Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Flughafen Wien mit neuer Verbindung und neuer Ausbildungsmöglichkeit

Magazine aktuell


#gabb aktuell



25.01.2024, 1625 Zeichen

Japans größte Fluggesellschaft All Nippon Airways (ANA) nimmt die Direktverbindung aus Tokio nach Wien wieder auf. Ab 2. August 2024 verbindet die Airline wieder Wien mit Tokio-Haneda. ANA hat die Strecke im März 2020 pandemiebedingt eingestellt und kehrt damit wieder an den Standort Flughafen Wien zurück. „Mit ANA komm die wichtigste Airline Japans zurück nach Wien. Damit erhält die Bundeshauptstadt wieder eine ganzjährige Verbindung zum größten Flughafen Japans. Der Ferne Osten ist ein bedeutender Markt für den Flughafen Wien und die Rückkehr von ANA ein Zeichen für das Wiedererstarken von Tourismus und Wirtschaft in Österreich und Japan. Wir freuen uns sehr, an die gute Zusammenarbeit mit ANA anknüpfen zu können!“ freut sich Julian Jäger.

Zudem informiert der Flughafen Wien über eine neue Fachausbildung für den Luftfrachtbereich: Von 2. April bis 28. Mai 2024 startet in der AirportCity der Zertifikatslehrgang zum Air Cargo Agent. Dabei vermitteln Referenten aus der Praxis relevantes Wissen rund um das Thema Luftfracht und Zoll wie etwa luftfrachtspezifische Abläufe, Grundzüge der Zollabwicklung, Verkehrsgeographie, Tarifwesen und rechtliches Grundwissen. Der berufsbegleitende Lehrgang richtet sich an Mitarbeiter von Speditionen, Airlines und Logistikunternehmen, die sich fachlich aus- und weiterbilden möchten, aber auch an Quereinsteiger, die in der Luftfahrtbranche durchstarten wollen. Die Unterrichtseinheiten finden im Office Park 4 direkt am Flughafen Wien statt. Dank der Top-Infrastruktur in der AirportCity profitieren Lehrgangsteilnehmer von idealer Lernumgebung und optimaler Erreichbarkeit.



BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

Börsepeople im Podcast S12/09: Yvonne Heil




 

Bildnachweis

1. Runway 16-34, Landung 11, Start 29... Wie die beiden Pisten am Flughafen Wien heißen, war ja vor kurzem erst Frage beim #airportquiz, aber was genau bedeuten diese Zahlen eigentlich? #airportKnowHow #VIEwissen Sie zeigen, abgerundet auf die nächsten 10 ganzen Grad, die Himmelsrichtung der Piste beim Anflug an. Das heißt, die Piste 11-29 ist (gerundet) nach 110 Grad ostsüdöstlicher und 290 Grad nordwestlicher Richtung ausgerichtet und die Piste 16-34 "schaut" 160 Grad südsüdöstlich und 340 Grad nordnordwestlich. Übrigens: Nachdem sich das System am magnetischen Nordpol orientiert, der ja wandert, müssen Flughäfen auch immer wieder die Bezeichnung ihrer Piste ändern. Am Flughafen Wien war das zuletzt in den 80er Jahren der Fall, als die Piste 12/30 zu 11/29 wurde. Source: http://facebook.com/flughafenwien , (© Aussender)   >> Öffnen auf photaq.com

Aktien auf dem Radar:Palfinger, Amag, SBO, Flughafen Wien, AT&S, Frequentis, EVN, EuroTeleSites AG, CA Immo, Erste Group, Mayr-Melnhof, S Immo, Uniqa, Bawag, Pierer Mobility, ams-Osram, Addiko Bank, Wiener Privatbank, SW Umwelttechnik, Oberbank AG Stamm, Kapsch TrafficCom, Agrana, Immofinanz, OMV, Österreichische Post, Strabag, Telekom Austria, VIG, Wienerberger, Warimpex, American Express.


Random Partner

Agrana
Die Agrana Beteiligungs-AG ist ein Nahrungsmittel-Konzern mit Sitz in Wien. Agrana erzeugt Zucker, Stärke, sogenannte Fruchtzubereitungen und Fruchtsaftkonzentrate sowie Bioethanol. Das Unternehmen veredelt landwirtschaftliche Rohstoffe zu vielseitigen industriellen Produkten und beliefert sowohl lokale Produzenten als auch internationale Konzerne, speziell die Nahrungsmittelindustrie.

>> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Runway 16-34, Landung 11, Start 29... Wie die beiden Pisten am Flughafen Wien heißen, war ja vor kurzem erst Frage beim #airportquiz, aber was genau bedeuten diese Zahlen eigentlich? #airportKnowHow #VIEwissen Sie zeigen, abgerundet auf die nächsten 10 ganzen Grad, die Himmelsrichtung der Piste beim Anflug an. Das heißt, die Piste 11-29 ist (gerundet) nach 110 Grad ostsüdöstlicher und 290 Grad nordwestlicher Richtung ausgerichtet und die Piste 16-34 "schaut" 160 Grad südsüdöstlich und 340 Grad nordnordwestlich. Übrigens: Nachdem sich das System am magnetischen Nordpol orientiert, der ja wandert, müssen Flughäfen auch immer wieder die Bezeichnung ihrer Piste ändern. Am Flughafen Wien war das zuletzt in den 80er Jahren der Fall, als die Piste 12/30 zu 11/29 wurde. Source: http://facebook.com/flughafenwien, (© Aussender)


Autor
Christine Petzwinkler
Börse Social Network/Magazine


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A34CV6
AT0000A39UT1
AT0000A2QS86
Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    #gabb #1584

    Featured Partner Video

    Börsenradio Live-Blick, Di. 26.3.24: DAX gibt noch nicht auf, Airbus überholt BMW, Vonovia und VW lauern, Osterpause bei den News

    Christian Drastil mit dem Live-Blick aus dem Studio des Börsenradio-Partners audio-cd.at in Wien wieder intraday mit Kurslisten, Statistiken und News aus Frankfurt und Wien. Es ist der Podcast, der...

    Books josefchladek.com

    Cristina de Middel
    Gentlemen's Club
    2023
    This Book is True

    Sebastián Bruno
    Ta-ra
    2023
    ediciones anómalas

    Tommaso Protti
    Terra Vermelha
    2023
    Void

    Helen Levitt
    A Way of Seeing
    1965
    The Viking Press

    Carlos Alba
    I’ll Bet the Devil My Head
    2023
    Void

    Flughafen Wien mit neuer Verbindung und neuer Ausbildungsmöglichkeit


    25.01.2024, 1625 Zeichen

    Japans größte Fluggesellschaft All Nippon Airways (ANA) nimmt die Direktverbindung aus Tokio nach Wien wieder auf. Ab 2. August 2024 verbindet die Airline wieder Wien mit Tokio-Haneda. ANA hat die Strecke im März 2020 pandemiebedingt eingestellt und kehrt damit wieder an den Standort Flughafen Wien zurück. „Mit ANA komm die wichtigste Airline Japans zurück nach Wien. Damit erhält die Bundeshauptstadt wieder eine ganzjährige Verbindung zum größten Flughafen Japans. Der Ferne Osten ist ein bedeutender Markt für den Flughafen Wien und die Rückkehr von ANA ein Zeichen für das Wiedererstarken von Tourismus und Wirtschaft in Österreich und Japan. Wir freuen uns sehr, an die gute Zusammenarbeit mit ANA anknüpfen zu können!“ freut sich Julian Jäger.

    Zudem informiert der Flughafen Wien über eine neue Fachausbildung für den Luftfrachtbereich: Von 2. April bis 28. Mai 2024 startet in der AirportCity der Zertifikatslehrgang zum Air Cargo Agent. Dabei vermitteln Referenten aus der Praxis relevantes Wissen rund um das Thema Luftfracht und Zoll wie etwa luftfrachtspezifische Abläufe, Grundzüge der Zollabwicklung, Verkehrsgeographie, Tarifwesen und rechtliches Grundwissen. Der berufsbegleitende Lehrgang richtet sich an Mitarbeiter von Speditionen, Airlines und Logistikunternehmen, die sich fachlich aus- und weiterbilden möchten, aber auch an Quereinsteiger, die in der Luftfahrtbranche durchstarten wollen. Die Unterrichtseinheiten finden im Office Park 4 direkt am Flughafen Wien statt. Dank der Top-Infrastruktur in der AirportCity profitieren Lehrgangsteilnehmer von idealer Lernumgebung und optimaler Erreichbarkeit.



