Inbox: Porr mit neuen Aufträgen über 148 Mio. Euro


08.01.2018

Zugemailt von / gefunden bei: Porr (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Die Porr in Polen startet das Jahr 2018 mit zwei neuen Verträgen im Gesamtwert von rund 148 Mio. Euro (PLN 621 Mio.). Das Unternehmen gewinnt den Auftrag für die Errichtung eines Hochwasserrückhaltebeckens im Flussgebiet Nysa Kłodzka und baut den Abschnitt der Schnellstraße S7 von Mława nach Strzegowo.

Die Porr S.A. errichtet einen von vier geplanten Schnellstraßenabschnitten der S7 in der Region Masowien in Polen. Der mit der Generaldirektion für Landesstraßen und Autobahnen (GDDKiA) unterzeichnete Vertrag in Höhe von 106 Mio. Euro (PLN 446.2 Mio.) umfasst einen 21,5 km langen Teil der Mława-Strzegowo-Route. Das Projekt wird nach dem Prinzip „Design and Build” umgesetzt und mit Mitteln der Europäischen Union teilfinanziert.

Die S7 verbindet die Großräume Danzig, Warschau und Krakau miteinander und gehört nach ihrer Fertigstellung zu den wichtigsten Routen Polens. „Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben bereits 2012 erfolgreich einen 18 km langen Abschnitt der S7 gebaut. Mit dem neuen Auftrag unterstreicht die Porr S.A. einmal mehr ihre hohe technische Kompetenz in der Infrastruktur“, freut sich Karl-Heinz Strauss, CEO der Porr AG.

Hochwasserschutz im Süden Polens

Nach Abschluss zweier Modernisierungsarbeiten zur Erhöhung der Hochwassersicherheit im Einzugsgebiet des Flusses Nysa Kłodzka erhält die Porr einen weiteren Auftrag in diesem Gebiet. Für die Regionale Wasserwirtschaftsverwaltung Wrocław (RZGW Wrocław) errichtet sie im Tal des Goworówka Bachs über der Ortschaft Roztoki ein Hochwasserrückhaltebecken. Die Weltbank ist an der Finanzierung der Investition beteiligt.

„Der Bau des Hochwasserspeichers stellt den Hochwasserschutz für die Ortschaft Roztoki sicher und soll gemeinsam mit dem bereits bestehenden Wasserrückhaltebecken Boboszów auch die Ortschaft Bystrzyca Kłodzka schützen. Dieser Ort war während einer der größten Hochwasserkatastrophen Polens im Jahr 1997 besonders stark betroffen“, erklärt Piotr Kledzik, Vorstandsmitglied von Porr S.A.

Der Hochwasserspeicher mit einer Länge von 750 m und einer Maximalhöhe von 15,5 m entsteht innerhalb von 32 Monaten. Der Vertrag beinhaltet unter anderem die Verschiebung und Regulierung des Flussbettes der Bäche Goworówka und Nowinka. Die Aufgaben umfassen auch die Versiegelung des Dammbodens mit einer wasserdichten Klappe sowie den Bau von Überlauf- und Auslösevorrichtungen.

Alle Daten und Fakten auf einen Blick

Leistungsumfang:

Bau eines 21,5 km langen Abschnitts der Schnellstraße S7 von Mława nach Strzegowo

Auftraggeber:

Generaldirektion für Landesstraßen und Autobahnen (GDDKiA)

Auftragnehmer:

PORR S.A.

Dauer:

34 Monate

Auftragsvolumen:

EUR 106 Mio. brutto (PLN 446.2 Mio.)

 

Leistungsumfang:

Bau des Hochwasserrückhaltebeckens “Roztoki Bystrzyckie” über dem Goworówka Bach

Auftraggeber:

Regionale Wasserwirtschaftsverwaltung Wrocław (GZGW Wrocław)

Auftragnehmer:

PORR S.A.

Dauer:

32 Monate

Auftragsvolumen:

Knapp EUR 42 Mio. brutto (PLN 174.85 Mio.)

Company im Artikel

Porr

 
Mitglied in der BSN Peer-Group Bau & Baustoffe
Show latest Report (06.01.2018)
 
Für Zusatzliquidität im Orderbuch der Porr-Aktien sorgen die Raiffeisen Centrobank AG als Specialist sowie die Market Maker Baader Bank AG, Erste Group Bank AG, Hauck & Aufhäuser, Hudson River Trading Europe und Joh. Berenberg, Gossler & Co, Klick auf Institut/Bank öffnet Übersicht.



