Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Inbox: Uniqa mischt sich neu, aber Börsenotiz soll beibehalten werden


19.11.2019

Zugemailt von / gefunden bei: Uniqa (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Der Vorstand und der Aufsichtsrat von UNIQA Insurance Group AG haben
heute Abend beschlossen, eine Zusammenführung von UNIQA Insurance Group AG
("UIG"), UNIQA Österreich Versicherungen AG ("UAT") und UNIQA International AG
("UI") durch Verschmelzung zu prüfen. Der Vorstand und der Aufsichtsrat von UIG
haben die erforderlichen Aufträge zur Prüfung dieser Zusammenführung erteilt.
Ziel der möglichen Zusammenführung sollen die weitere Vereinfachung und
Straffung der Konzernstruktur, die effizientere Steuerung der UNIQA Gruppe, die
Verschlankung der Führungsstruktur sowie eine Verstärkung der kundenorientierten
Organisation sein. Die Umsetzung steht unter dem Vorbehalt der Fassung der
erforderlichen Organbeschlüsse sowie der Erlangung aller notwendigen
behördlichen Bewilligungen.
Aus gegenwärtiger Sicht ist wahrscheinlich, dass UAT als die operativ tätige
Versicherungsgesellschaft der UNIQA Gruppe in Österreich und wirtschaftlich 100
% Tochterunternehmen von UIG, die übernehmende Gesellschaft wäre (down-stream
Verschmelzung), weil UAT über alle versicherungsaufsichtsrechtlich
erforderlichen Konzessionen verfügt. Die Börsenotierung wird beibehalten. Im
Fall der geplanten down-stream Verschmelzung würde für die Aktien von UAT die
Zulassung zum Handel an der Wiener Börse beantragt werden, eine ununterbrochene
Zulassung der UNIQA Aktien zum Handel wäre gewährleistet. Die
Beteiligungsverhältnisse würden sich auch im Fall der down-stream Verschmelzung
nicht ändern.
Für den Fall des positiven Abschlusses der Prüfung des Vorhabens ist in Aussicht
genommen, die Verschmelzung der ordentlichen Hauptversammlung von UIG am 25. Mai
2020 zur Beschlussfassung vorzulegen. UNIQA strebt an, dass die Verschmelzung im
Fall der positiven Beschlussfassung bis Ende September 2020 im Firmenbuch
eingetragen ist.
Ferner hat der Aufsichtsrat von UIG in seiner Sitzung von heute Abend die
Zusammensetzung des zukünftigen Vorstands der UNIQA Gruppe beschlossen:
Andreas Brandstetter (CEO), 50
Wolfgang Kindl (Kunde & Markt International), 53
Peter Humer (Kunde & Markt Österreich), 48
Klaus Pekarek (Kunde & Markt Bank Österreich), 62
Peter Eichler (Personenversicherung), 58
Kurt Svoboda (Finanzen & Riskmanagement), 52
Wolf Gerlach (Operations), 40
Erik Leyers (Data & IT), 49
René Knapp (HR & Marke), 36


Andreas Brandstetter (Uniqa), Peter Heinrich



Aktien auf dem Radar:Rosenbauer, SBO, Palfinger, Addiko Bank, Austriacard Holdings AG, Flughafen Wien, EVN, Immofinanz, AT&S, ams-Osram, Marinomed Biotech, Porr, Warimpex, SW Umwelttechnik, Oberbank AG Stamm, Pierer Mobility, Agrana, Amag, CA Immo, Erste Group, Kapsch TrafficCom, Österreichische Post, Strabag, Telekom Austria, Uniqa, VIG, Wienerberger, Continental, adidas, Travelers Companies.

(BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Random Partner #goboersewien

Erste Asset Management
Die Erste Asset Management versteht sich als internationaler Vermögensverwalter und Asset Manager mit einer starken Position in Zentral- und Osteuropa. Hinter der Erste Asset Management steht die Finanzkraft der Erste Group Bank AG. Den Kunden wird ein breit gefächertes Spektrum an Investmentfonds und Vermögensverwaltungslösungen geboten.

>> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/goboersewien


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A2C5J0
AT0000A3AGF0
AT0000A347X9
Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    BSN Vola-Event adidas
    #gabb #1582

    Featured Partner Video

    Börsenradio Live-Blick, Mi. 17.4.24: DAX nach schwächstem Tag zunächst neutral, adidas nach super Zahlen gesucht, Conti abverkauft

    Christian Drastil mit dem Live-Blick aus dem Studio des Börsenradio-Partners audio-cd.at in Wien wieder intraday mit Kurslisten, Statistiken und News aus Frankfurt und Wien. Es ist der Podcast, der...

    Books josefchladek.com

    Igor Chekachkov
    NA4JOPM8
    2021
    ist publishing

    Kurama
    erotiCANA
    2023
    in)(between gallery

    Jerker Andersson
    Found Diary
    2024
    Self published

    Futures
    On the Verge
    2023
    Void

    Tommaso Protti
    Terra Vermelha
    2023
    Void

    Inbox: Uniqa mischt sich neu, aber Börsenotiz soll beibehalten werden


    19.11.2019, 2723 Zeichen

    19.11.2019

    Zugemailt von / gefunden bei: Uniqa (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

    Der Vorstand und der Aufsichtsrat von UNIQA Insurance Group AG haben
    heute Abend beschlossen, eine Zusammenführung von UNIQA Insurance Group AG
    ("UIG"), UNIQA Österreich Versicherungen AG ("UAT") und UNIQA International AG
    ("UI") durch Verschmelzung zu prüfen. Der Vorstand und der Aufsichtsrat von UIG
    haben die erforderlichen Aufträge zur Prüfung dieser Zusammenführung erteilt.
    
    Ziel der möglichen Zusammenführung sollen die weitere Vereinfachung und
    Straffung der Konzernstruktur, die effizientere Steuerung der UNIQA Gruppe, die
    Verschlankung der Führungsstruktur sowie eine Verstärkung der kundenorientierten
    Organisation sein. Die Umsetzung steht unter dem Vorbehalt der Fassung der
    erforderlichen Organbeschlüsse sowie der Erlangung aller notwendigen
    behördlichen Bewilligungen.
    
    Aus gegenwärtiger Sicht ist wahrscheinlich, dass UAT als die operativ tätige
    Versicherungsgesellschaft der UNIQA Gruppe in Österreich und wirtschaftlich 100
    % Tochterunternehmen von UIG, die übernehmende Gesellschaft wäre (down-stream
    Verschmelzung), weil UAT über alle versicherungsaufsichtsrechtlich
    erforderlichen Konzessionen verfügt. Die Börsenotierung wird beibehalten. Im
    Fall der geplanten down-stream Verschmelzung würde für die Aktien von UAT die
    Zulassung zum Handel an der Wiener Börse beantragt werden, eine ununterbrochene
    Zulassung der UNIQA Aktien zum Handel wäre gewährleistet. Die
    Beteiligungsverhältnisse würden sich auch im Fall der down-stream Verschmelzung
    nicht ändern.
    
    Für den Fall des positiven Abschlusses der Prüfung des Vorhabens ist in Aussicht
    genommen, die Verschmelzung der ordentlichen Hauptversammlung von UIG am 25. Mai
    2020 zur Beschlussfassung vorzulegen. UNIQA strebt an, dass die Verschmelzung im
    Fall der positiven Beschlussfassung bis Ende September 2020 im Firmenbuch
    eingetragen ist.
    
