Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Inbox: Addiko - Analysten erwarten solide Entwicklung bei den Einnahmen


06.03.2021

Zugemailt von / gefunden bei: Erste Group Research (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Aus dem Equity Weekly der Erste Group: In unserem neuen Company Report zur Addiko Bank stufen wir unsere Empfehlung von Kaufen auf Halten zurück, mit neuem Kursziel von EUR 11,30/Aktie (zuletzt: EUR 9,70). Wir haben dabei die jüngst veröffentlichten neuen Mittelfristziele in unseren Schätzungen reflektiert, die sich großteils mit unseren Erwartungen deckten. Positiv wirkten sich vor allem niedriger als ursprünglich angenommene Risikokosten aus.

Ausblick. Die Addiko Bank präsentiert am 10. März ihr Ergebnis 2020. Wir erwarten im 4. Quartal eine solide Entwicklung bei den Einnahmen, jedoch sollten hohe Risikokosten den Nettogewinn in die roten Zahlen drücken. Auch für das Gesamtjahr rechnen wir mit einem Verlust von knapp EUR –20 Mio. Damit sollte sich jedoch die Möglichkeit einer ersten Dividendenteilzahlung bis zum Höchstbetrag der derzeitigen EZB-Beschränkungen ergeben. Von der für 2019 in Aussicht gestellten Dividende von insgesamt EUR 40 Mio. bzw. 2,05/Aktie, schätzen wir diese erste Teilzahlung auf EUR 0,12/Aktie. Der verbleibende Dividendenbetrag für 2019 soll dann unter der Bedingung der Aufhebung der Dividendenbeschränkungen der EZB nach dem 30.9.2021 ausgeschüttet werden.

 

Addiko Bank, Credit: Addiko © Aussender



Aktien auf dem Radar:Rosenbauer, Wienerberger, Polytec Group, Zumtobel, FACC, S Immo, Erste Group, Verbund, Telekom Austria, voestalpine, AT&S, Flughafen Wien, Addiko Bank, AMS, Cleen Energy, Heid AG, Stadlauer Malzfabrik AG, Wolford, UBM, Oberbank AG Stamm, CA Immo, Kapsch TrafficCom, SAP, Continental, Delivery Hero, Siemens Energy, BASF, Covestro, BMW, Cancom, Fresenius.

(BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Random Partner #goboersewien

Addiko Group
Die Addiko Gruppe besteht aus der Addiko Bank AG, der österreichischen Mutterbank mit Sitz in Wien (Österreich), die an der Wiener Börse notiert und sechs Tochterbanken, die in fünf CSEE-Ländern registriert, konzessioniert und tätig sind: Kroatien, Slowenien, Bosnien & Herzegowina (wo die Addiko Gruppe zwei Banken betreibt), Serbien und Montenegro.

>> Besuchen Sie 64 weitere Partner auf boerse-social.com/goboersewien


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A2K9J2
AT0000A26J44
AT0000A2P4H2
Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    Österreich-Depots: Wochenend-Update (Depot Kommentar)
    Star der Stunde: Verbund 1.26%, Rutsch der Stunde: Warimpex -0.22%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 13-14: EVN(3), S&T(2)
    Star der Stunde: Rosenbauer 1.28%, Rutsch der Stunde: OMV -0.42%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 12-13: Kapsch TrafficCom(1), EVN(1), AT&S(1), S&T(1), Lenzing(1), Erste Group(1), AMS(1)
    Star der Stunde: Wienerberger 1.64%, Rutsch der Stunde: Polytec Group -0.54%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 11-12: OMV(1), Erste Group(1), AMS(1), VIG(1), S&T(1), EVN(1), RBI(1), Österreichische Post(1)
    Erste Group hält ATX TR im All time High Rennen, Blackrock shortet die Post
    UBM präsentiert als 13. Unternehmen in der Austrian Visual Worldwide Roadshow presented by Captrace

    Featured Partner Video

    Handballkracher und Trainerjüngling

    Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 29. April 2021

    Inbox: Addiko - Analysten erwarten solide Entwicklung bei den Einnahmen


    06.03.2021

    06.03.2021

    Zugemailt von / gefunden bei: Erste Group Research (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

