Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Suche "Julian Jäger" - 222 Treffer (Nur im Titel suchen: 7 Treffer)

28.11.2019

Nebenwerte-Blick: Wiener Privatbank und Wolford steigen mehr als 3 Prozent

[pic1] Tagesgewinner war am Donnerstag Wiener Privatbank mit 3,70% auf 7,00 (26% üblicher Tagesumsätze, 1-Week-Performance 3,70%) vor Wolford mit 3,23% auf 6,40 (76% Vol.; 1W 2,40%) und Agrana mit 2,67% auf 18,48 (70% Vol.; 1W 6,82%). Die Tagesverlierer: Porr mit -4,84% auf 16,50 (414% üblicher Tagesumsätze, 1-Week-Performance -24,31%), Semperit mit -1,59% auf 11,12 (45% Vol.; 1W 0,54%), Flughafen Wien mit -1,05% auf 37,60 (280% Vol.; 1W -1,96%) Die aktuell längste Serie: AMS mit 3 Tagen Plus in Folge (Performance: 7.84%) - die längste Serie dieses Jahr: UBM 14 Tage (Performance: 16.77%). Siehe auch https://www.wikifolio.com/de/de/w/wfdrastil1. Die höchsten Tagesumsätze hatten Porr (4,17 Mio.), Mayr-Melnhof (2,11) und Flughafen Wien (1,18). Umsatzausreisser nach oben gegenüber dem 2019er-Tagesschnitt gab es bei Porr (414%), Warimpex (340%) und Fabasoft (322%). Die beste Aktie in der 1-Monats-Sicht ist Polytec mit 13,53%, die beste ytd ist SW Umwelttechnik mit 154,9%. Am schwächsten tendierten Porr mit -23,43 ...


28.11.2019

Flughafen Wien: Julian Jäger u.a. über Transfergerüchte, was seine Person betrifft (Gün...

Flughafen-Privataktionärstag (2 und Ende). Julian Jäger sprach vom Terminalentwicklungsprogramm. Das Terminal 3 werde erweitert, um mehr Shopping- und Gastronomieflächen zu haben. Mit Kosten von mehr als 500 Mio. Euro werde gerechnet. Im Terminal 2 solle es die Zentrale Sicherheitskontrolle geben. Wichtig sei, dass bis Ende 2020 die Zentrale Sicherheitskontrolle funktionsfähig ist. Die Kontrollen erst direkt am Gate seien sehr teuer, und auch die Wartezeiten seien länger. Der Flughafen werde in den Jahren 2021 und 2022 das Pier Ost sperren (für Reparaturen und Erneuerung), derzeit würden 20% unserer Passagiere vom Pier Ost abfliegen. Zu Fuß werde man den ganzen Flughafen durchqueren können. Ein zentraler Duty Free sei effizienter als mehrere kleine. Wir hätten jetzt bereits 3,5 bis 4 Mio. Euro Mehrertrag vom Duty Free, weil wir den Vertrag verlängert hätten. Unser großes Ziel sei, ein 5-Sterne-Airport zu werden. Man wolle alles vorher mit Behindertenorganisationen besprechen, damit es nachher keinen ...


27.11.2019

Flughafen Wien: Der neue IR-Chef Christian Schmidt ist perfekt für diesen Job (Günter L...

Flughafen-Privataktionärstag (1). Am 25.11.19 waren die Privataktionäre der Flughafen Wien AG in die Erlebniswelt am Flughafen Wien geladen. Es gibt ja nicht mehr so viele Privataktionäre der Flughafen Wien AG. Diese aber sind zahlreich erschienen, es gab kaum mehr freie Plätze. Zuerst wurde der neue IR-Chef Christian Schmidt vorgestellt. Wie wir später feststellen sollten, als die Vorstände schon weg waren und somit er unser einziger Ansprechpartner war: er ist der perfekte Mann für diesen Job, er redet gerne und viel, und obwohl er seinen neuen Job erst am 1.11.19 angetreten hat, kann man ihn alles fragen. Wie wenn er schon sein halbes Leben für den Flughafen Wien gearbeitet hätte. Wir erfuhren von Vorstandsdirektor Günther Ofner von den gestiegenen Umsätzen in den letzten 9 Monaten, auch in Malta und Kosice. Dieses Wachstum würde auch Incentives erfordern. Ein Teil dieser Incentives werde abschmelzen. Auch das EU-Darlehen schmelze um 25 Mio. Euro pro Jahr ab. Es dauere halt, bis es zurückgezahlt sei, es ...