    BSN Podcasts
    Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

    Börsepeople im Podcast S12/09: Yvonne Heil




     

    Bildnachweis

    1. Runway 16-34, Landung 11, Start 29... Wie die beiden Pisten am Flughafen Wien heißen, war ja vor kurzem erst Frage beim #airportquiz, aber was genau bedeuten diese Zahlen eigentlich? #airportKnowHow #VIEwissen Sie zeigen, abgerundet auf die nächsten 10 ganzen Grad, die Himmelsrichtung der Piste beim Anflug an. Das heißt, die Piste 11-29 ist (gerundet) nach 110 Grad ostsüdöstlicher und 290 Grad nordwestlicher Richtung ausgerichtet und die Piste 16-34 "schaut" 160 Grad südsüdöstlich und 340 Grad nordnordwestlich. Übrigens: Nachdem sich das System am magnetischen Nordpol orientiert, der ja wandert, müssen Flughäfen auch immer wieder die Bezeichnung ihrer Piste ändern. Am Flughafen Wien war das zuletzt in den 80er Jahren der Fall, als die Piste 12/30 zu 11/29 wurde. Source: http://facebook.com/flughafenwien , (© Aussender)   >> Öffnen auf photaq.com

    Aktien auf dem Radar:Palfinger, Amag, SBO, Flughafen Wien, AT&S, Frequentis, EVN, EuroTeleSites AG, CA Immo, Erste Group, Mayr-Melnhof, S Immo, Uniqa, Bawag, Pierer Mobility, ams-Osram, Addiko Bank, Wiener Privatbank, SW Umwelttechnik, Oberbank AG Stamm, Kapsch TrafficCom, Agrana, Immofinanz, OMV, Österreichische Post, Strabag, Telekom Austria, VIG, Wienerberger, Warimpex, American Express.


    Random Partner

    Agrana
    Die Agrana Beteiligungs-AG ist ein Nahrungsmittel-Konzern mit Sitz in Wien. Agrana erzeugt Zucker, Stärke, sogenannte Fruchtzubereitungen und Fruchtsaftkonzentrate sowie Bioethanol. Das Unternehmen veredelt landwirtschaftliche Rohstoffe zu vielseitigen industriellen Produkten und beliefert sowohl lokale Produzenten als auch internationale Konzerne, speziell die Nahrungsmittelindustrie.

    >> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Runway 16-34, Landung 11, Start 29... Wie die beiden Pisten am Flughafen Wien heißen, war ja vor kurzem erst Frage beim #airportquiz, aber was genau bedeuten diese Zahlen eigentlich? #airportKnowHow #VIEwissen Sie zeigen, abgerundet auf die nächsten 10 ganzen Grad, die Himmelsrichtung der Piste beim Anflug an. Das heißt, die Piste 11-29 ist (gerundet) nach 110 Grad ostsüdöstlicher und 290 Grad nordwestlicher Richtung ausgerichtet und die Piste 16-34 "schaut" 160 Grad südsüdöstlich und 340 Grad nordnordwestlich. Übrigens: Nachdem sich das System am magnetischen Nordpol orientiert, der ja wandert, müssen Flughäfen auch immer wieder die Bezeichnung ihrer Piste ändern. Am Flughafen Wien war das zuletzt in den 80er Jahren der Fall, als die Piste 12/30 zu 11/29 wurde. Source: http://facebook.com/flughafenwien, (© Aussender)


    Autor
    Christine Petzwinkler
    Börse Social Network/Magazine


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A34CV6
    AT0000A39UT1
    AT0000A2QS86
    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      #gabb #1584

      Featured Partner Video

      Börsenradio Live-Blick, Di. 26.3.24: DAX gibt noch nicht auf, Airbus überholt BMW, Vonovia und VW lauern, Osterpause bei den News

      Christian Drastil mit dem Live-Blick aus dem Studio des Börsenradio-Partners audio-cd.at in Wien wieder intraday mit Kurslisten, Statistiken und News aus Frankfurt und Wien. Es ist der Podcast, der...

      Books josefchladek.com

      Sebastián Bruno
      Duelos y Quebrantos
      2018
      ediciones anómalas

      Ros Boisier
      Inside
      2024
      Muga / Ediciones Posibles

      Federico Renzaglia
      Bonifica
      2024
      Self published

      Ed van der Elsken
      Liebe in Saint Germain des Pres
      1956
      Rowohlt

      Horst Pannwitz
      Berlin. Symphonie einer Weltstadt
      1959
      Ernst Staneck Verlag