Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.







11.02.2019

Der ATX gewann am Montag 0,82% auf 2988,17 Punkte. Year-to-date liegt der ATX nun 8,83% im Plus. Es gab bisher 18 Gewinntage und 11 Verlusttage. Auf das Jahreshoch fehlen 1,8%, vom Low ist man 8,83% entfernt. Der statistisch beste Wochentag 2019 ist der Freitag mit 0,97%, der schwächste ist der Donnerstag mit -0,4%.

Die ATX-Stundenentwicklung vom Montag: In der Eröffnungsstunde bis 9 Uhr um +1,08 fester auf 2995,9 Punkte, dann 2986,9 (10 Uhr), 2984,9 (11 Uhr), 2979,9 (12 Uhr), 2983,9 (13 Uhr), 2987,9 (14 Uhr), 2985,9 (15 Uhr), 2981,9 (16 Uhr) und schliesslich der Schluss bei +0,1 Prozent mit 2984,9 Punkten. Das ergab eine Tagesperformance von +0,82%, der 10. beste von 29 Handelstagen bezogen auf die Performance.

Siehe auch https://www.wikifolio.com/de/de/w/wfdrastil1.

Das ist der 10. beste Handelstag (prozentuell) dieses Jahr.

Tagesgewinner war am Montag RBI mit 2,24% auf 22,37 (125% üblicher Tagesumsätze, 1-Week-Performance -3,37%) vor Lenzing mit 1,92% auf 84,80 (54% Vol.; 1W -3,36%) und SBO mit 1,72% auf 65,05 (103% Vol.; 1W -5,31%). Die Tagesverlierer: Immofinanz mit -0,35% auf 22,70 (149% üblicher Tagesumsätze, 1-Week-Performance -2,07%), Telekom Austria mit -0,31% auf 6,44 (71% Vol.; 1W -2,72%), Wienerberger mit -0,15% auf 19,58 (102% Vol.; 1W -2,88%)

Die höchsten Tagesumsätze hatten Erste Group (48,55 Mio.), voestalpine (33,76) und OMV (32,69). Umsatzausreisser nach oben gegenüber dem 2019er-Tagesschnitt gab es bei Österreichische Post (176%), Immofinanz (149%) und RBI (125%).

Die beste Aktie in der 1-Monats-Sicht ist OMV mit 15,63%, die beste ytd ist OMV mit 20,89%. Am schwächsten tendierten voestalpine mit -10,18% (Monatssicht) und voestalpine mit -4,71% (ytd).

Year-to-date lag per letztem Schlusskurs OMV 20,89% (Vorjahr: -27,6 Prozent) im Plus. Dahinter FACC 20,24% (Vorjahr: -23,49 Prozent), Verbund 18,47% (Vorjahr: 84,86 Prozent).
Am schlechtesten YTD: voestalpine -4,71% (Vorjahr: -47,64 Prozent), dann Telekom Austria -3,01% (Vorjahr: -14,09 Prozent), RBI 0,77% (Vorjahr: -26,49 Prozent).

Weitere Highlights: Telekom Austria ist nun 4 Tage im Minus (3,01% Verlust von 6,64 auf 6,44), ebenso Wienerberger 4 Tage im Minus (3,74% Verlust von 20,34 auf 19,58), Immofinanz 3 Tage im Minus (2,07% Verlust von 23,18 auf 22,7).

Gestoppte bzw. gedrehte Serien: VIG +1,25% auf 21,04, davor 5 Tage im Minus (-3,8% Verlust von 21,6 auf 20,78), DO&CO +1,36% auf 82,2, davor 4 Tage im Minus (-5,15% Verlust von 85,5 auf 81,1), Lenzing +1,92% auf 84,8, davor 4 Tage im Minus (-5,19% Verlust von 87,75 auf 83,2), Erste Group +1,06% auf 31,32, davor 3 Tage im Minus (-2,27% Verlust von 31,71 auf 30,99), S Immo +0,47% auf 17,2, davor 3 Tage im Minus (-1,83% Verlust von 17,44 auf 17,12),

Folgende Veränderungen im ytd-Ranking: SBO (1 Platz gutgemacht, von 6 auf 5) ; dazu, Österreichische Post (-1, von 5 auf 6), Wienerberger (+1, von 9 auf 8), Immofinanz (-1, von 8 auf 9).

