Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Vectron (DE000A0KEXC7)


18.01.2019:

8.740 ( -0.68 %)
45,836 Stück
(28.12.2018: 8.510)
8.62 / 8.90
 
0.23%
12:40:26


» ytd | » Eine Woche» Ein Monat» Drei Monate» 12 Monate» 2013» 2014» 2015» 2016» 2017» 2018

Periode 
Start-/Enddatum
der Periode wählen

Handelstage
Am Rad drehen und
Anzahl Handelstage einstellen
Performance Periode

2.7 %

Umsatz '19/'18 %
43 %


Das ist der 8. beste von 13 Handelstagen (%-Perf.)

Das ist der 12. beste von 13 Handelstagen (Preis)

Tage Steigend/Fallend
↑ 6    → 0    ↓ 7   
8.43  
  9.05

Periodenhoch am 07.01.19 (Kurs: 9.050 Δ% -3.43)


Periodentief am 03.01.19 (Kurs: 8.430 Δ% 3.68)

Volumen (Stück)

Ø Periode: 13,470

Durchschnittsperformance Wochentag
Best/Worst Volumen (Stück)
08.01.2019 56,105
18.01.2019 45,836
07.01.2019 21,207
15.01.2019 307
16.01.2019 708
14.01.2019 1,081
Best/Worst Days
04.01.2019 4.74%
02.01.2019 4.58%
07.01.2019 2.49%
03.01.2019 -5.28%
08.01.2019 -2.1%
11.01.2019 -1.69%
Pics



finanzmarktmashup.at News

06.07.2018

Vectron Systems feuert den Hoffnungsträger: Das war’... Nachdem die Aktie von Vectron Systems nur den steilen Weg...

06.07.2018

Vectron Systems feuert den Hoffnungsträger: Das war's dan... Vectron Systems (WKN: A0KEXC) war ein Highflyer der Börse...

27.04.2018

Das sind die 5 Highlights der Münchner Kapitalmarkt-...  Wie jedes Jahr im Frühjahr haben sich auch dieses Jahr a...

16.03.2018

Gerüchte und Spekulationen: "Getting Happy" mit der ... Eine der bekanntesten "Weisheiten" an der Börse ist der S...

23.01.2018

Prior Börse - Startet der Hidden Champion Vectron jetzt d... Egbert Prior im Interview zur GetHappy-App von Vectron un...

11.01.2018

QSC, Vectron und Staramba – die heißesten Aktien der... Die Zeiten für Aktionäre sind so gut, dass die bloße Vors...

15.12.2017

Vectron Systems: Zwischen Durststrecke und Hoffnungsschimmer Der Kassensystemhersteller Vectron Systems kann auf ein t...



