Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Inbox: Wie jetzt? „Sell in May and go away“ oder doch lieber „Buy in May and sail away“!


Apple
Akt. Indikation:  154.82 / 156.06
Uhrzeit:  22:15:51
Veränderung zu letztem SK:  -4.37%
Letzter SK:  162.54 ( -4.78%)

11.05.2018

Zugemailt von / gefunden bei: Natixis (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Kommentar von Igor de Maack, Fondsmanager und Sprecher von DNCA, einer Tochtergesellschaft von Natixis Investment Managers: Die Fed hat vorerst nicht an ihrem Zinsfahrplan für das Jahr 2018 gerührt, obwohl sie ihr Inflationsziel (2 %) erreicht hat. Zudem deutete sie an, dass sie auch bei einem Überschießen der Teuerungsrate über die Zwei-Prozent-Marke hinaus nicht unbedingt beabsichtigt, einzugreifen. Die amerikanischen Anleihemärkte haben diese Aussagen zügig eingepreist und sind in der vergangenen Woche entsprechend mit rund 2,95 % relativ stabil geblieben.

Dass in Europa das Wachstumstempo abnimmt, ist mittlerweile spruchreif. Nur wenige Analysten gehen für 2018 noch von einer Wachstumsrate um die 2,5 % aus, zumal der britische Handelspartner die Auswirkungen der Ungewissheit, die sich aus dem Brexit für Unternehmen und Verbraucher ergibt, allmählich zu spüren bekommt. Die Geschäftszahlen amerikanischer Unternehmen fallen weiterhin erfreulich aus, insbesondere bestimmter Technologiewerte wie Apple . Der iPhone-Hersteller hat ein riesiges Aktienrückkaufprogramm (100 Mrd. US-Dollar) angekündigt.

In Europa lassen die Aufwärtskorrekturen der Gewinnzahlen indes weiter auf sich warten. Für Bewegung an den Börsen sorgen weltweit Übernahmen und Fusionen in Sektoren, die entweder mit einem hohen Investitionsbedarf konfrontiert sind, wie die Telekommunikation mit dem 5G-Netz, Deflationsdruck aufgrund der Konkurrenz durch den Online-Handel spüren (Lebensmittel-Einzelhandel) oder bezüglich ihres Wachstums vor großen Herausforderungen stehen (Pharmaindustrie). Drei laufende Fusionen sind hier beispielhaft: Sprint/T Mobile US, Sainsbury's/Asda und Takeda/Shire.

Ein weltweites Wachstum auf ordentlichem Niveau und zwei Titanen (die Vereinigten Staaten und China), die als weltweite Konjunkturlokomotiven fungieren, eine rege M&A-Tätigkeit, eine hohe Dynamik bei Aktienrückkäufen und eine gewisse Berechenbarkeit der Geldpolitik – keine schlechten Zutaten für die Abstützung der jüngsten Rallye, und dies trotz der berühmten Mahnung zur Vorsicht im Wonnemonat: „Sell in May and go away“ heißt das altbekannte Sprichwort.

Nicht wenige Anleger scheinen jedoch optimistischer in die Zukunft zu schauen und halten sich lieber an eine andere Devise: „Buy in May and sail away“!

Company im Artikel

Apple

 
Mitglied in der BSN Peer-Group MSCI World Biggest 10
Show latest Report (28.04.2018)
 



Igor de Maack, Fondsmanager und Sprecher von DNCA, einer Tochtergesellschaft von Natixis Investment Managers; Bildquelle: DNCA Finance


Aktien auf dem Radar: Verbund , Palfinger , Mayr-Melnhof , Buwog , Rosenbauer , Valneva , S&T , SBO , Wiener Privatbank , VIG , Andritz , Uniqa , AMS , FACC , Österreichische Post , CA Immo , ATX Prime , Bawag Group , ATX , Immofinanz , S Immo , Semperit , DO&CO , EVN , Kapsch TrafficCom , Polytec , Strabag , voestalpine , Oberbank AG Stamm , Porr .

(BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Random Partner #goboersewien

Matejka & Partner
Die Matejka & Partner Asset Management GmbH ist eine auf Vermögensverwaltung konzentrierte Wertpapierfirma. Im Vordergrund der Dienstleistungen stehen maßgeschneiderte Konzepte und individuelle Lösungen. Für die Gesellschaft ist es geübte Praxis, neue Herausforderungen des Marktes frühzeitig zu erkennen und entsprechende Strategien zu entwickeln.

