Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





ElringKlinger (DE0007856023)


23.10.2020:

7.850 ( -4.27 %)
475,993 Stück
(30.12.2019: 8.160)
7.80 / 7.89
 
-0.06%
17:10:50


» ytd | » Eine Woche» Ein Monat» Drei Monate» 12 Monate» 2013» 2014» 2015» 2016» 2017» 2018» 2019» 2020

Periode 
Start-/Enddatum
der Periode wählen

Handelstage
Am Rad drehen und
Anzahl Handelstage einstellen
Performance Periode

-3.8 %

Umsatz '20/'19 %
152 %


Das ist der 186. beste von 208 Handelstagen (%-Perf.)

Das ist der 16. beste von 208 Handelstagen (Preis)

Tage Steigend/Fallend
↑ 104    → 0    ↓ 104   
3.61  
  9.65

Periodenhoch am 16.10.20 (Kurs: 9.65 Δ% -18.65)


Periodentief am 16.03.20 (Kurs: 3.61 Δ% -18.65)

Volumen (Stück)

Ø Periode: 158,589

Durchschnittsperformance Wochentag
Best/Worst Volumen (Stück)
15.10.2020 1,193,064
19.10.2020 813,321
16.10.2020 693,237
07.09.2020 21,273
17.09.2020 24,163
02.09.2020 26,187
Best/Worst Days
15.10.2020 28.23%
05.10.2020 11.65%
17.02.2020 11.03%
12.03.2020 -15.49%
19.10.2020 -14.72%
15.04.2020 -10.76%

finanzmarktmashup.at News

20.10.2020

Wie wikifolio-Trader ElringKlinger handeln | wikifolio.com ElringKlinger hat eine Brennstoffzellen-Kooperation mit d...

18.10.2020

CEO von "ElringKlinger" Stefan Wolf im Interview: Ich bew... WirtschaftsWoche Abo + 190 Euro Geldprämie https://de....

15.10.2020

ARD-Börse: Airbus will mit ElringKlinger Brennstoffzelle ... ARD-Börse: Airbus will mit ElringKlinger Brennstoffzelle ...

15.10.2020

Brennstoffzelle: Airbus und Elringklinger kooperieren Brennstoffzelle: Airbus und Elringklinger kooperieren

07.08.2020

ElringKlinger: Anleger schöpfen wieder etwas Hoffnung nac... Mit einem versöhnlichen Tagesplus von aktuell 4,8 Prozent...



