Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Volkswagen Vz. (DE0007664039)


12.08.2022:

148.320 ( 0.94 %)
785,771 Stück
(30.12.2021: 177.480)
147.94 / 148.58
 
-0.04%
13:00:25


» ytd | » Eine Woche» Ein Monat» Drei Monate» 12 Monate» 2013» 2014» 2015» 2016» 2017» 2018» 2019» 2020» 2021

Periode 
Start-/Enddatum
der Periode wählen

Handelstage
Am Rad drehen und
Anzahl Handelstage einstellen
Performance Periode

-16.43 %

Umsatz '22/'21 %
81 %


Das ist der 48. beste von 158 Handelstagen (%-Perf.)

Das ist der 90. beste von 158 Handelstagen (Preis)

Tage Steigend/Fallend
↑ 74    → 1    ↓ 83   
120.64  
  193.1

Periodenhoch am 14.01.22 (Kurs: 193.1 Δ% -23.19)


Periodentief am 06.07.22 (Kurs: 120.64 Δ% -23.19)

Volumen (Stück)

Ø Periode: 1,192,963

Durchschnittsperformance Wochentag



Best/Worst Volumen (Stück)
22.02.2022 4,284,172
04.03.2022 3,043,218
09.03.2022 3,037,590
08.08.2022 77,483
06.06.2022 478,241
07.06.2022 537,813
Best/Worst Days
09.03.2022 10.66%
22.02.2022 7.84%
09.02.2022 6.12%
01.03.2022 -7.62%
04.03.2022 -6.99%
24.01.2022 -5.92%
Pics



finanzmarktmashup.at News

20.04.2021

Volkswagen VZ bleiben für Goldman ein Kauf – Kursziel steigt
Für die Analysten der US-Investmentbank Goldman Sachs bleiben die Vorzugsaktien des Wolfsburger A...

15.09.2020

Volkswagen Vz - Neue Kaufwelle scheint zu laufen!
Nach der Konsolidierung im Juni und Juli scheinen die Käufer in der Volkswagen-Aktie zurück zu se...

20.07.2020

Volkswagen VZ für Jefferies weiterhin nur Halteposition – Kursziel steigt aber deutlich
Ihre Studie zu den Vorzugsaktien von Europas größtem Autobauer Volkswagen haben die Experten des&...

02.03.2020

Volkswagen VZ bleiben für Goldman ein Kauf
Trotz der aktuellen Börsenturbulenzen blicken die Analysten der US-Investmentbank Goldman Sachs w...

04.02.2020

Volkswagen Vz - Heftiger Rückschlag für Investoren
Mit den Kursverlusten in der letzten Woche werden die bullischen Bemühungen in der VW-Aktie zurüc...

06.01.2020

Goldman: Kursziel für Volkswagen VZ angehoben
Die Analysten der US-Großbank Goldman Sachs sehen zukünftig verbesserte Chancen auf Kursgewinne f...

12.12.2019

Volkswagen VZ - Das sieht vielversprechend aus
Das Chartbild der Volkswagen-Aktie macht momentan einen relativ guten Eindruck, zumindest wenn ma...

05.06.2019

Volkswagen VZ - Was für ein Tauziehen!
Ein weiteres Mal wurde die Unterstützung bei 137,94 EUR in der Volkswagen-Aktie getestet. Ein wei...

28.03.2019

Volkswagen Vz - Neue Chance für die Bullen!
Über ihre Rendite seit Ende August können sich Trader und Anleger in der Volkswagen-Aktie nicht b...

28.03.2019

Volkswagen VZ - Comeback der VW-Aktie
Bereits seit zwei Jahren kann sich der Aktienkurs von Volkswagen stabilisieren. Läuft alles wie g...



