Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Frequentis (ATFREQUENT09)


27.03.2020:

15.000 ( 0.20 %)
6,310 Stück
(30.12.2019: 19.850)
14.66 / 15.04
 
-0.99%
22:58:40


» ytd | » Eine Woche» Ein Monat» Drei Monate» 12 Monate» 2013» 2014» 2015» 2016» 2017» 2018» 2019

Periode 
Start-/Enddatum
der Periode wählen

Handelstage
Am Rad drehen und
Anzahl Handelstage einstellen
Performance Periode

-24.43 %

Umsatz '20/'19 %
93 %


Das ist der 24. beste von 55 Handelstagen (%-Perf.)

Das ist der 46. beste von 55 Handelstagen (Preis)

Tage Steigend/Fallend
↑ 26    → 1    ↓ 28   
13.47  
  21.4

Periodenhoch am 12.02.20 (Kurs: 21.4 Δ% -29.91)


Periodentief am 19.03.20 (Kurs: 13.47 Δ% 11.36)

Volumen (Stück)

Ø Periode: 2,657

Durchschnittsperformance Wochentag

Mitglied in der BSN Peer-Group Börseneulinge 2019
Show latest Report (28.03.2020)

Für Zusatzliquidität im Orderbuch der Frequentis-Aktien sorgen die Raiffeisen Centrobank AG als Specialist sowie die Market Maker Lang & Schwarz Broker, Raiffeisen Centrobank AG und Erste Group Bank AG, Klick auf Institut/Bank öffnet Übersicht.


Best/Worst Volumen (Stück)
25.03.2020 10,430
18.02.2020 8,897
24.03.2020 8,709
14.02.2020 100
04.03.2020 150
23.01.2020 191
Best/Worst Days
20.03.2020 11.36%
03.03.2020 7.73%
12.02.2020 5.63%
12.03.2020 -13.7%
18.03.2020 -12.54%
09.03.2020 -5.56%
Pics



finanzmarktmashup.at News

02.03.2020

Frequentis will Mitarbeiter zu Aktionären machen Der Wiener Börsenneuling plant ein Mitarbeiterbeteiligung...

03.12.2019

Schmankerl aus Österreich Im zweiten Teil dieser kleine...

28.11.2019

Eigenkapitalforum 2019: volle Hütte Wie in den Vorjahren habe ich...

01.07.2019

Frequentis: Alles unter Kontrolle, was fliegen kann Bevor die unbemannte Luftfahrt kommt, etwa mit Drohnen od...

24.05.2019

VW-Tochter: Traton schürt die Hoffnung auf weitere Börsen... Bislang herrschte Flaute bei Aktien-Neuemissionen in Deut...