Social Trading Kommentare
23.10.2020
GutVerdienen | 78787878
NEO BOOM SOLAR make neo money
Wie in der Wikifolio Beschreibung erwähnt korreliert der Nutzen von Wasserstoff und Solar. Deshalb kann eine Depotbeimischung Sinn machen. Auch der Wasserstoff Sektor schaut wieder interessant aus, gerade die US Werte. Unsere alten Favoriten Plug, Bloom haben nach starken Abschlägen nun interessante Chartbilder. ElringKlinger wandelt sich vom reinen Automobilzulieferer zum Wasserstoff- und EMobilitätsplayer. Sie liefern ua Batterien für ein sich, durch in die Karosserie verbaute Solarzellen, selbst ladendes Auto (Sono Motors/ Sion). Bei der deutschen ElringKlinger sehen wir sehr großes Potenzial. Würden die Wasserstoff- und E-Mobilitätsthemen ausgegliedert wäre die Firma ein vielfaches Wert. Die Firma hat 20 Jahre Entwicklung in die Technik gesteckt, wurde bisher aber als reiner Autozulieferer und Zykliker mit dem halben Buchwert (!) sehr niedrig bewertet. Jetzt kommen die ersten Aufträge. Und was für welche. Die Koop mit Airbus ist sicherlich als Ritterschlag zu werten. Für das Know How und speziell ihre Brennstoffzellentechnik. Spannend das Kursziel des JPMorgan Analysten. Und die DGAP Mitteilung: https://www.dgap.de/dgap/News/corporate/elringklinger-brennstoffzellenstacks-von-elringklinger-logistikzentren-und-haefen/?newsID=1404689 Neuer Auftrag beflügelt die Aktie Börsianer freuten sich über eine Meldung zum Brennstoffzellen-Geschäft der Schwaben. Elring liefert drei sogenannte Brennstoffzellenstacks an die niederländische Zepp.solutions, mit denen diese Brennstoffzellensysteme für den Einsatz in Terminal-Traktoren für den Container- und Materialumschlag in Häfen und Logistikzentren und ein Wassertaxi ausrüsten wollen. Am Morgen zeigte sich JPMorgan-Experte Analyst Jose Asumendi zudem sehr optimistisch für den Zwischenbericht zum dritten Quartal am 10.November. (Anmerkung, er bzw „JPMorgan belässt ElringKlinger auf 'Underweight' - Ziel 4,30 Euro“) Die PM mit dem Airbus Deal aus letzter Woche: https://www.onvista.de/news/2-super-wasserstoff-news-von-der-nel-aktie-und-elringklinger-aktie!-404299895 ElringKlinger wird zum Brennstoffzellenhersteller Zuletzt hatte ich bereits darüber berichtet, wie sich Airbus seine Zukunft vorstellt. Der Konzern präsentierte drei Flugzeuge, die mit Wasserstoff betrieben werden können. Spätestens bis 2035 sollen sie auf den Markt kommen. Diese Entwicklung zeigt wiederum, wie vielseitig Wasserstoff einsetzbar ist, was zu einer hohen Skalierung und somit in absehbarer Zeit zu niedrigen Preisen führen sollte. Nun gründet Airbus zusammen mit ElringKlinger ein Gemeinschaftsunternehmen, das einen Wasserstoffantrieb mit Brennstoffzellen für die geplanten Flugzeuge entwickeln soll. Für den Technologietransfer zu dieser neuen Gesellschaft erhält ElringKlinger einen einen niedrigen bis mittleren zweistelligen Millionenbetrag von Airbus. ElringKlinger wird zudem alle benötigten Komponenten liefern. Für den Automobilzulieferer gleicht die Auswahl als Partner einem Ritterschlag, denn ElringKlingers Brennstoffzellenstacks wurden von Airbus als die leistungsfähigsten bewertet. Airbus wird am neuen Gemeinschaftsunternehmen den Großteil der Anteile halten, während sich ElringKlinger mit einem Minderheitsanteil begnügt. Genaue Details wurden bisher nicht bekannt gegeben. „Dass sich Airbus für ElringKlinger als Technologiepartner entschieden hat, bestätigt die Leistungsfähigkeit unserer Brennstoffzellentechnologie. Gerade in der Luftfahrtbranche kommt es in erster Linie auf die Leistungsdichte der Stacks an. Aber auch weitere technologisch anspruchsvolle Leistungskriterien wie Lebensdauer oder operative Parameter wie Betriebstemperatur oder -luftfeuchte müssen luftfahrtspezifisch erfüllt werden“, so ElringKlingers Vorstandsvorsitzender Dr. Stefan Wolf. Aufhorchen lässt zudem der Kommentar: „Insgesamt können durch Brennstoffzellen die Emissionen in der Luftfahrt enorm reduziert werden. Nicht nur deswegen zeigt sich hier insgesamt ein großes Marktpotenzial für unsere Technologie, was unseren strategischen Weg der letzten beiden Jahrzehnte bestätigt. Diesen werden wir als Konzern natürlich auch weiterhin wie bislang skizziert fortsetzen“, so Dr. Stefan Wolf. Die ElringKlinger-Aktie ist unterbewertet Davon könnte auch die ElringKlinger-Aktie profitieren, die in den letzten Jahren stark gefallen ist und deshalb derzeit nur noch zum halben Buchwert notiert (15.10.2020). Dies ist selbst für einen Zykliker sehr günstig. Aufgrund der nun geschaffenen besseren Perspektive könnte die Aktie deshalb drehen.   !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! 🗽 Alexander Prier. "Jetzt und Hier, das Beste in Dir!" Finan-ZEN Coaching. Lebens- & Börsenkunst. NEO BOOM. Lets make neo money! Alexander Prier | Am Hausberg 36 | 97320 Mainstockheim 0151 10 54 07 54 | www.Finan-ZEN.net !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!  
23.10.2020
