Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Inbox: Erst RCB, jetzt Kathrein Privatbank: CEO Wilhelm Celeda bleibt Award-Abräumer


20.11.2019

Zugemailt von / gefunden bei: Kathrein Privatbank (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Kathrein Privatbank ist Österreichs Top-Adresse bei Dachfonds 

Privatbank zum vierten Mal Gewinnerin bei den Dachfonds Awards

• Verleihung der Österreichischen Dachfonds Awards 2019
• Erneut vier Auszeichnungen für die Kathrein Privatbank
• Kathrein Privatbank seit 20 Jahren mit ausgezeichnetem Fondsmanagement

Zum vierten Mal in Folge brilliert die Kathrein Privatbank bei den Österreichischen Dachfonds Awards und wird für gleich drei Produkte mit dem ersten Platz ausgezeichnet. Damit zählt die Privatbank bei der 19. Verleihung der Awards des GELD-Magazins nicht nur zum exklusiven Kreis der Preisträger, sondern ist zudem die erfolgreichste österreichische Bank in Sachen Dachfonds.

Mit insgesamt vier Awards, in vier verschiedenen Kategorien, ging die Kathrein Privatbank als eine der großen Gewinnerinnen des Österreichischen Dachfonds Awards 2019 hervor. „Als Privatbank arbeiten wir täglich daran, die bestmögliche Anlageform für die Bedürfnisse unserer Kunden zu finden. Unsere hauseigenen Fonds spielen dabei eine maßgebliche Rolle. Die wiederholten Auszeichnungen bei den Dachfonds Awards machen mich stolz und bestätigen, dass unsere Strategie stimmt“, so Wilhelm Celeda, Vorstandsvorsitzender der Kathrein Privatbank. Im Rahmen des Bewertungssystems erfolgte eine Kategorienbildung nach Assetklasse – also Anleihen, Aktien oder Alternative Investments. Dabei wurde zwischen „Gemischten Dachfonds anleihenorientiert, ausgewogen oder aktienorientiert“ und „Gemischten Dachfonds flexibel“ differenziert. Die Sieger wurden nach Sharpe-Ratio-Prinzip ermittelt, wobei die Zeiträume von ein, drei und fünf Jahren berücksichtigt wurden. Die Sharpe-Ratio stellt die Überschussrendite eines Fonds gegenüber einer sicheren (risikolosen) Geldmarktanlage unter Berücksichtigung der Volatilität des jeweiligen Fonds dar. Für folgende Dachfonds wurde die Kathrein Privatbank ausgezeichnet:
1. Platz: Kathrein Mandatum 50

Gemischter Dachfonds ausgewogen – konservativ, 5 Jahre
1. Platz: Kathrein Mandatum

Renten-Dachfonds, 1 Jahr
1. Platz: Kathrein Mandatum 15

Gemischter Dachfonds anleihenorientiert – dynamisch, 1 Jahr
2. Platz Kathrein Mandatum 15

Gemischter Dachfonds anleihenorientiert – dynamisch, 5 Jahre
Stolze Portfoliomanager

Nach zahlreichen Erstplatzierungen in den vergangenen Jahren setzt die Kathrein Privatbank auch dieses Jahr ihren Erfolgskurs fort. „Ich freue mich sehr, auch dieses Jahr wieder die Awards für unsere vermögensverwaltenden Dachfonds entgegenzunehmen – diesmal zusammen mit meinem Kollegen Harald Besser“, so Patrick Sabo, Leiter der Handelsabteilung im Portfoliomanagement. Harald Besser, Leiter Portfoliomanagement, fügt hinzu: „Die wiederholten Auszeichnungen bestätigen unsere jahrelange Arbeit und zeigen uns, dass sich gutes Fondsmanagement auch wirklich lohnt!“. Keine andere österreichische Bank konnte am Abend mehr Erstplatzierungen mit nach Hause nehmen. Besonders erfreulich sei es auch, dass der mit knapp einem Jahr sehr junge Renten-Dachfonds aus der Kathrein-Mandatum-Serie auf dem 1. Platz gelandet sei, so Besser.
Auszeichnungen zum Geburtstag

Neben den Erstplatzierungen freut sich die Kathrein Privatbank auch über den heurigen 20. Geburtstag ihrer vermögensverwaltenden Kathrein-Mandatum-Fonds. Beachtlich ist dabei, dass nicht nur die langjährigen Produkte, sondern auch die jungen Fonds Auszeichnungen erhalten haben und als Renten-Dachfonds trotz des Niedrigzinsumfelds eine beachtliche Performance aufweisen.


