Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Personensuche Julian Jäger (Flughafen Wien, Board Member) - 204 Treffer

16.04.2020

Die Krise als Chance für den Weiterbildungsmarkt?

Wien (OTS) - Freischaffende wie Trainer und Coaches sind besonders von der Corona-Krise betroffen – sie dürfen nicht arbeiten, zumindest nicht „Face to Face“, also im direkten Kontakt. Deshalb arbeiten viele Bildungsinstitute und Trainer mit Hochdruck daran, ihre Weiterbildungsangebote zu digitalisieren. Doch ist das wirklich sinnvoll? Ist webbasierte Weiterbildung genauso effektiv oder sogar effektiver als das altbekannte Lernen in direktem Kontakt mit dem Trainer? Wir haben uns Studien dazu angeschaut und heimische Topmanager befragt. Sitzman et al. (2006) untersuchten 96 Studien, welche sich mit dem Vergleich der Effektivität von webbasiertem Unterricht und traditionellem „face-to-face“ Unterricht beschäftigten. Das erste erstaunliche Ergebnis hierbei war, dass keiner der beiden Unterrichtsformen einen großen Vorteil mit sich bringt. Die Unterschiede in der Effektivität liegen weniger im Faktor der Technologie als viel mehr im Aufbau des Kurses selbst. Das heißt, es bestimmt nicht das Lernformat, sondern ...


02.03.2020

Flughafen Wien hebt Dividende an - Unsicherheit wegen Corona

Die Flughafen Wien Gruppe hat 2019 Umsätze in Höhe von 857,6 Mio Euro erwirtschaftet (+7,2 Prozent). Das Periodenergebnis ist um 15,7 Prozent auf 175,7 Mio. Euro gestiegen, das EBIT um 14,3 Prozent auf 252,3 Mio. Euro. „Mit einem Anstieg von +7,2% beim Umsatz und +15,7% beim Nettoergebnis entwickelt sich die Flughafen Wien AG sehr gut. Daher werden wir der Hauptversammlung eine Anhebung der Dividende um 27,0 Prozent auf 1,13 Euro/Aktie vorschlagen, davon profitieren auch die Mitarbeiter", erläutert Vorstand Günther Ofner. In Bezug auf die Ergebnisguidance gibt es hohe Unsicherheit in der Einschätzung der Auswirkungen des Corona-Virus-Phänomens, "aber die Erreichung der Ergebnisguidance 2020 scheint noch erreichbar", so Ofner. Er geht davon aus, dass in vier bis sechs Wochen eine bessere Abschätzung möglich sein sollte. Zur Ergebnissicherung wird vorsorglich ein Sparpaket geschnürt. "Bisher ist es aber historisch gesehen bei derartigen externen Schocks nur vorübergehend zu Wachstumsdellen gekommen“, so Ofner. ...


02.03.2020

Flughafen Wien AG / Bilanz 2019: Flughafen-Wien-Gruppe mit Plus bei Umsatz und Ergebnis...

[pic1]Corporate News übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich. Geschäftszahlen/Bilanz/Vorläufige Jahresergebnisse Wien-Flughafen - 2019-Bilanz: UMSATZPLUS auf EUR 857,6 Mio. (+7,2%)\nNETTOERGEBNIS [1] steigt auf EUR 175,7 Mio. (+15,7%)\nDIVIDENDENERHÖHUNG für 2019 auf EUR 1,13 Aktie (+27,0%) vorgeschlagen\nErgebnis- und Verkehrsausblick für 2020: Derzeit hohe Unsicherheit in der Abschätzung der Auswirkungen des Corona-Virus-Phänomens, aber Verkehrsprognose (+3% bis +5%) und Ergebnisguidance noch erreichbar - in 4 bis 6 Wochen sollte genauere Einschätzung möglich sein. Zur Ergebnissicherung wird vorsorglich ein Sparpaket geschnürt. Bisher ist es historisch gesehen bei derartigen externen Schocks nur vorübergehend zu Wachstumsdellen gekommen\nVERKEHRSENTWICKLUNG 1. JÄNNER BIS 27. FEBRUAR 2020: Bisher Plus von 9,8% bei Passagieren, in den letzten Tagen aber starke Abschwächung festzustellen\nENGSTE KOOPERATION MIT BEHÖRDEN zum Schutz von Passagieren und MitarbeiterInnen\n2019: ...


