Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Inbox: Verbund mit schwächerem Ergebnis, höherer Dividende und Erwartungen, die unter den 2017er-Zahlen liegen


Verbund
Akt. Indikation:  84.70 / 84.90
Uhrzeit:  22:54:43
Veränderung zu letztem SK:  0.30%
Letzter SK:  84.55 ( -2.48%)

14.03.2018 Zugemailt von / gefunden bei: Verbund (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com) ...

... Der Verbund hat Zahlen für 2017 präsentiert. Die Umsatzerlöse steigen um 4,2 Prozent auf 2,913 Mrd. Euro.Die Ergebnisentwicklung im Geschäftsjahr 2017 zeigte im Vergleich zum Vorjahr einen durch Einmaleffekte verursachten Rückgang im EBITDA um 11,7% auf 922,3 Mio. € und im Konzernergebnis um 29,0% auf 301,4 Mio. €. Im Jahr 2017 resultierten diese Effekte insbesondere aus Wertminderungen bzw. Wertaufholungen im Kraftwerksbereich sowie aus der Veräußerung von Anteilen an der Smatrics GmbH & Co KG und der Bewertung einer Anteilsrückgabeverpflichtung für das Kraftwerk Jochenstein. Insgesamt waren 2017 im EBITDA positive Einmaleffekte in Höhe von 22,7 Mio. € (2016: 149,7 Mio. €, im Wesentlichen resultierend aus der Bereinigung offener Themen zwischen Verbund und der EconGas GmbH) zu verzeichnen, im Konzernergebnis negative Einmaleffekte in Höhe von 53,1 Mio. € (2016: positive Einmaleffekte in Höhe von 98,5 Mio. €). Bereinigt um Einmaleffekte stieg das EBITDA um 0,6% auf 899,7 Mio. €, das Konzernergebnis erhöhte sich um 8,8% auf 354,5 Mio. €. Diese Entwicklung ist insbesondere auf deutlich gestiegene Erlöse aus Flexibilitätsprodukten, vor allem aus dem Engpassmanagement, die erfolgreiche thermische Restrukturierung und die Auswirkungen der Kostensenkungs- und Effizienzsteigerungsprogramme der letzten Jahre zurückzuführen. Darüber hinaus konnte durch die fortgeführte Entschuldung des Konzerns das Finanzergebnis deutlich verbessert werden. Negativ wirkten hingegen die niedrigere Wasserführung (Erzeugungskoeffizient 2017: 0,99; 2016: 1,00), ein leichter Rückgang der durchschnittlich erzielten Absatzpreise im Bereich der Eigenerzeugung aus Wasserkraft (2017: 30,4 €/MWh, 2016: 31,0 €/MWh) sowie ein deutlich geringeres Ergebnis im Segment Netz.Dividende 2017In der Hauptversammlung am 23.4.2018 wird für das Geschäftsjahr 2017 eine Dividende von 0,42 € je Aktie vorgeschlagen (+44,8 % im Vergleich zum Vorjahr). Die Ausschüttungsquote bezogen auf das berichtete Konzernergebnis beträgt 2017 48,4 %, bezogen auf das um Einmaleffekte bereinigte Konzernergebnis 41,2 %.Ausblick 2018 Auf Basis einer durchschnittlichen Eigenerzeugung aus Wasser- und Windkraft wird für das Geschäftsjahr 2018 ein EBITDA von rund 850 Mio. € und ein Konzernergebnis von rund 300 Mio. € erwartet. Verbund plant für das Geschäftsjahr 2018 eine Ausschüttungsquote zwischen 40 und 45 % bezogen auf das um Einmaleffekte bereinigte Konzernergebnis. Company im Artikel Verbund Mitglied in der BSN Peer-Group Energie Show latest Report (10.03.2018) Im ATX auf Pos. 2 (bezogen auf YTD %). Platz 12 im Umsatzranking YTD im ATX. Wolfgang Anzengruber (CEO) Peter Kollmann (CFO) Johann Sereinig (Board Member) Günther Rabensteiner (Board Member) Martin Weikl (IR) Für Zusatzliquidität im Orderbuch der Verbund-Aktien sorgen die Wood & Company Financial Services als Specialist sowie die Market Maker Virtu Financial Ireland Limited, Erste Group Bank AG, Hudson River Trading Europe, Raiffeisen Centrobank AG, Société Générale S.A. und Tower Research Capital, Klick auf Institut/Bank öffnet Übersicht. Verbund, Am Hof, Haupteingang © Josef Chladek/photaq.com 10282 verbund_mit_schwacherem_ergebnis_hoherer_dividende_und_erwartungen_die_unter_den_2017er-zahlen_liegen

