Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.







Magazine aktuell


#gabb aktuell



25.01.2024, 5049 Zeichen

Der ATX TR gewann am Donnerstag 0,2% auf 7622,61 Punkte. Year-to-date liegt der ATX TR nun 0,09% im Plus. Es gab bisher 11 Gewinntage und 7 Verlusttage. Auf das Jahreshoch fehlen 0%, vom Low ist man 3,33% entfernt. Der statistisch beste Wochentag 2024 ist der Montag mit 0,34%, der schwächste ist der Mittwoch mit -0,36%.

Die aktuell längste Serie: Wienerberger mit 6 Tagen Plus in Folge (Performance: 7.14%) - die längste Serie dieses Jahr: Erste Group 8 Tage (Performance: 7.68%).

Die ATX TR-Stundenentwicklung vom Donnerstag: In der Eröffnungsstunde bis 8 Uhr um 0 fester auf 7607 Punkte, dann 7627 (9 Uhr), 7617 (10 Uhr), 7612 (11 Uhr), 7611 (12 Uhr), 7598 (13 Uhr), 7615 (14 Uhr), 7631 (15 Uhr) und schliesslich der Schluss bei -0,1 Prozent mit 7623 Punkten. Das ergab eine Tagesperformance von +0,2%, der 8. beste von 18 Handelstagen bezogen auf die Performance.

Siehe auch https://www.wikifolio.com/de/de/w/wfdrastil1.

Das ist der 8. beste Handelstag (prozentuell) dieses Jahr.

Tagesgewinner war am Donnerstag Uniqa mit 1,43% auf 7,78 (86% üblicher Tagesumsätze, 1-Week-Performance 2,91% - es war der 1. Tagessieg 2024, Rang 9 im ATX TR) vor DO&CO mit 1,43% auf 127,60 (216% Vol.; 1W -0,31%) und Österreichische Post mit 1,11% auf 31,80 (97% Vol.; 1W 1,11%). Die Tagesverlierer: Lenzing mit -3,23% auf 30,00 (74% üblicher Tagesumsätze, 1-Week-Performance 0,00%), RBI mit -0,81% auf 19,54 (33% Vol.; 1W 0,26%), EVN mit -0,79% auf 25,15 (42% Vol.; 1W -2,90%)

Die höchsten Tagesumsätze hatten Erste Group (30,66 Mio.), OMV (18,04) und Verbund (16,35). Umsatzausreisser nach oben gegenüber dem 2024er-Tagesschnitt gab es bei DO&CO (216%), Mayr-Melnhof (176%) und Andritz (125%).

Die beste Aktie in der 1-Monats-Sicht ist Erste Group mit 10,2%, die beste ytd ist Erste Group mit 8,82%. Am schwächsten tendierten Lenzing mit -17,58% (Monatssicht) und Lenzing mit -15,61% (ytd).

Year-to-date lag per letztem Schlusskurs Erste Group 8,82% (Vorjahr: 22,84 Prozent) im Plus. Dahinter Telekom Austria 5,36% (Vorjahr: 32,35 Prozent), RBI 4,66% (Vorjahr: 21,63 Prozent).
Am schlechtesten YTD: Lenzing -15,61% (Vorjahr: -35,13 Prozent), dann EVN -11,6% (Vorjahr: 68,34 Prozent), AT&S -11,41% (Vorjahr: -17,81 Prozent).

Weitere Highlights: Wienerberger ist nun 6 Tage im Plus (7,14% Zuwachs von 28 auf 30), ebenso Uniqa 6 Tage im Plus (3,46% Zuwachs von 7,52 auf 7,78), Bawag 4 Tage im Plus (5,53% Zuwachs von 46,66 auf 49,24), AT&S 4 Tage im Plus (9,18% Zuwachs von 21,34 auf 23,3), OMV 4 Tage im Plus (3,76% Zuwachs von 37,81 auf 39,23), DO&CO 3 Tage im Plus (1,92% Zuwachs von 125,2 auf 127,6), Österreichische Post 3 Tage im Plus (2,09% Zuwachs von 31,15 auf 31,8).