Wilhelm Celeda (Kathrein Bank) © Michaela Mejta/photaq.com


Aktien auf dem Radar: Bawag , Warimpex , Porr , Marinomed Biotech , Addiko Bank , FACC , Zumtobel , Frequentis , Erste Group , Mayr-Melnhof , OMV , RBI , Verbund , Wienerberger , ATX , ATX Prime , Rosgix , Amag , SW Umwelttechnik , voestalpine , MTU Aero Engines , BMW , Infineon , Wirecard , Tomorrow Focus , Alibaba Group Holding , Hypoport , Andritz .

(BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Random Partner #goboersewien

Agrana
Die Agrana Beteiligungs-AG ist ein Nahrungsmittel-Konzern mit Sitz in Wien. Agrana erzeugt Zucker, Stärke, sogenannte Fruchtzubereitungen und Fruchtsaftkonzentrate sowie Bioethanol. Das Unternehmen veredelt landwirtschaftliche Rohstoffe zu vielseitigen industriellen Produkten und beliefert sowohl lokale Produzenten als auch internationale Konzerne, speziell die Nahrungsmittelindustrie.

>> Besuchen Sie 52 weitere Partner auf boerse-social.com/goboersewien


Meistgelesen
>> mehr


Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    Eine Radarauswahl aus unserem neuen Börsenbrief
    Star der Stunde: Valneva 0.610%, Rutsch der Stunde: Polytec -1.850%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 12-13: Fabasoft(6), AT&S(3), S&T(1), voestalpine(1)
    Zumtobel noch auf UBM-Jagd?; Baader hat einen Austro-Top-Pick, Frequentis eine runde Zahl
    Was ist steuerlich bei einem Depotübertrag zu beachten, Herr Krickl?
    European Lithium: Max Deml, Öko-Invest, zu seinem Kauf
    #gabb #481
    Star der Stunde: SBO 1.090%, Rutsch der Stunde: Polytec -1.000%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 11-12: S&T(2), S Immo(1), Fabasoft(1), AMS(1), voestalpine(1)

    Featured Partner Video

    Peter Espig , President & CEO von Nicola Mining (WKN: A14T7S)

    - Peter, was hat sich 2019 getan? - Von welchen Erzgehalten sprechen wir hier? - Wie schauen die Bohrlöcher aus? - Wie sieht es mit der Verarbeitung in der Mühle aus? - Sprechen wir hier ...

    Inbox: Erst RCB, jetzt Kathrein Privatbank: CEO Wilhelm Celeda bleibt Award-Abräumer


    20.11.2019

    20.11.2019

    Zugemailt von / gefunden bei: Kathrein Privatbank (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

    Kathrein Privatbank ist Österreichs Top-Adresse bei Dachfonds 

    Privatbank zum vierten Mal Gewinnerin bei den Dachfonds Awards

    • Verleihung der Österreichischen Dachfonds Awards 2019
    • Erneut vier Auszeichnungen für die Kathrein Privatbank
    • Kathrein Privatbank seit 20 Jahren mit ausgezeichnetem Fondsmanagement

    Zum vierten Mal in Folge brilliert die Kathrein Privatbank bei den Österreichischen Dachfonds Awards und wird für gleich drei Produkte mit dem ersten Platz ausgezeichnet. Damit zählt die Privatbank bei der 19. Verleihung der Awards des GELD-Magazins nicht nur zum exklusiven Kreis der Preisträger, sondern ist zudem die erfolgreichste österreichische Bank in Sachen Dachfonds.

    Mit insgesamt vier Awards, in vier verschiedenen Kategorien, ging die Kathrein Privatbank als eine der großen Gewinnerinnen des Österreichischen Dachfonds Awards 2019 hervor. „Als Privatbank arbeiten wir täglich daran, die bestmögliche Anlageform für die Bedürfnisse unserer Kunden zu finden. Unsere hauseigenen Fonds spielen dabei eine maßgebliche Rolle. Die wiederholten Auszeichnungen bei den Dachfonds Awards machen mich stolz und bestätigen, dass unsere Strategie stimmt“, so Wilhelm Celeda, Vorstandsvorsitzender der Kathrein Privatbank. Im Rahmen des Bewertungssystems erfolgte eine Kategorienbildung nach Assetklasse – also Anleihen, Aktien oder Alternative Investments. Dabei wurde zwischen „Gemischten Dachfonds anleihenorientiert, ausgewogen oder aktienorientiert“ und „Gemischten Dachfonds flexibel“ differenziert. Die Sieger wurden nach Sharpe-Ratio-Prinzip ermittelt, wobei die Zeiträume von ein, drei und fünf Jahren berücksichtigt wurden. Die Sharpe-Ratio stellt die Überschussrendite eines Fonds gegenüber einer sicheren (risikolosen) Geldmarktanlage unter Berücksichtigung der Volatilität des jeweiligen Fonds dar. Für folgende Dachfonds wurde die Kathrein Privatbank ausgezeichnet:
    1. Platz: Kathrein Mandatum 50