02.03.2020

Flughafen Wien AG / Business Results in 2019: Flughafen Wien Generates Higher Revenue a...

[pic1]Corporate news transmitted by euro adhoc with the aim of a Europe-wide distribution. The issuer is responsible for the content of this announcement. Financial Figures/Balance Sheet/Preliminary financial results Vienna International Airport - 2019 results: REVENUE INCREASE to EUR 857.6 million (+7.2%)\nNET PROFIT FOR THE PERIOD [1] up to EUR 175.7 million (+15.7%)\nDIVIDEND RISE proposed for 2019 to EUR 1.13/share (+27.0%)\nEarnings and traffic outlook for 2020: Currently high uncertainty with regard to estimate of effects of the coronavirus phenomenon, but traffic forecast (+3% to +5%) and earnings guidance still achievable. A better assessment will be possible in 4 to 6 weeks. A cost-cutting package to safeguard earnings will be introduced nevertheless. From a historic point of view, such external shocks have only resulted in a temporary reduction of growth\nTRAFFIC DEVELOPMENT 1 JANUARY UNTIL 27 FEBRUARY 2020: So far passenger growth of +9.8%, in the last couple of days, however, a strong weakening ...


21.01.2020

FWAG: Strong Passenger Growth: Flughafen Wien Group Handles 39.5 Million Passengers (+1...

[pic1]Corporate news transmitted by euro adhoc with the aim of a Europe-wide distribution. The issuer is responsible for the content of this announcement. No Keyword/Traffic results 2019/Forecast 2020 Vienna Airport - Strong Passenger Growth: Flughafen Wien Group Handles 39.5 Million Passengers (+15.0%) in 2019, 31.7 Million Passengers at Vienna Airport (+17.1%) Only very restrained growth possible at Vienna Airport as of 2020 due to a lack of slots in peak times * Forecast for 2020: passenger growth of 3-4% in the Flughafen Wien Group and 3- 5% at Vienna Airport Positive earnings outlook for 2020: revenue increase to EUR 870 million, rise in the net profit to EUR 180 million and significantly higher dividends expected\nVienna Airport to invest about EUR 230 million in 2020\nThe year 2019 was characterised by strong passenger growth. 39.5 million travellers (+15.0%) were registered by the Flughafen Wien Group (Vienna Airport and the foreign strategic investments in Malta Airport and Kosice Airport). Vienna ...


21.01.2020

Flughafen Wien AG / Starkes Passagierwachstum: Flughafen-Wien-Gruppe mit 39,5 Mio. Pass...

[pic1]Corporate News übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich. kein Stichwort/Verkehrsergebnisse 2019/Prognose 2020 Wien-Flughafen - Starkes Passagierwachstum: Flughafen-Wien-Gruppe mit 39,5 Mio. Passagieren (+15,0%) in 2019, 31,7 Mio. Passagiere (+17,1%) am Flughafen Wien Aufgrund fehlender Slots in den Spitzenzeiten ab 2020 nur noch sehr gebremstes Wachstum am Flughafen Wien möglich * Prognose für 2020: Passagierwachstum bei Flughafen-Wien-Gruppe von +3% bis +4% und am Standort Wien von +3% bis +5% * Positiver Ergebnisausblick für 2020: Anstieg bei Umsatz auf EUR 870 Mio. und bei Ergebnis auf EUR 180 Mio. sowie deutlich höhere Dividende erwartet - Flughafen Wien investiert 2020 rund EUR 230 Mio. 2019 war von einem starken Passagierwachstum geprägt: 39,5 Mio. Reisende (+15,0%) verzeichnete die Flughafen-Wien-Gruppe (inklusive der Beteiligungen Malta und Kosice) - der Standort Wien knackte mit 31,7 Mio. Reisenden (+17,1%) einen neuen Passagierrekord. 2020 wird die Kurve ...