Index-Performance ATX der letzten 5 Tage

 11.02.: 2988,17 +0,82%
 08.02.: 2963,97 -1,26% (2-Tagesperformance -0,45%)
 07.02.: 3001,71 -1,35% (3-Tagesperformance -1,80%)
 06.02.: 3042,84 +0,85% (4-Tagesperformance -0,96%)
 05.02.: 3017,08 +0,73% (Wochenperformance -0,23%)
 04.02.: 2995,10 +0,14% (6-Tagesperformance -0,10%)

Top Flop

Folgende Aktien befinden sich auf Periodenhoch- bzw. tief (ytd): OMV (46,24) mit 20,26% ytd, OMV (46,24) mit 20,89% ytd, OMV (46,24) mit 20,89% ytd, Österreichische Post (34) mit 11,66% ytd, Österreichische Post (34) mit 13,26% ytd, Österreichische Post (34) mit 13,26% ytd.

Am weitesten über dem MA200: Verbund 25,56%, DO&CO 21,93% und Immofinanz 4,78%.
Am deutlichsten unter dem MA 200: voestalpine -32%, SBO -25,42% und RBI -13,16%.

Aktuelles zu den Companies (48h)

Hier geht es zum ATX-Universum (Zusammensetzung, Performance, Umsätze, Statistiken).

(dieser Text wurde vollautomatisch aus der BSNgine des Börse Social Network generiert)


Was noch interessant sein dürfte:


Inbox: Aktienmärkte haben noch weiteres Erholungspotenzial

Inbox: FACC: Kursrutsch "eindeutig übertrieben und bietet eine gute Einstiegsgelegenheit"

Inbox: A1 Telekom Austria: Ausblick besser als erwartet

Inbox: Strabag: Fundamentale Bewertung und Dividendenrendite sprechen weiter für die Aktie

Inbox: Im Fokus: Uniqa, Bawag, Palfinger, Kapsch, Do&Co ...

Audio: Sanochemia - Verlust des GMP-Zertifikats - Was sind die Konsequenzen?

Audio: S Immo - Es ist anzunehmen, dass die Dividende steigen wird

Inbox: FACC bedauert den Airbus-Entscheid, gibt aber nur kleine Gewinnwarnung

Audio: Commerzbank-Experte ad Brexit - "Das Risiko ist gestiegen, dass es zu einem Unfall kommt!"

Inbox: Erste liste 4,1% Bond in RON

Audio: Rosenbauer wieder auf Wachstumskurs: Gewinn mehr als verdoppelt, auch 2019 mit Wachstum?

Audio: "Donald Trump wird sich Europa vornehmen, nachdem er mit China fertig ist"



Live-Kursliste, BSNgine
 
 
 
 


Bildnachweis

1. Wiener Börse, Eingangshalle, ATX,   >> Öffnen auf photaq.com

Aktien auf dem Radar: Rosenbauer , Flughafen Wien , Telekom Austria , Marinomed Biotech , Valneva , Agrana , Andritz , S&T , Mayr-Melnhof , Strabag , Kapsch TrafficCom , Polytec , Wiener Privatbank , Hutter & Schrantz Stahlbau , SW Umwelttechnik , AMS , Oberbank AG Stamm , Athos Immobilien .


Random Partner

Agrana
Die Agrana Beteiligungs-AG ist ein Nahrungsmittel-Konzern mit Sitz in Wien. Agrana erzeugt Zucker, Stärke, sogenannte Fruchtzubereitungen und Fruchtsaftkonzentrate sowie Bioethanol. Agrana ist mit rund 8.600 Mitarbeitern an 53 Produktionsstandorten auf allen Kontinenten weltweit präsent und erwirtschaftete zuletzt einen Konzernumsatz von 2,5 Mrd. Euro.

>> Besuchen Sie 60 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten



Meistgelesen
>> mehr

Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr

Featured Partner Video

Alibaba – und die 19 anderen

Manche von uns haben in ihrer Jugendzeit einige Geschichten aus Tausendundeiner Nacht gelesen. Die 270. Geschichte aus dieser Sammlung handelt von Ali Baba und den 40 Räubern. Was das mit dem ...

