Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Inbox: Vieles spricht für eine Fortsetzung des Aktienbullenmarktes 2018


DAX Letzter SK:  0.00 ( -0.56%)
S&P 500 Letzter SK:  0.00 ( -0.88%)

24.12.2017

Zugemailt von / gefunden bei: Raiffeisen Research (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Angesichts von Kurszuwächsen (inkl. Dividenden) von 22 % beim S&P 500 oder 11,6 % beim STOXX Europe 600 und 34,6 % für den MSCI Emerging Markets (in USD) seit Jahresbeginn ist die Festtagsstimmung an den internationalen Aktienbörsen durchaus zu verstehen. Zuletzt war es der Durchbruch in Sachen der (stark defizitfinanzierten) US-Steuerreform, die das Sentiment unterstützte und vor allem an der Wall Street für Rückenwind sorgten. Zu den Kernelementen auf Unternehmensseite zählen die Senkung des Steuersatzes ab 2018 von 35 % auf 21 % und die 15,5 %ige Sondersteuer auf repatriiertes Cash. Erstere Maßnahme dürfte die Profite von „Corporate America“ 2018 im Ausmaß von 15 % oder mehr (aktuelle Konsensschätzungen laut Reuters bei 11 %) anschwellen lassen. Die heimgeholten liquiden Mittel wiederum werden nicht nur in Investitionen und den Abbau von Verschuldung, sondern auch in Aktienrückkaufprogramme und Dividendenausschüttungen fließen. Gemäß Bloomberg halten die S&P 500-Unternehmen aktuell rund USD 1,1 Bio. in liquiden Assets im Ausland. Würde ein Viertel der versteuerten Summe über Dividenden oder Rückkäufe den Weg zu den Aktionären finden, so wäre dies fast ein Prozent der Marktkapitalisierung des Indexes. Die ebenfalls in der Reform geänderten Regeln bei der Absetzbarkeit von Zinsaufwendungen (diese sind nunmehr bei 30 % des EBITDA gecapped), bei Abschreibungen und der Anrechenbarkeit von Verlustvorträgen heben sich teilweise auf, oder fallen unserer Ansicht nach nicht zu stark ins Gewicht, um vom Markt als negativ betrachtet zu werden.

Vieles spricht daher für eine Fortsetzung des Aktienbullenmarktes 2018. Dennoch sollten die Börsen zu Jahresbeginn erstmal zu einem „Durchschnaufer“ ansetzen. Dafür spricht, dass diverse Stimmungsumfragen und die Positionierung von institutionellen Investoren bereits ein überhitztes Sentiment nahelegen. Im Hinblick auf das konjunkturelle Umfeld deutet zwar nach wie vor vieles auf ein wirtschaftliches Boom-Niveau hin, aber auch hier könnte bei den schwerlich noch zu steigernden Vorlaufindikatoren und Konjunkturüberraschungsindizes erstmal die Luft draußen sein. Da nunmehr auch die Steuerreform zur Gänze eingepreist ist erwarten wir einen Rücksetzer in Q1, der aber dann bald wieder ausgebügelt werden dürfte. Im Laufe des ersten Halbjahres trauen wir wichtigen Leitindizes wie dem S&P 500 oder dem DAX vor dem Hintergrund der in Summe starken Fundamentaldaten dann wieder neue Höchststände zu. Kurzfristig bleiben wir aber bei unserer „Halten“-Empfehlung.

Companies im Artikel

DAX

 
Mitglied in der BSN Peer-Group Indizes und Rohstoffe
Show latest Report (16.12.2017)
 



S&P 500

 
Mitglied in der BSN Peer-Group Indizes und Rohstoffe
Show latest Report (16.12.2017)
 



Bär, Bulle © photaq/Martina Draper



Aktien auf dem Radar:Palfinger, Amag, SBO, Flughafen Wien, AT&S, Frequentis, EVN, EuroTeleSites AG, CA Immo, Erste Group, Mayr-Melnhof, S Immo, Uniqa, Bawag, Pierer Mobility, ams-Osram, Addiko Bank, Wiener Privatbank, SW Umwelttechnik, Oberbank AG Stamm, Kapsch TrafficCom, Agrana, Immofinanz, OMV, Österreichische Post, Strabag, Telekom Austria, VIG, Wienerberger, Warimpex, American Express.

(BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Random Partner #goboersewien

Gold & Co
Gold & Co. ist ein österreichisches Familienunternehmen und blickt auf eine über 130-jährige Familientradition in der Goldschmuckerzeugung und dem Handel von Gold- und Edelmetallen zurück. Gesellschafter und Geschäftsführer Walter Hell-Höflinger ist seit mehreren Jahrzehnten in der Edelmetall-Branche tätig und allgemein beeideter und gerichtlich zertifizierter Sachverständiger für Edelmetalle und Europäischer Gemmologe (FEEG).

>> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/goboersewien


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A2QS86
AT0000A34CV6
AT0000A2VYD6
Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    #gabb #1584

    Featured Partner Video

    Klassiker und Tragödien

    Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 6. April 2024 E-Mail: sporttagebuch.michael@gmail.com Instagram: @das_sporttagebuch Twitter: @Sporttagebuch_
    Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 6. A...

    Books josefchladek.com

    Andreas H. Bitesnich
    India
    2019
    teNeues Verlag GmbH

    Horst Pannwitz
    Berlin. Symphonie einer Weltstadt
    1959
    Ernst Staneck Verlag

    Cristina de Middel
    Gentlemen's Club
    2023
    This Book is True

    Helen Levitt
    A Way of Seeing
    1965
    The Viking Press

    Futures
    On the Verge
    2023
    Void

    Inbox: Vieles spricht für eine Fortsetzung des Aktienbullenmarktes 2018


    24.12.2017, 3277 Zeichen

    24.12.2017

    Zugemailt von / gefunden bei: Raiffeisen Research (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

    Angesichts von Kurszuwächsen (inkl. Dividenden) von 22 % beim S&P 500 oder 11,6 % beim STOXX Europe 600 und 34,6 % für den MSCI Emerging Markets (in USD) seit Jahresbeginn ist die Festtagsstimmung an den internationalen Aktienbörsen durchaus zu verstehen. Zuletzt war es der Durchbruch in Sachen der (stark defizitfinanzierten) US-Steuerreform, die das Sentiment unterstützte und vor allem an der Wall Street für Rückenwind sorgten. Zu den Kernelementen auf Unternehmensseite zählen die Senkung des Steuersatzes ab 2018 von 35 % auf 21 % und die 15,5 %ige Sondersteuer auf repatriiertes Cash. Erstere Maßnahme dürfte die Profite von „Corporate America“ 2018 im Ausmaß von 15 % oder mehr (aktuelle Konsensschätzungen laut Reuters bei 11 %) anschwellen lassen. Die heimgeholten liquiden Mittel wiederum werden nicht nur in Investitionen und den Abbau von Verschuldung, sondern auch in Aktienrückkaufprogramme und Dividendenausschüttungen fließen. Gemäß Bloomberg halten die S&P 500-Unternehmen aktuell rund USD 1,1 Bio. in liquiden Assets im Ausland. Würde ein Viertel der versteuerten Summe über Dividenden oder Rückkäufe den Weg zu den Aktionären finden, so wäre dies fast ein Prozent der Marktkapitalisierung des Indexes. Die ebenfalls in der Reform geänderten Regeln bei der Absetzbarkeit von Zinsaufwendungen (diese sind nunmehr bei 30 % des EBITDA gecapped), bei Abschreibungen und der Anrechenbarkeit von Verlustvorträgen heben sich teilweise auf, oder fallen unserer Ansicht nach nicht zu stark ins Gewicht, um vom Markt als negativ betrachtet zu werden.

    Vieles spricht daher für eine Fortsetzung des Aktienbullenmarktes 2018. Dennoch sollten die Börsen zu Jahresbeginn erstmal zu einem „Durchschnaufer“ ansetzen. Dafür spricht, dass diverse Stimmungsumfragen und die Positionierung von institutionellen Investoren bereits ein überhitztes Sentiment nahelegen. Im Hinblick auf das konjunkturelle Umfeld deutet zwar nach wie vor vieles auf ein wirtschaftliches Boom-Niveau hin, aber auch hier könnte bei den schwerlich noch zu steigernden Vorlaufindikatoren und Konjunkturüberraschungsindizes erstmal die Luft draußen sein. Da nunmehr auch die Steuerreform zur Gänze eingepreist ist erwarten wir einen Rücksetzer in Q1, der aber dann bald wieder ausgebügelt werden dürfte. Im Laufe des ersten Halbjahres trauen wir wichtigen Leitindizes wie dem S&P 500 oder dem DAX vor dem Hintergrund der in Summe starken Fundamentaldaten dann wieder neue Höchststände zu. Kurzfristig bleiben wir aber bei unserer „Halten“-Empfehlung.

