Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Inbox: "Unsere kurzfristige Aktienmarktempfehlung bleibt auf Verkauf"


Daimler
Akt. Indikation:  63.91 / 64.03
Uhrzeit:  08:46:59
Veränderung zu letztem SK:  0.60%
Letzter SK:  63.59 ( 0.62%)

24.06.2018

Zugemailt von / gefunden bei: Raiffeisen Research (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Aus dem wöchentlichen Marktausblick von Raiffeisen Research: Seitdem wir unsere kurzfristige Aktienmarkt-Empfehlung letzten Freitag auf Verkauf gedreht haben, haben die meisten Börsen deutlich nachgegeben. Das gilt insbesondere für Asien (Hongkong 6-Monatstief, Korea und MSCI EM 9 Monatstief, Festland-China 1-Jahrestief), aber auch die meisten übrigen Märkte tendierten deutlich schwächer. Haupttreiber dahinter sind aus unserer Sicht die befürchtete weitere Eskalation der Handelskriegsrhetorik und wachsendes Bewusstsein am Markt für deren negative Konsequenzen. So hat Daimler am Mittwoch mit einer Gewinnwarnung eindrucksvoll vor den negativen Konsequenzen gewarnt und den ganzen europäischen Automobilsektor nach unten gezogen. Aber auch der Rückgang eines wichtigen US-Konjunkturbarometers, des Philly Fed Index, auf ein 11⁄2Jahrestief am Donnerstag kann als Anzeichen interpretiert werden, dass die US-Firmen zunehmend besorgter über die negativen Geschäftskonsequenzen werden. Auch kommende Woche sollten die meisten Konjunktur-Vorlaufindikatoren (z.B. ifo) weiter nachgeben, was die Marktstimmung kaum verbessern dürfte.

Da letztendlich niemand an einer Beschädigung der Weltwirtschaft durch einen eskalierenden Handelskrieg interessiert sein kann (auch nicht die – Unternehmer-dominierten – US-Republikaner), hoffen wir immer noch, dass die gegenseitigen Drohungen letztendlich nicht weit genug umgesetzt werden, um die Konjunktur ernsthaft zu beschädigen. Der langfristige Aufwärtstrend auf den Aktienmärkten bleibt in dem Fall intakt und die aktuelle Bewegung würde sich auf eine Korrektur beschränken. Allerdings erwarten wir selbst in diesem (positiven) Fall, dass sich die Drohkulisse aus gegenseitigen Handelssanktionen zuerst noch weiter aufbaut, um maximalen Druck für Verhandlungen zu schaffen. Das sollte für eine deutliche Marktkorrektur ausreichen, die tief genug geht, um anschließend wieder kurzfristige Kaufsignale unserer entsprechenden Aktienmarktindikatoren auszulösen (wie schon im Frühjahr). Der bisherige bescheidene Aktienmarktrückgang qualifiziert sich dafür bei weitem noch nicht, unsere kurzfristige Aktienmarktempfehlung bleibt deshalb auf Verkauf.

Company im Artikel

Daimler

 
Mitglied in der BSN Peer-Group Auto, Motor und Zulieferer
Show latest Report (16.06.2018)
 



Buy, Sell, Aktien, Handeln, Trade, Kurs http://www.shutterstock.com/de/pic-132837878/stock-photo-dices-cubes-to-trader-cubes-with-the-words-sell-buy-on-financial-chart-as-background-selective.html © www.shutterstock.com



Aktien auf dem Radar:FACC, Pierer Mobility, Rosenbauer, Austriacard Holdings AG, EuroTeleSites AG, Flughafen Wien, Telekom Austria, Immofinanz, CA Immo, OMV, EVN, Semperit, voestalpine, Wienerberger, AT&S, Agrana, Amag, Erste Group, Mayr-Melnhof, Österreichische Post, Uniqa, VIG, Merck KGaA, Covestro, Siemens Healthineers, Brenntag, RWE, Deutsche Post, Infineon, Bayer, adidas.

(BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Random Partner #goboersewien

Wienerberger
Wienerberger ist der größte Ziegelproduzent weltweit. Das Unternehmen vereinigt die Geschäftsbereiche Clay Building Materials und Pipes & Pavers. Der Wertschöpfungsprozess ist die Fertigung und die Vermarktung von Baustoffen und Systemlösungen für Gebäude und Infrastruktur.

>> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/goboersewien


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A2VYE4
AT0000A37NX2
AT0000A3CT72
Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    #gabb #1624

    Featured Partner Video

    Italiens Leichtathletik-Fans

    Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 10. Juni 2024 E-Mail: sporttagebuch.michael@gmail.com Instagram: @das_sporttagebuch Twitter: @Sporttagebuch_
    Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 10. ...

    Books josefchladek.com

    Stefania Rössl & Massimo Sordi (eds.)
    Index Naturae
    2023
    Skinnerboox

    Sebastián Bruno
    Duelos y Quebrantos
    2018
    ediciones anómalas

    Horst Pannwitz
    Berlin. Symphonie einer Weltstadt
    1959
    Ernst Staneck Verlag

    Kurama
    erotiCANA
    2023
    in)(between gallery

    Eron Rauch
    Heartland
    2023
    Self published

    Inbox: "Unsere kurzfristige Aktienmarktempfehlung bleibt auf Verkauf"


    24.06.2018, 3075 Zeichen

    24.06.2018

    Zugemailt von / gefunden bei: Raiffeisen Research (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

