Hypoport (DE0005493365)


20.02.2018:

131.000 ( -1.95 %)
5,227 Stück
(19.01.2018: 131.600)
130.01 / 130.79
 
-0.46%
09:54:07


» ytd» Eine Woche |  » Ein Monat | » Drei Monate» 12 Monate» 2013» 2014» 2015» 2016» 2017

Periode 
Start-/Enddatum
der Periode wählen

Handelstage
Am Rad drehen und
Anzahl Handelstage einstellen
Performance Periode

-0.46 %

Umsatz '18/'17 %
59 %


Das ist der 19. beste von 22 Handelstagen (%-Perf.)

Das ist der 10. beste von 22 Handelstagen (Preis)

Tage Steigend/Fallend
↑ 11    → 0    ↓ 11   
124.4  
  136.4

Periodenhoch am 23.01.18 (Kurs: 136.400 Δ% -3.96)


Periodentief am 05.02.18 (Kurs: 124.400 Δ% 5.31)

Volumen (Stück)

Ø Periode: 10,972

Durchschnittsperformance Wochentag
Best/Worst Volumen (Stück)
26.01.2018 32,546
06.02.2018 19,127
31.01.2018 16,206
19.02.2018 3,888
07.02.2018 4,023
12.02.2018 4,737
Best/Worst Days
13.02.2018 4.85%
23.01.2018 3.49%
06.02.2018 1.61%
05.02.2018 -3.57%
30.01.2018 -3.08%
26.01.2018 -2.71%
Pics



finanzmarktmashup.at News

03.11.2017

Nebenwerte im Portrait (9): Hypoport - Fintech mit gesund... Einmal hat Hypoport schon einen Marktplatz für Finanzprod...

23.10.2017

Anleger lassen Hypoport fallen Nach dem Rekordhoch vor einigen Tagen geht es mit der Hyp...

23.10.2017

Finanzdienstleister: Hypoport setzt Talfahrt fort Die Aktien des Online-Finanzdienstleisters Hypoport sind ...

22.10.2017

Investor-Update: Hypoport, Main Street Capital, MBB, mVIS... In meinen Investor-Updates notiere ich in unregelmäßigen ...

04.10.2017

Aktie unter der Lupe – Hypoport: Berliner Kursrakete Der Kurs der Fintech-Firma Hypoport kennt seit Jahren nur...

30.09.2017

Investor-Update: Blue Cap, Burberry, Corestate Capital, D... In meinen Investor-Updates notiere ich in unregelmäßigen ...

28.09.2017

Finanztechnologie-Unternehmen Hypoport: Ein Marktplatz fü... Der Berliner Technologiekonzern Hypoport kauft ein weiter...



