Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Salzgitter (DE0006202005)


27.10.2021:

30.840 ( 1.11 %)
299,723 Stück
(30.12.2020: 21.700)
31.86 / 32.04
 
3.60%
22:58:26


» ytd | » Eine Woche» Ein Monat» Drei Monate» 12 Monate» 2013» 2014» 2015» 2016» 2017» 2018» 2019» 2020

Periode 
Start-/Enddatum
der Periode wählen

Handelstage
Am Rad drehen und
Anzahl Handelstage einstellen
Performance Periode

42.12 %

Umsatz '21/'20 %
132 %


Das ist der 75. beste von 209 Handelstagen (%-Perf.)

Das ist der 36. beste von 209 Handelstagen (Preis)

Tage Steigend/Fallend
↑ 112    → 0    ↓ 97   
21.11  
  34.32

Periodenhoch am 13.08.21 (Kurs: 34.32 Δ% -10.14)


Periodentief am 27.01.21 (Kurs: 21.11 Δ% -10.14)

Volumen (Stück)

Ø Periode: 228,531

Durchschnittsperformance Wochentag
Best/Worst Volumen (Stück)
16.03.2021 851,196
18.06.2021 769,500
15.06.2021 716,823
04.02.2021 69,890
30.08.2021 74,696
04.06.2021 75,989
Best/Worst Days
26.03.2021 6.59%
05.05.2021 6.46%
26.07.2021 6.17%
15.03.2021 -6.77%
18.06.2021 -6.17%
20.09.2021 -5.55%

finanzmarktmashup.at News

13.10.2021

Salzgitter-Aktie // Analyst drückt auf den Kurs Vor etwas mehr als einem Monat hatten wir vom tollen Come...

10.10.2021

Hot Stocks: Nemetschek, AmEx, Salzgitter, Jenoptik Nemetschek, AmEx, Salzgitter, Jenoptik - die Hot Stocks d...

08.09.2021

Salzgitter-Aktie // Tolles Comeback Salzgitter war lange Zeit ein Sorgenkind an der Börse. Do...

15.07.2021

Salzgitter Aktie: Stahl und Kupfer (Aurubis Beteiligung) ... Normalerweise investiere ich in solch zyklischen Unterneh...

16.06.2021

Salzgitter: Die Zuversicht wächst Salzgitter wird immer optimistischer und hebt deshalb die...