    Gemischter Dachfonds ausgewogen – konservativ, 5 Jahre
    1. Platz: Kathrein Mandatum

    Renten-Dachfonds, 1 Jahr
    1. Platz: Kathrein Mandatum 15

    Gemischter Dachfonds anleihenorientiert – dynamisch, 1 Jahr
    2. Platz Kathrein Mandatum 15

    Gemischter Dachfonds anleihenorientiert – dynamisch, 5 Jahre
    Stolze Portfoliomanager

    Nach zahlreichen Erstplatzierungen in den vergangenen Jahren setzt die Kathrein Privatbank auch dieses Jahr ihren Erfolgskurs fort. „Ich freue mich sehr, auch dieses Jahr wieder die Awards für unsere vermögensverwaltenden Dachfonds entgegenzunehmen – diesmal zusammen mit meinem Kollegen Harald Besser“, so Patrick Sabo, Leiter der Handelsabteilung im Portfoliomanagement. Harald Besser, Leiter Portfoliomanagement, fügt hinzu: „Die wiederholten Auszeichnungen bestätigen unsere jahrelange Arbeit und zeigen uns, dass sich gutes Fondsmanagement auch wirklich lohnt!“. Keine andere österreichische Bank konnte am Abend mehr Erstplatzierungen mit nach Hause nehmen. Besonders erfreulich sei es auch, dass der mit knapp einem Jahr sehr junge Renten-Dachfonds aus der Kathrein-Mandatum-Serie auf dem 1. Platz gelandet sei, so Besser.
    Auszeichnungen zum Geburtstag

    Neben den Erstplatzierungen freut sich die Kathrein Privatbank auch über den heurigen 20. Geburtstag ihrer vermögensverwaltenden Kathrein-Mandatum-Fonds. Beachtlich ist dabei, dass nicht nur die langjährigen Produkte, sondern auch die jungen Fonds Auszeichnungen erhalten haben und als Renten-Dachfonds trotz des Niedrigzinsumfelds eine beachtliche Performance aufweisen.


    Wilhelm Celeda (Kathrein Bank) © Michaela Mejta/photaq.com






     

    Bildnachweis

    1. Wilhelm Celeda (Kathrein Bank) , (© Michaela Mejta/photaq.com)   >> Öffnen auf photaq.com

    Aktien auf dem Radar: Bawag , Warimpex , Porr , Marinomed Biotech , Addiko Bank , FACC , Zumtobel , Frequentis , Erste Group , Mayr-Melnhof , OMV , RBI , Verbund , Wienerberger , ATX , ATX Prime , Rosgix , Amag , SW Umwelttechnik , voestalpine , MTU Aero Engines , BMW , Infineon , Wirecard , Tomorrow Focus , Alibaba Group Holding , Hypoport , Andritz .


    Random Partner

    Agrana
    Die Agrana Beteiligungs-AG ist ein Nahrungsmittel-Konzern mit Sitz in Wien. Agrana erzeugt Zucker, Stärke, sogenannte Fruchtzubereitungen und Fruchtsaftkonzentrate sowie Bioethanol. Das Unternehmen veredelt landwirtschaftliche Rohstoffe zu vielseitigen industriellen Produkten und beliefert sowohl lokale Produzenten als auch internationale Konzerne, speziell die Nahrungsmittelindustrie.

    >> Besuchen Sie 52 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Wilhelm Celeda (Kathrein Bank), (© Michaela Mejta/photaq.com)


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten



    Meistgelesen
    >> mehr


    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      Eine Radarauswahl aus unserem neuen Börsenbrief
      Star der Stunde: Valneva 0.610%, Rutsch der Stunde: Polytec -1.850%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 12-13: Fabasoft(6), AT&S(3), S&T(1), voestalpine(1)
      Zumtobel noch auf UBM-Jagd?; Baader hat einen Austro-Top-Pick, Frequentis eine runde Zahl
      Was ist steuerlich bei einem Depotübertrag zu beachten, Herr Krickl?
      European Lithium: Max Deml, Öko-Invest, zu seinem Kauf
      #gabb #481
      Star der Stunde: SBO 1.090%, Rutsch der Stunde: Polytec -1.000%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 11-12: S&T(2), S Immo(1), Fabasoft(1), AMS(1), voestalpine(1)

      Featured Partner Video

      Peter Espig , President & CEO von Nicola Mining (WKN: A14T7S)

      - Peter, was hat sich 2019 getan? - Von welchen Erzgehalten sprechen wir hier? - Wie schauen die Bohrlöcher aus? - Wie sieht es mit der Verarbeitung in der Mühle aus? - Sprechen wir hier ...