    Companies im Artikel

    DAX

     
    Mitglied in der BSN Peer-Group Indizes und Rohstoffe
    Show latest Report (16.12.2017)
     



    S&P 500

     
    Mitglied in der BSN Peer-Group Indizes und Rohstoffe
    Show latest Report (16.12.2017)
     



    Bär, Bulle © photaq/Martina Draper




    Was noch interessant sein dürfte:


    ATX unverändert in die Weihnachtsfeiertage, voestalpine 5 Tage im Plus

    Nebenwerte-Blick: Aktie der Wiener Privatbank mit 8 Prozent Tagesplus

    KTM zieht munter weiter und den OÖ10 mit

    Inbox: C-Quadrat: FMA und armenische Zentralbank müssen HNA-Deal noch absegnen

    Inbox: Kontron S&T startet zweites Aktienrückkaufprogramm für Streubesitzaktionäre

    Inbox: FinGroup: Börseneuling Wien mit "Buy" in Initial Coverage, Akquise boersenforum.de

    Inbox: ARA-Vorstand: "Wir brauchen mehr Einsatzmöglichkeiten für Rezyklate"

    Inbox: Orbi Tower in TownTown gehört jetzt der Bank Austria Real Invest

    Inbox: Es gibt zahlreiche Argumente für ein freundliches Marktumfeld

    Inbox: Meti Capital neu an der Wiener Börse

    Inbox: Der Jahreswechsel hält für Unternehmen einige positive steuerliche Neuerungen bereit



    BSN Podcasts
    Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

    Zertifikate Party Österreich 04/24: Wie sich Societe Generale im Zertifikate-Geschäft aufgestellt hat




    DAX Letzter SK:  0.00 ( -0.56%)
    S&P 500 Letzter SK:  0.00 ( -0.88%)


     

    Bildnachweis

    1. Bär, Bulle , (© photaq/Martina Draper)   >> Öffnen auf photaq.com

    Aktien auf dem Radar:Palfinger, Amag, SBO, Flughafen Wien, AT&S, Frequentis, EVN, EuroTeleSites AG, CA Immo, Erste Group, Mayr-Melnhof, S Immo, Uniqa, Bawag, Pierer Mobility, ams-Osram, Addiko Bank, Wiener Privatbank, SW Umwelttechnik, Oberbank AG Stamm, Kapsch TrafficCom, Agrana, Immofinanz, OMV, Österreichische Post, Strabag, Telekom Austria, VIG, Wienerberger, Warimpex, American Express.


    Random Partner

    Gold & Co
    Gold & Co. ist ein österreichisches Familienunternehmen und blickt auf eine über 130-jährige Familientradition in der Goldschmuckerzeugung und dem Handel von Gold- und Edelmetallen zurück. Gesellschafter und Geschäftsführer Walter Hell-Höflinger ist seit mehreren Jahrzehnten in der Edelmetall-Branche tätig und allgemein beeideter und gerichtlich zertifizierter Sachverständiger für Edelmetalle und Europäischer Gemmologe (FEEG).

    >> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Bär, Bulle, (© photaq/Martina Draper)


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A2QS86
    AT0000A34CV6
    AT0000A2VYD6
    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      #gabb #1584

      Featured Partner Video

      Klassiker und Tragödien

      Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 6. April 2024 E-Mail: sporttagebuch.michael@gmail.com Instagram: @das_sporttagebuch Twitter: @Sporttagebuch_
      Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 6. A...

      Books josefchladek.com

      Futures
      On the Verge
      2023
      Void

      Dominic Turner
      False friends
      2023
      Self published

      Martin Frey & Philipp Graf
      Spurensuche 2023
      2023
      Self published

      Kazumi Kurigami
      操上 和美
      2002
      Switch Publishing Co Ltd

      Tommaso Protti
      Terra Vermelha
      2023
      Void