Social Trading Kommentare
09.08.2022
BestOfInvest | PS001
PremiumSelektion
...VW hingegen halte ich. Sollte der Kurs konsolidieren so würde ich bis auf ca 4-5% Positionsgröße zukaufen. Grund: Der Spin Off von Porsche im Herbst. Ich sehe eine faire Bewertung der VW Aktie nach dem Spin Off bei ca Kurs 185. Zudem lockt auf dem aktuellen Preisniveau eine saftige Dividendenrendite.
03.08.2022
DanielLimper | DLWIAUST
DaLi_UmkehrTREND ohne Hebel
02.08.2022: 10 ST. Nachkauf
01.08.2022
Einstein | PT78PT78
Platintrader 1000% Leidensc...
***Ich baue wieder etwas Cash auf***Volkswagen und Cancom fliegen raus***
27.07.2022
Schlingel | SCHLING
Schlingelfolio
Ich habe heute meine Aktienwerte im Schlingelfolio etwas aufgestockt. Die sind (außer Trivago) alle äußerst konservativ und sollten den Boden am Aktienmarkt als erstes erreichen - sind außerdem Werte, die man immer kaufen kann - selbst teuer - weil es so gut wie fast jedes Jahr Dividende gibt - und sie in normalen Jahren hohe Gewinne machen - ganz im Gegenteil zu dem ganzen Pleiteschrott an Junk-Aktien. Wahrscheinlich bin ich mal wieder wie so oft zu früh dran - aber siehe oben. Lufthansa scheint mir nicht unter 5 Euro zu gehen. Ich habe sie verdoppelt und werde bei 5 nochmal nachkaufen. Volkswagen habe ich ebenfalls verdoppelt. Die sind ein absolutes Schnäppchen - habe ich schon oft begründet. Die Börsianer müssen Tomaten auf den Augen haben, das nicht zu sehen. Aber ist schon klar - lieber Rivian, Lordstone, Canoo und Co. mit ihren Horrorbewertungen und Horrorverlusten in den Neobroker - das ist das Credo der so immer genannten technoaffinen jungen Generation. Nun - was ich nur weiß, ist dass meine Kumpels von der TU Dresden - wie z.B. Informatik-Nerds - mit ihrem Abschluss ins etwas langweilige Wolfsburg gehen und einige davon in Berlin wohnen und ab und zu mit dem ICE dorthin pendeln und ansonsten Homeoffice machen - und NICHT in Grünheide arbeiten. Obwohl Tesla noch an und für sich der beste unter den neuen E-Autobauern ist und wenigstens Gewinne macht - aber die zahlen scheiße - so kriegen die nie gute Leute. Und der Aktienkurs ist völlig überbewertet.  Ich hätte Volkswagen auch schon für 120 haben können vor einem Monat - und damit kaufe ich jetzt natürlich nicht am Tiefpunkt ein. Aber es ist wie früher mit einer Jacke von KiK - erst soll sie regulär 20 kosten, was schon günstig ist - dann kostet sie 10 im Schlussverkauf und ich greife zu. Zum Ende des Schlussverkaufs kostet dieselbe Jacke sagenhafte 5 und ich kaufe nochmal drei Stück ein - denn was soll man da falsch machen? Selbst wenn sie nach einer Woche kaputt geht - sie war billiger als heutzutage ein großes Bier. Und übrigens: sie sind nicht kaputt gegangen und existieren noch heute. Auf Lufthansa, Volkswagen und Co. übertragen: selbst wenn ich heute für 10 kaufe, dann kaufe ich umso mehr bei 5, sollten sie weiter fallen - bei den Bewertungen kann man nichts verkehrt machen - und VW und Co. sind nicht mal Billigprodukte - sie sind Gucci-Aktien im KiK-Ausverkauf - aber kaum einer merkt es. Stattdessen rennen die Blöden in den Christ-Store und kaufen dort umgelabelte ausgemusterte KiK-B-Ware-Aktien zu Horrorpreisen - und die Marketing-Maschinerie gibt Ihnen wie bei der billigsten Postsale-Marketing-Verarsche immer schön Recht: Herzlichen Glückwunsch - da hast du wirklich die beste Entscheidung deines Lebens getroffen, denn es gibt da solch disruptiv unüberschaubaren Chancen und blablabla. Was mich immer wundert ist, das vor allem auch viele BWL-Studenten auf diesen Nepp reinfallen, obwohl genau sie doch diesen Nepp selber an der Uni lernen. Wahrscheinlich glauben sie, dass der Nepp nur bei anderen funktioniert - aber keinesfalls bei Ihnen selber - schließlich wissen sie ja Bescheid...    BMW habe ich ebenfalls verdoppelt. Bei BMW habe ich bei meinen ersten Käufen echt Pech gehabt mit dem Market-Timing, sonst hätte ich hier längst schon im Plus gelegen - denn BMW steigt unentwegt seit schon 2020. Im März diesen Jahres hätte ich zugreifen müssen  - beim V-Einbruch - keine Ahnung, wo ich da geschlafen habe... Mercedes ähnliche Geschichte wie BMW - ich bin der Idiot des Market-Timings. Sie haben dazu aber heute noch glänzende Zahlen gemeldet - und wie gesagt: ich bin deutlicher Verfechter der deutschen Autofirmen. Deutschland ist Autoland und wird es auch in Zukunft bleiben - egal, welcher Motor jetzt drinne steckt. Der Rest der Welt kann sich wieder warm anziehen in Zukunft nach der Transformation mit dem Motor. Die Auto-Nerds lebten in Deutschland, leben in Deutschland und werden auch in Zukunft in Deutschland leben. Und wenn ein Gangsta-Rapper oder was weiß ich was für ein Gossen-Jodler angeben will, dann wird auch in Zukunft genauso wie früher und eh und je eher ein Mercedes-Stern vorne auf der Motorhaube seiner Luxuskarosse in seinen Videos oder Home-Storys aufblitzen als irgendwas anderes. Bei Trivago war ich vorsichtiger und habe erstmal zu 50 Prozent aufgestockt. Eigentlich machen die Gewinn wieder und haben den Umsatz zum Vorjahr vervielfacht und im zweiten Quartal wurden 4 Cent je Aktie Gewinn gemacht  - aber trotzdem laufen sie eben unter Technologie-Aktien und das wird sie wahrscheinlich mit dem Pleite-Techmarkt zusammen weiter runterziehen, obwohl sie Gewinne machen. Ja ja - ich weiß doch ihr Dipper - das ist der Dip und außerdem sind die Pleitetechs hoch disruptiv und werden mit ihren immensen Zukunftschancen nicht weiter fallen sondern in den Himmel steigen - ich warte trotzdem aber noch auf den nächsten Dip - sollte der wider euren Erwartens niedriger sein, als der derzeitige, dann kaufe ich abermals zu bei Trivago - das ist doch in eurem Sinne - also beruhigt euch jetzt! https://www.finanzen.net/nachricht/aktien/prognose-erhoeht-mercedes-benz-aktie-gesucht-mercedes-benz-mit-ueberraschend-hohem-gewinn-mercedes-will-gasverbrauch-halbieren-11567912   
25.07.2022
DanielLimper | DLWIAUST
DaLi_UmkehrTREND ohne Hebel
25.06.2022: 6 ST. Nachkauf

