Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Inbox: Im Fokus: Uniqa, Bawag, Palfinger, Kapsch, Do&Co ...


ATX
Akt. Indikation:  2985.80 / 2986.00
Uhrzeit:  07:42:40
Veränderung zu letztem SK:  -0.74%
Letzter SK:  3008.18 ( -0.60%)

FACC
Akt. Indikation:  12.67 / 12.81
Uhrzeit:  07:42:29
Veränderung zu letztem SK:  -0.63%
Letzter SK:  12.82 ( -4.75%)

Semperit
Akt. Indikation:  12.19 / 12.36
Uhrzeit:  07:42:29
Veränderung zu letztem SK:  -1.33%
Letzter SK:  12.44 ( -0.48%)

16.02.2019

Zugemailt von / gefunden bei: Erste Group Research (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Aus dem Equity Weekly der Erste Group : Entgegen den global positiv tendierenden Indizes, verlor der ATX auf Wochensicht 1,3% und schloss unter der 3.000-Punkte Marke. Bis auf Andritz verzeichneten dabei alle ATX Five Werte leichte Verluste. Vor allem die schwachen Daten zum Einzelhandelsgeschäft in den USA verdarben Anlegern den Risikoappetit. Die Brexit-Frage, der Haushaltsstreit in den USA sowie der Handelskonflikt zwischen China und den Vereinigten Staaten bleiben die bestimmenden Themen an den Finanzmärkten.

Stärkster Titel am ATX -Kurszettel war diesmal die Wienerberger , die mit einem Wochenplus von 4,6% bereits 20% von ihrem Dezember Tief aus zulegte. Aus der Baubranche gab es auch ein erfreuliches Update vom ATX Prime Wert STRABAG , die ein starkes Jahr 2018 abschloss. Dank der konjunkturell weiter guten Lage in der Bauwirtschaft ist auch der Ausblick für 2019 insbesondere bei der Profitabilität mit einer EBIT-Marge von mind. 3,3% sehr gut. Mit Rückenwind steigender Ölpreise legte auch die SBO um 3,3% zu gefolgt von der Österreichischen Post mit 2,9%.

Wochenverlierer unter den ATX-Werten war diesmal die FACC mit -7,2% nach einer Gewinnwarnung für 2018/19 infolge einer nicht cash-wirksamen Wertberichtigung nicht amortisierter Entwicklungskosten iHv. EUR 12 Mio. im Zusammenhang mit dem Produktionsaus der A380. Wir denken, dass der Kursrutsch eindeutig übertrieben war insbesondere weil die Ergebnisse nach dem Wegfall der Amortisierung in den kommenden beiden Jahre tendenziell stärker ausfallen sollten und die Emirates statt A380 nun 30 A350 bestellt haben, an denen die FACC gute Umsätze generiert.

Auch die Telekom Austria schwächelte nach der Vorlage ihres Q4- Ergebnisses mit einem Minus von 6,3% obwohl das operative Ergebnis im Rahmen der Erwartungen lag und der Ausblick etwas besser als von uns erwartet ausfiel. Der Verbund verlor ebenfalls 5,7% infolge leichterer Strompreise. Zu Wochenmitte gab zudem Aufsichtsratsvorsitzender Roiss seinen Rücktritt bekannt.

Unter den ATX-Prime Werten stach diese Woche vor allem Rosenbauer mit einem Kursplus von knapp über 10% hervor. Der Feuerwehrausstatter steigerte seinen Umsatz 2018 um rund 6% auf EUR 900 Mio. und konnte das EBIT mehr als verdoppeln. Für 2019 wird ein weiterhin stabiles Umsatzwachstum und eine Steigerung der Profitabilität angepeilt. Semperithingegen korrigierte nach einer starken Kursperformance seit Jahresanfang um mehr als 10% auf Wochensicht.

Ausblick. In der kommenden Woche steht eine Reihe an Unternehmensergebnissen am Programm. Die UNIQA und die BAWAG veröffentlichen vorläufige Zahlen 2018. Palfinger präsentiert sein Jahresergebnis. Kapsch und DO&CO berichten jeweils über ihr 3. Quartal.

Companies im Artikel

ATX

 
Mitglied in der BSN Peer-Group Indizes und Rohstoffe
Show latest Report (09.02.2019)
 



FACC

 
Mitglied in der BSN Peer-Group Luftfahrt & Reise
Show latest Report (09.02.2019)
 
Für Zusatzliquidität im Orderbuch der FACC-Aktien sorgen die Raiffeisen Centrobank AG als Specialist sowie die Market Maker Erste Group Bank AG und Hauck & Aufhäuser, Klick auf Institut/Bank öffnet Übersicht.



