Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Siemens (DE0007236101)


21.01.2020:

117.200 ( 0.33 %)
1,244,010 Stück
(30.12.2019: 116.540)
117.08 / 117.12
 
-0.09%
14:56:27


» ytd | » Eine Woche» Ein Monat» Drei Monate» 12 Monate» 2013» 2014» 2015» 2016» 2017» 2018» 2019

Periode 
Start-/Enddatum
der Periode wählen

Handelstage
Am Rad drehen und
Anzahl Handelstage einstellen
Performance Periode

0.57 %

Umsatz '20/'19 %
93 %


Das ist der 7. beste von 14 Handelstagen (%-Perf.)

Das ist der 3. beste von 14 Handelstagen (Preis)

Tage Steigend/Fallend
↑ 8    → 0    ↓ 6   
115.74  
  118.64

Periodenhoch am 02.01.20 (Kurs: 118.64 Δ% -1.21)


Periodentief am 15.01.20 (Kurs: 115.74 Δ% 1.26)

Volumen (Stück)

Ø Periode: 1,753,625

Durchschnittsperformance Wochentag



Best/Worst Volumen (Stück)
17.01.2020 2,426,127
07.01.2020 2,254,128
10.01.2020 2,057,534
20.01.2020 1,050,304
21.01.2020 1,244,010
15.01.2020 1,364,682
Best/Worst Days
02.01.2020 1.8%
09.01.2020 1.16%
17.01.2020 0.9%
10.01.2020 -2.03%
03.01.2020 -1.92%
15.01.2020 -0.57%
Pics



finanzmarktmashup.at News

16.01.2020

Siemens Aktie – Die Tücken des grünen Zeitalters! SIEMENS – Eines der DAX Schwergewichte steht gerade...

14.01.2020

Siemens: Wieviel Moral braucht ein Konzern? Siemens-Chef Joe Kaeser gilt als Star unter den deutschen...

06.12.2019

Siemens Healthineers: Aktie rutscht vorbörslich nach Hera... Bereits vorbörslich rutschen heute die Aktien des Medizin...

20.11.2019

Siemens: Deutsche Bank erhöht das Kursziel Mittelfristig mehr Kurspotenzial trauen die Analysten der...

19.11.2019

Siemens: Geplanter Börsengang eröffnet kräftiges Gewinnpo... Siemens will den Geschäftsbereich Gas and Power im kommen...