>> Besuchen Sie 64 weitere Partner auf boerse-social.com/goboersewien


Indizes
ATX 3033 0.11% 04:35:14 (3029 -1.62% 20.11.)
DAX 11091 0.22% 04:35:46 (11066 -1.58% 20.11.)
Dow 24536 0.29% 04:35:55 (24466 -2.21% 20.11.)
Nikkei 21495 -0.41% 04:35:56 (21583 -1.09% 20.11.)
Gold 1221 -0.34% 04:36:03 (1225 0.25% 20.11.)
Bitcoin 4483 -2.67% 04:35:52 (4606 -17.89% 20.11.)

Featured Partner Video

Herbst-Spezial mit Daniel Saurenz: Fresenius - Vorsicht, es könnte windig werden

Hurra, hurra, der Herbst ist da – zwar freuen wir uns schon seit Tagen über tolle Farben in der Natur, jetzt kommt aber die unangenehme Spielart: Sturm und Regen. So oder so ähnlich...


Magazine / #gabb aktuell


Geschäftsberichte

Inbox: Wie jetzt? „Sell in May and go away“ oder doch lieber „Buy in May and sail away“!


11.05.2018

11.05.2018

Zugemailt von / gefunden bei: Natixis (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Kommentar von Igor de Maack, Fondsmanager und Sprecher von DNCA, einer Tochtergesellschaft von Natixis Investment Managers: Die Fed hat vorerst nicht an ihrem Zinsfahrplan für das Jahr 2018 gerührt, obwohl sie ihr Inflationsziel (2 %) erreicht hat. Zudem deutete sie an, dass sie auch bei einem Überschießen der Teuerungsrate über die Zwei-Prozent-Marke hinaus nicht unbedingt beabsichtigt, einzugreifen. Die amerikanischen Anleihemärkte haben diese Aussagen zügig eingepreist und sind in der vergangenen Woche entsprechend mit rund 2,95 % relativ stabil geblieben.

Dass in Europa das Wachstumstempo abnimmt, ist mittlerweile spruchreif. Nur wenige Analysten gehen für 2018 noch von einer Wachstumsrate um die 2,5 % aus, zumal der britische Handelspartner die Auswirkungen der Ungewissheit, die sich aus dem Brexit für Unternehmen und Verbraucher ergibt, allmählich zu spüren bekommt. Die Geschäftszahlen amerikanischer Unternehmen fallen weiterhin erfreulich aus, insbesondere bestimmter Technologiewerte wie Apple . Der iPhone-Hersteller hat ein riesiges Aktienrückkaufprogramm (100 Mrd. US-Dollar) angekündigt.

In Europa lassen die Aufwärtskorrekturen der Gewinnzahlen indes weiter auf sich warten. Für Bewegung an den Börsen sorgen weltweit Übernahmen und Fusionen in Sektoren, die entweder mit einem hohen Investitionsbedarf konfrontiert sind, wie die Telekommunikation mit dem 5G-Netz, Deflationsdruck aufgrund der Konkurrenz durch den Online-Handel spüren (Lebensmittel-Einzelhandel) oder bezüglich ihres Wachstums vor großen Herausforderungen stehen (Pharmaindustrie). Drei laufende Fusionen sind hier beispielhaft: Sprint/T Mobile US, Sainsbury's/Asda und Takeda/Shire.

Ein weltweites Wachstum auf ordentlichem Niveau und zwei Titanen (die Vereinigten Staaten und China), die als weltweite Konjunkturlokomotiven fungieren, eine rege M&A-Tätigkeit, eine hohe Dynamik bei Aktienrückkäufen und eine gewisse Berechenbarkeit der Geldpolitik – keine schlechten Zutaten für die Abstützung der jüngsten Rallye, und dies trotz der berühmten Mahnung zur Vorsicht im Wonnemonat: „Sell in May and go away“ heißt das altbekannte Sprichwort.

Nicht wenige Anleger scheinen jedoch optimistischer in die Zukunft zu schauen und halten sich lieber an eine andere Devise: „Buy in May and sail away“!