Börse Social Network Subscription

Um diesen Artikel zu lesen, müssen Sie eine Mitgliedschaft erwerben.

Tagespass 8.00 Euro /einmalig

15.00 Euro /monatlich


Aktien auf dem Radar:Telekom Austria, FACC, OMV, Addiko Bank, Flughafen Wien, Amag, Frequentis, Mayr-Melnhof, AMS, S Immo, VIG, Wienerberger, Andritz, Kostad, Lenzing, Warimpex, Oberbank AG Stamm, Erste Group, Österreichische Post, Polytec Group, RBI, Rosenbauer, Uniqa, voestalpine.

(BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Random Partner #goboersewien

Montana Aerospace
Montana Aerospace zählt dank ihrer globalen Präsenz in Entwicklung und Fertigung sowie ihrer Multimaterial-Kompetenz zu den weltweit führenden Herstellern von komplexen Leichtbaukomponenten und Strukturen für die Luftfahrtindustrie. Als hochgradig integrierter Komplettanbieter mit State-of-the-Art-Fertigungsstätten in Europa, Amerika und Asien unterstützen wir die Local-to-Local-Strategie unserer Kunden.

>> Besuchen Sie 64 weitere Partner auf boerse-social.com/goboersewien


Ausgewählte Events von BSN-Partnern


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte


Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 18-19: Fabasoft(1), Kontron(1)
    Star der Stunde: EVN 0.17%, Rutsch der Stunde: RBI 0%
    Star der Stunde: Lenzing 1.94%, Rutsch der Stunde: Palfinger -0.5%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 16-17: Zumtobel(1)
    Star der Stunde: Semperit 0.84%, Rutsch der Stunde: SBO -1.17%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 15-16: Kontron(1), Verbund(1)
    Star der Stunde: SBO 0.87%, Rutsch der Stunde: Semperit -1.7%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 14-15: Kontron(4), S Immo(1), Uniqa(1), Andritz(1), voestalpine(1), VIG(1)
    Star der Stunde: Österreichische Post 0.69%, Rutsch der Stunde: S Immo -1.01%

    Featured Partner Video

    Wiener Börse Plausch S3/59: Danke Klaus Umek, Valneva-Covid-Surprise, AT&S neu, Josef Obergantschnig verstärkt unser Team

    Die Wiener Börse Pläusche sind ein Podcastprojekt von Christian Drastil Comm. Unter dem Motto „Market & Me“ berichtet Christian Drastil über das Tagesgeschehen an der...

    Books josefchladek.com

    Will Anderson
    Death In A Good District
    2015
    Yewtree Press

    Lars Tunbjörk
    Home
    2003
    Steidl

    Douglas Stockdale
    Middle Ground
    2018
    Self published

    Karl Edlund Henrik
    Eden
    2022
    Journal

    Katrien de Blauwer
    Why I Hate Cars
    2019
    Libraryman

    Inbox: Verbund mit schwächerem Ergebnis, höherer Dividende und Erwartungen, die unter den 2017er-Zahlen liegen


    14.03.2018, 3758 Zeichen

    14.03.2018 Zugemailt von / gefunden bei: Verbund (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com) ...

    ... Der Verbund hat Zahlen für 2017 präsentiert. Die Umsatzerlöse steigen um 4,2 Prozent auf 2,913 Mrd. Euro.Die Ergebnisentwicklung im Geschäftsjahr 2017 zeigte im Vergleich zum Vorjahr einen durch Einmaleffekte verursachten Rückgang im EBITDA um 11,7% auf 922,3 Mio. € und im Konzernergebnis um 29,0% auf 301,4 Mio. €. Im Jahr 2017 resultierten diese Effekte insbesondere aus Wertminderungen bzw. Wertaufholungen im Kraftwerksbereich sowie aus der Veräußerung von Anteilen an der Smatrics GmbH & Co KG und der Bewertung einer Anteilsrückgabeverpflichtung für das Kraftwerk Jochenstein. Insgesamt waren 2017 im EBITDA positive Einmaleffekte in Höhe von 22,7 Mio. € (2016: 149,7 Mio. €, im Wesentlichen resultierend aus der Bereinigung offener Themen zwischen Verbund und der EconGas GmbH) zu verzeichnen, im Konzernergebnis negative Einmaleffekte in Höhe von 53,1 Mio. € (2016: positive Einmaleffekte in Höhe von 98,5 Mio. €). Bereinigt um Einmaleffekte stieg das EBITDA um 0,6% auf 899,7 Mio. €, das Konzernergebnis erhöhte sich um 8,8% auf 354,5 Mio. €. Diese Entwicklung ist insbesondere auf deutlich gestiegene Erlöse aus Flexibilitätsprodukten, vor allem aus dem Engpassmanagement, die erfolgreiche thermische Restrukturierung und die Auswirkungen der Kostensenkungs- und Effizienzsteigerungsprogramme der letzten Jahre zurückzuführen. Darüber hinaus konnte durch die fortgeführte Entschuldung des Konzerns das Finanzergebnis deutlich verbessert werden. Negativ wirkten hingegen die niedrigere Wasserführung (Erzeugungskoeffizient 2017: 0,99; 2016: 1,00), ein leichter Rückgang der durchschnittlich erzielten Absatzpreise im Bereich der Eigenerzeugung aus Wasserkraft (2017: 30,4 €/MWh, 2016: 31,0 €/MWh) sowie ein deutlich geringeres Ergebnis im Segment Netz.Dividende 2017In der Hauptversammlung am 23.4.2018 wird für das Geschäftsjahr 2017 eine Dividende von 0,42 € je Aktie vorgeschlagen (+44,8 % im Vergleich zum Vorjahr). Die Ausschüttungsquote bezogen auf das berichtete Konzernergebnis beträgt 2017 48,4 %, bezogen auf das um Einmaleffekte bereinigte Konzernergebnis 41,2 %.Ausblick 2018 Auf Basis einer durchschnittlichen Eigenerzeugung aus Wasser- und Windkraft wird für das Geschäftsjahr 2018 ein EBITDA von rund 850 Mio. € und ein Konzernergebnis von rund 300 Mio. € erwartet. Verbund plant für das Geschäftsjahr 2018 eine Ausschüttungsquote zwischen 40 und 45 % bezogen auf das um Einmaleffekte bereinigte Konzernergebnis. Company im Artikel Verbund Mitglied in der BSN Peer-Group Energie Show latest Report (10.03.2018) Im ATX auf Pos. 2 (bezogen auf YTD %). Platz 12 im Umsatzranking YTD im ATX. Wolfgang Anzengruber (CEO) Peter Kollmann (CFO) Johann Sereinig (Board Member) Günther Rabensteiner (Board Member) Martin Weikl (IR) Für Zusatzliquidität im Orderbuch der Verbund-Aktien sorgen die Wood & Company Financial Services als Specialist sowie die Market Maker Virtu Financial Ireland Limited, Erste Group Bank AG, Hudson River Trading Europe, Raiffeisen Centrobank AG, Société Générale S.A. und Tower Research Capital, Klick auf Institut/Bank öffnet Übersicht. Verbund, Am Hof, Haupteingang © Josef Chladek/photaq.com 10282 verbund_mit_schwacherem_ergebnis_hoherer_dividende_und_erwartungen_die_unter_den_2017er-zahlen_liegen

    Börse Social Network Subscription

    Um diesen Artikel zu lesen, müssen Sie eine Mitgliedschaft erwerben.

    Tagespass 8.00 Euro /einmalig

    15.00 Euro /monatlich




    BSN Podcasts
    Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

    Wiener Börse Plausch S3/59: Danke Klaus Umek, Valneva-Covid-Surprise, AT&S neu, Josef Obergantschnig verstärkt unser Team




    Verbund
    Akt. Indikation:  84.70 / 84.90
    Uhrzeit:  22:54:43
    Veränderung zu letztem SK:  0.30%
    Letzter SK:  84.55 ( -2.48%)



     

    Bildnachweis

    1. Verbund, Am Hof, Haupteingang , (© Josef Chladek/photaq.com)   >> Öffnen auf photaq.com

    Aktien auf dem Radar:Telekom Austria, FACC, OMV, Addiko Bank, Flughafen Wien, Amag, Frequentis, Mayr-Melnhof, AMS, S Immo, VIG, Wienerberger, Andritz, Kostad, Lenzing, Warimpex, Oberbank AG Stamm, Erste Group, Österreichische Post, Polytec Group, RBI, Rosenbauer, Uniqa, voestalpine.


    Random Partner

    Montana Aerospace
    Montana Aerospace zählt dank ihrer globalen Präsenz in Entwicklung und Fertigung sowie ihrer Multimaterial-Kompetenz zu den weltweit führenden Herstellern von komplexen Leichtbaukomponenten und Strukturen für die Luftfahrtindustrie. Als hochgradig integrierter Komplettanbieter mit State-of-the-Art-Fertigungsstätten in Europa, Amerika und Asien unterstützen wir die Local-to-Local-Strategie unserer Kunden.

    >> Besuchen Sie 64 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Verbund, Am Hof, Haupteingang, (© Josef Chladek/photaq.com)


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Ausgewählte Events von BSN-Partnern


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte


    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 18-19: Fabasoft(1), Kontron(1)
      Star der Stunde: EVN 0.17%, Rutsch der Stunde: RBI 0%
      Star der Stunde: Lenzing 1.94%, Rutsch der Stunde: Palfinger -0.5%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 16-17: Zumtobel(1)
      Star der Stunde: Semperit 0.84%, Rutsch der Stunde: SBO -1.17%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 15-16: Kontron(1), Verbund(1)
      Star der Stunde: SBO 0.87%, Rutsch der Stunde: Semperit -1.7%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 14-15: Kontron(4), S Immo(1), Uniqa(1), Andritz(1), voestalpine(1), VIG(1)
      Star der Stunde: Österreichische Post 0.69%, Rutsch der Stunde: S Immo -1.01%

      Featured Partner Video

      Wiener Börse Plausch S3/59: Danke Klaus Umek, Valneva-Covid-Surprise, AT&S neu, Josef Obergantschnig verstärkt unser Team

      Die Wiener Börse Pläusche sind ein Podcastprojekt von Christian Drastil Comm. Unter dem Motto „Market & Me“ berichtet Christian Drastil über das Tagesgeschehen an der...

      Books josefchladek.com

      Jean-Philippe Charbonnier
      Chemins de la vie
      1957
      Editions du Cap

      Jake Reinhart
      Laurel Mountain Laurel
      2021
      Deadbeat Club

      Ben Sakamoto & Yoshinari Nishimura
      Sonotoki, Kaze ga, Yonin no mune wo kushizashi ni shita (坂本 勉 & 西村 佳也
      1981
      West Village

      Douglas Stockdale
      Middle Ground
      2018
      Self published

      Greg Girard
      JAL 76 88
      2022
      Kominek