Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Inbox: Flughafen Wien: Deutliches Passagierplus im Februar


Flughafen Wien
Akt. Indikation:  33.43 / 35.18
Uhrzeit:  09:02:02
Veränderung zu letztem SK:  0.02%
Letzter SK:  34.30 ( 0.00%)

13.03.2018

Im Februar 2018 stieg das Passagieraufkommen der Flughafen-Wien-Gruppe (Flughafen Wien , Malta Airport und Flughafen Kosice) deutlich um 8,8% auf 1,9 Mio. Reisende. Kumuliert von Jänner bis Februar 2018 nahm das Passagieraufkommen um 6,7% auf 3,7 Mio. Reisende zu. Der Standort Flughafen Wien entwickelte sich mit einem Passagierplus von 4,2% von Jänner bis Februar 2018 ebenfalls positiv.

Am Standort Flughafen Wien stieg das Passagieraufkommen im Februar um 6,5% gegenüber dem Februar des Vorjahres auf 1.483.432 Reisende stark an. Die Anzahl der Lokalpassagiere nahm um 5,9% zu, die Anzahl der Transferpassagiere stieg um 9,6% an. Die Flugbewegungen entwickelten sich im Februar 2018 mit plus 1,8% gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres ebenfalls deutlich positiv. Beim Frachtaufkommen verzeichnete der Flughafen Wien einen Anstieg von 3,5% im Vergleich zum Februar des Vorjahres.
 
Das Passagieraufkommen am Flughafen Wien nach Osteuropa stieg im Februar 2018 um 11,0% an. Westeuropa verzeichnete ein Plus von 5,2%. Das Passagieraufkommen in den Fernen Osten stieg im Februar 2018 um 22,4% an, jenes in den Nahen und Mittleren Osten sank um 7,3%. Nach Nordamerika sank das Passagieraufkommen um 4,1%, nach Afrika entwickelte sich das Passagieraufkommen mit plus 37,8% positiv.
 
Ein starkes Passagierplus gab es im Februar 2018 für den Flughafen Malta mit einem Zuwachs um 18,0%. Auch in Kosice gab es einen erfreulichen Anstieg um 27,6%.

Company im Artikel

Flughafen Wien

 
Mitglied in der BSN Peer-Group Luftfahrt & Reise
Show latest Report (10.03.2018)
 
Für Zusatzliquidität im Orderbuch der Flughafen Wien-Aktien sorgen die Wood & Company Financial Services als Specialist sowie die Market Maker Erste Group Bank AG, Hauck & Aufhäuser, Hudson River Trading Europe, Raiffeisen Centrobank AG, Société Générale S.A. und Virtu Financial Ireland Limited, Klick auf Institut/Bank öffnet Übersicht.



Vienna International Airport, Flughafen Wien © Aussendung


Aktien auf dem Radar: SBO , Österreichische Post , UBM , Valneva , Bawag Group , Polytec , Semperit , Strabag , Andritz , Agrana , AMS , Porr , FACC , voestalpine , Amag , S Immo , DO&CO , Fabasoft , AT&S , Kapsch TrafficCom , Lenzing , OMV , Palfinger , RBI , Rosenbauer , Wienerberger , Zumtobel , Oberbank AG Stamm , EVN , Warimpex , Lufthansa.

(BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Random Partner #goboersewien

EXAA Abwicklungsstelle für Energieprodukte AG
Die EXAA Abwicklungsstelle für Energieprodukte AG ist die führende österreichische Energiebörse mit einer breiten heimischen sowie internationalen Kundenbasis und einem länderübergreifenden Produktportfolio. Die Energiebörse versteht sich als Partner für alle Akteure am europäischen Energiemarkt und erschließt kontinuierlich neue Geschäftsfelder, um weiter nachhaltig zu wachsen.

>> Besuchen Sie 64 weitere Partner auf boerse-social.com/goboersewien


Meistgelesen
>> mehr

Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr

Featured Partner Video

Build Your Dreams – mit BYD auf der Überholspur?

Morgens acht Uhr in Frankfurt: Stau. Alle Fahrzeugmarken stehen sich die Reifen platt und warten auf ein Weiterkommen. Nicht dabei: Fahrzeuge von BYD. In China Marktführer und im Autoland Deut...