Semperit

Für Zusatzliquidität im Orderbuch der Semperit-Aktien sorgen die Raiffeisen Centrobank AG als Specialist sowie die Market Maker Hudson River Trading Europe, Virtu Financial Ireland Limited und Wood & Company Financial Services, Klick auf Institut/Bank öffnet Übersicht.



Lupe, Fokus, Blick, Vergrößern, Groß, Mikroskop (Bild: Pixabay/coyot https://pixabay.com/de/lupe-glas-vergrößern-suche-flüge-1714172/ )


Aktien auf dem Radar: Warimpex , Marinomed Biotech , Uniqa , Zumtobel , Semperit , Amag , Frauenthal , DO&CO , Lenzing , Österreichische Post , Polytec , FACC , UBM , Agrana , Gurktaler AG Stamm , Kapsch TrafficCom , Linz Textil Holding , startup300 .

(BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Random Partner #goboersewien

Strabag
Strabag SE ist ein europäischer Technologiekonzern für Baudienstleistungen. Das Angebot umfasst sämtliche Bereiche der Bauindustrie und deckt die gesamte Bauwertschöpfungskette ab. Durch das Engagement der knapp 72.000 MitarbeiterInnen erwirtschaftet das Unternehmen jährlich eine Leistung von rund 14 Mrd. Euro (Stand 06/17).

>> Besuchen Sie 50 weitere Partner auf boerse-social.com/goboersewien


Meistgelesen
>> mehr


Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr

    Featured Partner Video

    AUSTRIAN STOCK TALK: UBM DEVELOPMENT AG (2019) Deutsch

    Austrian Stock Talk by Wiener Börse: Kompakte Informationen für Investoren und die, die es noch werden wollen. Jetzt unseren Youtube-Kanal abonnieren! CEO der UBM DEVELOPMENT AG Thomas G....

    Inbox: Im Fokus: Uniqa, Bawag, Palfinger, Kapsch, Do&Co ...


    16.02.2019

    16.02.2019

    Zugemailt von / gefunden bei: Erste Group Research (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

    Aus dem Equity Weekly der Erste Group : Entgegen den global positiv tendierenden Indizes, verlor der ATX auf Wochensicht 1,3% und schloss unter der 3.000-Punkte Marke. Bis auf Andritz verzeichneten dabei alle ATX Five Werte leichte Verluste. Vor allem die schwachen Daten zum Einzelhandelsgeschäft in den USA verdarben Anlegern den Risikoappetit. Die Brexit-Frage, der Haushaltsstreit in den USA sowie der Handelskonflikt zwischen China und den Vereinigten Staaten bleiben die bestimmenden Themen an den Finanzmärkten.

    Stärkster Titel am ATX -Kurszettel war diesmal die Wienerberger , die mit einem Wochenplus von 4,6% bereits 20% von ihrem Dezember Tief aus zulegte. Aus der Baubranche gab es auch ein erfreuliches Update vom ATX Prime Wert STRABAG , die ein starkes Jahr 2018 abschloss. Dank der konjunkturell weiter guten Lage in der Bauwirtschaft ist auch der Ausblick für 2019 insbesondere bei der Profitabilität mit einer EBIT-Marge von mind. 3,3% sehr gut. Mit Rückenwind steigender Ölpreise legte auch die SBO um 3,3% zu gefolgt von der Österreichischen Post mit 2,9%.

    Wochenverlierer unter den ATX-Werten war diesmal die FACC mit -7,2% nach einer Gewinnwarnung für 2018/19 infolge einer nicht cash-wirksamen Wertberichtigung nicht amortisierter Entwicklungskosten iHv. EUR 12 Mio. im Zusammenhang mit dem Produktionsaus der A380. Wir denken, dass der Kursrutsch eindeutig übertrieben war insbesondere weil die Ergebnisse nach dem Wegfall der Amortisierung in den kommenden beiden Jahre tendenziell stärker ausfallen sollten und die Emirates statt A380 nun 30 A350 bestellt haben, an denen die FACC gute Umsätze generiert.

    Auch die Telekom Austria schwächelte nach der Vorlage ihres Q4- Ergebnisses mit einem Minus von 6,3% obwohl das operative Ergebnis im Rahmen der Erwartungen lag und der Ausblick etwas besser als von uns erwartet ausfiel. Der Verbund verlor ebenfalls 5,7% infolge leichterer Strompreise. Zu Wochenmitte gab zudem Aufsichtsratsvorsitzender Roiss seinen Rücktritt bekannt.