Company im Artikel

Apple

 
Mitglied in der BSN Peer-Group MSCI World Biggest 10
Show latest Report (28.04.2018)
 



Igor de Maack, Fondsmanager und Sprecher von DNCA, einer Tochtergesellschaft von Natixis Investment Managers; Bildquelle: DNCA Finance



Was noch interessant sein dürfte:


Hello bank! 100 detailliert: Facebook-Aktie 5 Tage im Plus

Austro-Feiertag: Unser Robot zum DAX - Supertag von Siemens #bsngine #fintech

Inbox: Andritz-Vorstand kauft 1000 Aktien

ATX mit 50sten Gewinntag in diesem Jahr, Wienerberger steigt mehr als sieben Prozent

OÖ10-Index fester, FACC und voestalpine on top

Nebenwerte-Blick: Polytec gibt nach Zahlen mehr als zwei Prozent ab

Inbox: Lenzing - Gute Einstiegsmöglichkeit für langfristig orientierte Investoren

Inbox: AT&S - Mit Vorlage der 1Q18/19 Zahlen sollte die Verunsicherung wieder abnehmen

Inbox: Agrana - Langfristige Investmentstory bleibt solide

Inbox: Wienerberger am besten Weg, die Guidance zu erreichen

Inbox: RHI Magnesita: Unternehmen erwartet eine sehr positive Geschäftsentwicklung

Inbox: Polytec - Bessere Visibilität im 2. Quartal?

Inbox: Kommende Woche im Fokus: RBI, Post, Mayr-Melnhof und FACC

Audio: Dr. Hüfner: "Der ATX war lange Zeit Stiefkind, niemand wollte ihn - Der Konjunktureinbruch ist stärker als gedacht!"

Audio: CEO Scheuch über den Wandel der Wienerberger, das 10-Jahreshoch in der Aktie und den Blick in die Zukunft



Apple
Akt. Indikation:  154.82 / 156.06
Uhrzeit:  22:15:51
Veränderung zu letztem SK:  -4.37%
Letzter SK:  162.54 ( -4.78%)




Live-Kursliste, BSNgine
 
 
 
 


Bildnachweis

1. Igor de Maack, Fondsmanager und Sprecher von DNCA, einer Tochtergesellschaft von Natixis Investment Managers; Bildquelle: DNCA Finance   >> Öffnen auf photaq.com

Aktien auf dem Radar: Verbund , Palfinger , Mayr-Melnhof , Buwog , Rosenbauer , Valneva , S&T , SBO , Wiener Privatbank , VIG , Andritz , Uniqa , AMS , FACC , Österreichische Post , CA Immo , ATX Prime , Bawag Group , ATX , Immofinanz , S Immo , Semperit , DO&CO , EVN , Kapsch TrafficCom , Polytec , Strabag , voestalpine , Oberbank AG Stamm , Porr .


Random Partner

Matejka & Partner
Die Matejka & Partner Asset Management GmbH ist eine auf Vermögensverwaltung konzentrierte Wertpapierfirma. Im Vordergrund der Dienstleistungen stehen maßgeschneiderte Konzepte und individuelle Lösungen. Für die Gesellschaft ist es geübte Praxis, neue Herausforderungen des Marktes frühzeitig zu erkennen und entsprechende Strategien zu entwickeln.

>> Besuchen Sie 64 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Igor de Maack, Fondsmanager und Sprecher von DNCA, einer Tochtergesellschaft von Natixis Investment Managers; Bildquelle: DNCA Finance


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten



Indizes
ATX 3033 0.11% 04:35:14 (3029 -1.62% 20.11.)
DAX 11091 0.22% 04:35:46 (11066 -1.58% 20.11.)
Dow 24536 0.29% 04:35:55 (24466 -2.21% 20.11.)
Nikkei 21495 -0.41% 04:35:56 (21583 -1.09% 20.11.)
Gold 1221 -0.34% 04:36:03 (1225 0.25% 20.11.)
Bitcoin 4483 -2.67% 04:35:52 (4606 -17.89% 20.11.)

Featured Partner Video

Herbst-Spezial mit Daniel Saurenz: Fresenius - Vorsicht, es könnte windig werden

Hurra, hurra, der Herbst ist da – zwar freuen wir uns schon seit Tagen über tolle Farben in der Natur, jetzt kommt aber die unangenehme Spielart: Sturm und Regen. So oder so ähnlich...


Magazine / #gabb aktuell


Geschäftsberichte