Gestoppte bzw. gedrehte Serien: VIG -0,19% auf 26,8, davor 5 Tage im Plus (2,29% Zuwachs von 26,25 auf 26,85), Andritz -0,17% auf 58,6, davor 5 Tage im Plus (9,31% Zuwachs von 53,7 auf 58,7), voestalpine -0,36% auf 27,8, davor 3 Tage im Plus (3,95% Zuwachs von 26,84 auf 27,9), Mayr-Melnhof -0,32% auf 122,8, davor 3 Tage im Plus (6,57% Zuwachs von 115,6 auf 123,2), SBO -0,34% auf 44,6, davor 3 Tage im Plus (2,05% Zuwachs von 43,85 auf 44,75),

Folgende Veränderungen im ytd-Ranking: Uniqa (2 Plätze gutgemacht, von 6 auf 4) ; dazu, Immofinanz (-2, von 5 auf 7), Telekom Austria (+1, von 3 auf 2), RBI (-1, von 2 auf 3), Andritz (-1, von 4 auf 5), Bawag (+1, von 7 auf 6), OMV (+1, von 12 auf 11), voestalpine (-1, von 11 auf 12), Österreichische Post (+1, von 14 auf 13), Mayr-Melnhof (-1, von 13 auf 14),
Beim Umsatz ytd-Ranking ergaben sich diese Positionsveränderungen: Aufsteiger des Tages war DO&CO (2 Plätze gutgemacht, von 16 auf 14) , weiters Uniqa (-1, von 15 auf 16) SBO (-1, von 14 auf 15),

 

Index-Performance ATX TR der letzten 5 Tage

 25.01.: 7622,61 +0,20%
 24.01.: 7607,73 +1,38% (2-Tagesperformance 1,58%)
 23.01.: 7503,83 +0,40% (3-Tagesperformance 1,99%)
 22.01.: 7474,23 +0,80% (4-Tagesperformance 2,80%)
 19.01.: 7415,07 +0,03% (Wochenperformance 2,83%)
 18.01.: 7412,64 +0,49% (6-Tagesperformance 3,33%)

Top Flop

Folgende Aktien befinden sich auf Periodenhoch- bzw. tief (ytd): Erste Group (39,97) mit 8,82% ytd, Uniqa (7,78) mit 4,29% ytd, Bawag (49,24) mit 2,63% ytd, Wienerberger (30) mit -0,73% ytd.

Am weitesten über dem MA200: RBI 33,07%, Immofinanz 20,74% und Erste Group 18,58%.
Am deutlichsten unter dem MA 200: Lenzing -30,8%, AT&S -17,49% und SBO -12,05%.

Aktuelles zu den Companies (48h)

Hier geht es zum ATX TR-Universum (Zusammensetzung, Performance, Umsätze, Statistiken).

(dieser Text wurde vollautomatisch aus der BSNgine des Börse Social Network generiert)



BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

SportWoche Podcast #114: Joel Schwärzler, Main Character im Fanboy-Buch, über Rafael Nadal, Nick Kyrgios und Sebastian Sorger




 

Bildnachweis

1. Uniqa Sportgeschichte   >> Öffnen auf photaq.com

Aktien auf dem Radar:Warimpex, Immofinanz, Pierer Mobility, Austriacard Holdings AG, Amag, Semperit, Rosgix, EVN, Frequentis, Telekom Austria, Rosenbauer, ams-Osram, EuroTeleSites AG, Flughafen Wien, RBI, Oberbank AG Stamm, Athos Immobilien, Wolford, FACC, Addiko Bank, Agrana, CA Immo, Erste Group, Österreichische Post, Uniqa, VIG, Wienerberger, Siemens Energy, SAP, Hannover Rück, E.ON .


Random Partner

Warimpex
Die Warimpex Finanz- und Beteiligungs AG ist eine Immobilienentwicklungs- und Investmentgesellschaft. Im Fokus der Geschäftsaktivitäten stehen der Betrieb und die Errichtung von Hotels in CEE. Darüber hinaus entwickelt Warimpex auch Bürohäuser und andere Immobilien.

>> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A37NX2
AT0000A2SST0
AT0000A39UT1
Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    #gabb #1628

    Featured Partner Video

    Tut weh, macht Spaß

    Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 5. Juni 2024 E-Mail: sporttagebuch.michael@gmail.com Instagram: @das_sporttagebuch Twitter: @Sporttagebuch_
    Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 5. Ju...

    Books josefchladek.com

    Eron Rauch
    Heartland
    2023
    Self published

    Valie Export
    Körpersplitter
    1980
    Veralg Droschl

    Federico Renzaglia
    Bonifica
    2024
    Self published

    Regina Anzenberger
    Imperfections
    2024
    AnzenbergerEdition

    Helen Levitt
    A Way of Seeing
    1965
    The Viking Press

    Wiener Börse: ATX mit Mini-Plus, aber gerade soviel, dass sich auch ein ytd-Plus jetzt ausgeht, Uniqa Tagessieger


    25.01.2024, 5049 Zeichen

    Der ATX TR gewann am Donnerstag 0,2% auf 7622,61 Punkte. Year-to-date liegt der ATX TR nun 0,09% im Plus. Es gab bisher 11 Gewinntage und 7 Verlusttage. Auf das Jahreshoch fehlen 0%, vom Low ist man 3,33% entfernt. Der statistisch beste Wochentag 2024 ist der Montag mit 0,34%, der schwächste ist der Mittwoch mit -0,36%.