Social Trading Kommentare
04.01.2019
Junolyst | LMS1992
Top Pics of the Year
> Vorstandsinterview <   Das Börsenradio hat mit dem Vorstand von Vectron ein Interview geführt. Den ersten Teil dazu können Sie hier abrufen: https://brn-ag.de/35043 - der zweite Teil des Interviews ist hier abrufbar: https://www.brn-ag.de/35044-Vectron-Kooperation-CoCa-Cola-beendet
04.01.2019
Junolyst | 19920415
Chancen suchen und finden
> Vorstandsinterview <   Das Börsenradio hat mit dem Vorstand von Vectron ein Interview geführt. Den ersten Teil dazu können Sie hier abrufen: https://brn-ag.de/35043 - der zweite Teil des Interviews ist hier abrufbar: https://www.brn-ag.de/35044-Vectron-Kooperation-CoCa-Cola-beendet
20.12.2018
Junolyst | 19920415
Chancen suchen und finden
> Nach LOI folgt der Vertrag mit DeutschlandCard <    Vectron hat gestern die Unterzeichnung des Kooperationsvertrags mit der DeutschlandCard bekanntgegeben, nachdem Ende August dieses Jahres bereits ein Letter of Intent (LOI) unterzeichnet wurde. Grundlage des Vertrags ist die Zusammenarbeit mit dem Ziel, DeutschlandCard neben dem Einzelhandel zukünftig auch in der Gastronomie zu etablieren. Konkret soll eine Kundenkarten-Lösung für die Gastronomiebranche aufgebaut werden, bei der in einem ersten Schritt das Sammeln und Einlösen von Punkten möglich sein soll. Mit 20 Mio. Nutzern ist DeutschlandCard bei den Loyalty Anbietern die Nummer 2 in Deutschland hinter Payback. In einem weiteren Schritt sollen auch Online-Reservierungen und -Bestellungen integriert werden.   Derzeit bereiten beide Unternehmen den Markteintritt vor, der in der ersten Jahreshälfte 2019  erfolgen soll. Bis dahin werden den Gastronomen attraktive Angebote, beispielsweise in Form einer vergünstigten Kasse, gemacht. Im Anschluss ist eine entsprechende Marketingkampagne geplant, die den Rollout beschleunigen soll. Vectron wird hierbei einerseits durch eine monatliche Gebühr der Gastronomen sowie durch eine Transaktionsgebühr profitieren, wobei die entgegenstehenden Kosten deutlich unterproportional ausfallen und eine entsprechend hohe Marge ermöglichen sollten. Genau Details dazu zu den Konditionen sollen noch bekannt gegeben werden. Dazu erhalten die Gastronomen derzeit auch Angebote, um ihre Kassendaten für Vectron freizugeben, um diese parallel an interessierte Unternehmen wie beispielsweise Metro oder CoCa Cola zu verkaufen. Da Vectron mit einem Marktanteil von rund 25-30% der Marktführer in Deutschland ist und durch die anstehende Fiskalisierung vermutlich weitere Marktanteile gewinnen wird, dürfte das Interesse an diesen Daten entsprechend hoch sein.   Zudem veröffentlichte Vectron Ende November Zahlen für die ersten 9 Monate. So hatte sich der Umsatz um 24,4% auf 19,2 Mio. € rückläufig entwickelt, was auf die geringere Nachfrage im Anschluss an die erste Fiskalisierungswelle (Auslaufen des BMF-Schreibens aus dem Jahr 2010 Ende 2016) zurückzuführen ist. Im dritten Quartal lag das Umsatzminus noch bei 12,6% bzw. der Umsatz bei 5,3 Mio. €. Das Ergebnis (EBITDA) war zugleich einerseits durch den geringeren Umsatz als auch durch Aufwendungen im Zusammenhang mit den neuen digitalen Geschäftsbereichen und dem  ausgeschiedenen Vorstandsvorsitzenden Herrn Kaltner im Juli geprägt. Nach 2,4 Mio. € im Vorjahr ging das EBITDA auf -2,8 Mio. € deutlich zurück und beinhaltetet hierbei Personalkosten (Vorlaufkosten) i.H.v. 1,6 Mio. € sowie Sonderaufwendungen i.H.v. 1,3 Mio. € im Zusammenhang mit dem Aufbau der neuen Geschäftsfelder. Insbesondere im dritten Quartal waren hier höhere Aufwendungen angefallen und hatten das EBITDA entsprechend mit 1,9 Mio. € (vj. -0,7) deutlich negativ ausfallen lassen. Für das kommende Geschäftsjahr erwartet Vectron durch das Gesetz zu manipulationssicheren Kassensystemen ab 1.1.2020 wieder eine deutliche Umsatz- und Ergebnisbelebung.   Derzeit überarbeite ich meine aktuellen Schätzungen, nachdem diese noch auf dem bisherigen gethappy Modell basieren. Hierbei werde ich einerseits die Opportunitäten aus der Zusammenarbeit mit der DeutschlandCard sowie andererseits aus dem Verkauf der Kassendaten an Unternehmen berücksichtigen.  Für beide Bereiche ergibt sich ein hohes Potenzial bei einer zugleich hohen Basis an wiederkehrenden Umsätzen.