Inbox: Flughafen Wien: Deutliches Passagierplus im Februar


13.03.2018

13.03.2018

Im Februar 2018 stieg das Passagieraufkommen der Flughafen-Wien-Gruppe (Flughafen Wien , Malta Airport und Flughafen Kosice) deutlich um 8,8% auf 1,9 Mio. Reisende. Kumuliert von Jänner bis Februar 2018 nahm das Passagieraufkommen um 6,7% auf 3,7 Mio. Reisende zu. Der Standort Flughafen Wien entwickelte sich mit einem Passagierplus von 4,2% von Jänner bis Februar 2018 ebenfalls positiv.

Am Standort Flughafen Wien stieg das Passagieraufkommen im Februar um 6,5% gegenüber dem Februar des Vorjahres auf 1.483.432 Reisende stark an. Die Anzahl der Lokalpassagiere nahm um 5,9% zu, die Anzahl der Transferpassagiere stieg um 9,6% an. Die Flugbewegungen entwickelten sich im Februar 2018 mit plus 1,8% gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres ebenfalls deutlich positiv. Beim Frachtaufkommen verzeichnete der Flughafen Wien einen Anstieg von 3,5% im Vergleich zum Februar des Vorjahres.
 
Das Passagieraufkommen am Flughafen Wien nach Osteuropa stieg im Februar 2018 um 11,0% an. Westeuropa verzeichnete ein Plus von 5,2%. Das Passagieraufkommen in den Fernen Osten stieg im Februar 2018 um 22,4% an, jenes in den Nahen und Mittleren Osten sank um 7,3%. Nach Nordamerika sank das Passagieraufkommen um 4,1%, nach Afrika entwickelte sich das Passagieraufkommen mit plus 37,8% positiv.
 
Ein starkes Passagierplus gab es im Februar 2018 für den Flughafen Malta mit einem Zuwachs um 18,0%. Auch in Kosice gab es einen erfreulichen Anstieg um 27,6%.

Company im Artikel

Flughafen Wien

 
Mitglied in der BSN Peer-Group Luftfahrt & Reise
Show latest Report (10.03.2018)
 
Für Zusatzliquidität im Orderbuch der Flughafen Wien-Aktien sorgen die Wood & Company Financial Services als Specialist sowie die Market Maker Erste Group Bank AG, Hauck & Aufhäuser, Hudson River Trading Europe, Raiffeisen Centrobank AG, Société Générale S.A. und Virtu Financial Ireland Limited, Klick auf Institut/Bank öffnet Übersicht.



Vienna International Airport, Flughafen Wien © Aussendung




Flughafen Wien
Akt. Indikation:  33.43 / 35.18
Uhrzeit:  09:02:02
Veränderung zu letztem SK:  0.02%
Letzter SK:  34.30 ( 0.00%)




Live-Kursliste, BSNgine
 
 
 
 


Bildnachweis

1. Vienna International Airport, Flughafen Wien , (© Aussendung)   >> Öffnen auf photaq.com

Aktien auf dem Radar: SBO , Österreichische Post , UBM , Valneva , Bawag Group , Polytec , Semperit , Strabag , Andritz , Agrana , AMS , Porr , FACC , voestalpine , Amag , S Immo , DO&CO , Fabasoft , AT&S , Kapsch TrafficCom , Lenzing , OMV , Palfinger , RBI , Rosenbauer , Wienerberger , Zumtobel , Oberbank AG Stamm , EVN , Warimpex , Lufthansa.


Random Partner

EXAA Abwicklungsstelle für Energieprodukte AG
Die EXAA Abwicklungsstelle für Energieprodukte AG ist die führende österreichische Energiebörse mit einer breiten heimischen sowie internationalen Kundenbasis und einem länderübergreifenden Produktportfolio. Die Energiebörse versteht sich als Partner für alle Akteure am europäischen Energiemarkt und erschließt kontinuierlich neue Geschäftsfelder, um weiter nachhaltig zu wachsen.

>> Besuchen Sie 64 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Vienna International Airport, Flughafen Wien, (© Aussendung)


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten



Meistgelesen
>> mehr

Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr

Featured Partner Video

Build Your Dreams – mit BYD auf der Überholspur?

Morgens acht Uhr in Frankfurt: Stau. Alle Fahrzeugmarken stehen sich die Reifen platt und warten auf ein Weiterkommen. Nicht dabei: Fahrzeuge von BYD. In China Marktführer und im Autoland Deut...