Eines der prestigeträchtigsten und kompliziertesten Projekte im Bereich Hydrotechnik, das in den vergangenen Jahren von der PORR in Polen fertiggestellt wurde – die Modernisierung des Hochwasserstausees Nysa. Foto©PORR © Aussendung


Aktien auf dem Radar: Sanochemia .

(BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Random Partner #goboersewien

Uniqa
Die Uniqa Group ist eine führende Versicherungsgruppe, die in Österreich und Zentral- und Osteuropa tätig ist. Die Gruppe ist mit ihren mehr als 20.000 Mitarbeitern und rund 40 Gesellschaften in 18 Ländern vor Ort und hat mehr als 10 Millionen Kunden.

>> Besuchen Sie 62 weitere Partner auf boerse-social.com/goboersewien


Indizes
ATX 3480 -0.03% 23:51:43 (3481 0.17% 20.04.)
DAX 12539 -0.01% 12:07:20 (12541 -0.21% 20.04.)
Dow 24464 0.00% 23:51:43 (24463 -0.82% 20.04.)
Nikkei 22090 -0.33% 12:08:40 (22162 -0.13% 20.04.)
Gold 1336 -0.08% 22:59:59 (1337 -0.88% 20.04.)
Bitcoin 8844 -1.03% 02:33:39 (8936 7.72% 21.04.)

Magazine / #gabb aktuell


Geschäftsberichte

Inbox: Porr mit neuen Aufträgen über 148 Mio. Euro


08.01.2018

08.01.2018

Zugemailt von / gefunden bei: Porr (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Die Porr in Polen startet das Jahr 2018 mit zwei neuen Verträgen im Gesamtwert von rund 148 Mio. Euro (PLN 621 Mio.). Das Unternehmen gewinnt den Auftrag für die Errichtung eines Hochwasserrückhaltebeckens im Flussgebiet Nysa Kłodzka und baut den Abschnitt der Schnellstraße S7 von Mława nach Strzegowo.

Die Porr S.A. errichtet einen von vier geplanten Schnellstraßenabschnitten der S7 in der Region Masowien in Polen. Der mit der Generaldirektion für Landesstraßen und Autobahnen (GDDKiA) unterzeichnete Vertrag in Höhe von 106 Mio. Euro (PLN 446.2 Mio.) umfasst einen 21,5 km langen Teil der Mława-Strzegowo-Route. Das Projekt wird nach dem Prinzip „Design and Build” umgesetzt und mit Mitteln der Europäischen Union teilfinanziert.

Die S7 verbindet die Großräume Danzig, Warschau und Krakau miteinander und gehört nach ihrer Fertigstellung zu den wichtigsten Routen Polens. „Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben bereits 2012 erfolgreich einen 18 km langen Abschnitt der S7 gebaut. Mit dem neuen Auftrag unterstreicht die Porr S.A. einmal mehr ihre hohe technische Kompetenz in der Infrastruktur“, freut sich Karl-Heinz Strauss, CEO der Porr AG.

Hochwasserschutz im Süden Polens

Nach Abschluss zweier Modernisierungsarbeiten zur Erhöhung der Hochwassersicherheit im Einzugsgebiet des Flusses Nysa Kłodzka erhält die Porr einen weiteren Auftrag in diesem Gebiet. Für die Regionale Wasserwirtschaftsverwaltung Wrocław (RZGW Wrocław) errichtet sie im Tal des Goworówka Bachs über der Ortschaft Roztoki ein Hochwasserrückhaltebecken. Die Weltbank ist an der Finanzierung der Investition beteiligt.

„Der Bau des Hochwasserspeichers stellt den Hochwasserschutz für die Ortschaft Roztoki sicher und soll gemeinsam mit dem bereits bestehenden Wasserrückhaltebecken Boboszów auch die Ortschaft Bystrzyca Kłodzka schützen. Dieser Ort war während einer der größten Hochwasserkatastrophen Polens im Jahr 1997 besonders stark betroffen“, erklärt Piotr Kledzik, Vorstandsmitglied von Porr S.A.

Der Hochwasserspeicher mit einer Länge von 750 m und einer Maximalhöhe von 15,5 m entsteht innerhalb von 32 Monaten. Der Vertrag beinhaltet unter anderem die Verschiebung und Regulierung des Flussbettes der Bäche Goworówka und Nowinka. Die Aufgaben umfassen auch die Versiegelung des Dammbodens mit einer wasserdichten Klappe sowie den Bau von Überlauf- und Auslösevorrichtungen.