    Die aktuell längste Serie: Wienerberger mit 6 Tagen Plus in Folge (Performance: 7.14%) - die längste Serie dieses Jahr: Erste Group 8 Tage (Performance: 7.68%).

    Die ATX TR-Stundenentwicklung vom Donnerstag: In der Eröffnungsstunde bis 8 Uhr um 0 fester auf 7607 Punkte, dann 7627 (9 Uhr), 7617 (10 Uhr), 7612 (11 Uhr), 7611 (12 Uhr), 7598 (13 Uhr), 7615 (14 Uhr), 7631 (15 Uhr) und schliesslich der Schluss bei -0,1 Prozent mit 7623 Punkten. Das ergab eine Tagesperformance von +0,2%, der 8. beste von 18 Handelstagen bezogen auf die Performance.

    Siehe auch https://www.wikifolio.com/de/de/w/wfdrastil1.

    Das ist der 8. beste Handelstag (prozentuell) dieses Jahr.

    Tagesgewinner war am Donnerstag Uniqa mit 1,43% auf 7,78 (86% üblicher Tagesumsätze, 1-Week-Performance 2,91% - es war der 1. Tagessieg 2024, Rang 9 im ATX TR) vor DO&CO mit 1,43% auf 127,60 (216% Vol.; 1W -0,31%) und Österreichische Post mit 1,11% auf 31,80 (97% Vol.; 1W 1,11%). Die Tagesverlierer: Lenzing mit -3,23% auf 30,00 (74% üblicher Tagesumsätze, 1-Week-Performance 0,00%), RBI mit -0,81% auf 19,54 (33% Vol.; 1W 0,26%), EVN mit -0,79% auf 25,15 (42% Vol.; 1W -2,90%)

    Die höchsten Tagesumsätze hatten Erste Group (30,66 Mio.), OMV (18,04) und Verbund (16,35). Umsatzausreisser nach oben gegenüber dem 2024er-Tagesschnitt gab es bei DO&CO (216%), Mayr-Melnhof (176%) und Andritz (125%).

    Die beste Aktie in der 1-Monats-Sicht ist Erste Group mit 10,2%, die beste ytd ist Erste Group mit 8,82%. Am schwächsten tendierten Lenzing mit -17,58% (Monatssicht) und Lenzing mit -15,61% (ytd).

    Year-to-date lag per letztem Schlusskurs Erste Group 8,82% (Vorjahr: 22,84 Prozent) im Plus. Dahinter Telekom Austria 5,36% (Vorjahr: 32,35 Prozent), RBI 4,66% (Vorjahr: 21,63 Prozent).
    Am schlechtesten YTD: Lenzing -15,61% (Vorjahr: -35,13 Prozent), dann EVN -11,6% (Vorjahr: 68,34 Prozent), AT&S -11,41% (Vorjahr: -17,81 Prozent).

    Weitere Highlights: Wienerberger ist nun 6 Tage im Plus (7,14% Zuwachs von 28 auf 30), ebenso Uniqa 6 Tage im Plus (3,46% Zuwachs von 7,52 auf 7,78), Bawag 4 Tage im Plus (5,53% Zuwachs von 46,66 auf 49,24), AT&S 4 Tage im Plus (9,18% Zuwachs von 21,34 auf 23,3), OMV 4 Tage im Plus (3,76% Zuwachs von 37,81 auf 39,23), DO&CO 3 Tage im Plus (1,92% Zuwachs von 125,2 auf 127,6), Österreichische Post 3 Tage im Plus (2,09% Zuwachs von 31,15 auf 31,8).