Social Trades
12.08.2022 Buergenstock
European Compounders
45 Stück zu 147.78 (sell - Gain: -0.78% )
12.08.2022 KaFi
Fiedler Invest Global
5 Stück zu 147.02 (sell - Gain: 1.4% )
12.08.2022 bluechiptrader
Largecap Dividende Burggraben
1 Stück zu 148.06 (sell - Gain: 1.35% )
11.08.2022 fundamarkttech
Market Technical On Fundame...
2 Stück zu 147.06 (buy)
11.08.2022 MoneyBrother111
europa aktien spezial
6 Stück zu 145.94 (sell - Gain: 7.91% )

Die letzten 20 Tage der Periode
Chart

Goldpartner
Infrastrukturpartner

BS-Hitparaden 2022
Indizes:

ATX TR:

AT:

DAX:

Dow Jones:

dad.at trending

BSN Watchlist:


Indizes
ATX TR 6515 0.00% 17:58 (6515 -0.02% 12.08.)
LSDAX 13884 0.00% 13:00:25 (13884 1.48% 12.08.)
LSGold 1802 0.05% 22:58:53 (1801 0.71% 12.08.)
Bitcoin 24468 2.30% 16:49:02 (23919 -2.12% 11.08.)

Serien 2022

Serien:
Alle aktuellen




Längste:
ATX TR | ATX Prime | DAX | DOW | dad.at trending | BSN Watchlist




Performance:
ATX TR | ATX Prime | DAX | DOW | dad.at trending | BSN Watchlist




ATX TR



Österreich

Magazine aktuell

Geschäftsberichte