20.12.2018
Junolyst | LMS1992
Top Pics of the Year
> Nach LOI folgt der Vertrag mit DeutschlandCard <   Vectron hat gestern die Unterzeichnung des Kooperationsvertrags mit der DeutschlandCard bekanntgegeben, nachdem Ende August dieses Jahres bereits ein Letter of Intent (LOI) unterzeichnet wurde. Grundlage des Vertrags ist die Zusammenarbeit mit dem Ziel, DeutschlandCard neben dem Einzelhandel zukünftig auch in der Gastronomie zu etablieren. Konkret soll eine Kundenkarten-Lösung für die Gastronomiebranche aufgebaut werden, bei der in einem ersten Schritt das Sammeln und Einlösen von Punkten möglich sein soll. Mit 20 Mio. Nutzern ist DeutschlandCard bei den Loyalty Anbietern die Nummer 2 in Deutschland hinter Payback. In einem weiteren Schritt sollen auch Online-Reservierungen und -Bestellungen integriert werden. Derzeit bereiten beide Unternehmen den Markteintritt vor, der in der ersten Jahreshälfte 2019  erfolgen soll. Bis dahin werden den Gastronomen attraktive Angebote, beispielsweise in Form einer vergünstigten Kasse, gemacht. Im Anschluss ist eine entsprechende Marketingkampagne geplant, die den Rollout beschleunigen soll. Vectron wird hierbei einerseits durch eine monatliche Gebühr der Gastronomen sowie durch eine Transaktionsgebühr profitieren, wobei die entgegenstehenden Kosten deutlich unterproportional ausfallen und eine entsprechend hohe Marge ermöglichen sollten. Genau Details dazu zu den Konditionen sollen noch bekannt gegeben werden. Dazu erhalten die Gastronomen derzeit auch Angebote, um ihre Kassendaten für Vectron freizugeben, um diese parallel an interessierte Unternehmen wie beispielsweise Metro oder CoCa Cola zu verkaufen. Da Vectron mit einem Marktanteil von rund 25-30% der Marktführer in Deutschland ist und durch die anstehende Fiskalisierung vermutlich weitere Marktanteile gewinnen wird, dürfte das Interesse an diesen Daten entsprechend hoch sein. Zudem veröffentlichte Vectron Ende November Zahlen für die ersten 9 Monate. So hatte sich der Umsatz um 24,4% auf 19,2 Mio. € rückläufig entwickelt, was auf die geringere Nachfrage im Anschluss an die erste Fiskalisierungswelle (Auslaufen des BMF-Schreibens aus dem Jahr 2010 Ende 2016) zurückzuführen ist. Im dritten Quartal lag das Umsatzminus noch bei 12,6% bzw. der Umsatz bei 5,3 Mio. €. Das Ergebnis (EBITDA) war zugleich einerseits durch den geringeren Umsatz als auch durch Aufwendungen im Zusammenhang mit den neuen digitalen Geschäftsbereichen und dem  ausgeschiedenen Vorstandsvorsitzenden Herrn Kaltner im Juli geprägt. Nach 2,4 Mio. € im Vorjahr ging das EBITDA auf -2,8 Mio. € deutlich zurück und beinhaltetet hierbei Personalkosten (Vorlaufkosten) i.H.v. 1,6 Mio. € sowie Sonderaufwendungen i.H.v. 1,3 Mio. € im Zusammenhang mit dem Aufbau der neuen Geschäftsfelder. Insbesondere im dritten Quartal waren hier höhere Aufwendungen angefallen und hatten das EBITDA entsprechend mit 1,9 Mio. € (vj. -0,7) deutlich negativ ausfallen lassen. Für das kommende Geschäftsjahr erwartet Vectron durch das Gesetz zu manipulationssicheren Kassensystemen ab 1.1.2020 wieder eine deutliche Umsatz- und Ergebnisbelebung. Derzeit überarbeite ich meine aktuellen Schätzungen, nachdem diese noch auf dem bisherigen gethappy Modell basieren. Hierbei werde ich einerseits die Opportunitäten aus der Zusammenarbeit mit der DeutschlandCard sowie andererseits aus dem Verkauf der Kassendaten an Unternehmen berücksichtigen.  Für beide Bereiche ergibt sich ein hohes Potenzial bei einer zugleich hohen Basis an wiederkehrenden Umsätzen.  
19.12.2018
Einstein | PT78PT78
Platintrader 1000% Leidensc...
***Vectron könnte mit weiteren Newsflow nun Performen***Ich kaufen eine Tradingposition***