    Aus dem wöchentlichen Marktausblick von Raiffeisen Research: Seitdem wir unsere kurzfristige Aktienmarkt-Empfehlung letzten Freitag auf Verkauf gedreht haben, haben die meisten Börsen deutlich nachgegeben. Das gilt insbesondere für Asien (Hongkong 6-Monatstief, Korea und MSCI EM 9 Monatstief, Festland-China 1-Jahrestief), aber auch die meisten übrigen Märkte tendierten deutlich schwächer. Haupttreiber dahinter sind aus unserer Sicht die befürchtete weitere Eskalation der Handelskriegsrhetorik und wachsendes Bewusstsein am Markt für deren negative Konsequenzen. So hat Daimler am Mittwoch mit einer Gewinnwarnung eindrucksvoll vor den negativen Konsequenzen gewarnt und den ganzen europäischen Automobilsektor nach unten gezogen. Aber auch der Rückgang eines wichtigen US-Konjunkturbarometers, des Philly Fed Index, auf ein 11⁄2Jahrestief am Donnerstag kann als Anzeichen interpretiert werden, dass die US-Firmen zunehmend besorgter über die negativen Geschäftskonsequenzen werden. Auch kommende Woche sollten die meisten Konjunktur-Vorlaufindikatoren (z.B. ifo) weiter nachgeben, was die Marktstimmung kaum verbessern dürfte.

    Da letztendlich niemand an einer Beschädigung der Weltwirtschaft durch einen eskalierenden Handelskrieg interessiert sein kann (auch nicht die – Unternehmer-dominierten – US-Republikaner), hoffen wir immer noch, dass die gegenseitigen Drohungen letztendlich nicht weit genug umgesetzt werden, um die Konjunktur ernsthaft zu beschädigen. Der langfristige Aufwärtstrend auf den Aktienmärkten bleibt in dem Fall intakt und die aktuelle Bewegung würde sich auf eine Korrektur beschränken. Allerdings erwarten wir selbst in diesem (positiven) Fall, dass sich die Drohkulisse aus gegenseitigen Handelssanktionen zuerst noch weiter aufbaut, um maximalen Druck für Verhandlungen zu schaffen. Das sollte für eine deutliche Marktkorrektur ausreichen, die tief genug geht, um anschließend wieder kurzfristige Kaufsignale unserer entsprechenden Aktienmarktindikatoren auszulösen (wie schon im Frühjahr). Der bisherige bescheidene Aktienmarktrückgang qualifiziert sich dafür bei weitem noch nicht, unsere kurzfristige Aktienmarktempfehlung bleibt deshalb auf Verkauf.

    Company im Artikel

    Daimler

     
    Mitglied in der BSN Peer-Group Auto, Motor und Zulieferer
    Show latest Report (16.06.2018)
     



    Buy, Sell, Aktien, Handeln, Trade, Kurs http://www.shutterstock.com/de/pic-132837878/stock-photo-dices-cubes-to-trader-cubes-with-the-words-sell-buy-on-financial-chart-as-background-selective.html © www.shutterstock.com





    BSN Podcasts
    Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

    ABC Audio Business Chart #109: Wie viel Extremwetterereignisse kosten (Josef Obergantschnig)




    Daimler
    Akt. Indikation:  63.91 / 64.03
    Uhrzeit:  08:46:59
    Veränderung zu letztem SK:  0.60%
    Letzter SK:  63.59 ( 0.62%)



     

    Bildnachweis

    1. Buy, Sell, Aktien, Handeln, Trade, Kurs http://www.shutterstock.com/de/pic-132837878/stock-photo-dices-cubes-to-trader-cubes-with-the-words-sell-buy-on-financial-chart-as-background-selective.html , (© www.shutterstock.com)   >> Öffnen auf photaq.com

    Aktien auf dem Radar:FACC, Pierer Mobility, Rosenbauer, Austriacard Holdings AG, EuroTeleSites AG, Flughafen Wien, Telekom Austria, Immofinanz, CA Immo, OMV, EVN, Semperit, voestalpine, Wienerberger, AT&S, Agrana, Amag, Erste Group, Mayr-Melnhof, Österreichische Post, Uniqa, VIG, Merck KGaA, Covestro, Siemens Healthineers, Brenntag, RWE, Deutsche Post, Infineon, Bayer, adidas.


    Random Partner

    Wienerberger
    Wienerberger ist der größte Ziegelproduzent weltweit. Das Unternehmen vereinigt die Geschäftsbereiche Clay Building Materials und Pipes & Pavers. Der Wertschöpfungsprozess ist die Fertigung und die Vermarktung von Baustoffen und Systemlösungen für Gebäude und Infrastruktur.

    >> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Buy, Sell, Aktien, Handeln, Trade, Kurs http://www.shutterstock.com/de/pic-132837878/stock-photo-dices-cubes-to-trader-cubes-with-the-words-sell-buy-on-financial-chart-as-background-selective.html, (© www.shutterstock.com)


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A2VYE4
    AT0000A37NX2
    AT0000A3CT72
    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      #gabb #1624

      Featured Partner Video

      Italiens Leichtathletik-Fans

      Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 10. Juni 2024 E-Mail: sporttagebuch.michael@gmail.com Instagram: @das_sporttagebuch Twitter: @Sporttagebuch_
      Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 10. ...

      Books josefchladek.com

      Emil Schulthess & Hans Ulrich Meier
      27000 Kilometer im Auto durch die USA
      1953
      Conzett & Huber

      Federico Renzaglia
      Bonifica
      2024
      Self published

      Martin Parr
      The Last Resort
      1986
      Promenade Press

      Horst Pannwitz
      Berlin. Symphonie einer Weltstadt
      1959
      Ernst Staneck Verlag

      Shōji Ueda
      Brilliant Scenes: Shoji Ueda Photo Album
      1981
      Nippon Camera