14.11.2019

Flughafen Wien mit mehr Umsatz und Passagieren und höherem Gewinn

Die Flughafen Wien Gruppe steigert sich weiter. Im Q1-3/2019 sind die Umsatzerlöse der Flughafen-Wien-Gruppe um 7,8 Prozent auf 642,9 Mio. Euro gestiegen und das EBITDA hat sich um 10,2 Prozent auf 313,1 Mio. Euro verbessert. Das EBIT verbesserte sich um 12,9 Prozent auf 215,0 Mio. Euro. Das Nettoergebnis vor Minderheiten stieg um 14,4 Prozent auf 152,1 Mio. Euro, das Nettoergebnis nach Minderheiten stieg um 14,7 Prozent auf 138,7 Mio. Euro. Die Flughafen-Wien-Gruppe inklusive der Auslandsbeteiligungen Malta Airport und Flughafen Kosice verzeichnete mit insgesamt 30,1 Mio. Passagieren von Jänner bis September 2019 einen Passagierzuwachs von 16,6% gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres. Am Standort Wien stieg die Zahl der Passagiere von Jänner bis September 2019 um 19,5 Prozent auf 23.956.086 Reisende an. „Die Passagier- und Frachtentwicklung schwächt sich ab, die Luftfahrt bleibt aber langfristig weiterhin eine Wachstumsbranche. Im dynamischen Wettbewerb am Standort Wien konnten die Lufthansa -Gruppe ...


14.11.2019

Flughafen Wien AG: Q1-3/2019: Passenger Volume (+16.6%), Revenue (+7.8%) and Net profit...

[pic1]Corporate news transmitted by euro adhoc with the aim of a Europe-wide distribution. The issuer is responsible for the content of this announcement. Quarterly Report Vienna Airport - Vienna Airport in Q1-3/2019: Passenger Volume (+16.6%), Revenue (+7.8%) and Net profit (+14.4%)* - Weakening of growth as expected # REVENUE increase to EUR 642.9 million (+7.8%), EBITDA rise to EUR 313.1 million (+10.2%), EBIT improvement to EUR 215.0m (+12.9%) # NET PROFIT FOR THE PERIOD* at EUR 152.1 million (+14.4%) # Air cargo down 4.6% in the period January to October 2019 # Passenger growth slows down: +9.9% in the Flughafen Wien Group and +10.2% at Vienna Airport in October 2019 "Revenue and net profit of the Flughafen Wien Group have improved, but growth is slowing down as expected. The new Office Park 4 will be put into operation in May 2020. The airport is on a growth path, but this is taking place in a responsible manner. Since 2011, CO2 emissions have been reduced by about 70% per traffic unit, and energy ...


14.11.2019

Flughafen Wien AG / Q1-3/2019: Passagiere +16,6%, Umsatz +7,8% und Ergebnis* +14,4% - W...

[pic1]Corporate News übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich. Quartalsbericht Wien-Flughafen - Flughafen Wien im Q1-3/2019: Passagiere +16,6%, Umsatz +7,8% und Ergebnis* +14,4% - Wachstum schwächt sich erwartungsgemäß ab # UMSATZ steigt auf EUR 642,9 Mio. (+7,8%), EBITDA steigt auf EUR 313,1 Mio. (+10,2%), EBIT verbessert sich auf EUR 215,0 Mio. (+12,9%) # NETTOERGEBNIS1 bei EUR 152,1 Mio. (+14,4%) # Luftfracht rückläufig mit -4,6% von Jänner bis Oktober 2019 # Passagierwachstum schwächt sich ab: Oktober 2019 mit +9,9% Passagiere in der Flughafen-Wien-Gruppe und +10,2% am Standort Wien "Umsatz und Ergebnis der Flughafen-Wien-Gruppe haben sich verbessert, das Wachstum schwächt sich aber erwartungsgemäß ab. Der neue Office Park 4 wird plangemäß im Mai 2020 in Betrieb gehen. Der Airport ist auf Wachstumskurs, aber mit Verantwortung: Seit 2011 konnten die CO2-Emissionen um rund 70% pro Verkehrseinheit und der Energieverbrauch um 40% gesenkt werden. Ende 2020 wird der Flughafen ...


27.10.2019

21st Austria weekly - RHI Magnesita, Strabag, Transport volume, S&T, Vienna Airport (2...

