Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.






Arno Wohlfahrter: Einer, der Flexibilität in die Personalplanung bringt

Wenn es um das Thema HR-Services geht, kommt man in Österreich an Trenkwalder nicht vorbei. Und CEO Arno Wohlfahrter ist mittlerweile so etwas wie ein Wegbegleiter des Börse Social Magazine geworden.

Lieber Arno, zuletzt haben wir rund um den Business Athlete Award über den Sport gesprochen, jetzt über Trenkwalder für unsere Jubiläumsausgabe zum Thema „Wir haben Jobs“. Warum hast Du den CEO-Job angenommen? Was reizt Dich an der Aufgabe? 

Arno Wohlfahrter: Die Möglichkeit zu gestalten und Menschen durch die Vermittlung passender Jobs Perspektiven zu bieten. Es macht mir auch Freude MitarbeiterInnen Rahmenbedingungen zu ermöglichen, in denen sie sich gut entfalten können. Denn ich denke, dass ein Unternehmen nur so langfristig erfolgreich sein kann. Wenn jeder Einzelne das „Warum“ kennt, ist die Chance auf Partizipation hoch.

Wie sieht die Zusammenarbeit mit börsenotierten Unternehmen aus? Du musst jetzt keine Namen nennen, aber vielleicht Branchen und Beispiele …

Wir haben den Anspruch, unser Leistungsversprechen „Qualität und Effizienz“ für alle unsere Kunden erlebbar zu machen. Wir sind unseren Kunden für die stabilen und guten, sehr oft jahrelangen Beziehungen sehr dankbar. Darunter befinden sich auch börsennotierte Unternehmen.

Ihr bietet auch digitalisierte Business Process Outsourcing Leistungen an. Was kann ich mir darunter vorstellen?

Es gibt ein steigendes Bedürfnis nach flexiblen, qualitativen Lösungen bei der Auslagerung von Prozessen. Über unsere Customer Interaction Center an unterschiedlichen Standorten sind wir in der Lage ein breites Dienstleistungsspektrum wie zum Beispiel Technologie-gestützten first und second Level Support (Call Center und CRM-Lösungen) anzubieten. Dabei wird der Leistungsumfang mit unseren Kunden individuell definiert und umgesetzt.

Welche großen Trends sind durch Covid in Eurer Branche losgetreten worden?

Bedingt durch die Lock-Down Situation und die damit einhergehenden Planungsunsicherheiten sehen wir verstärkte Nachfrage nach unseren Lösungen, vor allem Arbeitskräfteüberlassung mit der Option der Übernahme der Mitarbeiter. Das bringt Flexibilität in der Personalplanung und reduziert das Fehlbesetzungsrisiko bei einer späteren Übernahme. Weiters gibt es einen starken Trend zum digitalen Lernen, dem wir mit Lösungen unseres Tochterunternehmens Papagei gerecht werden.

Ich habe gelesen, dass Ihr E-Learning-Angebote für Eltern und SchülerInnen in Zeiten von Home-Schooling anbietet. Bitte auch da um ein paar Worte dazu. 

Als marktführendes Unternehmen nehmen wir auch unsere gesellschaftliche Verantwortung wahr. Zu Beginn der Corona-Krise haben wir E-Learning Angebote in den Fächern Deutsch und Mathematik aus unserer digitalen Lernplattform Papagei für SchülerInnen kostenlos zur Verfügung gestellt, um sowohl SchülerInnen als auch Eltern in dieser herausfordernden Zeit zu unterstützen. Auch wenn dies nicht den regulären Unterricht ersetzen kann, so ist die Zeit am Smartphone mit altersgerechten edukativen Inhalten sinnvoll genutzt. 

 

Der Buchautor

Als junger Student nimmt Paul Warto aus der Not heraus einen Job an. Konfrontiert mit der plötzlichen Erkrankung seines Mentors und Chefs ist er plötzlich gezwungen, Verantwortung zu übernehmen. Sein Weg ist geprägt von Enttäuschungen und Intrigen. Doch mithilfe der 12 Naturgetzte zum Erfolg meistert er seine Persönlichkeitsentwicklung ebenso wie die erfolgreiche Positionierung des Unternehmens.

Eric Adler zeigt, wie man anhand der 12 Naturgesetze zum Erfolg persönlich profitieren kann. Arno Wohlfahrter beschreibt mittels Praxisbeispielen die Relevanz für Unternehmen. Siehe https://www.goldegg-verlag.com/titel/die-soko12-strategie/

Text: Christian Drastil   

Aus dem "Börse Social Magazine #50" - 1 Jahr, 12 Augaben, 77 Euro. Ca. 100 Seiten im Monat, ca. 1200 Seiten Print A4

Seiten und Bilder aus dem Magazine (Navigieren mit Klick oder den Cursor-Tasten, Wischen am Smartphone)
BSM #50

Sample page 1 for "BSM #50"


Random Partner

Frequentis
Frequentis mit Firmensitz in Wien ist ein internationaler Anbieter von Kommunikations- und Informationssystemen für Kontrollzentralen mit sicherheitskritischen Aufgaben. Solche „Control Center Solutions" entwickelt und vertreibt Frequentis in den Segmenten Air Traffic Management (zivile und militärische Flugsicherung, Luftverteidigung) und Public Safety & Transport (Polizei, Feuerwehr, Rettungsdienste, Schifffahrt, Bahn).


>> Besuchen Sie 65 weitere Partner auf boerse-social.com/partner







Aus dem Börse Social Magazine #50
(Februar 2021)





Börse Social Magazine Abo

1 Jahr, 12 Augaben, 77 Euro.
Ca. 100 Seiten im Monat, ca. 1200 Seiten Print A4 gesamt. Das Abo endet nach Ablauf automatisch.
by the way: Die Heftrücken aneinandergereiht werden im Bücherregal den ATX TR-Chart ergeben, der rote Balken ist stets der Stand vom Monatsultimo.
>> Abo bestellen


Prime Content Magazine