Kapsch TrafficCom , Porr , Immofinanz , Lenzing , FACC , S Immo , Steinhoff , Zumtobel .

(BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Random Partner #goboersewien

Evotec
Evotec ist ein Wirkstoffforschungs- und -entwicklungsunternehmen, das in Forschungsallianzen und Entwicklungspartnerschaften mit Pharma- und Biotechnologieunternehmen, akademischen Einrichtungen, Patientenorganisationen und Risikokapitalgesellschaften Ansätze zur Entwicklung neuer pharmazeutischer Produkte vorantreibt.

>> Besuchen Sie 62 weitere Partner auf boerse-social.com/goboersewien


Indizes
ATX 3289 0.11% 13:22:16 (3285 0.37% 13.07.)
DAX 12553 0.09% 13:22:16 (12541 0.38% 13.07.)
Dow 25026 0.03% 13:22:16 (25019 0.38% 13.07.)
Nikkei 22570 -0.12% 13:22:16 (22597 1.85% 13.07.)
Gold 1242 0.11% 22:57:55 (1240 -0.45% 13.07.)
Bitcoin 6393 2.83% 23:15:59 (6217 -0.76% 14.07.)

Featured Partner Video

Go, Nintendo, go!

Irgendwie hatten wir uns das ganz anders vorgestellt – wir wollten diesen Sommer nach vier Jahren Pause wieder ein Sommermärchen genießen. Der deutsche Fußball spielt da nun ...


Magazine / #gabb aktuell


Geschäftsberichte

Inbox: "2018 wird das Jahr der europäischen Aktien"


03.01.2018

03.01.2018

Zugemailt von / gefunden bei: Union Investment (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Das Jahr 2017 werden viele Anleger in guter Erinnerung behalten, allen Unsicherheiten zum Trotz. Vor allem an den Aktienmärkten ging es aufwärts, bis hin zu neuen Allzeithochs in Deutschland und den USA. Aber bleibt es dabei? Oder steht uns – zehn Jahre nach dem Kollaps der US-Investmentbank Lehman – ein Umschwung bevor?

Es gibt sehr gute Gründe, optimistisch in das neue Jahr zu blicken. Hauptgrund dafür ist die brummende Weltwirtschaft. Im Vergleich zu den Vorjahren ist die konjunkturell bedingte Krisenanfälligkeit der Kapitalmärkte gesunken. Das Wachstum ist robust, die Inflation moderat und die geldpolitische Wende eingeleitet. Diese Mischung sorgt dafür, dass uns 2018 ein aussichtsreiches Börsenjahr bevorsteht.

Die positiven Faktoren dürfen allerdings nicht den Blick auf die Risiken verdecken, die primär externer Natur sind. Das bedeutet, dass trotz starker Fundamentaldaten Rücksetzer nicht nur möglich, sondern auch wahrscheinlich sind. Denn zudem sind viele Marktteilnehmer derzeit in ähnlichen Favoriten investiert, was die Anfälligkeit für Kursrückschläge erhöht. Zum Anleger-Absentismus besteht aber dennoch kein Anlass. Langfristig treibt das Fundamentalbild die Kurse, und das ist gut. Da gilt es, aktiv dabei zu sein.

"Die Konjunktur brummt, die Bewertungen sind günstig, die Gewinne steigen: 2018 wird das Jahr der europäischen Aktien", meint Benjardin Gärtner Leiter Portfoliomanagement Aktien bei Union Investment. Die Märkte auf dem alten Kontinent sind deutlich günstiger bewertet als in den USA. Außerdem spielt der konjunkturelle Trend Europa in die Karten. Die Unternehmensgewinne sollten um sechs bis acht Prozent zulegen – das öffnet Spielraum für steigende Kurse. Da die Konjunktur nicht nur in Europa, sondern weltweit brummt, haben vor allem zyklische Titel gute Chancen. Das wiederum macht den DAX mit seinen exportstarken Unternehmen besonders attraktiv.

 

Company im Artikel

DAX

 
Mitglied in der BSN Peer-Group Indizes und Rohstoffe
Show latest Report (30.12.2017)
 



Benjardin Gärtner ist Leiter des Portfoliomanagement Aktien bei Union Investment, Bild: Union Investment




Bildnachweis

1. Benjardin Gärtner ist Leiter des Portfoliomanagement Aktien bei Union Investment, Bild: Union Investment   >> Öffnen auf photaq.com

Aktien auf dem Radar: Kapsch TrafficCom , Porr , Immofinanz , Lenzing , FACC , S Immo , Steinhoff , Zumtobel .


Random Partner

Evotec
Evotec ist ein Wirkstoffforschungs- und -entwicklungsunternehmen, das in Forschungsallianzen und Entwicklungspartnerschaften mit Pharma- und Biotechnologieunternehmen, akademischen Einrichtungen, Patientenorganisationen und Risikokapitalgesellschaften Ansätze zur Entwicklung neuer pharmazeutischer Produkte vorantreibt.

>> Besuchen Sie 62 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Benjardin Gärtner ist Leiter des Portfoliomanagement Aktien bei Union Investment, Bild: Union Investment


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten



Indizes
ATX 3289 0.11% 13:22:16 (3285 0.37% 13.07.)
DAX 12553 0.09% 13:22:16 (12541 0.38% 13.07.)
Dow 25026 0.03% 13:22:16 (25019 0.38% 13.07.)
Nikkei 22570 -0.12% 13:22:16 (22597 1.85% 13.07.)
Gold 1242 0.11% 22:57:55 (1240 -0.45% 13.07.)
Bitcoin 6393 2.83% 23:15:59 (6217 -0.76% 14.07.)

Featured Partner Video

Go, Nintendo, go!

Irgendwie hatten wir uns das ganz anders vorgestellt – wir wollten diesen Sommer nach vier Jahren Pause wieder ein Sommermärchen genießen. Der deutsche Fußball spielt da nun ...


Magazine / #gabb aktuell


Geschäftsberichte