    Aus dem Equity Weekly der Erste Group: In unserem neuen Company Report zur Addiko Bank stufen wir unsere Empfehlung von Kaufen auf Halten zurück, mit neuem Kursziel von EUR 11,30/Aktie (zuletzt: EUR 9,70). Wir haben dabei die jüngst veröffentlichten neuen Mittelfristziele in unseren Schätzungen reflektiert, die sich großteils mit unseren Erwartungen deckten. Positiv wirkten sich vor allem niedriger als ursprünglich angenommene Risikokosten aus.

    Ausblick. Die Addiko Bank präsentiert am 10. März ihr Ergebnis 2020. Wir erwarten im 4. Quartal eine solide Entwicklung bei den Einnahmen, jedoch sollten hohe Risikokosten den Nettogewinn in die roten Zahlen drücken. Auch für das Gesamtjahr rechnen wir mit einem Verlust von knapp EUR –20 Mio. Damit sollte sich jedoch die Möglichkeit einer ersten Dividendenteilzahlung bis zum Höchstbetrag der derzeitigen EZB-Beschränkungen ergeben. Von der für 2019 in Aussicht gestellten Dividende von insgesamt EUR 40 Mio. bzw. 2,05/Aktie, schätzen wir diese erste Teilzahlung auf EUR 0,12/Aktie. Der verbleibende Dividendenbetrag für 2019 soll dann unter der Bedingung der Aufhebung der Dividendenbeschränkungen der EZB nach dem 30.9.2021 ausgeschüttet werden.

     

    Addiko Bank, Credit: Addiko © Aussender







     

    Bildnachweis

    1. Addiko Bank, Credit: Addiko , (© Aussender)   >> Öffnen auf photaq.com

    Aktien auf dem Radar:Rosenbauer, Wienerberger, Polytec Group, Zumtobel, FACC, S Immo, Erste Group, Verbund, Telekom Austria, voestalpine, AT&S, Flughafen Wien, Addiko Bank, AMS, Cleen Energy, Heid AG, Stadlauer Malzfabrik AG, Wolford, UBM, Oberbank AG Stamm, CA Immo, Kapsch TrafficCom, SAP, Continental, Delivery Hero, Siemens Energy, BASF, Covestro, BMW, Cancom, Fresenius.


    Random Partner

    Addiko Group
    Die Addiko Gruppe besteht aus der Addiko Bank AG, der österreichischen Mutterbank mit Sitz in Wien (Österreich), die an der Wiener Börse notiert und sechs Tochterbanken, die in fünf CSEE-Ländern registriert, konzessioniert und tätig sind: Kroatien, Slowenien, Bosnien & Herzegowina (wo die Addiko Gruppe zwei Banken betreibt), Serbien und Montenegro.

    >> Besuchen Sie 64 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Addiko Bank, Credit: Addiko, (© Aussender)


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A2K9J2
    AT0000A26J44
    AT0000A2P4H2
    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      Österreich-Depots: Wochenend-Update (Depot Kommentar)
      Star der Stunde: Verbund 1.26%, Rutsch der Stunde: Warimpex -0.22%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 13-14: EVN(3), S&T(2)
      Star der Stunde: Rosenbauer 1.28%, Rutsch der Stunde: OMV -0.42%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 12-13: Kapsch TrafficCom(1), EVN(1), AT&S(1), S&T(1), Lenzing(1), Erste Group(1), AMS(1)
      Star der Stunde: Wienerberger 1.64%, Rutsch der Stunde: Polytec Group -0.54%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 11-12: OMV(1), Erste Group(1), AMS(1), VIG(1), S&T(1), EVN(1), RBI(1), Österreichische Post(1)
      Erste Group hält ATX TR im All time High Rennen, Blackrock shortet die Post
      UBM präsentiert als 13. Unternehmen in der Austrian Visual Worldwide Roadshow presented by Captrace

      Featured Partner Video

      Handballkracher und Trainerjüngling

      Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 29. April 2021