Social Trading Kommentare
16.01.2020
NeoBoheme | AURORAQ2
AuroraQ2-Flagship_Multi Asset
Verkauf Siemens-Position wegen Moral Value-Defizit! Das Feuerinferno in Australien ist ein verheerendes Ereignis der Gegenwart, welchem bereits mehr als eine Milliarde Tiere wie Koalas und Kängurus zum Opfer gefallen sind. Ganz gleich inwieweit die Brände in Australien nachweisbar auf den Klimawandel zurückzuführen sind: der Klimawandel ist ein Fakt, die überwiegende Anzahl der Wissenschaftler sehen ihn als anthropogen an und er führt weltweit zu extremeren Wetterereignissen. Zunehmende Trockenheit und steigende Durchschnittstemperaturen erhöhen die Wahrscheinlichkeit für Schäden an Natur, Mensch und Tier erheblich - immer mehr Flächen werden lebensfeindlich und unbewohnbar. So geht die UN davon aus, dass es bis 2050 schätzungsweise 200 Millionen Klimaflüchtlinge geben könnte. Schon in sieben Jahren droht eine um 1,5° C erhöhte Durchschnittstemperatur und die Chancen stehen immer schlechter, dass das 2° C-Ziel des Pariser Klimaabkommens in nur wenigen Jahrzehnten nicht auch überschritten wird - mit allen Implikationen im Hinblick auf Meereswasseranstieg und Bewohnbarkeit des Planeten. Es muss vor diesem Hintergrund alles dafür getan werden, um den rasant fortschreitenden Klimawandel Einhalt zu gebieten, was jedem mit gesundem Menschenverstand und frei von Nihilismus und klimatischem Leugnungsdrang einleuchten sollte. Die Entscheidung des Siemens-Vorstandes, den Rechtsgrundsatz ,,pacta sunt servanda´´ vor den Schutz der natürlichen Lebensgrundlagen zu stellen, also privatwirtschaftlichem Vertrag vor Klimavertragszielverwirklichung den Vorrang einzuräumen, offenbart demgegenüber geradezu erschreckend einen Marktrationalismus, der in eklatanter Weise gegen die menschliche Vernunft verstößt. Siemens ist damit denkmethodisch in die Rationalitätenfalle getappt und beweist mit dem Vertauschen von unterem und oberen Erkenntnisvermögen eine miserable Urteilsfähigkeit. Die Lieferung der Signalanlage durch Siemens an die Adani Group stellt eine schlecht zu rechtfertigende Förderung der Vollendung und Inbetriebnahme einer der ausgerechnet weltgrößten Kohleminen dar, was dem (Lippen-)Bekenntnis von Siemens, Umweltschutz und Sustainability zu verwirklichen, immens widerstreitet. Sie ignoriert die Interessen der indigenen Bevölkerung, deren Land und Lebensraum durch die in Rede stehende Carmichael-Mine betroffen ist, riskiert in Folge des Ausbaus des zur Kohleverschiffung bestimmten Hafens eine weitere Schädigung des weltgrößten Korallenriffs (Great Barrier Reef) und sendet völlig falsche Signale in Bezug auf das wichtige Übermarktziel, dem Klimawandel durch saubere Energie wirksam zu begegnen. Last but not least gefährdet Siemens durch einen kleinen Projektgewinn sich selbst, d.h. seinen traditionsreichen Unternehmensruf wie auch bilanziellen Markenwert und riskiert etwaige Boykotte von Seiten umweltbewusster Konsumenten. Denn wenn der aktuelle Vorstand nur die Sprache des Marktes versteht, ist es äußerst rational - und nicht nur eine spieltheoretische Posse - auf die Entscheidung zugunsten des Adani-Projekts mit einer Meidung von Siemens-Produkten zu reagieren, um den Preis der Entscheidung sozusagen zu verteuern (in diesem Sinn hat etwa die Deutsche Bank moralisch vorbildlich, aber wohl auch aus eigenem Unternehmensinteresse klugerweise von einer Finanzierung der Kohlemine Abstand genommen). Ich bin zwar entschieden gegen einen Boykott von Siemens-Produkten, da ich dies für unverhältnismäßig halte; zumal davon die Siemensmitarbeiter betroffen wären, welche nicht für Managemententscheidungen in Sippenhaft genommen werden sollten und es darüber hinaus der heimischen Wirtschaft wegen der Wichtigkeit des für den deutschen Industriestandort bedeutsamen Konzerns wohl auch schaden würde; alllerdings gilt es, ein Zeichen zu setzen, um ein Umdenken in der gegenwärtigen Unternehmenspolitik zu fördern. Aus diesem Grund erscheint ganz konkret das Verkaufen von Siemensaktien sinnvoll, um der Missbilligung Ausdruck zu verleihen, was in Anbetracht der Aktienpakete der Vorstände eine zielgenaue und spürbare Rüge darstellt, sollten viele Anleger ähnlich reagieren. Davon unbenommen ist m.E. durch die unnachvollziehbare Managemententscheidung in Sachen Adani-Kohleprojekt abseits des verminderten Moral Value der fundamentale Unternehmenswert, welcher eben auch durch die Qualität der Entscheidungen der Unternehmensleitung geprägt ist, möglicherweise grundlegend in Frage gestellt und der bereits hohe Aktienkurs dahingehend nicht mehr nachvollziehbar substantiiert. Ein Festhalten an der Siemensposition ist in Folge der obigen Gründe somit nicht länger akzeptabel, weshalb der Bestand am gestrigen Tag komplett veräußert wurde. Es liegt nun in der Hand des Vorstandes und Aufsichtsrates zukünftig mit geschäftlich und moralisch werthaltigeren Entscheidungen einen Wiedereinstieg attraktiv zu machen - bis auf Weiteres befindet sich Siemens nun nur noch im Status ``watchlist´´... Überblick zum Ganzen: https://www.welt.de/vermischtes/article204974032/Siemens-in-Australien-Das-umstrittenste-Kohlebergwerk-der-Welt.html
15.01.2020
Belvedere | SUSTDAX
Große deutsche Unternehmen
Das Management von SIEMENS hat in der Angelegenheit mit der Umweltaktivistin im Zusammenhang mit dem Auftrag von einem Kohlebergwerk unglücklich agiert. Offenbar ist sich SIEMENS der Bedeutung von Nachhaltigkeit als strategischen Faktor in einem Großkonzern noch nicht ausreichend bewusst geworden. Daraus könnte man auch schließen, dass es in anderen Bereichen das SIEMENS Management ebenso blind unterwegs ist. Daher verkaufe ich die Siemens-Position, bleibe nur in der Siemens Healthcare noch drinnen.
14.01.2020
THGM | 17DIVPFL
Aktien-, ETF- & Fonds-Werte
Überfällig: Unterstützung aus der Politik für Siemens! Klare Worte von der Präsidentin des CDU-Wirtschaftsrates, Astrid Hamker: "Wir können nicht als Deutsche anderen Ländern unsere Haltungen von oben herab in einem neokolonialistischen Stil aufdrücken" https://www.epochtimes.de/wirtschaft/deutsche-besserwisser-cdu-wirtschaftsrat-empoert-ueber-druck-auf-siemens-a3124685.html
13.01.2020
THGM | 17DIVPFL
Aktien-, ETF- & Fonds-Werte
Langsam nehmen die Auswirkungen von rebellierenden Teenagern groteske Züge an! Leider machte CEO Joe Kaeser zunächst keine gute Figur, als er einer mir bis dato unbekannten "Klima-Aktivistin" einen Aufsichtsratsposten anbot. Das klingt nach Realsatire. Deutschlands größter Industriekonzern hat einen Auftrag unterschrieben und entsprechend publiziert, welche die Lieferung von Bahntechnik für ein Kraftwerk vorsieht. Kohlekraftwerke haben in Australien eine lange Tradition. Wie kann man denn das plötzlich in Frage stellen wollen? Es wäre für Siemens der Super-GAU und ein finanzielles Desaster wenn man Vertragsbrüchig werden würde, nur weil rebellierende Teenis dies mal eben so fordern. Zum Glück kam der Vorstand zur Besinnung, weil dessen Folgen erheblich am Image des industriellen Riesen aus München gekratzt hätten. Hätte man vorher den Vertrag nicht unterschrieben, hätte man dies ggf. erklären können. Aber es ist doch ein Unding wenn Fremde plötzlich um Erlaubnis gefragt werden müssen. Rein rational betrachtet geht es dabei auch um Arbeitsplätze. Würden die Eltern der Kinder, welche heutzutage sogar öffentlich ihre Omas als "alte Umweltsau" beschimpfen, bei Siemens arbeiten dann hätten diese sicher den Kids die Leviten gelesen. Nur bleibt die Frage nach Respekt, Vernunft und Lernbereitschaft wenn Schulschwänzen gesellschaftsfähig wird. In der Schule lernt man für das Leben- wer nichts lernt plappert halt anderen nach. https://www.n-tv.de/wirtschaft/Siemens-haelt-an-Kohle-Projekt-fest-article21504669.html
13.01.2020
BTrade | LK2015W
Lang- und Kurzfristig
Über die jüngste Entscheidung von Siemens bin ich unzufrieden. Deshalb verkaufe ich diese Position komplett. 

