Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Exportpreis 2024: Auszeichnungen für Exportleistungen der heimischen Tourismus- und Freizeitbranche

18.06.2024, 3048 Zeichen
Wien (OTS) - Gestern wurde in der Wiener Hofburg der österreichische Exportpreis an erfolgreiche Exportunternehmen verliehen. Mit den Auszeichnungen in Gold, Silber, und Bronze wurden auch die überdurchschnittlichen Leistungen der österreichischen Tourismus- und Freizeitbetriebe gewürdigt, die durch die Betreuung ausländischer Gäste einen wesentlichen Beitrag zum Dienstleistungsexport leisten. Die Einnahmen von ausländischen Gästen sind eine wesentliche Säule der österreichischen Leistungsbilanz. Sie erreichten im Vorjahr 23,1 Mrd. Euro und lagen damit nominell um rund 13 % über dem Niveau vor Ausbruch der Pandemie.
„Betriebe, die sich tagtäglich um ihre Gäste kümmern und mit viel Engagement die österreichische Gastfreundschaft leben, werden beim Exportpreis vor den Vorhang geholt“, zeigt sich Bundesspartenobmann Robert Seeber (WKÖ) sichtlich erfreut.
In der Kategorie „Tourismus und Freizeitwirtschaft“ wurde die Imlauer Hotel & Restaurant Ges.m.b.H. mit Gold ausgezeichnet. Silber ging an die Wiener Privatklinik Betriebs-GmbH & Co KG und Bronze an die Mondial GmbH & Co KG aus Wien.
Die Imlauer Hotel & Restaurant Ges.m.b.H., konnte sich mit viel Engagement, Mut und Investitionsrisiko vom kleinen Tourismusbetrieb zum Marktführer und international bekannten Hotelmarke mit Standorten in Salzburg, Wien & der Steiermark mausern. Mit einem Anteil von 72% ausländischen Gästen wurde im Jahr 2023 ein neuer Rekord aufgestellt. Die Gäste kommen hauptsächlich aus Deutschland, den Niederlanden, Großbritannien, aber auch aus den USA und aus dem arabischen Raum. Die Verleihung erfolgte an Firmeninhaber Georg Imlauer und seinen Sohn Prok. Thomas Imlauer.
Seitens der Wiener Privatklinik Betriebs-GmbH & Co KG (WPK) wurde die Auszeichnung von der Geschäftsführung durch Claudia Cecconi und Thomas Ebm entgegengenommen. Vom Unternehmen wird personalisierte Medizin mit maßgeschneidertem Service geboten, um der steigenden internationalen Nachfrage gerecht zu werden. Die Wiener Privatklinik verzeichnet Patientenströme aus Märkten wie Deutschland, der Ukraine, Rumänien und den Vereinigten Arabischen Emiraten. Beeindruckendes Wachstum zeigt sich zudem auf neuen Märkten wie Georgien, Mazedonien, Serbien und Slowenien.
Die Mondial GmbH & Co KG ist eines der größten familiengeführten Full-Service Tourismusunternehmen in Österreich. Die Incoming-Gäste bzw. Gästegruppen und die Kongressteilnehmer kommen hauptsächlich aus dem Ausland wie aus den USA, aus dem asiatischen Raum oder dem arabischen Raum. Im Bereich Tour Operator reisen viele Gäste aus Deutschland und Österreich an. Der Preis wurde an Geschäftsführer Gregor Kadanka und Marketingchefin Kathrin Hoffmann überreicht.
Robert Seeber gratuliert den drei Preisträgern sehr herzlich und sieht den Exportpreis als wichtige Veranstaltung, um die beeindruckenden Leistungen der Tourismus- und Freizeitbranche entsprechend zu würdigen: „Unsere Unternehmen tragen maßgeblich zur Wertschöpfung bei und leisten einen großen Beitrag zum Wohlstand in Österreich“, so der Branchenvertreter abschließend. (PWK230/ES)

BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

Börsenradio Live-Blick, Mi. 24.7.24: DAX startet leichter, Deutsche Bank abverkauft, Sartorius-Comeback, Immofinanz/CPI-Fusion?


 

Aktien auf dem Radar:Warimpex, CA Immo, FACC, Austriacard Holdings AG, Addiko Bank, Polytec Group, Telekom Austria, Erste Group, Immofinanz, Rosenbauer, VIG, Gurktaler AG Stamm, Gurktaler AG VZ, Marinomed Biotech, S Immo, Wiener Privatbank, Oberbank AG Stamm, Agrana, Amag, EVN, Flughafen Wien, Österreichische Post, Uniqa, Wienerberger, SAP, Sartorius, RWE, Vonovia SE, Siemens Energy, Siemens Healthineers, DAIMLER TRUCK HLD....


Random Partner

Liechtensteinische Landesbank (Österreich) AG
Die Liechtensteinische Landesbank (Österreich) AG ist mit einem betreuten Vermögen von mehr als 22 Mrd. Euro und über 230 Mitarbeitenden (per 30.6.2019) Österreichs führende Vermögensverwaltungsbank. Die eigenständige österreichische Vollbank ist darüber hinaus auch in den Ländern Zentral- und Osteuropas, in Italien und Deutschland tätig. Als 100-prozentige Tochter der Liechtensteinischen Landesbank AG (LLB), Vaduz profitiert die LLB Österreich zusätzlich von der Stabilität und höchsten Bonität ihrer Eigentümerin.

>> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Mehr aktuelle OTS-Meldungen HIER