GutVerdienen | 80000008
NEOe Kids - New Generation AB
Auch der Wasserstoff Sektor schaut wieder interessant aus, gerade die US Werte. Unsere alten Favoriten Plug, Bloom haben nach starken Abschlägen nun interessante Chartbilder. Wir kaufen nach. Bei der deutschen ElringKlinger sehen hier sehr großes Potenzial. Würden die Wasserstoff- und E-Mobilitätsthemen ausgegliedert wäre die Firma ein vielfaches Wert. Die Firma hat 20 Jahre Entwicklung in die Technik gesteckt, wurde bisher aber als reiner Autozulieferer und Zykliker mit dem halben Buchwert (!) sehr niedrig bewertet. Jetzt kommen die ersten Aufträge. Und was für welche. Die Koop mit Airbus ist sicherlich als Ritterschlag zu werten. Für das Know How und speziell ihre Brennstoffzellentechnik. Spannend das Kursziel des JPMorgan Analysten. Und die DGAP Mitteilung: https://www.dgap.de/dgap/News/corporate/elringklinger-brennstoffzellenstacks-von-elringklinger-logistikzentren-und-haefen/?newsID=1404689 Neuer Auftrag beflügelt die Aktie Börsianer freuten sich über eine Meldung zum Brennstoffzellen-Geschäft der Schwaben. Elring liefert drei sogenannte Brennstoffzellenstacks an die niederländische Zepp.solutions, mit denen diese Brennstoffzellensysteme für den Einsatz in Terminal-Traktoren für den Container- und Materialumschlag in Häfen und Logistikzentren und ein Wassertaxi ausrüsten wollen. Am Morgen zeigte sich JPMorgan-Experte Analyst Jose Asumendi zudem sehr optimistisch für den Zwischenbericht zum dritten Quartal am 10.November. (Anmerkung, er bzw „JPMorgan belässt ElringKlinger auf 'Underweight' - Ziel 4,30 Euro“) Die PM mit dem Airbus Deal aus letzter Woche: https://www.onvista.de/news/2-super-wasserstoff-news-von-der-nel-aktie-und-elringklinger-aktie!-404299895 ElringKlinger wird zum Brennstoffzellenhersteller Zuletzt hatte ich bereits darüber berichtet, wie sich Airbus seine Zukunft vorstellt. Der Konzern präsentierte drei Flugzeuge, die mit Wasserstoff betrieben werden können. Spätestens bis 2035 sollen sie auf den Markt kommen. Diese Entwicklung zeigt wiederum, wie vielseitig Wasserstoff einsetzbar ist, was zu einer hohen Skalierung und somit in absehbarer Zeit zu niedrigen Preisen führen sollte. Nun gründet Airbus zusammen mit ElringKlinger ein Gemeinschaftsunternehmen, das einen Wasserstoffantrieb mit Brennstoffzellen für die geplanten Flugzeuge entwickeln soll. Für den Technologietransfer zu dieser neuen Gesellschaft erhält ElringKlinger einen einen niedrigen bis mittleren zweistelligen Millionenbetrag von Airbus. ElringKlinger wird zudem alle benötigten Komponenten liefern. Für den Automobilzulieferer gleicht die Auswahl als Partner einem Ritterschlag, denn ElringKlingers Brennstoffzellenstacks wurden von Airbus als die leistungsfähigsten bewertet. Airbus wird am neuen Gemeinschaftsunternehmen den Großteil der Anteile halten, während sich ElringKlinger mit einem Minderheitsanteil begnügt. Genaue Details wurden bisher nicht bekannt gegeben. „Dass sich Airbus für ElringKlinger als Technologiepartner entschieden hat, bestätigt die Leistungsfähigkeit unserer Brennstoffzellentechnologie. Gerade in der Luftfahrtbranche kommt es in erster Linie auf die Leistungsdichte der Stacks an. Aber auch weitere technologisch anspruchsvolle Leistungskriterien wie Lebensdauer oder operative Parameter wie Betriebstemperatur oder -luftfeuchte müssen luftfahrtspezifisch erfüllt werden“, so ElringKlingers Vorstandsvorsitzender Dr. Stefan Wolf. Aufhorchen lässt zudem der Kommentar: „Insgesamt können durch Brennstoffzellen die Emissionen in der Luftfahrt enorm reduziert werden. Nicht nur deswegen zeigt sich hier insgesamt ein großes Marktpotenzial für unsere Technologie, was unseren strategischen Weg der letzten beiden Jahrzehnte bestätigt. Diesen werden wir als Konzern natürlich auch weiterhin wie bislang skizziert fortsetzen“, so Dr. Stefan Wolf. Die ElringKlinger-Aktie ist unterbewertet Davon könnte auch die ElringKlinger-Aktie profitieren, die in den letzten Jahren stark gefallen ist und deshalb derzeit nur noch zum halben Buchwert notiert (15.10.2020). Dies ist selbst für einen Zykliker sehr günstig. Aufgrund der nun geschaffenen besseren Perspektive könnte die Aktie deshalb drehen.   !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! 🗽 Alexander Prier. "Jetzt und Hier, das Beste in Dir!" Finan-ZEN Coaching. Lebens- & Börsenkunst. NEO BOOM. Lets make neo money! Alexander Prier | Am Hausberg 36 | 97320 Mainstockheim 0151 10 54 07 54 | www.Finan-ZEN.net !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!  
23.10.2020
GutVerdienen | 19771978
NEÖ Green Sustainable AB