    Unter den ATX-Prime Werten stach diese Woche vor allem Rosenbauer mit einem Kursplus von knapp über 10% hervor. Der Feuerwehrausstatter steigerte seinen Umsatz 2018 um rund 6% auf EUR 900 Mio. und konnte das EBIT mehr als verdoppeln. Für 2019 wird ein weiterhin stabiles Umsatzwachstum und eine Steigerung der Profitabilität angepeilt. Semperithingegen korrigierte nach einer starken Kursperformance seit Jahresanfang um mehr als 10% auf Wochensicht.

    Ausblick. In der kommenden Woche steht eine Reihe an Unternehmensergebnissen am Programm. Die UNIQA und die BAWAG veröffentlichen vorläufige Zahlen 2018. Palfinger präsentiert sein Jahresergebnis. Kapsch und DO&CO berichten jeweils über ihr 3. Quartal.

    Companies im Artikel

    ATX

     
    Mitglied in der BSN Peer-Group Indizes und Rohstoffe
    Show latest Report (09.02.2019)
     



    FACC

     
    Mitglied in der BSN Peer-Group Luftfahrt & Reise
    Show latest Report (09.02.2019)
     
    Für Zusatzliquidität im Orderbuch der FACC-Aktien sorgen die Raiffeisen Centrobank AG als Specialist sowie die Market Maker Erste Group Bank AG und Hauck & Aufhäuser, Klick auf Institut/Bank öffnet Übersicht.



    Semperit

    Für Zusatzliquidität im Orderbuch der Semperit-Aktien sorgen die Raiffeisen Centrobank AG als Specialist sowie die Market Maker Hudson River Trading Europe, Virtu Financial Ireland Limited und Wood & Company Financial Services, Klick auf Institut/Bank öffnet Übersicht.



    Lupe, Fokus, Blick, Vergrößern, Groß, Mikroskop (Bild: Pixabay/coyot https://pixabay.com/de/lupe-glas-vergrößern-suche-flüge-1714172/ )




    ATX
    Akt. Indikation:  2985.80 / 2986.00
    Uhrzeit:  07:42:40
    Veränderung zu letztem SK:  -0.74%
    Letzter SK:  3008.18 ( -0.60%)


    FACC
    Akt. Indikation:  12.67 / 12.81
    Uhrzeit:  07:42:29
    Veränderung zu letztem SK:  -0.63%
    Letzter SK:  12.82 ( -4.75%)


    Semperit
    Akt. Indikation:  12.19 / 12.36
    Uhrzeit:  07:42:29
    Veränderung zu letztem SK:  -1.33%
    Letzter SK:  12.44 ( -0.48%)




    Live-Kursliste, BSNgine
     
     
     
     


    Bildnachweis

    1. Lupe, Fokus, Blick, Vergrößern, Groß, Mikroskop (Bild: Pixabay/coyot https://pixabay.com/de/lupe-glas-vergrößern-suche-flüge-1714172/ )   >> Öffnen auf photaq.com

    Aktien auf dem Radar: Warimpex , Marinomed Biotech , Uniqa , Zumtobel , Semperit , Amag , Frauenthal , DO&CO , Lenzing , Österreichische Post , Polytec , FACC , UBM , Agrana , Gurktaler AG Stamm , Kapsch TrafficCom , Linz Textil Holding , startup300 .


    Random Partner

    Strabag
    Strabag SE ist ein europäischer Technologiekonzern für Baudienstleistungen. Das Angebot umfasst sämtliche Bereiche der Bauindustrie und deckt die gesamte Bauwertschöpfungskette ab. Durch das Engagement der knapp 72.000 MitarbeiterInnen erwirtschaftet das Unternehmen jährlich eine Leistung von rund 14 Mrd. Euro (Stand 06/17).

    >> Besuchen Sie 50 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Lupe, Fokus, Blick, Vergrößern, Groß, Mikroskop (Bild: Pixabay/coyot https://pixabay.com/de/lupe-glas-vergrößern-suche-flüge-1714172/ )


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten



    Meistgelesen
    >> mehr


    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr

      Featured Partner Video

      AUSTRIAN STOCK TALK: UBM DEVELOPMENT AG (2019) Deutsch

      Austrian Stock Talk by Wiener Börse: Kompakte Informationen für Investoren und die, die es noch werden wollen. Jetzt unseren Youtube-Kanal abonnieren! CEO der UBM DEVELOPMENT AG Thomas G....