Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Inbox: ATX charttechnisch: Leitindex scheint an 3000er-Marke langsam zu zerbrechen


17.02.2019

Zugemailt von / gefunden bei: Erste Group Research (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Aus dem Equity Weekly der Erste Group: Der ATX fällt in dieser Woche um etwas mehr als 1% und damit auch wieder unter die 3.000-Punkte-Marke, an der der österreichische Leitindex nun langsam zu zerbrechen scheint.

Die kurzfristigen technischen Indikatoren stehen ebenfalls wieder überwiegend auf Verkaufen, der kurzfristige Aufwärtstrend ist gebrochen, das bestätigen sowohl das Parabolic System als auch die Betrachtung des Heikin-Ashi Charts.

Der Blick richtet sich nun wieder eher nach unten. Der gleitende Durchschnitt der letzten 50 Tage, der aktuell bei rund 2.925 Punkten verläuft, sollte unserer Meinung nach einigermaßen absichern.

Charttechnik, die Lineale


Aktien auf dem Radar:Warimpex, CA Immo, Lenzing, Frequentis, Addiko Bank, Amag, AMS, Semperit, SBO, AT&S, Kapsch TrafficCom, Josef Manner & Comp. AG, Porr, Rath AG, Verbund, Wiener Privatbank, Cleen Energy, BKS Bank Stamm, RHI Magnesita, Frauenthal, Athos Immobilien, Rosenbauer, SW Umwelttechnik, Strabag, BTV AG, Linz Textil Holding.

(BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Random Partner #goboersewien

Erste Asset Management
Die Erste Asset Management versteht sich als internationaler Vermögensverwalter und Asset Manager mit einer starken Position in Zentral- und Osteuropa. Hinter der Erste Asset Management steht die Finanzkraft der Erste Group Bank AG. Den Kunden wird ein breit gefächertes Spektrum an Investmentfonds und Vermögensverwaltungslösungen geboten.

>> Besuchen Sie 61 weitere Partner auf boerse-social.com/goboersewien


Meistgelesen
>> mehr





Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    #gabb #756

    Featured Partner Video

    Bundespräsident gratuliert Wiener Börse zu 250. Jubiläum: Betriebe brauchen Zuversicht und Kapital

    2021 feiert die Wiener Börse ihr 250. Jubiläum. 1771 wurde sie von Maria Theresia gegründet. Der österreichische Bundespräsident Alexander Van der Bellen gratuliert dazu mi...

    Inbox: ATX charttechnisch: Leitindex scheint an 3000er-Marke langsam zu zerbrechen


    17.02.2019

    17.02.2019

    Zugemailt von / gefunden bei: Erste Group Research (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

    Aus dem Equity Weekly der Erste Group: Der ATX fällt in dieser Woche um etwas mehr als 1% und damit auch wieder unter die 3.000-Punkte-Marke, an der der österreichische Leitindex nun langsam zu zerbrechen scheint.

    Die kurzfristigen technischen Indikatoren stehen ebenfalls wieder überwiegend auf Verkaufen, der kurzfristige Aufwärtstrend ist gebrochen, das bestätigen sowohl das Parabolic System als auch die Betrachtung des Heikin-Ashi Charts.

    Der Blick richtet sich nun wieder eher nach unten. Der gleitende Durchschnitt der letzten 50 Tage, der aktuell bei rund 2.925 Punkten verläuft, sollte unserer Meinung nach einigermaßen absichern.

    Charttechnik, die Lineale



    Was noch interessant sein dürfte:


    Inbox: Aktienmärkte haben noch weiteres Erholungspotenzial

    Inbox: Do&Co - Kursreaktion auf Q3-Zahlen überzogen

    Inbox: Kapsch TrafficCom - Aktuelle Kursniveaus interessante Einstiegsmöglichkeit

    Inbox: Uniqa - Hohes Überschusskapital als einer der Hauptgründe für positive Meinung zur Aktie

    Inbox: Palfinger - Kurspotential, wenn sich Visibilität und Wirtschaftsaublick verbessern

    Inbox: Flughafen Wien und der Wehrmutstropfen

    Inbox: Kommende Woche im Fokus: Flughafen, Amag, Erste Group, Wienerberger

    Audio: Wikifolio-Trader Richard Dobetsberger: "Goldminen Aktien sind vergleichbar mit Biotech"

    Audio: Uniqa-CEO Brandstetter: "Das Gerichtsurteil ist ein Einzelfall und kein Massenphänomen"

    Audio: Kapsch TrafficCom über Rekord, deutsche PKW-Maut, Wertberichtigung, Brexit und Zollstreit

    Audio: Palfinger-CEO Klauser: "Haben aufgeräumt!"

    Audio: Wie ist die Stimmung an den Börsen in Österreich und Deutschland?





     

    Bildnachweis

    1. Charttechnik, die Lineale

    Aktien auf dem Radar:Warimpex, CA Immo, Lenzing, Frequentis, Addiko Bank, Amag, AMS, Semperit, SBO, AT&S, Kapsch TrafficCom, Josef Manner & Comp. AG, Porr, Rath AG, Verbund, Wiener Privatbank, Cleen Energy, BKS Bank Stamm, RHI Magnesita, Frauenthal, Athos Immobilien, Rosenbauer, SW Umwelttechnik, Strabag, BTV AG, Linz Textil Holding.


    Random Partner

    Erste Asset Management
    Die Erste Asset Management versteht sich als internationaler Vermögensverwalter und Asset Manager mit einer starken Position in Zentral- und Osteuropa. Hinter der Erste Asset Management steht die Finanzkraft der Erste Group Bank AG. Den Kunden wird ein breit gefächertes Spektrum an Investmentfonds und Vermögensverwaltungslösungen geboten.

    >> Besuchen Sie 61 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Charttechnik, die Lineale


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      #gabb #756

      Featured Partner Video

      Bundespräsident gratuliert Wiener Börse zu 250. Jubiläum: Betriebe brauchen Zuversicht und Kapital

      2021 feiert die Wiener Börse ihr 250. Jubiläum. 1771 wurde sie von Maria Theresia gegründet. Der österreichische Bundespräsident Alexander Van der Bellen gratuliert dazu mi...