ATX mit Gewinn, aber 3000er-Marke nicht geknackt - RBI, Lenzing und SBO on top


11.02.2019

Der ATX gewann am Montag 0,82% auf 2988,17 Punkte. Year-to-date liegt der ATX nun 8,83% im Plus. Es gab bisher 18 Gewinntage und 11 Verlusttage. Auf das Jahreshoch fehlen 1,8%, vom Low ist man 8,83% entfernt. Der statistisch beste Wochentag 2019 ist der Freitag mit 0,97%, der schwächste ist der Donnerstag mit -0,4%.

Die ATX-Stundenentwicklung vom Montag: In der Eröffnungsstunde bis 9 Uhr um +1,08 fester auf 2995,9 Punkte, dann 2986,9 (10 Uhr), 2984,9 (11 Uhr), 2979,9 (12 Uhr), 2983,9 (13 Uhr), 2987,9 (14 Uhr), 2985,9 (15 Uhr), 2981,9 (16 Uhr) und schliesslich der Schluss bei +0,1 Prozent mit 2984,9 Punkten. Das ergab eine Tagesperformance von +0,82%, der 10. beste von 29 Handelstagen bezogen auf die Performance.

Siehe auch https://www.wikifolio.com/de/de/w/wfdrastil1.

Das ist der 10. beste Handelstag (prozentuell) dieses Jahr.

Tagesgewinner war am Montag RBI mit 2,24% auf 22,37 (125% üblicher Tagesumsätze, 1-Week-Performance -3,37%) vor Lenzing mit 1,92% auf 84,80 (54% Vol.; 1W -3,36%) und SBO mit 1,72% auf 65,05 (103% Vol.; 1W -5,31%). Die Tagesverlierer: Immofinanz mit -0,35% auf 22,70 (149% üblicher Tagesumsätze, 1-Week-Performance -2,07%), Telekom Austria mit -0,31% auf 6,44 (71% Vol.; 1W -2,72%), Wienerberger mit -0,15% auf 19,58 (102% Vol.; 1W -2,88%)

Die höchsten Tagesumsätze hatten Erste Group (48,55 Mio.), voestalpine (33,76) und OMV (32,69). Umsatzausreisser nach oben gegenüber dem 2019er-Tagesschnitt gab es bei Österreichische Post (176%), Immofinanz (149%) und RBI (125%).

Die beste Aktie in der 1-Monats-Sicht ist OMV mit 15,63%, die beste ytd ist OMV mit 20,89%. Am schwächsten tendierten voestalpine mit -10,18% (Monatssicht) und voestalpine mit -4,71% (ytd).

Year-to-date lag per letztem Schlusskurs OMV 20,89% (Vorjahr: -27,6 Prozent) im Plus. Dahinter FACC 20,24% (Vorjahr: -23,49 Prozent), Verbund 18,47% (Vorjahr: 84,86 Prozent).
Am schlechtesten YTD: voestalpine -4,71% (Vorjahr: -47,64 Prozent), dann Telekom Austria -3,01% (Vorjahr: -14,09 Prozent), RBI 0,77% (Vorjahr: -26,49 Prozent).

Weitere Highlights: Telekom Austria ist nun 4 Tage im Minus (3,01% Verlust von 6,64 auf 6,44), ebenso Wienerberger 4 Tage im Minus (3,74% Verlust von 20,34 auf 19,58), Immofinanz 3 Tage im Minus (2,07% Verlust von 23,18 auf 22,7).

Gestoppte bzw. gedrehte Serien: VIG +1,25% auf 21,04, davor 5 Tage im Minus (-3,8% Verlust von 21,6 auf 20,78), DO&CO +1,36% auf 82,2, davor 4 Tage im Minus (-5,15% Verlust von 85,5 auf 81,1), Lenzing +1,92% auf 84,8, davor 4 Tage im Minus (-5,19% Verlust von 87,75 auf 83,2), Erste Group +1,06% auf 31,32, davor 3 Tage im Minus (-2,27% Verlust von 31,71 auf 30,99), S Immo +0,47% auf 17,2, davor 3 Tage im Minus (-1,83% Verlust von 17,44 auf 17,12),

Folgende Veränderungen im ytd-Ranking: SBO (1 Platz gutgemacht, von 6 auf 5) ; dazu, Österreichische Post (-1, von 5 auf 6), Wienerberger (+1, von 9 auf 8), Immofinanz (-1, von 8 auf 9).