Social Trading Kommentare
20.03.2020
MavTrade | FUTMARK1
Zukunftsbranchen
"Wir freuen uns, dass unsere Akquisitionsstrategie erfolgreich ist und wir mit ATRiCS unsere Angebotspalette in technologischer Hinsicht erweitern können.", sagt Frequentis CEO Norbert Haslacher. „Von nun an können wir Flughäfen und Flugsicherungen umfassender als bisher bedienen, und unseren Kunden ausgereifte Gesamtlösungen bieten, die in der Lage sind, die Sicherheit zu steigern und gleichzeitig CO2-Emissionen zu senken.“ Als innovativer Anbieter von Technologie für ATM Automation bietet ATRiCS Flughafenbetreibern und Flugsicherungsdienstleistern Softwareprodukte und -dienste an. Mit diesen Technologien lassen sich z.B. an Großflughäfen die Rollzeiten der Flugzeuge auf dem Boden verkürzen, was zusätzlich zur Vermeidung von CO2-Emissionen beiträgt. Die Technologien zur Erhöhung der Sicherheit lassen sich außerdem gut im Bereich Digital- / Remote-Tower an kleinen und mittelgroßen Flughäfen einsetzen. Das Produkt- & Lösungsportfolio von ATRiCS bietet eine Reihe unmittelbarer Einsatzmöglichkeiten bei konkreten Frequentis-Projekten; im Speziellen für größere Hubs wird das Produkt- und KnowhowPortfolio wesentlich erweitert. Großes Potential bietet sich auch bei der Flight Data Integration, wo ATRiCS sich als Marktführer für die Optimierung des Abflugverkehrs etabliert hat (z.B. Frankfurt, Hamburg, Düsseldorf). Das 2002 gegründete, eigentümergeführte Unternehmen erzielte zuletzt einen Umsatz von knapp EUR 4 Mio. Das Unternehmen ist profitabel und wird entsprechend zum EBIT der Frequentis-Gruppe beitragen. Der Kaufvertrag wurde am 05. März 2020 unterzeichnet, das Closing erfolgt am 01. April 2020. Ab diesem Tag wird Frequentis ATRiCS voll konsolidieren.
20.03.2020
MavTrade | FMEUR100
FutureMarkets
"Wir freuen uns, dass unsere Akquisitionsstrategie erfolgreich ist und wir mit ATRiCS unsere Angebotspalette in technologischer Hinsicht erweitern können.", sagt Frequentis CEO Norbert Haslacher. „Von nun an können wir Flughäfen und Flugsicherungen umfassender als bisher bedienen, und unseren Kunden ausgereifte Gesamtlösungen bieten, die in der Lage sind, die Sicherheit zu steigern und gleichzeitig CO2-Emissionen zu senken.“ Als innovativer Anbieter von Technologie für ATM Automation bietet ATRiCS Flughafenbetreibern und Flugsicherungsdienstleistern Softwareprodukte und -dienste an. Mit diesen Technologien lassen sich z.B. an Großflughäfen die Rollzeiten der Flugzeuge auf dem Boden verkürzen, was zusätzlich zur Vermeidung von CO2-Emissionen beiträgt. Die Technologien zur Erhöhung der Sicherheit lassen sich außerdem gut im Bereich Digital- / Remote-Tower an kleinen und mittelgroßen Flughäfen einsetzen. Das Produkt- & Lösungsportfolio von ATRiCS bietet eine Reihe unmittelbarer Einsatzmöglichkeiten bei konkreten Frequentis-Projekten; im Speziellen für größere Hubs wird das Produkt- und KnowhowPortfolio wesentlich erweitert. Großes Potential bietet sich auch bei der Flight Data Integration, wo ATRiCS sich als Marktführer für die Optimierung des Abflugverkehrs etabliert hat (z.B. Frankfurt, Hamburg, Düsseldorf). Das 2002 gegründete, eigentümergeführte Unternehmen erzielte zuletzt einen Umsatz von knapp EUR 4 Mio. Das Unternehmen ist profitabel und wird entsprechend zum EBIT der Frequentis-Gruppe beitragen. Der Kaufvertrag wurde am 05. März 2020 unterzeichnet, das Closing erfolgt am 01. April 2020. Ab diesem Tag wird Frequentis ATRiCS voll konsolidieren.
03.03.2020
MavTrade | FMEUR100
FutureMarkets
Frequentis strebt eine kleine Kapitalerhöhung um bis zu 80.000 neue Aktien (bisher 13.200.000) unter Ausschluss der bisherigen Aktionären. Einziger Zweck dieser Kapitalerhöhung soll die Durchführung eines Mitarbeiterbeteiligungsprogramms sein, bei dem die Mitarbeiter Aktien von Frequentis mit einem Discount von 20 % erwerben können. Ich begrüße es sehr, wenn es Aktienbasierte Mitarbeiterprogramme gibt. Denn wenn die Mitarbeiter an dem Unternehmen beteiligt sind für das sie arbeiten steigt zum einen die Motivation gute Arbeit zu leisten, da sie nun auch direkt davon profitieren. Zudem kann auch die Identifikation mit dem Unternehmen gesteigert werden, da es dann auch zu einem kleinen Teil "Ihr" Unternehmen ist. Das könnte auch die Bindung von Fachkräften steigern. Kapitalerhöhungen führen für die Altaktionäre natürlich zu einer Verwässerung, allerdings nehme ich diese sehr kleine Kapitalerhöhung gerne in Kauf, da ich denke dass dies mehr als aufgewiegt wird durch positiven Effekte zufriedenerer Mitarbeiter.
03.03.2020
MavTrade | FUTMARK1
Zukunftsbranchen
Frequentis strebt eine kleine Kapitalerhöhung um bis zu 80.000 neue Aktien (bisher 13.200.000) unter Ausschluss der bisherigen Aktionären. Einziger Zweck dieser Kapitalerhöhung soll die Durchführung eines Mitarbeiterbeteiligungsprogramms sein, bei dem die Mitarbeiter Aktien von Frequentis mit einem Discount von 20 % erwerben können. Ich begrüße es sehr, wenn es Aktienbasierte Mitarbeiterprogramme gibt. Denn wenn die Mitarbeiter an dem Unternehmen beteiligt sind für das sie arbeiten steigt zum einen die Motivation gute Arbeit zu leisten, da sie nun auch direkt davon profitieren. Zudem kann auch die Identifikation mit dem Unternehmen gesteigert werden, da es dann auch zu einem kleinen Teil "Ihr" Unternehmen ist. Das könnte auch die Bindung von Fachkräften steigern. Kapitalerhöhungen führen für die Altaktionäre natürlich zu einer Verwässerung, allerdings nehme ich diese sehr kleine Kapitalerhöhung gerne in Kauf, da ich denke dass dies mehr als aufgewiegt wird durch positiven Effekte zufriedenerer Mitarbeiter.
25.02.2020
SVAStuttgart | KLEINOHO
Klein aber oho!
24.02.2020 Die http://www.boerse-social.com/launch/aktie/frequentishttps://www.bankdirekt.at/eBusiness/01_template1/1132762101969358860-NA-1013020-NA-2-NA-NA-NA.html?utm_source=boersesocial&targetURL=https%3a%2f%2fbanking.raiffeisen.at%2fweb%2fpublicbankdirekt%2fteletraderdetails%3fportletrefresh%3dview%26wsrp_ttroute%3d%2fraiffeisenrelaunch_staging%2fsecuritydetails%2fATFREQUENT09&method=post&utm_medium=ATFREQUENT09&utm_campaign=Direktlink AG arbeitet mit den brasilianischen Luftverkehrs-kontrollbehörden DECEA und CISCEA an der Realisierung eines landesweiten Netzwerkes für die Flugsicherung. Der Auftrag für ein landesweites Netzwerk für die Sprach- und Datenintegration, basierend auf modernster Frequentis IP-Technologie, wurde 2014 erteilt. In enger Zusammenarbeit zwischen dem Kunden und Frequentis erfolgten umfassende Vorarbeiten, in Bezug auf das Systemdesign und eine reibungslose Überleitung auf die neue Software-Lösung. Seit rund fünf Monaten ist nun das erste der vier geplanten integrierten Netzwerkzentralen, CINDACTA III, in Betrieb.Das neue Netzwerk ermöglicht es den Behörden, die Zuverlässigkeit, Belastbarkeit und Effizienz der landesweiten Flugverkehrskontrolle weiter auszubauen. Diese umfasst ein Gebiet von 22 Mio. km2, was eine besondere Herausforderung an die technische Infrastruktur stellt. Mit der Inbetriebnahme von CINDACTA III (mit Zentrum in Recife, gelegen im Nordosten Brasiliens, wurde ein wesentlicher Meilenstein für den weiteren Rollout erreicht. "Wir freuen uns über die ausgezeichnete Partnerschaft zwischen CISCEA und Frequentis - nur auf dieser Basis war es möglich, die Herausforderungen eines so komplexen Programms mit einer großen Bandbreite an Technologien und Interessengruppen zu meistern", sagt Frequentis CEO Norbert Haslacher. 