    Ferner hat der Aufsichtsrat von UIG in seiner Sitzung von heute Abend die
    Zusammensetzung des zukünftigen Vorstands der UNIQA Gruppe beschlossen:
     Andreas Brandstetter (CEO), 50
     Wolfgang Kindl (Kunde & Markt International), 53
    
    Peter Humer (Kunde & Markt Österreich), 48
    Klaus Pekarek (Kunde & Markt Bank Österreich), 62
    Peter Eichler (Personenversicherung), 58
     Kurt Svoboda (Finanzen & Riskmanagement), 52
    Wolf Gerlach (Operations), 40
     Erik Leyers (Data & IT), 49
    René Knapp (HR & Marke), 36
    


    Andreas Brandstetter (Uniqa), Peter Heinrich




    Was noch interessant sein dürfte:


    ATX am Montag ein Prozent schwächer, Tagesgewinner AT&S

    Nebenwerte-Blick: Kapsch TrafficCom nach guten Freitag-News grösster Gewinner, Wolford verliert weiter

    Inbox: Ausblick: Markt ist jeder Zeit für Rücksetzer gut

    Inbox: ATX charttechnisch: Fortsetzung der Seitwärtsbewegung ist wahrscheinlichstes Szenario

    Inbox: Sentiment am globalen Aktienmarkt bleibt mittelfristig positiv

    Inbox: RBI: Obwohl sich Aktienkurs erholt hat, weiterhin "am niedrigsten bewertete CEE-Bankaktie", so Analysten

    Inbox: CMC Markets mit 45 Prozent Plus, Optimismus für die Zukunft

    Inbox: Zukunft Bitcoin: "Vertraue einer Blockchain mehr als der EZB"

    Audio: Gregor Rosinger: "Europa muss sehr viel mehr kapitalistischer denken!"

    Inbox: Erst RCB, jetzt Kathrein Privatbank: CEO Wilhelm Celeda bleibt Award-Abräumer



    BSN Podcasts
    Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

    Wiener Börse Party #631: XXL-Folge mit ATX in Zürs, Thieme-Einschätzung zum ATX, Missverständnis Matejka und Poetry Slam




     

    Bildnachweis

    1. Andreas Brandstetter (Uniqa), Peter Heinrich   >> Öffnen auf photaq.com

    Aktien auf dem Radar:Rosenbauer, SBO, Palfinger, Addiko Bank, Austriacard Holdings AG, Flughafen Wien, EVN, Immofinanz, AT&S, ams-Osram, Marinomed Biotech, Porr, Warimpex, SW Umwelttechnik, Oberbank AG Stamm, Pierer Mobility, Agrana, Amag, CA Immo, Erste Group, Kapsch TrafficCom, Österreichische Post, Strabag, Telekom Austria, Uniqa, VIG, Wienerberger, Continental, adidas, Travelers Companies.


    Random Partner

    Erste Asset Management
    Die Erste Asset Management versteht sich als internationaler Vermögensverwalter und Asset Manager mit einer starken Position in Zentral- und Osteuropa. Hinter der Erste Asset Management steht die Finanzkraft der Erste Group Bank AG. Den Kunden wird ein breit gefächertes Spektrum an Investmentfonds und Vermögensverwaltungslösungen geboten.

    >> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Andreas Brandstetter (Uniqa), Peter Heinrich


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A2C5J0
    AT0000A3AGF0
    AT0000A347X9
    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      BSN Vola-Event adidas
      #gabb #1582

      Featured Partner Video

      Börsenradio Live-Blick, Mi. 17.4.24: DAX nach schwächstem Tag zunächst neutral, adidas nach super Zahlen gesucht, Conti abverkauft

      Christian Drastil mit dem Live-Blick aus dem Studio des Börsenradio-Partners audio-cd.at in Wien wieder intraday mit Kurslisten, Statistiken und News aus Frankfurt und Wien. Es ist der Podcast, der...

      Books josefchladek.com

      Carlos Alba
      I’ll Bet the Devil My Head
      2023
      Void

      Martin Frey & Philipp Graf
      Spurensuche 2023
      2023
      Self published

      Kurama
      erotiCANA
      2023
      in)(between gallery

      Valie Export
      Körpersplitter
      1980
      Veralg Droschl

      Cristina de Middel
      Gentlemen's Club
      2023
      This Book is True