Index-Performance ATX der letzten 5 Tage

 11.02.: 2988,17 +0,82%
 08.02.: 2963,97 -1,26% (2-Tagesperformance -0,45%)
 07.02.: 3001,71 -1,35% (3-Tagesperformance -1,80%)
 06.02.: 3042,84 +0,85% (4-Tagesperformance -0,96%)
 05.02.: 3017,08 +0,73% (Wochenperformance -0,23%)
 04.02.: 2995,10 +0,14% (6-Tagesperformance -0,10%)

Top Flop

Folgende Aktien befinden sich auf Periodenhoch- bzw. tief (ytd): OMV (46,24) mit 20,26% ytd, OMV (46,24) mit 20,89% ytd, OMV (46,24) mit 20,89% ytd, Österreichische Post (34) mit 11,66% ytd, Österreichische Post (34) mit 13,26% ytd, Österreichische Post (34) mit 13,26% ytd.

Am weitesten über dem MA200: Verbund 25,56%, DO&CO 21,93% und Immofinanz 4,78%.
Am deutlichsten unter dem MA 200: voestalpine -32%, SBO -25,42% und RBI -13,16%.

Aktuelles zu den Companies (48h)

Hier geht es zum ATX-Universum (Zusammensetzung, Performance, Umsätze, Statistiken).

(dieser Text wurde vollautomatisch aus der BSNgine des Börse Social Network generiert)


Was noch interessant sein dürfte:


Inbox: Aktienmärkte haben noch weiteres Erholungspotenzial

Inbox: FACC: Kursrutsch "eindeutig übertrieben und bietet eine gute Einstiegsgelegenheit"

Inbox: A1 Telekom Austria: Ausblick besser als erwartet

Inbox: Strabag: Fundamentale Bewertung und Dividendenrendite sprechen weiter für die Aktie

Inbox: Im Fokus: Uniqa, Bawag, Palfinger, Kapsch, Do&Co ...

Audio: Sanochemia - Verlust des GMP-Zertifikats - Was sind die Konsequenzen?

Audio: S Immo - Es ist anzunehmen, dass die Dividende steigen wird

Inbox: FACC bedauert den Airbus-Entscheid, gibt aber nur kleine Gewinnwarnung

Audio: Commerzbank-Experte ad Brexit - "Das Risiko ist gestiegen, dass es zu einem Unfall kommt!"

Inbox: Erste liste 4,1% Bond in RON

Audio: Rosenbauer wieder auf Wachstumskurs: Gewinn mehr als verdoppelt, auch 2019 mit Wachstum?

Audio: "Donald Trump wird sich Europa vornehmen, nachdem er mit China fertig ist"



Live-Kursliste, BSNgine
 
 
 
 


Bildnachweis

1. Wiener Börse, Eingangshalle, ATX,   >> Öffnen auf photaq.com

Aktien auf dem Radar: Rosenbauer , Flughafen Wien , Telekom Austria , Marinomed Biotech , Valneva , Agrana , Andritz , S&T , Mayr-Melnhof , Strabag , Kapsch TrafficCom , Polytec , Wiener Privatbank , Hutter & Schrantz Stahlbau , SW Umwelttechnik , AMS , Oberbank AG Stamm , Athos Immobilien .


Random Partner

Agrana
Die Agrana Beteiligungs-AG ist ein Nahrungsmittel-Konzern mit Sitz in Wien. Agrana erzeugt Zucker, Stärke, sogenannte Fruchtzubereitungen und Fruchtsaftkonzentrate sowie Bioethanol. Agrana ist mit rund 8.600 Mitarbeitern an 53 Produktionsstandorten auf allen Kontinenten weltweit präsent und erwirtschaftete zuletzt einen Konzernumsatz von 2,5 Mrd. Euro.

>> Besuchen Sie 60 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten



Meistgelesen
>> mehr

Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr

Featured Partner Video

Alibaba – und die 19 anderen

Manche von uns haben in ihrer Jugendzeit einige Geschichten aus Tausendundeiner Nacht gelesen. Die 270. Geschichte aus dieser Sammlung handelt von Ali Baba und den 40 Räubern. Was das mit dem ...