20.12.2019

Messages, Dezember 2019

Arbeitsgemeinschaft Österreichischer Verkehrsflughäfen: Österreichische Flughäfen reduzieren ihre CO2-Emissionen bis 2050 auf Null, Julian Jäger, Präsident AÖV und Vorstand Flughafen Wien AG, und Gerhard Widmann, Vizepräsident AÖV und Geschäftsführer Flughafen Graz; Credit: AÖV



11.12.2019

Österreichische Flughäfen reduzieren ihre CO2-Emissionen bis 2050 auf Null

Wien (OTS) - Die Flughäfen Graz, Innsbruck, Klagenfurt, Linz, Salzburg und Wien streben den CO2-emissionsfreien Betrieb bis spätestens 2050 an. Bis dahin sollen die von den Airports verursachten CO2-Emissionen auf Null reduziert werden. Ein entsprechender Beschluss für ein „CO2 Zero Emissions 2050-Programm“ wurde gemeinsam verabschiedet. Die österreichischen Verkehrsflughäfen in der Arbeitsgemeinschaft der österreichischen Verkehrsflughäfen (AÖV) leisten damit einen nachhaltigen Beitrag zum Klimaschutz. Seit 2010 haben die Flughäfen ihren CO2-Ausstoß um mehr als 60% reduziert. 2018 wurden global über vier Milliarden Passagiere gezählt. Der CO2-Ausstoß der weltweiten Luftfahrt ist aber vergleichsweise gering: Tatsächlich ist die Luftfahrt für nur rund 2,7 % der weltweiten CO2-Emissionen verantwortlich. Innereuropäisch liegt diese Zahl bloß bei 0,52 %. Der Anteil der österreichischen Luftfahrt am CO2-Ausstoß Österreichs beträgt sogar nur 0,16 %. Dennoch setzen die heimischen Airports zahlreiche Maßnahmen zur ...


08.12.2019

21st Austria weekly - Zumtobel, Vienna Airport, Porr, OMV (03/12/2019)

[pic1] Zumtobel: The lightning group Zumtobel slightly increased Group revenues by 1.5% to Euro 603.8 mn in the first half of 2019/20. This positive result is primarily attributable to the core markets of the D/A/CH region (Germany, Austria, Switzerland), with a 5.5% increase in revenues, and the seasonally strong autumn months. Group EBIT adjusted for special effects amounted to Euro 43.9 mn, up 77.1% on the first half of the 2018/19 financial year. The company thus increased the adjusted return on sales from 4.2% to 7.3%. The positive development of the Group’s profitability is attributable to the slight increase in revenues and cost savings. As a result, net profit for the period rose from Euro 8.8 mn to Euro 24.7 mn. “After several very challenging financial years, the current company performance is a confirmation of the path the Zumtobel Group has taken: Despite unfavourable market conditions, we were able to close the first half of the 2019/20 financial year with a slight improvement in revenues and a ...


04.12.2019

Flughafen Wien ehrt Niki Lauda mit "Niki Lauda Allee"

Die Zufahrtstraße zum VIP Terminal und General Aviation Center (GAC) am Flughafen Wien wird künftig den Namen „Niki Lauda Allee“ tragen. "Niki Lauda war nicht nur eine der großen Persönlichkeiten dieses Landes, er war auch intensiv mit der Luftfahrt verbunden. Zum dauernden, ehrenden Andenken wird ihm daher am Flughafen Wien die „Niki Lauda Allee“ gewidmet, gemeinsam mit einer Gedenktafel am VIP Terminal", wie der Flughafen mitteilt. Die Wahl sei dabei auf die Zufahrt zum VIP Terminal und General Aviation Center gefallen. So wird eine Straße Niki Laudas Namen tragen, zu der er selbst einen sehr engen Bezug hatte: Der dreifache Formel-1-Weltmeister ist regelmäßig vom GAC mit seinem Privatflugzeug selbst als Pilot in die weite Welt gestartet bzw. von dort zurückgekehrt. „Niki Lauda war eine sportliche Ausnahmepersönlichkeit und hat die Luftfahrt wesentlich geprägt. Wir freuen uns, dass seine Witwe Birgit Lauda zugestimmt hat, ihm zu Ehren mit dieser Allee ein dauerhaftes Denkmal am Flughafen Wien zu setzen. ...



Ausgewählte Events von BSN-Partnern


Meistgelesen
>> mehr





Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    Ausgewählte Events von BSN-Partnern


    Meistgelesen
    >> mehr





    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr