Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.






Number One 2017: European Litihum als bester Börseneuling ausgezeichnet

Number One Börseneuling https://boerse-social.com/numberone/2017

Ganz klar ist der Börsegang des Jahres die Bawag. Rund um die Platzierung wurden - auch im internationalen Blickwinkel - viel beachtete Handelsvolumina erreicht und dass die Bawag nun plötzlich „mittendrin“ an der Wiener Börse ist, ist stark. Bei der Number One Award Kategorie „Börseneuling des Jahres“ geht es aber auch um Performance und Präsenz. Bei beiden Punkten war die Bawag noch nicht vorne dabei, hier stand zunächst einmal das Listing im Mittelpunkt. 

Performance und Präsenz. Da fällt einem für 2017 zunächst einmal das Wort Bitcoin ein, da gibt es aber keinen echten Bezug zum Wiener Kapitalmarkt. Und so geben wir den Number One Award für den „Börseneuling des Jahres“ an ein Unternehmen, das seit 9.10. im Dritten Markt der Wiener Börse notiert ist und danach an rund 1/3 der Handelstage bis Jahresende das meistgeklickte Unternehmen auf boerse-social.com war: European Lithium. Neben der Präsenz im Sinne von Leserinteresse punktete man auch mit physischer Präsenz, zB auf einer BSN-Roadshow in Wien vor rund 100 Investoren. Grund für die Teilnahme war die hohe Österreich-Tangente des Unternehmens. Das australische Unternehmen European Lithium besitzt und entwickelt im kärntnerischen Wolfsberg ein Lithiumprojekt. Entstanden ist diese umfangreich ausgebaute Explorationsmine aus staatlichen österreichischen Rohstoffaktivitäten in der 1980er Jahren. Nun wird eine Verlegung des Firmensitzes nach Österreich evaluiert, die jüngste Kapitalerhöhung wurde größtenteils von österreichischen Investoren gezeichnet. Einzigartig für ausländische Explorer ist der deutschsprachige IR Service. 

Kursvervielfachung. Der Erstkurs in Wien lag bei 0,04 Euro, das war auch das Kursniveau bei der Roadshow, in der Spitze kletterte die Aktie auf 0,3 Euro, um dann zum Jahresende bei 0,17 zu bilanzieren. Die kumulierten Handelsvolumina haben sich nach Aufnahme der Wien-Notiz vervielfacht, so war man beispielsweise auch über Wochen meistgehandelte Aktie auf der außerbörslichen Plattform L&S und die meistdiskutierte Aktie in zahlreichen Börseforen. 

Aus dem "Börse Social Magazine #12" - 1 Jahr, 12 Augaben, 77 Euro. Ca. 100 Seiten im Monat, ca. 1200 Seiten Print A4

Seiten und Bilder aus dem Magazine (Navigieren mit Klick oder den Cursor-Tasten, Wischen am Smartphone)
Sample page 1for

Sample page 1 for "Sample page 1for "


Random Partner

Baader Bank
Die Baader Bank ist eine der führenden familiengeführten Investmentbanken im deutschsprachigen Raum. Die beiden Säulen des Baader Bank Geschäftsmodells sind Market Making und Investment Banking. Als Spezialist an den Börsenplätzen Deutschland, Österreich und der Schweiz handelt die Baader Bank über 800.000 Finanzinstrumente.


>> Besuchen Sie 62 weitere Partner auf boerse-social.com/partner







Aus dem Börse Social Magazine #12
(Dezember 2017)





Börse Social Magazine Abo

1 Jahr, 12 Augaben, 77 Euro.
Ca. 100 Seiten im Monat, ca. 1200 Seiten Print A4 gesamt. Das Abo endet nach Ablauf automatisch.
by the way: Die Heftrücken aneinandergereiht werden im Bücherregal den ATX-Chart ergeben, der rote Balken ist stets der Stand vom Monatsultimo.
>> Abo bestellen


Prime Content Magazine