Alle Daten und Fakten auf einen Blick

Leistungsumfang:

Bau eines 21,5 km langen Abschnitts der Schnellstraße S7 von Mława nach Strzegowo

Auftraggeber:

Generaldirektion für Landesstraßen und Autobahnen (GDDKiA)

Auftragnehmer:

PORR S.A.

Dauer:

34 Monate

Auftragsvolumen:

EUR 106 Mio. brutto (PLN 446.2 Mio.)

 

Leistungsumfang:

Bau des Hochwasserrückhaltebeckens “Roztoki Bystrzyckie” über dem Goworówka Bach

Auftraggeber:

Regionale Wasserwirtschaftsverwaltung Wrocław (GZGW Wrocław)

Auftragnehmer:

PORR S.A.

Dauer:

32 Monate

Auftragsvolumen:

Knapp EUR 42 Mio. brutto (PLN 174.85 Mio.)

Company im Artikel

Porr

 
Mitglied in der BSN Peer-Group Bau & Baustoffe
Show latest Report (06.01.2018)
 
Für Zusatzliquidität im Orderbuch der Porr-Aktien sorgen die Raiffeisen Centrobank AG als Specialist sowie die Market Maker Baader Bank AG, Erste Group Bank AG, Hauck & Aufhäuser, Hudson River Trading Europe und Joh. Berenberg, Gossler & Co, Klick auf Institut/Bank öffnet Übersicht.



Eines der prestigeträchtigsten und kompliziertesten Projekte im Bereich Hydrotechnik, das in den vergangenen Jahren von der PORR in Polen fertiggestellt wurde – die Modernisierung des Hochwasserstausees Nysa. Foto©PORR © Aussendung



Was noch interessant sein dürfte:


Inbox: Evotec und Apeiron erreichen Meilenstein und bekommen Geld

Was für ein Bullenmarkt und Ex-ÖIAG-Chef Kemler fordert 250.000 Euro (Top Media Extended)

Weekend: Unser Robot zum Dow: Alle Handelstage 2018 im Plus, GE vonre #bsngine #fintech

Weekend: Unser Robot zum DAX; VW nach der Woche 1 ytd vorne (#fintech #bsngine)

Inbox: Uniqa-Umfrage: Menschen mit privater Krankenversicherung bewerten Gesundheitszustand besser

Rosenbauer und Palfinger vs. RHI und Andritz – kommentierter KW 1 Peer Group Watch Zykliker Österreich

Inbox: Investor hat bei Buwog weiter reduziert

Inbox: Teuer bewertete Growth-Titel als Risiko in den Portfolios

Inbox: „Durch MiFID II ist der Handel von strukturierten Produkten noch transparenter geworden"

Inbox: Boom bei Kontaktloszahlungen mit Bankomatkarte

Inbox: Die wichtigsten Neuerungen beim Zahlungsverkehr für Verbraucher

Inbox: Semper Constantia Immo Invest erweitert Geschäftsführung

Inbox: Die Top 5 der Risiken für 2018



Bildnachweis

1. Eines der prestigeträchtigsten und kompliziertesten Projekte im Bereich Hydrotechnik, das in den vergangenen Jahren von der PORR in Polen fertiggestellt wurde – die Modernisierung des Hochwasserstausees Nysa. Foto©PORR , (© Aussendung)   >> Öffnen auf photaq.com

Aktien auf dem Radar: Sanochemia .


Random Partner

Uniqa
Die Uniqa Group ist eine führende Versicherungsgruppe, die in Österreich und Zentral- und Osteuropa tätig ist. Die Gruppe ist mit ihren mehr als 20.000 Mitarbeitern und rund 40 Gesellschaften in 18 Ländern vor Ort und hat mehr als 10 Millionen Kunden.

>> Besuchen Sie 62 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Eines der prestigeträchtigsten und kompliziertesten Projekte im Bereich Hydrotechnik, das in den vergangenen Jahren von der PORR in Polen fertiggestellt wurde – die Modernisierung des Hochwasserstausees Nysa. Foto©PORR, (© Aussendung)


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten



Indizes
ATX 3480 -0.03% 23:51:43 (3481 0.17% 20.04.)
DAX 12539 -0.01% 12:07:20 (12541 -0.21% 20.04.)
Dow 24464 0.00% 23:51:43 (24463 -0.82% 20.04.)
Nikkei 22090 -0.33% 12:08:40 (22162 -0.13% 20.04.)
Gold 1336 -0.08% 22:59:59 (1337 -0.88% 20.04.)
Bitcoin 8844 -1.03% 02:33:39 (8936 7.72% 21.04.)

Magazine / #gabb aktuell


Geschäftsberichte