[pic1] RHI Magnesita: RHI Magnesita N.V., global supplier of refractory products, systems and solutions, announces a trading update for the three months to September 2019. Since the Company's interim results in August, the global steel market has weakened further, with world-wide production declining quarter on quarter. Despite the strong, ongoing performance of the Industrial Division and the self-help opportunities available to the Group, the continued deterioration in Steel sales volumes and the lower fixed cost recovery from reduced plant utilisation, have more than offset these benefits. Consequently, expectations for the current financial year have reduced to an adjusted EBITA in the range of Euro 400-410 mn. According to the company, the customers have poor visibility and their end-markets are likely to remain challenging. The Group, however, will continue to execute its strategy, realising the benefits of its integrated model, its growth in new markets, and its additional cost savings and efficiency ...


24.10.2019

Flughafen Wien-Vorstand: „Der heurige Winter bietet so viele neue Flugangebote wie nie ...

Am 27. Oktober 2019 tritt am Flughafen Wien der neue Winterflugplan in Kraft. Austrian Airlines erhöht die Frequenzen nach Washington und Kapstadt, Lauda und Wizz Air starten zu mehr als 30 neuen Zielen und auch viele weitere Airlines bieten neue Flugverbindungen. Der Winterflugplan ist gültig von 27. Oktober 2019 bis 28. März 2020. „Der heurige Winter bietet so viele neue Flugangebote wie nie zuvor: Auf der Langstrecke sind Washington und Kapstadt öfter erreichbar, Thai Airways fliegt täglich nach Bangkok und es gibt viele neue Direktflüge von Wien – etwa nach Liverpool oder Bremen. Für das Gesamtjahr 2019 erwarten wir mit über 31 Millionen Passagieren einen neuen Rekord am Flughafen Wien“, sagt Julian Jäger, Vorstand der Flughafen Wien AG. Neuerungen bei Austrian Airlines, Eurowings, Thai Airways und Air Arabia Austrian Airlines erhöht im Winter die Frequenzen zu bestehenden Destinationen: Die Verbindungen nach Washington (USA) werden auf insgesamt sechs und jene nach Kapstadt (ZA) auf drei Flüge pro Woche ...


18.09.2019

Air Arabia fliegt nun auch zwischen Wien und Sharjah

Die erste und größte Low-Cost Airline des Nahen Ostens und Nordafrikas fliegt erstmals zwischen Wien und Sharjah. Air Arabia betreibt dort ihr Heimatdrehkreuz, von wo aus auch Dubai in nur etwa 20 Autominuten und Ras Al Khaimah erreichbar sind. Aktuell wird viermal wöchentlich geflogen, ab Mitte Dezember sogar täglich. Die neue Verbindung wurde offiziell von Julian Jäger, Vorstand der Flughafen Wien AG, und Adel Al Ali, Group Chief Executive Officer von Air Arabia, im Rahmen eines Pressetermins, eröffnet. „Mit Air Arabia ist der größte Low-Cost Carrier des Nahen Ostens und Nordafrika in Wien vertreten. Von der neuen Direktverbindung profitiert vor allem der Tourismusstandort Österreich, für Fluggäste aus arabischen Ländern ist Wien eines der beliebtesten Reiseziele. Aber auch Passagiere aus Österreich erhalten mit dem erstmals ab Wien erreichbaren Sharjah einen neuen Blick auf die Emirate. Die Nachfrage nach Flügen in diese Region steigt, knapp 13 Prozent Wachstum konnten wir auf Verbindungen in den Nahen ...


08.09.2019

Ludwig-Ruck-Benefizturnier: Jede Menge Volltreffer für den guten Zweck

Wien (OTS) - Freude am Spiel, das eine oder andere fußballerische Schmankerl aber vor allem viel Einsatz zeigten die Kicker – trotz teils heftiger Regenschauer - beim Ludwig-Ruck-Benefizturnier gestern Samstag auf der Hohen Warte. Bürgermeister Michael Ludwig und Wirtschaftskammer Wien-Präsident Walter Ruck hatten vier prominent besetzte Teams aus den Bereichen Wirtschaft, Politik, Sport und Kultur sowie Medien zusammengetrommelt. Mitgespielt haben unter anderen: Walter Ruck, Michael Ludwig, Tormann-Legende Michael Konsel (als Feldspieler), Beach-Volleyballer-Pionier Oliver Stamm, Ruder-Weltmeister Christoph Schmölzer und Flughafen-Vorstand Julian Jäger. Am Fußballfeld hat das Team „Politik“ gewonnen. In Summe wurden in den sechs Matches 50 Tore erzielt. Hauptsieger des Turniers ist aber der Verein „Club Innenministerium“. Für ihn wurden 5000 Euro erspielt. Die Initiative setzt sich für in Not geratene Polizistinnen und Polizisten und ihre Familien ein. Eva Marek, Vizepräsidentin des OGH und Vorstand des Club ...



Meistgelesen
>> mehr





Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    Meistgelesen
    >> mehr





    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr