Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





BASF (DE000BASF111)


01.03.2024:

47.985 ( 1.93 %)
2,974,126 Stück
(29.12.2023: 48.780)
47.23 / 47.23
 
-1.58%
12:40:44


» ytd | » Eine Woche» Ein Monat» Drei Monate» 12 Monate» 2013» 2014» 2015» 2016» 2017» 2018» 2019» 2020» 2021» 2022» 2023

Periode 
Start-/Enddatum
der Periode wählen

Handelstage
Am Rad drehen und
Anzahl Handelstage einstellen
Performance Periode

-1.63 %

Umsatz '24/'23 %
84 %


Das ist der 3. beste von 44 Handelstagen (%-Perf.)

Das ist der 2. beste von 44 Handelstagen (Preis)

Tage Steigend/Fallend
↑ 20    → 0    ↓ 24   
42.82  
  49.07

Periodenhoch am 02.01.24 (Kurs: 49.07 Δ% -2.21)


Periodentief am 22.01.24 (Kurs: 42.815 Δ% -2.21)

Volumen (Stück)

Ø Periode: 2,157,626

Durchschnittsperformance Wochentag

Mitglied in der BSN Peer-Group Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit
Show latest Report (02.03.2024)



Best/Worst Volumen (Stück)
23.02.2024 5,605,687
27.02.2024 3,316,899
05.01.2024 3,305,990
08.02.2024 1,283,790
19.02.2024 1,323,167
15.01.2024 1,331,091
Best/Worst Days
25.01.2024 2.68%
27.02.2024 2.43%
01.03.2024 1.93%
03.01.2024 -2.67%
09.01.2024 -2.66%
17.01.2024 -2.47%
Pics



finanzmarktmashup.at News

28.02.2024

Profitabilität und Effizienz – Kann BASF seine Aktie stärken?
Die BASF SE, ein führender Chemiekonzern mit Sitz in Ludwigshafen, steht vor bedeutenden Veränder...

24.02.2024

Welche Auswirkungen haben Zahlen und neues Sparprogramm von BASF auf das Jefferies-Rating?
Am Freitag hat der weltgrößte Chemiekonzern BASF Zahlen für das abgelaufene Geschäftsjahr vorgele...

10.02.2024

BASF verkauft Anteile an zwei China-Joint-Ventures
Deutscher Chemiekonzern BASF zieht sich aus Xinjiang zurück Der deutsche Chemiekonzern BASF hat a...

10.02.2024

BASF verkauft Anteile an zwei China-Joint-Ventures – Buzznice
BASF zieht sich aus Xinjiang zurück – Menschenrechtsvorwürfe führen zu Joint-Venture-Verkau...

10.02.2024

BASF trennt sich von Joint Ventures in der Uiguren-Region Xinjiang
BASF trennt sich von chinesischen Joint Ventures wegen Menschenrechtsverletzungen Der deutsche Ch...

19.01.2024

Aufgepasst bei BASF – Drei Analystenstimmen nach den Zahlen!
Im Grunde enttäuschende Zahlen hat der Chemiekonzern BASF für das abgelaufene Geschäftsjahr 2023 ...

19.01.2024

BASF verfehlt mit Zahlen für 2023 die Erwartungen deutlich – Wie reagiert die Aktie?
Vorläufige Zahlen für das abgelaufene Geschäftsjahr hat heute der weltgrößte Chemiekonzern BASF v...

14.01.2024

Kann BASF die Erwartungen der Deutschen Bank erfüllen?
Die Zukunft der Batterierecycling-Technologie: BASF und Stena Recycling Die Welt der Chemie und N...

22.12.2023

BASF – Umbaupläne kommen gut an
Der Chemieriese BASF meldete den Verkauf des Öl- und Gasgeschäfts von Wintershall DEA an die brit...

07.12.2023

BASF im Blick – Für diesen Analysten bleibt die Aktie eine “Top-Long-Position”
Der Chemiekonzern BASF meldet heute, dass er nach dem Einbruch im laufenden Geschäftsjahr zukünft...



Social Trading Kommentare
04.03.2024
Scheid | SPECIAL
Special Situations
Weil die vorläufigen Daten für 2023 schon bekannt waren, hielt der Geschäftsbericht keine Überraschungen parat. Aber: Nach dem Ergebniseinbruch im vergangenen Jahr blickt der Konzern verhalten auf 2024. Die Schwäche der weltwirtschaftlichen Dynamik dürfte sich im laufenden Jahr noch fortsetzen. BASF peilt für das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) sowie Sondereinflüssen zwischen 8,0 Mrd. und 8,6 Mrd. Euro an. 2023 ging das Ergebnis um fast 29 Prozent auf knapp 7,7 Mrd. Euro zurück. Angaben zum erwarteten Umsatz machten die Ludwigshafener nicht. Zwar ist die Bewertung moderat, doch zu viele Faktoren sprechen momentan gegen einen Einstieg in die Aktie.
20.02.2024
iq4dev | IQ4SX5EB
iq4sx5ebd
IQ4 kauft heute 6 Titel ins Portfolio hinzu, ist damit zu fast 70% investiert. Bei den EU50 Werten läuft es.
19.02.2024
Silberpfeil60 | MOBIL
eMobility
Der Chemie-Riese BASF sieht keine Hindernisse beim geplanten Verkauf der Gas- und Öltochter Wintershall DEA an den britischen Energiekonzern Harbour Energy. Das Bundeswirtschaftsministerium hatte angekündigt, den Deal überprüfen zu wollen. BASF hat versichert, dass bei dem Verkauf keine kritische Infrastruktur betroffen ist. Ende 2023 hatten sich BASF und Harbour Energy auf die Fusion von Harbour Energy mit Wintershall DEA geeinigt. Die Transaktion hat ein Volumen von über 11 Mrd. USD.
26.01.2024
Scheid | SPECIAL
Special Situations
Der Chemiekonzern BASF gerät wegen schwacher Nachfrage und angesichts hoher Kosten immer mehr in Zugzwang. Im abgelaufenen Jahr blieben Umsatz und Gewinn deutlich hinter den eigenen und den Erwartungen von Experten zurück, wie der Konzern überraschend einräumen musste. Die Ludwigshafener machten vorläufigen Angaben zufolge zwar unter dem Strich wieder einen Gewinn nach einem Verlust ein Jahr zuvor. 2022 musste der Konzern wegen des Angriffskriegs Russlands gegen die Ukraine milliardenschwere Abschreibungen auf Öl- und Gasgeschäfte der Tochter Wintershall Dea vornehmen. Die BASF-Anleger waren von den schwachen Zahlen aber nicht mehr geschockt, die Aktie legte sogar leicht zu. Ein Kauf ist sie deshalb aber noch nicht.
19.01.2024
TheseusX | 3PFEILER
TheseusX 3 Pfeiler Strategie
BASF SE / Schlagwort(e): Jahresergebnis BASF SE: BASF-Gruppe legt vorläufige Zahlen für das Gesamtjahr 2023 vor 19.01.2024 / 07:11 CET/CEST Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch EQS News - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.   BASF-Gruppe legt vorläufige Zahlen für das Gesamtjahr 2023 vor Umsatz und EBIT vor Sondereinflüssen unterhalb der von BASF prognostizierten Bandbreiten und leicht unter dem jeweiligen Analystenkonsens EBIT sowie Ergebnis nach Steuern und nicht beherrschenden Anteilen aufgrund nicht zahlungswirksamer Wertberichtigungen deutlich unter dem jeweiligen Analystenkonsens Cashflow aus betrieblicher Tätigkeit über Vorjahreswert Ludwigshafen – 19. Januar 2024 – Der Umsatz der BASF-Gruppe liegt im Gesamtjahr 2023 mit voraussichtlich 68.902 Millionen € unterhalb der von BASF prognostizierten Bandbreite von 73 Milliarden € bis 76 Milliarden € sowie unter den durchschnittlichen Analystenschätzungen für 2023 (Vara: 70.579 Millionen €). Der Umsatz im Jahr 2022 betrug 87.327 Millionen €. Das Ergebnis der Betriebstätigkeit (EBIT) vor Sondereinflüssen liegt 2023 mit voraussichtlich 3.806 Millionen € unterhalb der von BASF prognostizierten Bandbreite von 4,0 Milliarden € bis 4,4 Milliarden € und unter dem Niveau der durchschnittlichen Analystenschätzungen für 2023 (Vara: 3.934 Millionen €). Das EBIT vor Sondereinflüssen im Jahr 2022 betrug 6.878 Millionen €. Der Rückgang gegenüber dem Vorjahr resultiert aus umsatzbedingt niedrigeren Margen, die durch den erreichten Fixkostenabbau nicht kompensiert werden konnten. Die durchschnittlichen Analystenschätzungen für das EBIT vor Sondereinflüssen der Segmente werden 2023 leicht übertroffen von Industrial Solutions, Materials und Agricultural Solutions. Im Segment Chemicals liegt das EBIT vor Sondereinflüssen im Jahr 2023, unter anderem wegen ungeplanter Anlagenabstellungen, deutlich unter den durchschnittlichen Analystenschätzungen. In den Segmenten Surface Technologies und Nutrition & Care bleibt das EBIT vor Sondereinflüssen 2023 leicht unter dem jeweiligen Analystenkonsens. Das EBIT vor Sondereinflüssen von Sonstige ist 2023 leicht schwächer als von Analysten durchschnittlich erwartet. Das EBIT der BASF-Gruppe liegt 2023 mit voraussichtlich 2.240 Millionen € unter dem Analystenkonsens für 2023 (Vara: 3.691 Millionen €) und unter dem Wert des Vorjahres (2022: 6.548 Millionen €). Ausschlaggebend hierfür sind nicht zahlungswirksame Wertberichtigungen in Höhe von 1,1 Milliarden €. Diese betreffen vor allem die Segmente Surface Technologies, Agricultural Solutions und Materials. Das Ergebnis nach Steuern und nicht beherrschenden Anteilen der BASF-Gruppe beträgt 2023 voraussichtlich 225 Millionen €. Dies ist eine Verbesserung um 852 Millionen € gegenüber dem Wert des Vorjahres (2022: minus 627 Millionen €), in dem nicht zahlungswirksame Wertberichtigungen auf Vermögenswerte mit Russlandbezug von Wintershall Dea in Höhe von 6,5 Milliarden € enthalten waren. Der Analystenkonsens für das Ergebnis nach Steuern und nicht beherrschenden Anteilen im Jahr 2023 (Vara: 2.247 Millionen €) wird jedoch nicht erreicht. Der Cashflow aus betrieblicher Tätigkeit erreicht 2023 voraussichtlich 8,1 Milliarden € und liegt somit über dem Vorjahreswert von 7.709 Millionen €. Der Free Cashflow beträgt voraussichtlich 2,7 Milliarden € (2022: 3.333 Millionen €).

Social Trades
04.03.2024 MichaelM
DIVIDENDENSTRATEGIE WACHSTUM
28 Stück zu 47.305 (sell - Gain: 6.6% )
04.03.2024 Waverider
Columbia
50 Stück zu 47.405 (buy)
04.03.2024 fundamarkttech
Market Technical On Fundame...
10 Stück zu 47.84 (sell - Gain: 6.04% )
01.03.2024 ShoppingCartC
tray-date DIVI
1 Stück zu 47.83 (buy)

Die letzten 20 Tage der Periode
Chart
Peergroup Vergleich

Goldpartner
Infrastrukturpartner

BS-Hitparaden 2024
Indizes:

ATX TR:

AT:

DAX:

Dow Jones:

dad.at trending

BSN Watchlist:


Indizes
ATX TR 7473 -0.29% 12:42 (7495 0.91% 01.03.)
LSDAX 17709 -0.13% 12:39:50 (17731 -0.02% 01.03.)
LSGold 2083 0.03% 12:40:45 (2082 1.89% 01.03.)
Bitcoin 65071 4.51% 12:43:39 (62264 2.05% 01.03.)

Serien 2024

Serien:
Alle aktuellen




Längste:
ATX TR | ATX Prime | DAX | DOW | dad.at trending | BSN Watchlist




Performance:
ATX TR | ATX Prime | DAX | DOW | dad.at trending | BSN Watchlist




ATX TR



Österreich

Magazine aktuell

Geschäftsberichte