Social Trades
22.01.2020 DerDenker
LAS Tech-Invest
10 Stück zu 117.34 (buy)
22.01.2020 DerDenker
LAS Tech-Invest
10 Stück zu 117.34 (buy)
22.01.2020 zepro
Dividenden plus Chance
2 Stück zu 117.18 (buy)

Die letzten 20 Tage der Periode
Chart

Siemens auf Facebook


12.01.2020

We received thousands of comments, messages, tweets and emails from people who expressed their co...First of all, I do want to thank you for the countless mails, social media engagements and other engagements... >> Mehr dazu


17.12.2019

Can a robot run a vegetable farm? Siemens is looking for solutions to make foodstuff production more efficient and more sustainable. >> Mehr dazu


17.12.2019

Can a robot run a vegetable farm? Siemens is looking for solutions to make foodstuff production more efficient and more sustainable. >> Mehr dazu


11.12.2019

Siemens can now confirm an order for signaling systems for the Adani Carmichael Coal Mine in Quee...Siemens has recently been contacted by groups and individuals expressing their opinion on the Adani Carmichael coal mine project in Queensland, Austral ... >> Mehr dazu


10.12.2019

Since more than two years we're a performance partner of FC Bayern München. Now we’re taking the ... >> Mehr dazu


09.12.2019

Since more than two years we're a performance partner of FC Bayern München. Now we’re taking the ... >> Mehr dazu


09.12.2019

Sonnenenergie zu Hause speichern und das Elektroauto damit laden? Mit der Junelight Smart Battery... >> Mehr dazu


03.12.2019

For us at Siemens, Inclusion is a holistic mindset. We want to show our support for #PurpleLightU... >> Mehr dazu


02.12.2019

How can power plants prepare, plan and respond to cyber threats? Register NOW for our free webina... >> Mehr dazu


02.12.2019

Not only today’s #Cybermonday shows: We all become users of the #Digitalization that affects the ... >> Mehr dazu



Goldpartner
Infrastrukturpartner

BS-Hitparaden 2020
Indizes:

ATX:

AT:

DAX:

Dow Jones:

bankdirekt.at trending

BSN Watchlist:


Indizes
ATX 3140 -0.59% 14:56:58 (3159 -0.44% 21.01.)
DAX 13554 -0.01% 14:57:41 (13556 0.05% 21.01.)
Dow 29276 0.27% 14:57:33 (29196 -0.52% 21.01.)
Nikkei 23950 0.36% 14:56:31 (23865 -0.91% 21.01.)
Gold 1555 0.18% 14:57:46 (1552 -0.50% 21.01.)
Bitcoin 8623 -1.17% 14:57:22 (8725 1.05% 21.01.)

Serien 2020

Serien:
Alle aktuellen




Längste:
ATX | ATX Prime | DAX | DOW | bankdirekt.at trending | BSN Watchlist




Performance:
ATX | ATX Prime | DAX | DOW | bankdirekt.at trending | BSN Watchlist




ATX

ATS

BG

CAI

DOC

EBS

IIA

LNZ

OMV

RBI

SBO

SPI

TKA

UQA

VER

VIG

VOE

WIE




Österreich

AGR

AMS

ATH

BAH

BKS

BTS

CAT

DRJ

EVN

F0G

FAA

FKA

FLU

FQT

HED

LTH

MAN

MMK

OBS

PAL

POS

PYT

RAT

ROS

SEM

STM

STR

UBM

UIV

VLA

VST

WOL

WPB

WTE

WXF

ZAG


Magazine aktuell

Geschäftsberichte