Social Trades
18.01.2019 TradersJohn
Chancen nutzen - Risiken me...
345 Stück zu 8.563 (sell - Gain: -64.01% )
18.01.2019 Dottore
Vision. Courage. Patience.
5 Stück zu 8.635 (buy)
17.01.2019 AlphaMunich
AlphaMunich1
472 Stück zu 8.66 (sell - Gain: -10.99% )
17.01.2019 BBI
BBI Strategie
640 Stück zu 8.7207 (sell - Gain: -2.85% )
17.01.2019 Abbakus
Spartacus
500 Stück zu 8.7237 (sell - Gain: -3.02% )

Die letzten 20 Tage der Periode
Chart
Goldpartner
Infrastrukturpartner

BS-Hitparaden 2019
Indizes:

ATX:

AT:

DAX:

Dow Jones:

hello bank! 100:

BSN Watchlist:


Indizes
ATX 3000 0.41% 19:13:59 (2987 2.42% 18.01.)
DAX 11273 0.60% 19:13:59 (11206 2.63% 18.01.)
Dow 24750 0.18% 19:13:59 (24706 1.38% 18.01.)
Nikkei 20975 1.49% 19:13:59 (20666 1.29% 18.01.)
Gold 0 1.49% 15:58:35 (1283 -0.57% 18.01.)
Bitcoin 3740 2.53% 11:16:02 (3648 -0.86% 19.01.)