Auch der Wasserstoff Sektor schaut wieder interessant aus, gerade die US Werte. Unsere alten Favoriten Plug, Bloom haben nach starken Abschlägen nun interessante Chartbilder. Wir kaufen nach. Bei der deutschen ElringKlinger sehen hier sehr großes Potenzial. Würden die Wasserstoff- und E-Mobilitätsthemen ausgegliedert wäre die Firma ein vielfaches Wert. Die Firma hat 20 Jahre Entwicklung in die Technik gesteckt, wurde bisher aber als reiner Autozulieferer und Zykliker mit dem halben Buchwert (!) sehr niedrig bewertet. Jetzt kommen die ersten Aufträge. Und was für welche. Die Koop mit Airbus ist sicherlich als Ritterschlag zu werten. Für das Know How und speziell ihre Brennstoffzellentechnik. Spannend das Kursziel des JPMorgan Analysten. Und die DGAP Mitteilung: https://www.dgap.de/dgap/News/corporate/elringklinger-brennstoffzellenstacks-von-elringklinger-logistikzentren-und-haefen/?newsID=1404689 Neuer Auftrag beflügelt die Aktie Börsianer freuten sich über eine Meldung zum Brennstoffzellen-Geschäft der Schwaben. Elring liefert drei sogenannte Brennstoffzellenstacks an die niederländische Zepp.solutions, mit denen diese Brennstoffzellensysteme für den Einsatz in Terminal-Traktoren für den Container- und Materialumschlag in Häfen und Logistikzentren und ein Wassertaxi ausrüsten wollen. Am Morgen zeigte sich JPMorgan-Experte Analyst Jose Asumendi zudem sehr optimistisch für den Zwischenbericht zum dritten Quartal am 10.November. (Anmerkung, er bzw „JPMorgan belässt ElringKlinger auf 'Underweight' - Ziel 4,30 Euro“) Die PM mit dem Airbus Deal aus letzter Woche: https://www.onvista.de/news/2-super-wasserstoff-news-von-der-nel-aktie-und-elringklinger-aktie!-404299895 ElringKlinger wird zum Brennstoffzellenhersteller Zuletzt hatte ich bereits darüber berichtet, wie sich Airbus seine Zukunft vorstellt. Der Konzern präsentierte drei Flugzeuge, die mit Wasserstoff betrieben werden können. Spätestens bis 2035 sollen sie auf den Markt kommen. Diese Entwicklung zeigt wiederum, wie vielseitig Wasserstoff einsetzbar ist, was zu einer hohen Skalierung und somit in absehbarer Zeit zu niedrigen Preisen führen sollte. Nun gründet Airbus zusammen mit ElringKlinger ein Gemeinschaftsunternehmen, das einen Wasserstoffantrieb mit Brennstoffzellen für die geplanten Flugzeuge entwickeln soll. Für den Technologietransfer zu dieser neuen Gesellschaft erhält ElringKlinger einen einen niedrigen bis mittleren zweistelligen Millionenbetrag von Airbus. ElringKlinger wird zudem alle benötigten Komponenten liefern. Für den Automobilzulieferer gleicht die Auswahl als Partner einem Ritterschlag, denn ElringKlingers Brennstoffzellenstacks wurden von Airbus als die leistungsfähigsten bewertet. Airbus wird am neuen Gemeinschaftsunternehmen den Großteil der Anteile halten, während sich ElringKlinger mit einem Minderheitsanteil begnügt. Genaue Details wurden bisher nicht bekannt gegeben. „Dass sich Airbus für ElringKlinger als Technologiepartner entschieden hat, bestätigt die Leistungsfähigkeit unserer Brennstoffzellentechnologie. Gerade in der Luftfahrtbranche kommt es in erster Linie auf die Leistungsdichte der Stacks an. Aber auch weitere technologisch anspruchsvolle Leistungskriterien wie Lebensdauer oder operative Parameter wie Betriebstemperatur oder -luftfeuchte müssen luftfahrtspezifisch erfüllt werden“, so ElringKlingers Vorstandsvorsitzender Dr. Stefan Wolf. Aufhorchen lässt zudem der Kommentar: „Insgesamt können durch Brennstoffzellen die Emissionen in der Luftfahrt enorm reduziert werden. Nicht nur deswegen zeigt sich hier insgesamt ein großes Marktpotenzial für unsere Technologie, was unseren strategischen Weg der letzten beiden Jahrzehnte bestätigt. Diesen werden wir als Konzern natürlich auch weiterhin wie bislang skizziert fortsetzen“, so Dr. Stefan Wolf. Die ElringKlinger-Aktie ist unterbewertet Davon könnte auch die ElringKlinger-Aktie profitieren, die in den letzten Jahren stark gefallen ist und deshalb derzeit nur noch zum halben Buchwert notiert (15.10.2020). Dies ist selbst für einen Zykliker sehr günstig. Aufgrund der nun geschaffenen besseren Perspektive könnte die Aktie deshalb drehen.   !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! 🗽 Alexander Prier. "Jetzt und Hier, das Beste in Dir!" Finan-ZEN Coaching. Lebens- & Börsenkunst. NEO BOOM. Lets make neo money! Alexander Prier | Am Hausberg 36 | 97320 Mainstockheim 0151 10 54 07 54 | www.Finan-ZEN.net !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!  
22.10.2020
Juliette | JT1371
Tech & GreenTech Aktienwerte
Brennstoffzellenstacks von ElringKlinger in Logistikzentren und Häfen - Lieferung von insgesamt drei Brennstoffzellenstacks zur Integration in unterschiedliche Anwendungen durch den Systemintegrator zepp.solutions - Einsatz in einem Terminal-Traktor von Terberg für den Container- und Materialumschlag in Häfen und Logistikzentren realisiert sowie in einem Wassertaxi im Hafen von Rotterdam geplant - Darüber hinausgehende Zusammenarbeit mit Lieferung weiterer Brennstoffzellenstacks derzeit in Verhandlungen:   https://www.dgap.de/dgap/News/corporate/elringklinger-brennstoffzellenstacks-von-elringklinger-logistikzentren-und-haefen/?newsID=1404689
22.10.2020
Abbakus | ROCS87
Spartacus
Häuptling schneller Finger am Werk - Meldung liest sich gut!

Social Trades
23.10.2020 Juliette
Tech & GreenTech Aktienwerte
30 Stück zu 7.83 (buy)
23.10.2020 Juliette
Tech & GreenTech Aktienwerte
20 Stück zu 7.85 (buy)
23.10.2020 PK1966
Neue Technologien
100 Stück zu 7.84 (buy)

Die letzten 20 Tage der Periode
Chart
Goldpartner
Infrastrukturpartner

BS-Hitparaden 2020
Indizes:

ATX:

AT:

DAX:

Dow Jones:

bankdirekt.at trending

BSN Watchlist:


Indizes
ATX 2196 0.09% 21:41:25 (2194 1.26% 23.10.)
DAX 12665 0.15% 21:59:59 (12646 0.82% 23.10.)
Dow 28314 -0.08% 23:44:37 (28336 -0.10% 23.10.)
Nikkei 23550 5.46% 23:44:37 (22330 -0.39% 07.08.)
Gold 1902 -0.07% 22:59:57 (1903 0.08% 23.10.)
Bitcoin 13014 0.38% 17:16:21 (12965 0.02% 23.10.)

Serien 2020

Serien:
Alle aktuellen




Längste:
ATX | ATX Prime | DAX | DOW | bankdirekt.at trending | BSN Watchlist




Performance:
ATX | ATX Prime | DAX | DOW | bankdirekt.at trending | BSN Watchlist




ATX

ATS

BG

CAI

DOC

EBS

IIA

LNZ

MMK

OMV

RBI

SBO

SPI

TKA

UQA

VER

VIG

VOE

WIE




Österreich

AGR

AMS

ATH

BAH

BKS

BTS

CAT

DRJ

EVN

F0G

FAA

FKA

FLU

FQT

HED

LTH

MAN

OBS

PAL

POS

PYT

RAT

ROS

SEM

STM

STR

UBM

UIV

VLA

VST

WOL

WPB

WTE

WXF

ZAG


Magazine aktuell

Geschäftsberichte