    Gestoppte bzw. gedrehte Serien: VIG -0,19% auf 26,8, davor 5 Tage im Plus (2,29% Zuwachs von 26,25 auf 26,85), Andritz -0,17% auf 58,6, davor 5 Tage im Plus (9,31% Zuwachs von 53,7 auf 58,7), voestalpine -0,36% auf 27,8, davor 3 Tage im Plus (3,95% Zuwachs von 26,84 auf 27,9), Mayr-Melnhof -0,32% auf 122,8, davor 3 Tage im Plus (6,57% Zuwachs von 115,6 auf 123,2), SBO -0,34% auf 44,6, davor 3 Tage im Plus (2,05% Zuwachs von 43,85 auf 44,75),

    Folgende Veränderungen im ytd-Ranking: Uniqa (2 Plätze gutgemacht, von 6 auf 4) ; dazu, Immofinanz (-2, von 5 auf 7), Telekom Austria (+1, von 3 auf 2), RBI (-1, von 2 auf 3), Andritz (-1, von 4 auf 5), Bawag (+1, von 7 auf 6), OMV (+1, von 12 auf 11), voestalpine (-1, von 11 auf 12), Österreichische Post (+1, von 14 auf 13), Mayr-Melnhof (-1, von 13 auf 14),
    Beim Umsatz ytd-Ranking ergaben sich diese Positionsveränderungen: Aufsteiger des Tages war DO&CO (2 Plätze gutgemacht, von 16 auf 14) , weiters Uniqa (-1, von 15 auf 16) SBO (-1, von 14 auf 15),

     

    Index-Performance ATX TR der letzten 5 Tage

     25.01.: 7622,61 +0,20%
     24.01.: 7607,73 +1,38% (2-Tagesperformance 1,58%)
     23.01.: 7503,83 +0,40% (3-Tagesperformance 1,99%)
     22.01.: 7474,23 +0,80% (4-Tagesperformance 2,80%)
     19.01.: 7415,07 +0,03% (Wochenperformance 2,83%)
     18.01.: 7412,64 +0,49% (6-Tagesperformance 3,33%)

    Top Flop

    Folgende Aktien befinden sich auf Periodenhoch- bzw. tief (ytd): Erste Group (39,97) mit 8,82% ytd, Uniqa (7,78) mit 4,29% ytd, Bawag (49,24) mit 2,63% ytd, Wienerberger (30) mit -0,73% ytd.

    Am weitesten über dem MA200: RBI 33,07%, Immofinanz 20,74% und Erste Group 18,58%.
    Am deutlichsten unter dem MA 200: Lenzing -30,8%, AT&S -17,49% und SBO -12,05%.

    Aktuelles zu den Companies (48h)

    Hier geht es zum ATX TR-Universum (Zusammensetzung, Performance, Umsätze, Statistiken).

    (dieser Text wurde vollautomatisch aus der BSNgine des Börse Social Network generiert)



    BSN Podcasts
    Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

    SportWoche Podcast #114: Joel Schwärzler, Main Character im Fanboy-Buch, über Rafael Nadal, Nick Kyrgios und Sebastian Sorger




     

    Bildnachweis

    1. Uniqa Sportgeschichte   >> Öffnen auf photaq.com

    Aktien auf dem Radar:Warimpex, Immofinanz, Pierer Mobility, Austriacard Holdings AG, Amag, Semperit, Rosgix, EVN, Frequentis, Telekom Austria, Rosenbauer, ams-Osram, EuroTeleSites AG, Flughafen Wien, RBI, Oberbank AG Stamm, Athos Immobilien, Wolford, FACC, Addiko Bank, Agrana, CA Immo, Erste Group, Österreichische Post, Uniqa, VIG, Wienerberger, Siemens Energy, SAP, Hannover Rück, E.ON .


    Random Partner

    Warimpex
    Die Warimpex Finanz- und Beteiligungs AG ist eine Immobilienentwicklungs- und Investmentgesellschaft. Im Fokus der Geschäftsaktivitäten stehen der Betrieb und die Errichtung von Hotels in CEE. Darüber hinaus entwickelt Warimpex auch Bürohäuser und andere Immobilien.

    >> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A37NX2
    AT0000A2SST0
    AT0000A39UT1
    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      #gabb #1628

      Featured Partner Video

      Tut weh, macht Spaß

      Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 5. Juni 2024 E-Mail: sporttagebuch.michael@gmail.com Instagram: @das_sporttagebuch Twitter: @Sporttagebuch_
      Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 5. Ju...

      Books josefchladek.com

      Stefania Rössl & Massimo Sordi (eds.)
      Index Naturae
      2023
      Skinnerboox

      Erik Hinz
      Twenty-one Years in One Second
      2015
      Peperoni Books

      Mimi Plumb
      Landfall
      2018
      TBW Books

      Emil Schulthess & Hans Ulrich Meier
      27000 Kilometer im Auto durch die USA
      1953
      Conzett & Huber

      Dominic Turner
      False friends
      2023
      Self published