Serien 2019

Serien:
Alle aktuellen




Längste:
ATX | Österreich | DAX | DOW | hello bank! 100 | BSN Watchlist




Performance:
ATX | Österreich | DAX | DOW | hello bank! 100 | BSN Watchlist




ATX

ATS

BG

CAI

DOC

EBS

IIA

LNZ

OMV

RBI

SBO

SPI

TKA

UQA

VER

VIG

VOE

WIE




Österreich

AGR

AMS

ATH

BAH

BKS

CAT

DBI

EVN

FAA

FKA

FLU

LTH

MMK

OBS

OBV

PAL

POS

PYT

ROS

SAC

SEM

STR

UBM

VLA

WOL

WPB

WXF

ZAG




hello bank! 100 + BSN Watchlist

A8B

ABR

ADV

AIR

ALV

AMS

AMZ

ATS

B1C

BAH

BAS

BMW

BVF

CAI

CBK

CG3

CU1

DAI

DBK

DLG

DPW

DRI

DTE

EBS

EVN

EVT

FRE

GAZ

GFT

IFX

IIA

LEO

LHA

LIN

LNZ

M5Z

MRK

NEH

NEM

NFC

OMV

PBB

PYT

R6C

RBI

RHO

RWE

S92

SAP

SBO

SDF

SEM

SIE

TKA

TL0

UQA

VER

VIG

VLA

VOE

VOW

WDI

WIE

ZAG

0SC

21P

AAG

AB1

ADL

ADS

AFX

ALU

AMD

ANN

APA

AR4

ARL

AYI

B4B

B4T

B8F

BAF

BC8

BE

BKS

BNP

BP

BVB

CC1

COK

CON

CS

DBI

DBX

DIA

DPB

DUE

DWS

ECX

ELY

EV4

EVD

EVK

F

F0G

F3A

F3C

FDX

FIE

FIT

FME

FPH

FR6

FRA

FTE

G

G1A

G24

GBF

GEY

GG

GIL

GLE

GM

GMM

GSK

GVC

H24

HDD

HDM

HEI

HLE

HOT

HYQ

IBI

IBU

IGY

JEN

KCO

KO

KU2

L5A

LEG

LMI

LMT

LPK

LUK

LXS

MDO

MEO

MOR

MTX

MUF

MZB

NDA

NE

NEX

NTO

O2D

OSR

P1Z

PA8

PBY

PF8

PFV

PGN

PNL

PS4

PSM

PUM

QIA

QSC

RHK

RHM

RIB

RIO

ROG

RYA

SAC

SAN

SAX

SAZ

SBS

SCY

SGO

SHA

SHL

SKS

SKY

SNH

SPR

SWV

SY1

SYV

SZG

SZU

TC1

TCG

TEX

TFA

TFW

TIT

TLG

TLX

TN2

TOM

TR3

TWR

UA

UPS

V3S

VAO

VBK

VIV

VOD

VOS

VWS

WAC

WCH

WDL

WFC

WMH

WWE

ZAL

0SC

21P

6MK

A8B

AAG

AB1

ABR

ACB

ADL

ADS

ADV

AFX

AGR

AIR

ALU

ALU

ALV

AMD

AMS

AMZ

ANN

APA

AR4

ARL

ATH

ATS

AYI

B1C

B4B

B4T

B8F

BAC

BAF

BAH

BAS

BC8

BCO

BE

BEI

BG

BKS

BMW

BNP

BP

BTC

BTL

BVB

BVF

C0Q

CAI

CAT

CBK

CC1

CG3

CHV

CIS

COK

CON

CS

CU1

DAI

DAX

DB1

DBI

DBK

DBX

DIA

DJI

DLG

DOC

DPB

DPW

DRI

DTE

DUE

DUP

DWS

EBS

ECX

ELY

ETE

EV4

EVD

EVK

EVN

EVT

F

F0G

F3A

F3C

FAA

FDX

FIE

FIT

FKA

FLU

FME

FPH

FR6

FRA

FRE

FTE

FXI

G

G1A

G24

GAZ

GBF

GE

GEY

GFT

GG

GIL

GLE

GM

GMM

GOS

GSK

GVC

H24

HDD

HDI

HDM

HEI

HLE

HOT

HTO

HYQ

IBI

IBM

IBU

IFX

IGY

IIA

INL

JEN

JNJ

JPM

KCO

KO

KU2

L5A

LEG

LEO

LHA

LIN

LMI

LMT

LNZ

LPK

LTH

LUK

LXS

M5Z

MDO

MEO

MMK

MMM

MOH

MOR

MRK

MTX

MUF

MUX

MZB

NDA

NE

NEH

NEM

NEX

NFC

NKE

NTO

O2D

OBS

OBV

OMV

OSR

P1Z

PA8

PA9

PAL

PBB

PBY

PF8

PFE

PFV

PGN

PNL

POS

PRG

PS4

PSM

PUM

PYT

QIA

QSC

R6C

RBI

RHK

RHM

RHO

RIB

RIO

ROG

ROS

RWE

RYA

S92

SAC

SAN

SAP

SAX

SAZ

SBO

SBS

SCY

SDF

SEM

SGO

SHA

SHL

SIE

SKS

SKY

SMI

SNG

SNH

SPI

SPR

STR

SWV

SY1

SYV

SZG

SZU

TC1

TCG

TEX

TFA

TFW

TIT

TKA

TL0

TLG

TLX

TN2

TOM

TR3

TWR

UA

UBM

UNH

UPS

UQA

V3S

VAO

VBK

VER

VIG

VIV

VLA

VOD

VOE

VOS

VOW

VWS

WAC

WBA

WCH

WDI

WDL

WDP

WFC

WIE

WMH

WMT

WOL

WPB

WWE

WXF

ZAG

ZAL




Magazine aktuell

Geschäftsberichte