Social Trading Kommentare
20.01.2018
Analysator | 180613
BEPE2
Mit Hypoport hatte ich mich mit einem innovativem Nischenprodukt in der Finanzbranche positioniert. Ich wollte nicht die Big Player, insbesondere aus den USA ( Wells Fargo, JPM, Goldman Sachs etc. ) kaufen, obwohl diese seit Jahren wieder richtig gute Zahlen schreiben. Hypoport hat mir in der Vergangenheit gute Gewinne beschert, die ich zwischenzeitlich schon einmal mitgenommen habe. Aktuell kommt die Aktie nicht vom Fleck und trägt nichts zu der auch seit Jahresanfang guten Performance meines Wikifolios bei. Rating von Hypoport bei Onvista habe ich auch überprüft; macht keine Freude. Ich werde jetzt einmal aussteigen. Bin bei Fintec gut unterwegs, hatte schon berichtet, dass hier eher ein Nachkauf angezeigt zu sein scheint.
18.01.2018
Perlensucher | MR333
Trends and more
Ich habe die letzten Wochen die Hypoportaktie komplett abgebaut. Grund ist, das ich Zweifel habe, dass Hypoport die Markterwartungen für 2018 hinsichtlich der Gewinnerwartung erfüllen wird.
18.01.2018
whler | 1IVALUE
Intrinsic Value
Berlin, 18. Januar 2018: Im Geschäftsjahr 2017 wurde das Transaktionsvolumen* des B2B-Finanzmarktplatzes EUROPACE um 7,9% auf 48,2 Mrd. Euro (2016: 44,7 Mrd. Euro) ausgebaut. Das Transaktionsvolumen pro Vertriebstag** steigt um 9,7% auf 193 Mio. Euro (2016: 176 Mio. Euro) an. Da laut aktuellen Erhebung der Deutschen Bundesbank der Gesamtmarkt für Immobilienfinanzierungen von Januar bis November 2017 um -0,6% von 213,9 Mrd. im Vorjahreszeitraum auf 212,6 Mrd. Euro gesunken ist, zeigt sich Ronald Slabke, Vorsitzender des Vorstands der Hypoport AG, insgesamt zufrieden mit der Entwicklung der zum Geschäftsbereich Kreditplattform gehörenden Tochter EUROPACE: "Das Jahr 2017 war geprägt von einem impulslosen Zinsumfeld und einem Mangel an Kaufimmobilien. Dennoch hat EUROPACE das Transaktionsvolumen erneut gesteigert und war somit deutlich erfolgreicher als der unerwartet leicht rückläufige Gesamtmarkt der Immobilienfinanzierung." Im vierten Quartal 2017 erzielt EUROPACE ein Transaktionsvolumen von 11,9 Mrd. Euro, was einen Zuwachs von 3,3 Prozent gegenüber Q4 2016 darstellt. Das relativ schwache Wachstum erklärt sich durch die selbst für ein Jahresendquartal vergleichsweise geringere Anzahl an Vertriebstagen im vierten Quartal 2017. Bei einer Korrektur dieser Ungleichheit ergibt sich im vierten Quartal 2017 ein hohes Transaktionsvolumen pro Vertriebstag von 198 Mio. Euro und somit ein Anstieg von 8,4% gegenüber dem Vorjahrsquartal (Q4 2016: 183 Mio. Euro, Q3 2017: 190 Mio. Euro). Sowohl FINMAS, der Teilmarktplatz für Sparkassen, als auch GENOPACE (Teilmarktplatz für Genossenschaftsbanken) wachsen mit 67% bzw. 17% im Geschäftsjahr 2017 weiterhin überproportional gegenüber dem Gesamtmarktplatz EUROPACE. Dabei steigert FINMAS das vermittelte Transaktionsvolumen auf 2,4 Mrd. Euro (2016: 1,5 Mrd. Euro) und GENOPACE vermittelt in 2017 ein Transaktionsvolumen von 1,2 Mrd. Euro (2016: 1,0 Mrd. Euro). "Für das Gesamtjahr 2017 bestätigt sich erneut der seit längerem anhaltende Trend eines überproportional gestiegenen Transaktionsvolumens durch FINMAS und GENOPACE. Auch neutrale Finanzvertriebe bauten in 2017 ihren Marktanteil in Deutschland erneut aus und trugen deutlich zum Wachstum von EUROPACE bei. Leicht gegenläufig entwickelte sich das Handelsvolumen der Privatbanken. In einem rückläufigen Gesamtmarkt gibt es bei Wachstum bestimmter Gruppen auch Verlierer. Auch wenn EUROPACE jeden Berater - egal ob neutral oder in der Bankfiliale - produktiver und erfolgreicher macht, wirken sich natürlich geschäftspolitische Grundsatzentscheidungen auf den Erfolg einzelner Partner dämpfend aus. Für 2018 erwarten wir aufgrund der noch unsicheren politischen Rahmenbedingungen erneut nur einen stabilen Gesamtmarkt. In einem nicht wachsenden Marktumfeld ist der beste Weg eines Immobilienfinanzierungsberaters seine eigene Effizienz zu steigern. Hierfür bietet EUROPACE die einzige logische Möglichkeit für unsere aktuellen und neuen Partner, um ihre Organisationen konsequent auf Wachstumskurs zu halten oder zu bringen", erläutert Ronald Slabke die Detailentwicklungen für den Gesamtmarktplatz. Auf der Produktgeberseite des Marktplatzes steigt der Anteil der Sparkassen-Institute auf 5,6 Mrd. Euro (2016: 3,6 Mrd. Euro; +55%). Der Anteil der genossenschaftlichen Finanzgruppe vergrößert sich ebenfalls auf nunmehr 3,3 Mrd. Euro (2016: 2,7 Mrd. Euro; +19%). Somit bauen Sparkassen und Genossenschaftsbanken ihre Anteile gegenüber den Privatbanken auch als Produktgeber weiter aus.
17.01.2018
Trader222 | F20000
FinTechs
Die Performance der Aktie in den letzten Tagen ist enttäuschend und meines Erachtens fundamental nicht gerechtfertigt. Daher sehe ich den aktuellen Kursrücksetzer als Chance für eine Positionsaufstockung.
12.01.2018
PurKonInvestor | 01VL4444
Deutsche Aktien: Value Dyna...
Hypoport gab ein kurzes aber attraktives Gastspiel. Gekauft Ende 2016 ergab sich nach einem Jahr eine Wertsteigerung von gut 84%. Durch diesen fulminanten Kursanstieg hatte die Attraktivität stark abgenommen (ca. 44) und folglich wurde der Werte verkauft.

Social Trades
20.02.2018 Wachstumsorient
Trends & Innovationen
15 Stück zu 130.176 (sell - Gain: 1.28% )
20.02.2018 DaXMen
Werte mit Qualität - Trading
2 Stück zu 130.39 (buy)
20.02.2018 DaXMen
Werte mit Qualität und Wach...
2 Stück zu 130.39 (buy)
20.02.2018 Juliette
Trend- & Newstrading Aktien...
10 Stück zu 132.5 (sell - Gain: 4.04% )

Die letzten 20 Tage der Periode
Chart
Goldpartner
Infrastrukturpartner

BS-Hitparaden 2018
Indizes:

ATX:

AT:

DAX:

Dow Jones:

hello bank! 100:

BSN Watchlist:


Indizes
ATX 3403 -0.18 % 3395 -0.24% 09:55:20
DAX 12488 0.83 % 12428 -0.48% 09:55:40
Dow 24965 -1.01 % 24906 -0.24% 09:55:43
Nikkei 21925 -1.01 % 21905 -0.09% 09:55:21
Gold 1340 -0.54 % 1329 -0.86% 09:55:48
Bitcoin 11570 3.57 % 11043 -4.78% 09:55:33

Serien 2018

Serien:
Alle aktuellen




Längste:
ATX | Österreich | DAX | DOW | hello bank! 100 | BSN Watchlist




Performance:
ATX | Österreich | DAX | DOW | hello bank! 100 | BSN Watchlist




ATX

AGR

BG

BWO

CAI

EBS

IIA

LNZ

OMV

RBI

SBO

SPI

TKA

UQA

VER

VIG

VOE

WIE

ZAG




Österreich

AMS

ATH

ATS

BAH

BKS

BWT

CAT

DBI

DOC

EVN

FAA

FKA

FLU

LTH

MMK

OBS

OBV

PAL

POS

PYT

ROS

SAC

SEM

STR

UBM

VLA

WOL

WPB

WXF




hello bank! 100 + BSN Watchlist

A8B

ABR

ADV

AIR

ALV

AMS

AMZ

ATS

B1C

BAH

BAS

BMW

BVF

BWO

CAI

CBK

CG3

CU1

DAI

DBK

DLG

DPW

DRI

DTE

DY2

EBS

EVN

EVT

FRE

GAZ

GFT

IFX

IIA

LEO

LHA

LIN

LNZ

M5Z

MRK

MT

NEH

NEM

NFC

OMV

PBB

PYT

R6C

RBI

RHO

RWE

RXT

S92

SAP

SBO

SDF

SEM

SIE

TKA

TKA

TL0

UQA

VER

VIG

VLA

VOE

VOW

WDI

WIE

ZAG

0SC

AB1

ADL

ADS

AFX

ALU

ANN

APA

AR4

ARL

AYI

B4T

B8F

BAF

BC8

BE

BNP

BP

BVB

COK

CON

CS

DBI

DIA

DPB

DUE

ECX

ELY

EV4

EVD

EVK

F

F3A

F3C

FAG

FDX

FIE

FIT

FME

FPH

FR6

FRA

FTE

G

G1A

G24

GBF

GEY

GFJ

GG

GIL

GLE

GM

GMM

GSK

HDD

HDM

HEI

HLE

HOT

HYQ

IBI

IBU

IGY

JEN

KBC

KCO

KO

KU2

L5A

LEG

LMI

LMT

LPK

LUK

LXS

MDO

MEO

MGN

MOR

MTX

MUF

MZB

NDA

NE

NEX

NTO

O2D

OSR

P1Z

PA8

PBY

PF8

PFV

PGN

PNL

PS4

PSM

PUM

QIA

QSC

RHK

RHM

RIO

ROG

SAN

SAX

SAZ

SBS

SCY

SGO

SHA

SKS

SKY

SOW

SPR

SWV

SY1

SYT

SYV

SZG

SZU

T5O

TC1

TCG

TEX

TFA

TFW

TIT

TLG

TLX

TN2

TOM

TR3

TWR

UA

UPS

VAO

VBK

VIV

VOD

VOS

VWS

WAC

WCH

WDL

WFC

WMH

WWE

YHO

ZAL




Magazine aktuell

Geschäftsberichte