Social Trading Kommentare
22.09.2021
SEHEN | SEHEN2
Sehen-Erkennen-Handeln
"Gigantische" Einschätzung der Deutschen Bank zur Profitabilität der europäischen Stahlhersteller DER Anlagestratege der Deutschen Bank schätzt heute in einer DJ-Meldung, das der Löwenanteil des aktuellen Rückgangs beim Stahlpreis auf den Chip-Mangel der Autoindustrie zurückzuführen wäre. Der Sektor stehe für rund 16 % der Stahlnachfrage in der EU. Die würde sich aber nicht (wesentlich) negativ auf die Margen der Stahlhersteller niederschlagen, da die Eisenerzpreise gesunken sind. Insgesamt schätzt er aktuell die Differenz zwischen den Einkaufskosten der Rohstoffe und den Verkaufskosten einer im Hochofen produzierten Tonne Stahl auf 700 USD. Das wären ca. 19 mal mehr als im Durchschnitt des Jahres 2020. Positve Impulse könnte es geben, wenn die USA ihre Einfuhrbeschränkungen zurückfahren sollten. Schließlich ist der Stahlpreis in den USA deutlich höher und das dürfte ein Wettbewerbsnachteil für dortige Stahlverbraucher sein Zur Salzgitter Aktie gibt es mit Datum 13.09.2021 eine Meldung des Bundeskartellamtes. Der Teilkonzern KHS will sich an dem weltweit führenden Hersteller von Dosenverschliessmaschinen beteiligen, mit dem man seit 2019 eine Kooperation hat. Allein der potentielle Börsenwert einer KHS AG dürfte mehr als 2/3 des aktuellen extrem extremst niedrigen Börsenwertes des Technologiekonzerns Salzgitter AG ausmachen.
21.09.2021
SEHEN | SEHEN2
Sehen-Erkennen-Handeln
Es ist ein Horrortrip der hier abläuft. Ein Albtraum. Völlig neben aller Faktenlage und Entwicklung. https://www.reuters.com/world/americas/iron-ore-makes-unruly-retreat-more-normal-price-levels-russell-2021-09-20/ https://www.bloomberg.com/news/articles/2021-09-21/iron-ore-woes-endure-as-chinese-steel-demand-faces-last-hurrah Um 57 % ist der Eisenerzpreis jetzt von seinem irrealen (spekulativen) Rekordhoch im Mai bei 235 USD gefallen.Jetzt kürzt China die Stahlförderung schärfer, weil sich im ersten Halbjahr nicht alle Hersteller an die Vorgaben gehalten haben. Was hat das für Effekte auf Firmen wie die Salzgitter AG? 1. Der Wettbewerbedruck aus China wird geringer, da China nicht mehr die Klimabelastung auf sich anrechnen lassen will, weil sie Stahl für Europa herstellen. "Wenn Europa Stahl will, muss Europa den Stahl herstellen - wir Chinesen liefern euch zukünftig Stahl nur noch z.B. in Form von chinesischen E-Autos" 2. Im ersten Halbjahr hatten wir hohe, teils exzessive Eisenerzpreise. In der Historie soll der Eisenerzpreis laut dem Reuters Artikel aber längere Zeit unter statt über 100 USD notiert haben. 25 Euro Margendifferenz sind bei der Salzgitter AG über ein Jahr gesehen 300 Millionen Euro mehr oder weniger Ergebnis. Sollte die Salzgitter AG in 2022 100 Euro weniger im Einkauf bezahlen müssen, so wären dass 1,2 Milliarden Euro mehr Vorsteuerergebnis. Hypothetisch - klar. Aber es zeigt die Dimension. Für BHP Biliton, für Rio Tinto, für Vale ist ein niedriger Eisenerzpreis negativ - für Stahlhersteller ist es aber positiv! Warum versteht die Börse diese einfache Logik nicht? - Der Gedanke, das fallende Eisenerzpreise ein Vorläufer fallender Stahlpreise sind, stimmt in der o.g. Konstellation nicht. Klar ist, das auch die Stahlpreise von ihren anormalen Hochs fallen müssten. Aber es ist dann immer noch eine Situation da, wo Stahlhersteller wie die Salzgitter AG sehr gut Geld verdienen. Aktuell notieren europäische Stahlhersteller bei einem 2021er KGV von 3 oder 2. Für 2022 könnte eine ArcelorMittal bereits bei einer 1,x notieren, da dort der Mengeneffekt aus neu verhandelten Lieferverträgen in 2022 ja enorm zuschlagen wird. Es ist unbegreiflich für mich, wie die Börse so dermaßen in ihrer Analyse der Lage daneben liegen kann. Ein blanker Horror für einen Fundamentalinvestor. :-(((
17.09.2021
SEHEN | SEHEN2
Sehen-Erkennen-Handeln
So - Hexensabbat Q3 für die Derivate ist wieder vorbei - die Salzgitteraktie konnte erfolgreich auf 30 Euro manipuliert werden. Die KlöCo Aktie unter 11. Etc. Ich denke, das es 2022 deutlich weniger Call-Scheine gibt, wo die Emittenten bei schon nur z.B. 30 Euro für eine SZG-Aktie hohe Summen auszahlen müssen. Das wird dann hoffentlich eher im Bereich 50 Euro sein, so dass dann zu den Verfallsterminen in 2022 diese aus heutiger sicht extremst niedrigen Kurse auch Geschichte sind.
07.09.2021
SEHEN | SEHEN2
Sehen-Erkennen-Handeln
Es ist eben dann doch momentan die beste Aktie die man kaufen kann. Sicherlich in Deutschland. Vllt. auch in Europa und der Welt. :-) https://www.salzgitter-ag.com/de/investor-relations/news-publikationen/ad-hoc-mitteilungen.html https://www.salzgitter-ag.com/fileadmin/footage/MEDIA/presse/szag_ad_hoc/pdf/2021/20210907_Salzgitter_AG_Insiderinformation_gemaess_Artikel_17_MAR_d.pdf
06.09.2021
InvestAG | AGBIK
Basis-Invest konservativ
Nach 2 Verlustjahren in Folge dürften die steigenden Stahlpreise bei gleichzeitig sinkenden Eisenerzpreisen bis zum Ende dieses Jahres für einen dicken Gewinn in den Büchern von Salzgitter sorgen.

Social Trades
28.10.2021 SEHEN
Sehen-Erkennen-Handeln
150 Stück zu 32.08 (buy)
28.10.2021 GEWINNTRENDcom
Immobilien-, Value-Werte & Co
24 Stück zu 31.6 (buy)
28.10.2021 GEWINNTRENDcom
Immobilien-, Value-Werte & Co
1 Stück zu 31.6 (buy)

Die letzten 20 Tage der Periode
Chart
Goldpartner
Infrastrukturpartner

BS-Hitparaden 2021
Indizes:

ATX TR:

AT:

DAX:

Dow Jones:

bankdirekt.at trending

BSN Watchlist:


Indizes
ATX TR 7593 0.00% 18:14:58 (7593 -0.49% 28.10.)
LSDAX 15664 -0.09% 22:58:26 (15679 -0.34% 27.10.)
Gold 1799 0.20% 23:00:00 (1795 0.28% 27.10.)
Bitcoin 60661 3.15% 23:29:56 (58810 -2.88% 27.10.)

Serien 2021

Serien:
Alle aktuellen




Längste:
ATX TR | ATX Prime | DAX | DOW | bankdirekt.at trending | BSN Watchlist




Performance:
ATX TR | ATX Prime | DAX | DOW | bankdirekt.at trending | BSN Watchlist




ATX TR



Österreich

Magazine aktuell

Geschäftsberichte