Social Trades
26.03.2020 TechFuturist
Digital Gamechangers
150 Stück zu 15.088 (buy)
17.03.2020 PhDstudentPhys
Innovative small caps mid caps
250 Stück zu 15 (buy)

Die letzten 20 Tage der Periode
Chart
Peergroup Vergleich

Frequentis auf Facebook


29.03.2020

Social distancing is keeping customers off public transport as they keep safe during #COVID19 and...While Government advice is to stay home unless travel is essential, be assured we are taking extraordinary measures when it comes to keeping our network... >> Mehr dazu


27.03.2020

Our systems keep running even in difficult times. Our system engineers working in the VCS3020X la... >> Mehr dazu


26.03.2020

Self isolating? Listen to a #podcast. We took our remote digital tower expert, Sascha, outside of...Listen to Episode 302 of the Plane Talking UK podcast where Sascha Wirfs talks about remote digital tower and the benefits for air traffic controllers as well as military personnel on Apple Podcasts. Hear Sascah from 1:51mins. >> Mehr dazu


25.03.2020

#CounterUAV The global #UAV market has been growing faster than expected, with solutions from dro... >> Mehr dazu


24.03.2020

#Podcast #GermanLanguage Air traffic in Europe is at a standstill. #Flightcast spoke to crisis m...Nichts geht mehr. Es hat nur wenige Wochen gebraucht, bis das Corona Virus die Wirtschaft und insbesondere die internationale Luftfahrt an den Rand des KO gebracht hat. Der Flugverkehr in Europa steht, viele Fluglinien haben den Betrieb mehr oder ... >> Mehr dazu


19.03.2020

#LearnAbout5GDrones: The third newsletter of the 5G!Drones project, with Frequentis as consortium... >> Mehr dazu


18.03.2020

How are we tackling the rise of #drones and the safety and security concerns from un-registered a...Un-registered and non-cooperative drones can cause security concerns – even major damage. The Frequentis counter UAV solution fuses multiple sensors and visu... >> Mehr dazu


17.03.2020

Wait until you hear what the benefits of centralised #coastguard operations are. Our customer Por...Jersey´s port is a lifeline port, with one of the largest tidal ranges in the world. It´s against this dramatic backdrop that Ports of Jersey decided to cent... >> Mehr dazu


17.03.2020

We are driving our growth strategy by further expanding into the tower automation sector with ATR...FREQUENTIS AG: Acquisition of 51% share of ATRiCS, Germany Frequentis drives its growth strategy by further expanding into the tower automation sector ATRiCS offers innovative software solutions to improve safety and increase capacity at airports Frequentis significantly increases its addressable gl... >> Mehr dazu


16.03.2020

Remote Digital Towers (RDT) are one of the fastest evolving topics within air traffic management....As global air traffic growth continues, changes are required to the way air traffic is managed. In contrast to conventional air traffic control towers, remote digital towers provide controllers with additional support tools, creating a safety enhancement. In this article, Aerosense Managing Director... >> Mehr dazu



Goldpartner
Infrastrukturpartner

BS-Hitparaden 2020
Indizes:

ATX:

AT:

DAX:

Dow Jones:

bankdirekt.at trending

BSN Watchlist:


Indizes
ATX 1968 -1.50% 23:44:12 (1998 -2.85% 27.03.)
DAX 9549 -0.87% 23:44:12 (9633 -3.68% 27.03.)
Dow 21566 -0.33% 23:44:12 (21637 -4.06% 27.03.)
Nikkei 18790 -3.09% 23:44:12 (19389 3.88% 27.03.)
Gold 1628 0.21% 21:59:55 (1624 -0.18% 27.03.)
Bitcoin 5895 -5.78% 02:03:45 (6256 -6.67% 28.03.)

Serien 2020

Serien:
Alle aktuellen




Längste:
ATX | ATX Prime | DAX | DOW | bankdirekt.at trending | BSN Watchlist




Performance:
ATX | ATX Prime | DAX | DOW | bankdirekt.at trending | BSN Watchlist




ATX

ATS

BG

CAI

DOC

EBS

IIA

LNZ

MMK

OMV

RBI

SBO

SPI

TKA

UQA

VER

VIG

VOE

WIE




Österreich

AGR

AMS

ATH

BAH

BKS

BTS

CAT

DRJ

EVN

F0G

FAA

FKA

FLU

FQT

HED

LTH

MAN

OBS

PAL

POS

PYT

RAT

ROS

SEM

STM

STR

UBM

UIV

VLA

VST

WOL

WPB

WTE

WXF

ZAG


Magazine aktuell

Geschäftsberichte