Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.






Number One 2017: Own Austria als Produktinnovation des Jahres

Number One Produktinnovation https://boerse-social.com/numberone/2017

Im vierten Jahr der Number One Awards vergeben wir zum 2. Mal die Kategorie „Produktinnovation“, derer gibt es im Wertpapierbereich nicht so viele. Eine Innovation war definitiv wikifolio, der Gewinner im 1. Awardjahr eilt nun mit dem Social Trading Konzept von Auszeichnung zu Auszeichnung. Hier geht es um die Verbindung aus der Crowd/Investoren und Tradern. 

Fonds & Medium. Beim diesjährigen Gewinner Own Austria wird der gute alte Investmentfonds mit Journalismus remixt. Der Fonds selbst ist grundsolide, aber nicht „magic“, es wird in jene 250 börsenotierten Unternehmen, die in Österreich am meisten Umsatz und Mitarbeiter haben, investiert. Heraus kommt ein Produkt in MSCI-Nähe, halt mit durchaus Österreich-Bias und das macht es interessant.

Die App. Das wirklich Innovative ist die begleitende App, die für Investoren in den Fonds (Sparpläne)  freigeschalten wird. Hier finden sich zum einen knackige News zu den 250 Unternehmen. AnlegerInnen werden geduzt: „Deine Buwog mit rund 49.000 Wohnungen hat ein Übernahmeangebot von Vonovia erhalten“. Oder bei Dividenden: „Dein Gewinn ist da! Hier siehst Du, welche Deiner Own Austria Unternehmen heute Gewinne ausgeschüttet haben“.  Bei aller Kürze und Vereinfachung wird dabei auf Literacy extrem geachtet. Motto: „Den 250 Own Austria-Unternehmen bleiben aktuell rund 7% ihres Umsatzes als Gewinn. Durch laufende Erträge und langfristige Wert­steigerungen kommt dieser Gewinn über die Jahre bei Dir an. Die Unternehmen teilen ihre Gewinne auf: einen Teil davon schütten sie laufend an ihre Eigentümer aus. Dieses Geld wird Dir am Ende des Jahres überwiesen. Jenen Teil, den die Unternehmen nicht ausschütten, investieren sie in ihre Wettbewerbsfähigkeit. Das steigert ihr Wachstum und damit langfristig ihren Wert. Auch davon profitierst Du als Eigentümer.“ Manchmal kommen an die 10 Kurzmeldungen am Tag. Die Initiatoren Thomas Niss und Martin Foussek haben da auf ein Produkt gesetzt, das wirklich Spaß macht. Und welcher Fonds ist mit unaufgeregter App schon Stammgast auf Smartphone-Startscreens?

Aus dem "Börse Social Magazine #12" - 1 Jahr, 12 Augaben, 77 Euro. Ca. 100 Seiten im Monat, ca. 1200 Seiten Print A4

Seiten und Bilder aus dem Magazine (Navigieren mit Klick oder den Cursor-Tasten, Wischen am Smartphone)
Sample page 1for

Sample page 1 for "Sample page 1for "


Random Partner

Cleen Energy
Die burgenländische Cleen-Energy AG ist in den Bereichen LED-Beleuchtung und Energieeffizienz im deutschsprachigen Raum tätig. Als Energiesparpartner verschreibt sich Cleen-Energy klar der Wertschöpfungssteigerung in Unternehmen und bietet ein Komplettservice - von der Beratung und Planung bis hin zur Durchführung, an.


>> Besuchen Sie 64 weitere Partner auf boerse-social.com/partner







Aus dem Börse Social Magazine #12
(Dezember 2017)





Börse Social Magazine Abo

1 Jahr, 12 Augaben, 77 Euro.
Ca. 100 Seiten im Monat, ca. 1200 Seiten Print A4 gesamt. Das Abo endet nach Ablauf automatisch.
by the way: Die Heftrücken aneinandergereiht werden im Bücherregal den ATX-Chart ergeben, der rote Balken ist stets der Stand vom Monatsultimo.
>> Abo bestellen


Prime Content Magazine